1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Akku und SD-Card Probleme nach FLB r11b

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für ZTE Blade / OSF / Lutea" wurde erstellt von haary, 03.04.2011.

  1. haary, 03.04.2011 #1
    haary

    haary Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    21
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    03.04.2011
    Wollte hier nur mal kurz von meinen Erfahrungen berichten. Habe seit 3 Tagen ein BASE lutea, gestern nach der Anletung hier FLB Froyo r11b draufgespielt, alle Wipes durchgeführt.

    Nach dem Neustart wurde die SD-Karte nicht mehr erkannt bzw. hing ewig bei der Meldung "SD-Karte wird vorbereitet". Der PC konnte auch nix mehr mit ihr anfangen. Es half nur neu partitionieren und formatieren. Logischerweise ist dadurch jetzt das Backup des alten ROMs weg. Kann man das Stock-lutea ROM irgendwo runterladen?

    Akku laden verläuft sehr zäh, wenn ich zwischendurch mal nachsehe läuft die Akku-Anzeige während des Ladens teilweise sogar rückwärts ... (erst 49 dann 48 Prozent) Wie kann das sein?
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.04.2011
  2. Rotmann, 03.04.2011 #2
    Rotmann

    Rotmann Junior Mitglied

    Beiträge:
    40
    Erhaltene Danke:
    130
    Registriert seit:
    28.03.2011
    Phone:
    Nexus One
    Hast Du einen 200 mA Ladegerät? Falls ja, ist das normal wenn das Handy mit WLAN oder Spielen benutzt wird. Etwas ist bestimmt falsch bei der Installation gegangen, versuche es nochmal, unbedingt wipen und keine Systemanwendungen oder Einstellungen mit Titanium wiederherstellen. Übrigens sind Swedish Spring oder CyanogenMOD (Gingerbread) zu empfehlen, FLB wird nicht mehr mit Updates versorgt.

    Stock-Lutea ROM gibt es hier.
     
    haary bedankt sich.
  3. haary, 03.04.2011 #3
    haary

    haary Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    21
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    03.04.2011
    Wieso es mir nach dem Reboot in das neue System die SD-Karte zerschossen hat kann ich nicht wirklich erklären. Ich bin als alter Linuxer ja einiges an Basteleien und dessen Folgen gewöhnt, aber dass es mir nach einem Systemupgrade einen externen Datenspeicher zerschießt ist mir am PC noch nicht vorgekommen.

    FLB frisst nach meinem Eindruck deutlich mehr Strom als das Stock ROM. Werde mal Swedish Sprig ausprobieren und wenn das nix ist wieder auf das BASE ROM zurück gehen.

    Noch ein Punkt der mir aufgefallen ist. Der mobile Internet-Zugang funktionierte mit Dritt-Applikationen (K9Mail u.a.) out-of-the-Box nicht, nur der interne Browser ging, ansonsten gab es nur Network-Timeouts. Die Umstellung des APN-Zugangs von wap.eplus.de auf internet.eplus.de schaffte Abhilfe.
     
  4. Rotmann, 04.04.2011 #4
    Rotmann

    Rotmann Junior Mitglied

    Beiträge:
    40
    Erhaltene Danke:
    130
    Registriert seit:
    28.03.2011
    Phone:
    Nexus One
    Also auf 2.1 zurück zu gehen ist auf jeden Fall nicht empfehlenswert, das ist einfach nur Müll verglichen zu 2.2 oder 2.3. Den Akkuverbrauch kann man übrigens nach ein paar Ladezyklen beurteilen, bis das System den Akku "kennenlernt".
     
  5. Onkelpappe, 04.04.2011 #5
    Onkelpappe

    Onkelpappe Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,612
    Erhaltene Danke:
    220
    Registriert seit:
    18.10.2010
    das mit dem nicht funktionierenden internet zugang liegt daran, dass standartmäßig nen wap apn eingestellt ist, warum auch immer. da geht zwar htp drüber aber so ziemlich kein anderes protokol
     
  6. WAWA, 04.04.2011 #6
    WAWA

    WAWA Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    2,814
    Erhaltene Danke:
    538
    Registriert seit:
    09.11.2010
    Phone:
    Huawei Ascend Mate
    Als alter Linuxer, biste aber kein Kämpfer ;)

    Ich wette denn du dich mal durch alle "aktuellen" Threads hier mal durchliest, wirste geil druaf sein, das alles mal nachzumachen, und dann mal deine Finale Custom Rom auf dem Blade zu haben. Was die Battery angeht, gibts hier auch ein TUT den zu wipen.
     
  7. goseph, 04.04.2011 #7
    goseph

    goseph Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    230
    Erhaltene Danke:
    47
    Registriert seit:
    09.12.2010
    haary bedankt sich.
  8. haary, 05.04.2011 #8
    haary

    haary Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    21
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    03.04.2011
    Scheint echt so zu sein, das das System sich an den Akku (oder umgekehrt) gewöhnen muss. Subjektiv hält er jetzt schon länger. Hab immer noch FLB drauf, da einige Berichte im SwedishSpring-Thread bei Modaco etwas abschreckend wirken und FLB doch relativ ausgereift zu sein scheint. Im Zweifelsfall halte ich mich immer noch an die alte IT-Weisheit "Never touch a running system".
     
  9. SpeRator, 05.04.2011 #9
    SpeRator

    SpeRator Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    316
    Erhaltene Danke:
    53
    Registriert seit:
    05.11.2010
    Phone:
    LG Optimus G
    CM7 RC4 kann kaum eine empfehlung sein wenn dir WIFI oder HSDPA die Batterie in kürzestem Intervall leerzieht!^^ Solange das Problem nicht gelöst ist ist es für fast JEDEN hier uninteressant, der das Handy für den täglichen Gebrauch nutzt.
     
    haary bedankt sich.
  10. bhf

    bhf Android-Guru

    Beiträge:
    3,354
    Erhaltene Danke:
    1,256
    Registriert seit:
    15.01.2011
    Phone:
    Honor 8
    Tablet:
    Google Pixel C
    Das ist doch BS und das weißt du sicher auch. CM7 RC4 hält mindestens einen Arbeitstag, mit aktivem GPS, WLAN und 3G-Data. Aber, so wie jedes andere Smartphone auch, ganz egal ob es ein HTC Desire oder ein iPhone ist, gilt das Mantra: heavy usage heavy battery drain. Mehr als sechs Stunden Dauerfeuer wirst du mit keinem Smartphone der Welt erreichen. Punkt.
     
    Rotmann und treschi haben sich bedankt.
  11. SpeRator, 05.04.2011 #11
    SpeRator

    SpeRator Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    316
    Erhaltene Danke:
    53
    Registriert seit:
    05.11.2010
    Phone:
    LG Optimus G
    Prizipiell muss ich dir recht geben, die Akkutechnologie beschränkt die Nutzdauer natürlich. Aber hier geht es doch um den Romvergleich. Demnach ist CM7 einfach durstiger als Swedish Spring 2.2.

    Für den OTTO-Normalverbraucher der ein stabiles Rom braucht ist das SS R4 einfach immoment das beste und die aktuelle empfehlung.
     
  12. bhf

    bhf Android-Guru

    Beiträge:
    3,354
    Erhaltene Danke:
    1,256
    Registriert seit:
    15.01.2011
    Phone:
    Honor 8
    Tablet:
    Google Pixel C
    Natürlich ist SS4 die momentane Empfehlung. Es ist ja auch das einzige ausentwickelte Custom-ROM, das übrig geblieben ist. Wobei auch da in den letzten Tagen nicht unerhebliche Probleme mit dem Akkustand zu Tage getreten sind, wie man bei Modaco nachlesen kann.

    CM7 steckt halt noch in der Entwicklung, wobei der Port des CM-Anteils in den letzten zwei Wochen zu einem so stabilen System geführt haben, dass mit dem RC4 auch CM7 vorbehaltlos als Day2Day-Rom genutzt werden kann.

    Lass mal, bei moderater Nutzung tun sich Froyo und Gingerbread absolut gar nichts in Sachen Akkudauer. Da spreche ich aus mittlerweile achtwöchiger Erfahrung mit allen erhältlichen Custom-ROMs.
     
  13. Rotmann, 06.04.2011 #13
    Rotmann

    Rotmann Junior Mitglied

    Beiträge:
    40
    Erhaltene Danke:
    130
    Registriert seit:
    28.03.2011
    Phone:
    Nexus One
    +1, kann keinen erwähnenswerten Unterschied beim Akkuverbrauch zwischen Froyo und CM7 bestätigen. Und das auf zwei Blades, meine Frau benutzt das Handy sehr wenig bis wenig, mobiles Internet deaktiviert, 5-15 Minute täglich WLAN, Facebook, Messenger, Mail, der hält 3-4 Tage, ich benutze es viel-sehr viel und der hält 24-36 Stunden mit HSDPA und Sync immer an (Messenger, 2 IMAP E-Mail Konten, Wetter, Nachrichten usw.)
     

Diese Seite empfehlen