1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Akku - Wie am besten und langlebig laden?

Dieses Thema im Forum "T-Mobile G1 Forum" wurde erstellt von Bennio, 09.02.2009.

  1. Bennio, 09.02.2009 #1
    Bennio

    Bennio Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.02.2009
    Hallo Jungs,

    mein Akku hält nun schon fast 3 Tage seid dem ich es das erste mal angemacht habe, zwischen durch mal ausgemacht usw, hab noch so 7% , ich weiss von Notebook Akkus, das man diese immer komplett entladen und erst dann wieder aufladen soll.

    Ist das bei dem G1 auch so? Es steht nämlich shcon länger "bitte aufladen" , kann man bei dem G1 auch nun aufladen? Oder wie kriegt man die längste Laufzeit des Akkus raus?

    Liebe Grüße
     
  2. The One, 10.02.2009 #2
    The One

    The One Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    265
    Erhaltene Danke:
    24
    Registriert seit:
    23.01.2009
    Da das G1 einen Litium Ionen Akku besitzt lege ich dir diesen Artikel ans Herz: Lithium-Ionen-Akkumulator ? Wikipedia sieh mal unter "Hinweise zum Ungang mit Li-Ionen-Akkus". Da steht man sollte einen Li-Ionen Akku nicht unter 40% entladen.
     
  3. Bennio, 10.02.2009 #3
    Bennio

    Bennio Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.02.2009
    cool danke :)
     
  4. The One, 10.02.2009 #4
    The One

    The One Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    265
    Erhaltene Danke:
    24
    Registriert seit:
    23.01.2009
    Wobei meiner Meinugn nach müsste es auch reichen das Handy zu laden wenn es dich auffordert es anzustecken.
     
  5. Natsukawa, 10.02.2009 #5
    Natsukawa

    Natsukawa Junior Mitglied

    Beiträge:
    42
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    08.02.2009
    Tablet:
    Archos G9 Tablet
    Nya, nicht unter 40% ist vllt. schon ein wenig übervorsichtig. Gerade beim Thema LiIon scheiden sich sowieso die Geister/"Experten". Der eine sagt 60%, der andere 40% und sehr viele 20%.

    Nur beim Thema "Tiefentladung" sind sich alle einig - das sollte man tunlichst vermeiden, sonst nullt der Akku schnell aus. Auch daß LiIons kein Training benötigen kann man als Semi-Geront, der noch mit NiCads aufgewachsen ist, nur schwer ins Hirn reinquetschen - gerade wenn man (wie ich grad wieder mit dem G1) die Erfahrung macht, daß der Akku (scheinbar dadurch) stärker wird - mein G1, daß beim ersten Zyklus eben mal eine Handvoll Stunden durchgehalten hat, ist beim dritten Zyklus inzwischen bei 36 Stunden angekommen.

    Die selben Widersprüche findet man beim Thema: "Was ist ein Ladezyklus". Da ein LiIon etwa 500 davon packt, meinen manche, man verbrate mit dem Ranhängen des Geräts an die Stromquelle automatisch einen kompletten Zyklus.

    Wenn man also grade bei 90% Ladung ist und dann auf 100% auflädt, habe man einen Zyklus verbraucht. Dem ist aber nicht so! Man hat 0.1 Zyklen verbraucht...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.03.2009
  6. The One, 10.02.2009 #6
    The One

    The One Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    265
    Erhaltene Danke:
    24
    Registriert seit:
    23.01.2009
    Ja ein Ladezyklus bedeutet einmal vom ganz leeren Zustand wieder ganz voll aufladen. Also von 0% wieder auf 100% laden.
     
  7. ThomasP, 06.03.2009 #7
    ThomasP

    ThomasP Neuer Benutzer

    Beiträge:
    22
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    04.03.2009
    Hi
    gibt einen größeren Akku als den Standardtypen von T-Mobile.
    Hier ist er : Grösserer T-Mobile G1 Akku
    Quelle : android.pocketpc.ch
    "Von Seidio gibt's nun einen 1400 mAh fürs T-Mobile G1 aka Google Dev
    Phone 1 aka HTC Dream. Der originale Akku hat eine Kapazität von 1150
    mAh. Das Teil von Seidio hat somit eine ~20% grössere Kapazität - bei der gleichen Grösse. "
     
  8. paulsenior, 06.03.2009 #8
    paulsenior

    paulsenior Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    53
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    21.02.2009
    Hö?
    Meinst Du das ernst?
    Mein altes handy hatte locker 2000 Ladezyklen durch, und der Akku funktioniert immernoch wie am ersten Tag.
     
  9. ikarusx3, 06.03.2009 #9
    ikarusx3

    ikarusx3 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    449
    Erhaltene Danke:
    516
    Registriert seit:
    03.02.2009
    Phone:
    Z5C & M7
    Wearable:
    LG GWR
    LiIon-Akkus schaden große Ladezyklen mehr als kurze. Daher lieber regelmäßig laden statt zu warten bis er fast leer ist. Das gleiche gilt auch für Laptop Akkus, wer die immer fast einen Zyklus lädt hat nicht lange Spaß daran.

    Um das tiefentladen muss man sich auch keine Sorgen machen, so ziemlich alle Geräte (Handies, MP3-Player, Laptops) schalten sich bei einer kritischen Akkuspannung ab. Die liegt noch ein Stück unter der kritischen Tiefentladungsspannug. Man kann also sein G1 "leerlaufen" lassen, bis es sich abschaltet ohne eine Tiefentladung zu riskieren. Dann allerdings nicht 2 Wochen leer bei Zimmertemperatur rumliegen lassen, weil der Akku ja weiter entlädt.
     
    jgk1991 bedankt sich.

Diese Seite empfehlen