1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Akkudeckelversiegelung

Dieses Thema im Forum "Motorola Defy+ Forum" wurde erstellt von Hamstaah, 15.01.2012.

  1. Hamstaah, 15.01.2012 #1
    Hamstaah

    Hamstaah Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    2
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    15.01.2012
    Hallöchen :)

    Nachdem ich nun seit 14 Tagen stolzer und zufriedener Defy+ Besitzer bin,
    stellt sich mir nun doch eine Frage:

    Im Auslieferungszustand ist der Akkudeckel an den Kanten ja geölt und
    mit Folie geschützt ("Die Akkufachabdeckung wurde aus Gründen der
    Sicherheitsversiegelung geölt. Symbol: Nicht Anfassen)

    Nun musste ich aber aufgrund einiger Sim und SD-Kartenwechsel den
    Akkudeckel einigemale öffnen, ich tippe so auf 8 (4 mal auf/zu)
    und der Ölfilm wirkt leicht angetrocknet. Auch ist schon eine leichte
    Verunreinigung an der Kante zu erkennen (ich arbeite mit feinem Keramiksand)
    die ich gerne entfernen würde.
    Allerdings würde dadurch die Versiegelung flöten gehen.
    Lange Frage kurzer Sinn:

    Mit was kann man den Akkudeckel des Defy+ Nachölen/fetten/Versiegeln?

    speziell wenn man die Kante gereinigt hat (ziehe da ein trockenes Wattestäbchen dem Aceton vor ;) )



    Grüße
    Hamstaah °(^.^)°
     
  2. s1g, 15.01.2012 #2
    s1g

    s1g Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    82
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    14.09.2011
    Bei Tauchgeräten nimmt man da Silikon. (Nicht das aus der Kartusche, was abbindet, sondern das, was zum schmieren da ist. Aber auch kein Silikonöl...)
     
    Hamstaah bedankt sich.
  3. Scrambler, 15.01.2012 #3
    Scrambler

    Scrambler Gast

    Aceton? Also das Mittel, mit dem Profis Kunststoff zum Kleben anlösen?
    Muss ideal sein, damit ein nagelneues Handy zu putzen...
     
    Dendagard bedankt sich.
  4. Dendagard, 16.01.2012 #4
    Dendagard

    Dendagard Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    87
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    07.10.2011
    Danke für den Aceton-Tipp :thumbsup:

    würde gerne sehen, wie die Dichtung nach einer Behandlung damit aussieht (mir ist mein Handy aber definitiv zu Schade dafür)
     
  5. joeka*, 17.01.2012 #5
    joeka*

    joeka* Android-Experte

    Beiträge:
    686
    Erhaltene Danke:
    57
    Registriert seit:
    07.03.2011
    ...dieses "Öl" auf der Dichtung ist warscheinlich nur da,damit die Dichtung bei längerer Lagerung nicht aushärtet?...jedenfallst kannst du diese "Dichtung" unbedenklich mit "Bilistol" reinigen! und sie ist damit auch wieder gut geölt;)

    Aceton löst die Dichtung warscheinlich an,und die Weichmacher gehen etwas flöten...also nicht so gut!
     
  6. Hamstaah, 18.01.2012 #6
    Hamstaah

    Hamstaah Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    2
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    15.01.2012
    Ich bin erschüttert was das Textverständiss angeht. Ok. Ich gebe zu versteckter Humor (sarkasmus) kann nicht jeder formulieren und/oder verstehen.

    Aber wie heisst es doch so schön "don't feed the trolls"


    Vielen Dank für deinen Tipp mit dem Silikon @s1g
    Bei uns auf Arbeit stand auch gleich Silikon(spray) für Dichtungen herum (muss man drauf kommen xD)
    Nach dem entfernen der Verunreinigung mit einem Wattestäbchen habe ich das Zeug gleich aufgetragen. Gleiche Konsistenz und Wasserdicht ist es auch wieder ;D

    Grüße
    Hamstaah °(^.^)°
     
  7. joeka*, 18.01.2012 #7
    joeka*

    joeka* Android-Experte

    Beiträge:
    686
    Erhaltene Danke:
    57
    Registriert seit:
    07.03.2011
    Aber wie heisst es doch so schön "don't feed the trolls"

    ...offt Fütern sie sich auch gegenseitig ((;...übrigens könntest du auch (weiße) Vaseline nehmen,Silikonöl schwindet mit der Zeit,ein dünner filmVaseline ist gaube da dauerhafter!
    (
    wird auch als umweltfreundlicher Unterwasser-Bewuchsschutz für Motorboote und Segelyachten benutzt)
     

Diese Seite empfehlen