1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

2D Games: pure Java oder OpenGL?

Dieses Thema im Forum "Android App Entwicklung" wurde erstellt von maho, 10.06.2010.

  1. maho, 10.06.2010 #1
    maho

    maho Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    42
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    20.01.2010
    Phone:
    Nexus One
    Hallo,

    1) wenn man sagen wir mal ein einfaches 2D Jump&Run erstellen möchte, auf welche Technologie sollte man besser setzen? Nur Java oder OpenGL?

    2) Wie sieht es bei den beiden in Bezug auf Akkuverbrauch/Performance aus?

    3) Kann man an einem installierten Spiel erkennen ob es OpenGL verwendet (z.B. Gem Miner)?

    Danke schonmal!
     
  2. Tobiwan, 10.06.2010 #2
    Tobiwan

    Tobiwan Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    149
    Erhaltene Danke:
    122
    Registriert seit:
    11.01.2010
    Moin,

    1) Java und OpenGL sind zwei verschiedene Sachen. Java ist eine Programmiersprache und OpenGL ist eine Bibliothek für 2D- und 3D-Grafik. Diese kannst du zB in Java benutzen. Aber ich glaube, du hast das einfach nur doof formuliert und willst wissen, ob man die OpenGL Bibliothek nutzen soll, oder ob man die Methoden, die Android bereit stellt, nutzen soll.
    Hierzu kann ich dir nur Graphics | Android Developers empfehlen.

    2) Das kommt auf 1. das Gerät, 2. die Komplexität deiner Anwendung und 3. deine Optimierungen im Code an. Ist ja wohl klar, dass auf älteren Androidgeräten grafisch hochwertige Spiele nur bedingt spielbar sind. (wenn überhaupt)
    Die Akkulaufzeit richtet sich entsprechend nach dem Rechenaufwand, den die Hardware betreiben muss. Mehr Leistung -> Mehr Stromverbrauch ;)

    3) Ich wüsste jetzt nicht, woran man das erkennen könnte. Bei 3D Spielen kannst du aber auf jeden Fall davon ausgehen, dass sie OpenGL ES verwenden.

    MfG
     
  3. maho, 10.06.2010 #3
    maho

    maho Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    42
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    20.01.2010
    Phone:
    Nexus One
    1) Ja genau, so meinte ich's :) Danke für die Link!

    Im Prinzip geht es mir darum, so 20 Elemente animiert auf dem Bildschirm flüssig hin und her zu bewegen. Da dachte ich eben, dass wenn der Prozessor eine Art Subprozessor für Grafikbefehle enthält er dann beim Einsatz von OpenGL schneller ist.
     
  4. SeraphimSerapis, 11.06.2010 #4
    SeraphimSerapis

    SeraphimSerapis Android-Guru

    Beiträge:
    3,072
    Erhaltene Danke:
    1,138
    Registriert seit:
    27.02.2009
    Hallo :)

    Für kleinere Spiele kannst du durchaus auch einfach mit Canvas zeichnen.
    Zwar geht auch die Arbeit mit OpenGL ohne das NDK sehr gut, jedoch halte ich OpenGL für viele kleinere Spiele schon fast zu überdimensioniert :)

    Viele Grüße,
    Tim
     
  5. ko5tik, 11.06.2010 #5
    ko5tik

    ko5tik Android-Experte

    Beiträge:
    620
    Erhaltene Danke:
    40
    Registriert seit:
    14.10.2009
    Phone:
    HTC Hero
    Nimm Canvas - es reicht für deine Zwecke aus. Von Open-GL-beschleuniger kriegst du die Berechnungen für die 3D, und Texturenmapping / Shading usw.

    Am Ende landet alles in Raster-Pipileine - genau da wo dein Canvas die Pixeldaten reinschreibt.
     

Diese Seite empfehlen