1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

7 Fragen (OC, Backup, Deinstallation, Anwendungen)

Dieses Thema im Forum "Motorola Milestone Forum" wurde erstellt von FunkyFlyer, 13.11.2010.

  1. FunkyFlyer, 13.11.2010 #1
    FunkyFlyer

    FunkyFlyer Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    28.09.2010
    Hiho!

    Hab mich jetzt schon ein wenig länger mit dem Stein beschäftigt und meine Fragen gesammelt. Derzeit läuft übrigens HONO! v3 drauf (gefällt mir viel besser als CM61RC3 und GOT221)

    Q1: Ich würde mich gern von Facebook und GMail verabschieden, aber deinstallieren funktioniert leider nicht ('Deinstallation fehlgeschlagen').

    - Was kann ich da tun?

    Q2: Gibt's ein funktionierendes Widget, mit dem ich einen beliebigen Player über möglichst große Knöpfe vom Homescreen aus steuern kann? Remoter mag leider nicht und sonst bin ich nicht fündig geworden.
    Ich weiß, dass jeder Player seine eigenen Widgets mitbringt - leider sind die meist unbrauchbar (großes Cover, dafür winzige Kontrollelemente), oder gehören zu einem 'schlechten' Player.
    Perfekt wären Play/Pause (in Zeile 1 - groß), forward und backward (in Zeile 2 - klein) vor dem Cover als Hintergrund. Beliebig einstellbar, wie am PC zB mittels CDArt Display wäre das Optimum.

    - Was könnte ich noch probieren?

    Q3: Wie funktioniert das Undervolting bzw. die Last gesteuerte Takt/Spannungsanpassung? HowTOs gibt's einige (zB von payce) jetzt will ich wissen, ob ich das durchschaut habe:

    Ausgehend von einer Firmware mit OC Support (wie zB HONO, oder GOT)

    • wird die maximale Spannung eingestellt:
    echo 60 > /proc/overclock/max_vsel
    • wird die maximale Frequenz eingestellt:
    echo 1000000 > /proc/overclock/max_rate​
    • werden Betriebszustände definiert:
    echo "1 125000000 18" > /proc/overclock/mpu_opps
    echo "2 250000000 28" > /proc/overclock/mpu_opps
    echo "3 500000000 36" > /proc/overclock/mpu_opps
    • werden die Einstellungen registriert um beim einem Neustart wieder geladen zu werden:
    /system/bin/insmod /sys/module/overclock.ko omap2_clk_init_cpufreq_table_addr=0xc004e4b0
    - Was tut obige Zeile genau?
    - Im Tutorial steht auch, dass es sinnvoll wäre, den Pfad auf die overclock.ko anders zu setzten um von App Updates (Milestone Overclock) zu profitieren. Welchen Nutzen kann das potentiell haben? Steht in dem .ko file neben den Interfaces für's Spannung/Frequenz setzen noch irgendetwas anderes drinnen, das mit Updates verbessert werden könnte?
    - Wie finde ich heraus, welcher Pfad bei mir aktuell gesetzt ist?

    Irgendwie (den Teil kenne ich nur aus den GUIs von Tools wie SetCPU) setzt man noch den Governor (zB onDemand), der nach verschiedenen Regeln zwischen den Betriebszuständen herumschaltet.

    - Wie macht man das, ohne SetCPU und Konsorten? Oder ist es notwendig so ein zusätzliches App laufen zu haben?
    - Gibt es mit obigen Werten 3 Betriebszustände, oder wird auch max_rate max_vsel benutzt? (es wurde ja nicht in mpu_opps eingetragen)
    - Werden nur diese Zustände verwendet, oder dazwischen andere Werte interpoliert (wenn ich zB nur 125000000 und 1000000000 eintrage, kann der Governor auch auf 500000000 takten? Wenn ja, mit welcher vsel?)

    Soviel zur Theorie. In der Praxis sehen meine Einträge aber so aus:
    mpu_opps[4] rate=1350000000 opp_id=4 vseld=62 vsel=76
    Das vseld ist dabei angeblich ein Zusatz aus nadlabak's patch.
    - der Wert in den eckigen Klammern entspricht immer der opp_id? Falls ja: Wozu steht er doppelt drinnen?
    - in den meisten Tutorial werden die Werte ohne $ID= angegeben (echo "1 125000000 18" > ...) - woher kommen da die Unterschiede?
    - Was ist der Unterschied zwischen vseld und dem 'normalem' vsel? Wofür wird es gebraucht?

    Q4: Wenn ich das GPS mit einem Testprogramm einsetze (zB Ulysse Gizmos), dann finde ich gleich mal (~15s) 3-10 Satelliten. Damit kommt dann (nach deutlich längerer Zeit ~30s) eine Verbindung zustande. Allerdings bleibt die nicht lange aufrecht (10 Sekunden ist so der Rekord). Sie wird zwar gleich wieder hergestellt, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das ein Problem sein könnte.
    Warum erwähne ich das? Weil Googlemaps soweit das einzige Programm ist, das bei mir mit GPS funktioniert (und ich bin nicht sicher, ob das da nicht auch über Zellen arbeitet). Entweder die Programme machen einfach nichts, oder sie versuchen eine Verbindung zu bekommen (und werden dann nach 5 Erfolg-losen Minuten von mir beendet). Das betrifft Navis, Geschwindigkeitsmesser und Sport-/Fitnessapps (und ich hab einige probiert).

    Q5: Gerade beim herumspielen mit Overclocking habe ich viel Zeit im Terminal verbracht. Dabei geht mir sehr stark das 'Pfeil nach oben' für die Befehlshistory und die TAB-Autovervollständigung hab. Ich habe bereits gelesen, dass das mit dem Terminal Emulator nicht möglich ist zu erreichen, weils nur ein Frontend für eine dahinter-stehende Shell ist. Für diese Features soll man auf Busybox ausweichen.
    Bevor ich das versuche (ich bin feig, weil mein System gerade gut funktioniert):

    - Was ist der Unterschied zwischen der BB-Installation über die Marketapp und den Bootloader von GOT? Bzw. welche Methode will man verwenden?
    - Bei letzterem gibt's ja auch noch ein paar Pfade per [] bzw. [x] zu setzen - allerdings habe ich keine Erklärung dafür gefunden. Was kann da eingestellt werden?

    Q6: Backups - wie kann ich sinnvoll backuppen?
    Da ich mich in näherer Zukunft noch weiter mit verschiedenen Firmwares spielen will, möchte ich einerseits meine Programme und Einstellungen sowie das ganze System sichern.
    Ich habe gesehen, dass immer wieder Titanium Backup empfohlen wird, allerdings steht bei den meisten Firmwares dabei, dass es Probleme machen wird, solche Backups einzuspielen...
    Mittels AppBrain verwalte ich meine installierten Apps, die Einstellungen würden aber bei einem (für eine Neuinstallation einer anderen Custom Firmware oftmals notwendigen) Wipe weg sein.
    Für das ganze System würde ich OpenRecovery verwenden.

    - Wie sichere ich (möglichst unabhängig von der installierten Firmware) meine Programmeinstellungen?
    - Kann ich, wenn ich Firmware Y ausprobiert und für unbrauchbar befunden habe, sofort wieder auf Firmware X zurück und habe wieder alle Programme und Einstellungen von vor dem Wipe? Muss ich davor wipen und eine frische Firmware X Installation machen, bevor ich zugehöriges Backup einspielen kann?
    - Wird bei OR irgendetwas nicht mitgesichert? Zum Beispiel veränderte Systemdateien wie /proc/overclock/*.*?

    Q7: Durch meine Herumprobiererei mit diversen Firmwares hat sich einiges an Dateien und Ordnern auf meiner Speicherkarte angesammelt.

    - Wie kann ich halbwegs effizient herausfinden, was zu meinem aktuellen System gehört und was gelöscht werden kann?

    Danke für's lesen dieses Monsters! :thumbsup:
    Wer jetzt noch die Energie hat auf einzelne Fragen zu antworten, ist dazu herzlichst eingeladen. Bitte zitiert aber (nur) den Teil auf den ihr antwortet, damit es übersichtlich bleibt.

    mfg, Funky
     
  2. TimeTurn, 13.11.2010 #2
    TimeTurn

    TimeTurn Foren-Inventar

    Beiträge:
    15,109
    Erhaltene Danke:
    2,892
    Registriert seit:
    01.05.2010
    Phone:
    Huawei Nexus 6P
    Tablet:
    Sony Xperia Z2 Tablet
    Haste das nicht ein BISSCHEN übertrieben?

    1). Da gibts drei Möglichkeiten: Erstens: Mit Root Explorer aus /system/app die APK-Datei zur App löschen. Zweitens: Mit OpenRecovery entfernen lassen (ist je nach OR unterschiedlich gelöst, oft über eine Konfigurationsdatei wie "remove.cfg" o.ä.) und drittens: Mit Titanium Backup kann man die Apps auch entfernen

    2). Da ich den Stock Player nutze muss ich da passen. Bei CM6 gibt es aber auch Symbole im Lock Screen - ebenso wie bei einigen Playern - kann aber gerade nicht sagen bei welchen. Ich nutze zum Titelsprung DroidShuffle, daher brauche ich kein Widget und keine Symbole im Lock Screen.

    3). Die Zeile bindet das Kernel-Modul zum übertakten ein. Die Adresse danach zeigt auf die Frequenztabelle und ist je nach Kernel unterschiedlich. Bei 2.1 (SHOLS_U2.02.36.0) ist es zum Beispiel 0xc005e35c.

    Das Kernel-Modul kann auch mit der Overclocking-App installiert worden sein, dann kann es Sinn machen, den Pfad zum Modul so anzupassen, das er auf das im App-verzeichnis installierte Modul zeigt. Da ich die OC-App aber nicht verwende, kenne ich dessen Pfad nicht auswendig.

    Welcher Pfad aktuell gesetzt ist, steht in der "/system/bin/mot_boot_mode" oder wird zumindest von dort aufgerufen. Bei GOT OR ist es etwa eine Datei in "/system/bin/boot_script".

    Den Governor kann man setzen, in dem man ein entsprechendes Kernel-Modul läd (ähnlich wie das zum Übertakten selbst) und den Governor per Echo-Befehl entsprechend auf setzt - zusätzliche Governors sind "interactive" und "conservative" - der Standard-Governor nennt sich "ondemand". Der Standard-Governor reicht aber völlig.

    Für 2.1 und den interactive governor sähe das etwa so aus:

    Code:
    insmod /system/lib/modules/cpufreq_interactive.ko nr_running_addr=0xc005e35c
    echo interactive > /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/scaling_governor
    Die Adresse für 2.2 kann ich im Moment nicht sagen - müsste selbst mal nachschauen - eventuell ist es bereits die, die Du beim OC-Kernel-Modul angegeben hast. Mit dem conservative governor ist das ähnlich, geht aber wieder über ein anderes kernel-Modul.
    Was es mit dem MPU-Opps auf sich hat - keine Ahnung, hab ich noch nie verwendet.

    4). GPS-Probleme sind bei Mods nichts ungewöhnliches. CM6 lief auch erst sehr spät vernünftig mit GPS. Wenn GPS wichtig ist, nimm lieger G.O.T. FroYo 2.2.1.

    5). Wie man busybox installiert ist eigentlich wurst. Wichtig ist nur, das es hinterher auch gefunden wird, daher installieren OpenRecoveries das meist nach "/system/xbin". Titanium Backup kann das auch laden, installiert es aber ins eigene Verzeichnis - ergo sehen andere Apps das nicht.

    6). Wenn Du mit Titanium Backup nur die Apps + deren Einstellungen sicherst, gibt es keine Probleme. Zumindest hatte ich nie welche. Nur bei Systemeinstellungen sollte man vorsichtig sein - aber das schlimmste was passieren kann ist, das man nochmal wipen muss. Mit den Browser-Bookmarks gab es ebenfalls nie Probleme bei mir.

    Um ganz sicher zu gehen, solltest Du vor einem Wechsel ein Nandroid machen, dann musste dir um Backups keine Sorgen zu machen.
    Ob ein Wipe nötig ist kann man nicht pauschal sagen. Das musste einfach ausprobieren. Bleibt das System beim booten hängen oder bootet endlos neu, ist ein Wipe fällig.

    Ich weis nicht was du mit mitsichern bei OR meinst. Wenn Du nandroid meinst, wird alles gesichert - also das komplette System wird als Abbild auf die SD-Karte gezogen - ergo auch alle Overclock-Einstellungen.

    7). SD-Karte auf PC sichern und nacheinander alle Apps starten :) Wirklich lebenswichtig ist aber nichts auf der SD-Karte. Nur wenn Du A2SD verwendet hast (also in FroYo Apps auf die SD verschoben hast) solltest Du den Ordner ".android-secure" o.ä. in ruhe lassen - aber da sind schlimmstenfalls nur die Apps nicht mehr installiert. Den Motonav-Ordner solltest du auch lassen, so Du da denn benutzt - ebenso spezielle Ordner für andere Navi-Software - etwa "navigon" oder "MapDroyd" für die gleichnamigen Apps. Meist ist ein Ordner auf der SD auch so bennant wie die App.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2010
    FunkyFlyer bedankt sich.
  3. FunkyFlyer, 13.11.2010 #3
    FunkyFlyer

    FunkyFlyer Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    28.09.2010
    Ja, vielleicht schon ein bisschen :D
    Wären einzelne Threads besser gewesen?

    Das werde ich mir wirklich mal ansehen müssen. Es klingt ja auch nach dem was Du weiter unten sagtest recht praktisch.

    Gute Idee eigentlich! Das werde ich spätestens mit der Kabelfernbedienung ohnehin brauchen.

    Der Teil ist mir unklar: wieso wird hier eine Adresse angegeben - gibt's für den Zugriff auf die Tabelle keine API, das sieht so ziemlich nach Hack aus?

    HONO läuft (vom GPS abgesehen) so problemlos (und schnell), dass ich eigentlich nicht mehr zurück auf GOT oder CM will. Solange mich nicht auch noch was anderes stört, bleib' ich dabei. Zumindest bis mich die Experimentierfreude wieder in eine andere Richtung zieht - Gingerbread kommt ja bestimmt auch bald für den Stein :D

    D.h. bei jedem recovery mit Titanium sollte busybox manuell verschoben werden? Oder hängt da mehr dran (Links, registrierte Dateien, ...)?

    Also einfach mal ausprobieren. Da hab ich mich vielleicht zu sehr von den Warnungen abschrecken lassen.

    Ja ich meinte nandroid, mein Fehler.
    Gut zu wissen, dass es gründlich arbeitet. Ich hatte meine Zweifel, weil sich manche Systeme ja aufspielen lassen, indem zuerst GOT draufkommt und dann was anderes drübergebügelt wird.

    Die nach Apps benannten Ordner sind eh einfach, aber da liegt genug herum, das mir nix sagt. Naja, einfach mal probieren, wenn's eh nicht anders geht.

    Jedenfalls Danke für die (doch auch recht ausführliche :winki:) Antwort!

    LG, Funky
     
  4. GARSTIG, 13.11.2010 #4
    GARSTIG

    GARSTIG Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    341
    Erhaltene Danke:
    149
    Registriert seit:
    03.09.2010
    Zu 7)
    Im Ordner dcim liegen deine Bilder und Videos => wenn du sie behalten willst:
    -Backup oder
    -Drauflassen
     
  5. FunkyFlyer, 14.11.2010 #5
    FunkyFlyer

    FunkyFlyer Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    28.09.2010
    Glücklicherweise werden die schon vom MyPhoneExplorer gesichert, darauf hätte ich sonst vermutlich vergessen, danke für den Hinweis!
     
  6. TimeTurn, 15.11.2010 #6
    TimeTurn

    TimeTurn Foren-Inventar

    Beiträge:
    15,109
    Erhaltene Danke:
    2,892
    Registriert seit:
    01.05.2010
    Phone:
    Huawei Nexus 6P
    Tablet:
    Sony Xperia Z2 Tablet
    Naja, zu vielen gibt es bereits Threads, wo man das fragen kann.

    Das musste mal die fragen, die das Teil verbrochen haben - eventuell bietet das Kernel die API nicht - keine Ahnung.

    Nee, busybox kann man auch manuell installieren, TB findet das dann auch. Daher würde ich das lieber manuell installieren - geht auch mit fast jedem OpenRecovery, dann muss man das nich im Netz suchen und manuell installieren.

    Yepp

    Eigentlich könnte man diese Systeme auch als Nandroid anbieten - bei den ersten Versionen vom CM zum Beispiel war das auch so. Da man beim Stein den Kernel aber nicht ersetzen darf (ist digital signiert), reicht es auch, die Änderungen per Script durchzuführen. Das verhindert auch Probleme mit altem/neuen Nandroid (bei 2.2 muss immer das neue verwendet werden).
     
    FunkyFlyer bedankt sich.

Diese Seite empfehlen