1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Ace und Googlemaps

Dieses Thema im Forum "Samsung Galaxy Ace (S5830) Forum" wurde erstellt von AndroMC, 14.07.2012.

  1. AndroMC, 14.07.2012 #1
    AndroMC

    AndroMC Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    14.07.2012
    Hi,
    plane das Ace zuzulegen. würde aber gern vorher wissen wie sich das mit googlemaps verträgt:

    1.) Funktioniert die Googlemaps Routenplaner/(GPS)Navigation auf dem Ace (geht das auf froyo/gingerbread, hat das ace genug leistung/speicher (auf der googleplay seite von googlemaps steht immer nur "hängt vom jew. gerät ab"))?
    2.) Gibt es die Googlemaps Sprachnavigation nur in Englisch oder auch in deutsch?
    3.) Ist die nutzung von GPS-lokalisation wirklich kostenlos (egal ob googlemaps oder ne andere app) oder fallen da gebühren an?

    und noch was (will jetzt keinen extra thread deswegen öffnen):
    4.) im internet liest man bzgl. des ace gelegentlich vom sleep-of-death. hat samsung das problem in den griff gekriegt oder muss ich damit bei einem ace-kauf rechnen?

    Danke
     
  2. der der'l8, 14.07.2012 #2
    der der'l8

    der der'l8 Android-Experte

    Beiträge:
    870
    Erhaltene Danke:
    252
    Registriert seit:
    10.07.2011
    Phone:
    Nexus 6
    Dickedi Moinsen.
    Also Google Maps und Navigation läuft auf dem Ace. Natürlich erfolgen Navigationsansagen in Deutsch (wenn eingestellt ;)) Das reine GPS ist ansich kostenlos. Aber gerade Google Maps ist eine Online basierte Navigation. Das heißt, das Gerät lädt sich bei jedem öffnen Kartenmaterial herunter und berechnet auch Routen online. In der neuesten Version kann man zwar Kartenbereiche vorab runter laden und auf der SD Karte speichern, aber nur im begrenzten Umfang. Also keine ganzen Länder etc. Und gerade im Ausland ist Datentraffic noch extrem teuer. Und da das Ace ja AGPS (schneller GPS Fix durch Einbindung der Funkzelle) anbietet, kommt es beim lokalisieren auch zu geringen Datentraffic (kann man aber deaktivieren). In Deutschland ist das kein Problem, da man zu einem Smartphone prinzipiell eine Datenflat buchen sollte.
    Zur Leistung des Ace. Also für Maps reicht es wie gesagt und ein normales Nutzungsverhalten ist auch möglich, aber es war schon ein Mittelklasse Einstiegshandy als es auf den Markt kam. Und das ist in einem so schnelllebigen Bereich wie den Smartphone Sektor schon Lichtjahre her. Also Spiele z.B. gehen nur die ganz einfachen, Flashplayer geht auch nicht. Und Updatetechnisch ist seitens Samsung auch das Ende der Fahnenstange erreicht. Vielleicht solltest du dir auch mal das Ace 2 anschauen.
    Sleep of Death: Ich hatte ihn unter Froyo mit Gingerbread dann nicht mehr. Ich habe jedoch eine Custom Rom am laufen und nutze lediglich eine funktionierende Firmware als Basis. Ich schwöre auf die Holländische 2.3.3, auch wenn die nicht mehr aktuell ist. Ich habe den Eindruck, als ob es auf das Baseband ankommt. Mit dem 2.3.6 Update haben hier manche wieder über den SoD geklagt. Man sollte aber auch bedenken, dass man in der Regel die Leute hier ihre Probleme äußern und nicht was sie alles toll finden. :rolleyes:
     
    AndroMC bedankt sich.
  3. AndroMC, 14.07.2012 #3
    AndroMC

    AndroMC Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    14.07.2012
    Wow, vielen dank für diese sehr detaillierte Antwort!

    ja, das hab ich gelesen (auch ein online-video gesehn, in dem jemand das gemacht hat).

    habe ich nicht vor.
    dazu muss man wissen, dass ich mein handy extrem wenig benutze. mal um auf die uhr zu schauen oder alle paar tage um eine sms zu verschicken bzw. erreichbar zu sein (meine prepaidkarte lade ich etwa 1-2 mal im jahr auf). eine datenflat oder jede andere handyflat wäre völlig überdimensioniert. da ich zu täglich am computer arbeite bin ich sowiso online und kann alle digital-sozialen erledigungen via DSL tätigen (meine freunde sind ja eh ständig auf facebook und co).

    so gesehen käme ich locker mit einem siemens a50 klar, aber da ich beruflich in den bereich android einsteigen muss (entwicklung mobiler applikationen), brauch ich ein android gerät.
    ich will eins das nicht so teuer ist. über 200 kröten für ein handy ist ganz schön viel. wenn ich mir da das S3 ansehe frag ich mich was das soll. da würd ich mir lieber ein notebook zulegen, das hat mehr rechenleistung und ist vielseitiger. das was das s3 kann im gegensatz zum notebook bekommt man auch für hunderte euro weniger.
    bin deswegen aufs ace gekommen, weil da alles für mich ausreichend ist. auflösung ok, kamera noch ok, akku ok. bei anderen modellen wie dem y sind einige features zu schlecht. und mit googlemaps könnt ich mir gleich noch den kauf eines navis sparen (wenn ich mal wegfahre wo ich mich nicht auskenne, lad ich mir vorher das kartenmaterial der strecke und naher umgebung herunter. so oft kommt das nicht vor)

    hab ich schon. ist mir zu teuer. lediglich den akku hätt ich gern :D

    oh, gut zu wissen

    zum spielen hab ich einen desktop (und selbst da spiel ich nur extrem selten). ich hasse flash. und ohne datenflat werd ichs eh nicht brauchen

    meine bisherigen geräte waren Siemens A50, BenQ-Siemens S68 und LG KP500.

    Das mit den SoD ist so das einzige was mich am dem Gerät stört.
     
  4. der der'l8, 14.07.2012 #4
    der der'l8

    der der'l8 Android-Experte

    Beiträge:
    870
    Erhaltene Danke:
    252
    Registriert seit:
    10.07.2011
    Phone:
    Nexus 6
    Ui, das Nutzungsverhalten konnte man nun nicht erwarten. :D Aber wenn man das schon vorher so genau weiß, macht es die Auswahl leichter.
    Also der SoD kommt nur unter bestimmten Firmwares und auch nicht bei jedem Gerät vor.
    Aber wenn man Apps entwickeln möchte oder muss, wäre doch ein Gerät mit aktueller Firmware ratsam. Also Ice Cream Sandwich mit Aussicht auf Jelly Bean?! Und da wird das Ace definitiv nicht in den Genuss kommen.
     
  5. AndroMC, 14.07.2012 #5
    AndroMC

    AndroMC Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    14.07.2012
    kommt drauf an. ein neueres android mit neueren API-funktionen und -verbesserungen ist sicher besser für mich als entwickler. allerdings sind dann die neueren features eben nur in neueren versionen enthalten und es muss beim user diese version vorausgesetzt werden.
    entwickelt man auf einem älteren android (mit einem eher schwächeren gerät), kann man die abwärtskompartibiliät nicht nur vermuten (eclipse sagt "kein problem bei 2.2"), sondern direkt testen. und bei begrenzter leistung entwickelt man auch gleich intelligenter und effizienter. man macht sich einfach mehr gedanken. ich sehs ja bei grafikanwendungen. die entwickel ich auf einer testmaschine mit GeForce 9600 GT (passiv). wo die langsam ins straucheln kommt, hört die GTX 570 noch nicht mal auf zu lachen

    beides hat seine vor- und nachteile. ich sag mir halt so: meine handynutzung ist bescheiden. das ace wäre privat perfekt, auch um privat meine apps zu entwickeln. in apilevel <= 10 ist das wichtigste drin. will ein arbeitgeber trotzdem VPN und anderes zeugs aus honeycomb oder icecream sandwich oder höher, muss er ein entwicklungsgerät stellen (werd ich eh verlangen). nur um einzusteigen und was brauchbares zu machen genügt 2.3 völlig. selbst mit dem NDK käm ich noch drauf

    Weißt du welche betroffen sind? Gibts da ne liste oder so?
     
  6. josifi, 14.07.2012 #6
    josifi

    josifi Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,757
    Erhaltene Danke:
    225
    Registriert seit:
    01.03.2012
    Phone:
    Samsung Galaxy S7
    Tablet:
    Sony Xperia Tablet Z3 Compact
    SoD hatte ich noch nie, Firmware ist die Aktuelle (über Kies).
     
  7. der der'l8, 14.07.2012 #7
    der der'l8

    der der'l8 Android-Experte

    Beiträge:
    870
    Erhaltene Danke:
    252
    Registriert seit:
    10.07.2011
    Phone:
    Nexus 6
    Ich bin kein Entwickler sondern nur Nutzer. Deshalb glaub ich dir mal. Klingt ja auch logisch. ;)
    Und ne Liste gibt es nicht, aber falls du den WLan Bug haben solltest, empfehle ich die Holländische 2.3.3 (KS9) oder die Nordic Countries 2.3.5. Die KS9 hab ich als Basis für meine Rom und die 2.3.5 soll auch gut laufen. Bei der 2.3.6 für Deutschland (DBT) soll es vereinzelt wieder zu Problemen gekommen sein.
    Aber ich denke mal, dass die Wahrscheinlichkeit für Probleme eher gering ist.
     
  8. Müüller, 15.07.2012 #8
    Müüller

    Müüller Neuer Benutzer

    Beiträge:
    14
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    20.06.2012
    Ein Handy ohne Datenflatrate ist unschön in der Nutzung:

    - GPS ohne AGPS ist langsam beim fnden des ersten Fixes
    - Google-Navigation zeigt keine Staus an
    - Man kann unterwegs kein Latitude anschalten damit die Family @Home am PC schauen kann, wo man gerade ist und wann man somit gerade ankommt.


    Aber es geht natürlich auch ohne. Mit der Navigationssoftware "Navigator" kannst Du offline navigieren. Die ist zwar noch im Beta-Stadium, aber sie geht recht gut und ist zu 100% offline.
    Dann musst Du nur noch ggf. ein paar Minuten "Warmlaufzeit" akzeptieren für das GPS.


    Du solltest neben der Navigation aber nicht noch mehr am Handy machen. Ich habe immer Navigation, Musik und Bluetooth gleichzeitig an. Damit ist das Handy total am Limit. Die Blitzer.de App z.B. läuft zusätzlich dazu nicht mehr.


    Des weiteren ist natürlich zu beachten, daß es im PKW in Deutschland dem Fahrer nicht erlaubt ist, das Handy "zu halten". (§23.1a StVO: Dem Fahrzeugführer ist die Benutzung eines Mobil- oder Autotelefons untersagt, wenn er hierfür das Mobiltelefon oder den Hörer des Autotelefons aufnimmt oder hält.)
     
  9. AndroMC, 15.07.2012 #9
    AndroMC

    AndroMC Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    14.07.2012
    reine bequemlichkeit ;) ich bin vom typ her ein macher, der sich aufs wesentliche konzentiert. alles was nicht sein muss, brauch ich auch nicht. alles was sein muss, ich aber nicht habe, bau ich (oder kaufe es halt, sollte das nicht funktionieren).

    - bis wir wirklich losfahren dauerts eh immer 10min und länger. die vergessen ja ständig was (was zu trinken für unterwegs, irgendwelche dokumente, haustürschlüssel, etc). mit einer warmlaufzeit vom gpd kann ich leben
    - für mögliche staus auf der route haben wir radio. und selbst wenn nicht, wenn da ein stau ist werden wir ihn schon finden :D
    - spielerei. das braucht man nun wirklich nicht (im übrigen kann meine halbe familie sowiso kein computer bedienen ^^ )

    danke für den tipp, das ding werd ich dann auch mal ausprobieren

    also wenn wir fahren werd ich nur navigationsapp und gps anhaben. bluetooth, wlan, musik und co brauchen wir da nicht. haben ja ein autoradio, das alles kann

    oh ja, da werd ich eine halterung bauen. auf die amatur beim beifahrer oder per saugnapf an der beifahrerscheibe. da muss ich dann schauen wie und wo ich das mache. sollte schließlich gut vom fahrer aus zu sehen sein und nichts behindern. da werd ich mir was von den naviherstellern abschauen...
     

Diese Seite empfehlen