1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Akku kalibrieren?

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Motorola Milestone" wurde erstellt von L1te, 11.10.2010.

  1. L1te, 11.10.2010 #1
    L1te

    L1te Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    131
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    21.01.2010
    Der Akkus meines Milestones weist bei voller Ladung nur 4000 mV auf. Wie kann ich den Akku kalibrieren, damit er seine voll Spannung erhalten kann (4200 oder 4500 waren es?) ?
    Danke im Voraus!
     
  2. Darkseth, 11.10.2010 #2
    Darkseth

    Darkseth Android-Guru

    Beiträge:
    2,360
    Erhaltene Danke:
    264
    Registriert seit:
    27.03.2010
    ein paar mal voll aufladen, und komplett entladen. dann sollte es wieder gehen
     
  3. Finntroll82, 11.10.2010 #3
    Finntroll82

    Finntroll82 Android-Guru

    Beiträge:
    2,363
    Erhaltene Danke:
    362
    Registriert seit:
    29.12.2009
    Phone:
    Samsung Galaxy Note 7
    4192 ist das Maximum bei mir.
     
  4. Riffer, 12.10.2010 #4
    Riffer

    Riffer Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,261
    Erhaltene Danke:
    220
    Registriert seit:
    06.03.2010
    Phone:
    OnePlus Two
    Tablet:
    Samsung Galaxy NotePRO 12.2
    Vielleicht eine komplett doofe Frage mit einer total offensichtlichen Antwort, aber woher wisst ihr das so genau?
     
  5. Sky, 12.10.2010 #5
    Sky

    Sky Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    334
    Erhaltene Danke:
    225
    Registriert seit:
    03.03.2010
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2010
  6. -FuFu-, 12.10.2010 #6
    -FuFu-

    -FuFu- Android-Urgestein

    Beiträge:
    8,406
    Erhaltene Danke:
    3,148
    Registriert seit:
    17.03.2010
    Phone:
    Motorola Moto E 2.Gen
    4189 sinds bei mir ;)

    woher wir das so genau wissen? naja, gibt apps die sowas anzeigen ;) und wer weis wie es geht kann den wert auch selbst per terminal auslesen
     
  7. moviecut, 12.10.2010 #7
    moviecut

    moviecut Android-Experte

    Beiträge:
    858
    Erhaltene Danke:
    382
    Registriert seit:
    16.03.2010
    ich hatte heute morgen 4209! ;)
     
  8. Harley-TSI, 12.10.2010 #8
    Harley-TSI

    Harley-TSI Android-Experte

    Beiträge:
    796
    Erhaltene Danke:
    67
    Registriert seit:
    29.01.2010
    3742 :(

    Deswegen hält wohl auch mein Akku nicht so lange :(
     
  9. segelfreund, 13.10.2010 #9
    segelfreund

    segelfreund Ehrenmitglied

    Beiträge:
    12,099
    Erhaltene Danke:
    1,554
    Registriert seit:
    12.01.2010
    Mist meiner zeigt auch nur noch 4106 an. :cursing:
     
  10. KurrKurr, 14.10.2010 #10
    KurrKurr

    KurrKurr Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    143
    Erhaltene Danke:
    24
    Registriert seit:
    16.01.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    Wie kommt man denn per Terminal an die Info?
     
  11. payce, 14.10.2010 #11
    payce

    payce Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,133
    Erhaltene Danke:
    1,133
    Registriert seit:
    15.02.2010
    #cat /sys/class/power_supply/battery/voltage_now

    ... zeigt die Spannung in MIKROVolt an. Also geteilt durch 1000 sind millivolt.

    Grüße!
     
  12. Buddhanrw, 14.10.2010 #12
    Buddhanrw

    Buddhanrw Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    406
    Erhaltene Danke:
    37
    Registriert seit:
    21.02.2010
    3951 hab ich naja ist noch ok ;-) gerade voll aufgeladen ;-)

    bei angeschlossenen netzteil sind es dann 4045mV ;-) ich habe mir mal so nen nachbau akku gekauft bei ebay aus china ;-) angeblich auch 1300 mAh für 7€

    jetzt bin ich verwirrt der gefälschte zeigt bei angeschlossenem netzteil 4164mV (Vollgeladen 4205mV) heisst das jetzt das der akku doch seine 1300 mAh hat denn er hält lange nicht so gut wie der originale????
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.2010
  13. payce, 15.10.2010 #13
    payce

    payce Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,133
    Erhaltene Danke:
    1,133
    Registriert seit:
    15.02.2010
    Nö, nicht unbedingt: Ich würde der maximalen Spannung allgemein nicht so viel Bedeutung zukommen lassen, weil:

    Li-Ion (und Li-Polys) werden typischerweise mit Konstantstrom geladen, bis 4,2 Volt erreicht werden. Dann sind die Dinger fast voll und der Rest wird mit Konstantspannung von 4,2 Volt geladen. Wenn kaum noch Strom fließt (typ. 3% des anfänglichen Ladestroms) wird die Ladung als abgeschlossen angesehen und der Akku NICHT weiter geladen (also KEINE Erhaltungsladung wie bspw. bei NiMH Akkus). Das ist ein Sicherheitsfeature, dass unter Anderem eine Überladung verhindern soll. D.h. der Akku "läuft leer", es wird also weder Saft abgerufen noch reingepumpt, solange das Ladekabel dran bleibt. Und in dieser Zeit kann die Spannung eben einen Tick abfallen (das ist KEIN Kapazitätsverlust, sondern ein Ausgleichsvorgang innerhalb der Zelle).

    Die maximale Spannung hat bezüglich der Kapazität also nicht wirklich eine klare Aussagekraft. Der Löwenanteil der Kapazität wird bei 3,5 bis 3,9 Volt abgerufen. Schaut man sich eine Entladekurve eines Li-Polys an, dann fällt die Spannung !bei konstanter Entladung! zunächst sehr schnell ab (auf etwa 3,9 bis 4,0 Volt), bleibt dort dann eine sehr lange Zeit (Plateu zwischen 3,4 und 3,9 Volt) und fällt dann wiederum sehr rasch auf ca. 3,1 Volt ab (dann schaltet der Stein ab).

    Fazit: Für die Kapazität ist es SEHR viel wichtiger, wie lange das Plateu gehalten werden kann, vor Allem auch bei wechselnder Last. Billigakkus zeigen bspw. das Verhalten, das bei hohem Stromverbrauch die Spannung "einbricht", was fälschlicherweise als niedrige Kapazität interpretiert werden kann. Ich könnt jetzt noch anfangen, zu erklären, an was DAS wieder liegt und warum das bei Markenakkus (die teurer sind) nicht der Fall ist, aber dann wirds, glaube ich, echt nerdig. ;)

    Hier mal ein kleines Beispiel für eine Entladekurve (für uns ist nur die 0,5 C Kurve wichtig, also die oberste): lipo_img_06

    Und natürlich ein wenig Eigenwerbung: http://www.android-hilfe.de/motorola-milestone/18808-diskussion-infos-zum-milestone-akku.html
    (in dem pdf ist eine Entladekurve des Steins mit eingezeichnet)

    Fazit: Eine Angabe der maximalen Spannung ("Üsch habe 4209 mV") ist ein gut gemeinter, aber unnützer *PIEP*vergleich. :) Wartet man 5 min, steht ein anderer Wert dort, obwohl nix verändert wurde.

    Grüße!
     
    Ingolf1, Sky und Buddhanrw haben sich bedankt.

Diese Seite empfehlen