1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Akkulaufzeit verlängern

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für LG Optimus One" wurde erstellt von P500, 21.12.2010.

  1. P500, 21.12.2010 #1
    P500

    P500 Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    30
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    26.10.2010
    Hey liebe Communitity,

    nachdem ich mich eine Weile mit dem Thema Overclocking beschäftigt habe, ist es nun Zeit auch in die andere Richtung zu gehen.
    Manche beklagen sich ja über zu kurze Akkulaufzeiten. Eine sehr einfach Lösung ist schlichtweg Downclocking :smile:.
    Dürfte für viele kein neues Thema sein, aber manche Einsteiger, wie auch ich einer war, interessiert es hoffentlich.

    Benötigt:
    • Set CPU (erhält man via XDA)
    • Root-Rechte (für Set CPU benötigt)

    How-To:
    • Set CPU starten
    • OBEREN Regler auf die gewünschte Taktfrequenz (<600MHz) stellen
    • evtl. Stress-Test laufen lassen um Stabilität zu überprüfen
    • :)

    Ich habe einige Tests mit verschiedenen Taktfrequenzen gemacht. Wer will kann seine Taktfrequenzen samt Nutzungsbereich gerne posten. :smile:

    320MHz:
    • LauncherPRO hängt beim scrollen im Dock und Menü ein wenig (nicht störend für mich)
    • HVGA-Video (480x320) läuft flüssig
    • Browser braucht länger zum Laden einer großen Seite, scrollen ruckelt in allen Zoomstufen
    • "normale" Apps (Facebook, etc.) hängen ein wenig beim scrollen

    480MHz:
    • LauncherPRO läuft (fast) flüssig, nur vereinzelte Aussetzer im App-Menü
    • Browser lädt normal schnell, scrollen hängt immer noch
    • "normale" Apps (Facebook, etc.) laufen flüssig und laden in normaler Geschwindigkeit
     
  2. Endurocker, 21.12.2010 #2
    Endurocker

    Endurocker Android-Experte

    Beiträge:
    537
    Erhaltene Danke:
    84
    Registriert seit:
    22.11.2010
    Und wie lange hält der Akku dann durch mit der jeweiligen Taktung?
     
  3. Mad-Marty, 21.12.2010 #3
    Mad-Marty

    Mad-Marty Junior Mitglied

    Beiträge:
    35
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    15.12.2010
    Das dürfte nur sehr wenig bringen, da der Qualcomm MSM7227 immer mit der selben Spannung läuft.
     
  4. P500, 21.12.2010 #4
    P500

    P500 Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    30
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    26.10.2010
    in der niedrigsten Taktung hab ich einen deutlichen Laufzeitanstieg bemerkt. Zwischen dem von mir verwendeten OC-Kernel (729MHz) und 320MHz liegen, ohne es genau zu testen, schon mindestens 2 Stunden mehr Akku.

    Die Spannung allein bestimmt nicht den Verbrauch der CPU. Die benötigte Leistung nimmt zwar nicht linear mit dem Takt zu, ist aber dennoch zu spüren, besonders bei so kleinen Geräten.
    Bei ner Desktop-CPU dagegen macht die Spannung ~90% Verbrauch aus, stimmt.
     
  5. Mad-Marty, 21.12.2010 #5
    Mad-Marty

    Mad-Marty Junior Mitglied

    Beiträge:
    35
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    15.12.2010
    Naja 2 Stunden Standby oder 2 Stunden gaming? :winki:

    Aber wie der Hersteller auf die Utopischen 400 h Standby kommt ist mir echt unklar ... das kommt doch nie und nimmer hin ...
     
  6. Domenic, 21.12.2010 #6
    Domenic

    Domenic Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    272
    Erhaltene Danke:
    40
    Registriert seit:
    31.10.2010
    Unter Laborbedingungen durchaus möglich, auch wenn der Wert wirklich hoch angesetzt ist. Vorallem im Winter ist der Akkuverbrauch größer, da ein kalter Akku schneller entlädt bei Wärme.
     
  7. Ayur, 21.12.2010 #7
    Ayur

    Ayur Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,276
    Erhaltene Danke:
    149
    Registriert seit:
    18.12.2009
    Braucht man eigentlich nicht - die Frequenzen werden ja standardmäßig auch genutzt (mit den passenden Spannungen).

    Der Hardwareencoder ist auch absolut unbeeinflusst vom CPU-Takt (genauso wie die GPU auch).

    Seit wann sollte denn das so sein? Eigentlich sollte es für jede Frequenz eine bestimmte Spannung geben (wenn das Ding nicht sogar mit Dynamic Voltage Scaling läuft).

    ...Zwischen 320 und 730? Ach? Deutlich höhere Spannung UND höhere Frequenz bringt höheren Verbrauch? *G* Die Frage ist halt ob die 2 Stunden nicht innerhalb der Messgenauigkeit liegen - der Verbrauch ändert sich ja wahrscheinlich schon stärker durch Unterschiede beim Empfang (Funkmodul).

    Übrigens: Wenn das Display ausschält und nichts im Vordergrund läuft wird der CPU sowieso runtergetaktet (auf 128Mhz oder sogar irgendwelche Sleep-modi).

    Ich bin da immer etwas hin- und hergerissen, weil es im Normalfall effektiver ist den CPU kurz vollauszulasten und dann komplett in Ruhe zu schicken, als ihn relativ lange halbauszulasten. Aber wenn jetzt ein Programm "sinnlos" Leistung verbrät gibt es natürlich durch runtertakten einen Mehrwert (das sollte aber normal nicht passieren).

    Wie war das? P = C*f*V^2 ? Die Spannung ist auf jeden Fall deutlich stärker zu spüren als die Frequenz - hier ist es nur so, dass halt alle paar Stufen auch die Spannung hochsteigt (und ich weiß gerade auch nicht, mit welcher Spannung der bei den 730Mhz läuft, aber ich denke mal, dass es deutlich höher ist als bei 3xx).

    Btw im Urlaub hab ich die 2 Wochen mit meinem Liquid schon hinbekommen. Aber halt: 2G, keine Daten (halt Ausland), keine SMS/Anrufe, GAR nix - also reiner Standbyverbrauch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.12.2010
  8. Mad-Marty, 21.12.2010 #8
    Mad-Marty

    Mad-Marty Junior Mitglied

    Beiträge:
    35
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    15.12.2010
    Stand im Thread des OC Kernels von Drellisdee glaube ich, das der Qualcomm MSM7227 keine dyn. Spannungen ändert. Müsst ich nochmal nachsehen, oder wars bei xda-dev?
     
  9. Ayur, 21.12.2010 #9
    Ayur

    Ayur Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,276
    Erhaltene Danke:
    149
    Registriert seit:
    18.12.2009
    Ich habe nirgends geschrieben, dass es zwingend DVS (dynamic voltage scaling) kann - aber SVS (static voltage scaling) kann das Ding sicher und so hat es drellsidee auch beschrieben! Wenn das Ding wirklich überall mit der gleichen Spannung laufen würde wäre es ein absolutes Armutszeugnis von Qualcomm :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.12.2010
  10. Mad-Marty, 22.12.2010 #10
    Mad-Marty

    Mad-Marty Junior Mitglied

    Beiträge:
    35
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    15.12.2010
    Ja stimmt, aber:

    "freq 245-480 use same voltage and 600+ uses same voltage. Cant really adjust voltage on these."

    Und alle kleineren Freqs haben Voltage ID 3 genau wie 245 Mhz.

    Daher ist bei 122 auch noch die selbe Spannung am Chip ...
    Da dürfte also nix zu sparen sein im großen Stil.
     
  11. Ayur, 22.12.2010 #11
    Ayur

    Ayur Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,276
    Erhaltene Danke:
    149
    Registriert seit:
    18.12.2009
    Irgendwie ist das vdd-table seltsam - wozu benutzen sie verschiedene vdd-Level, wenn sie sie dann auf wieder aufs Gleiche mappen? Kommt mir echt komisch vor.

    Das stimmt (hab ich aber auch ned behauptet ^^) - ich meinte ja nur, dass es deutlich effektiver wäre zu undervolten als zu underclocken.
    Was ich mich frage ist: Wieso sollte man das vdd-table nicht neu mappen können? Bei anderen Geräten (mit der Prozessorfamilie) geht es ja auch ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.2010
  12. Mad-Marty, 22.12.2010 #12
    Mad-Marty

    Mad-Marty Junior Mitglied

    Beiträge:
    35
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    15.12.2010
    Klar kann man die Tablemappings ändern am Kernel, vermute ich jedenfalls.
    Blöd nur wenn das dann nicht mehr startet ... dürfte problematisch sein das dann wieder hinzukriegen. :(


    Aber lass uns einfach erstmal festhalten, das mit einem neuen Kernel der neue VIDs setzt, das mit dem Stromsparen einfach ein Märchen ist.
    Ob die CPU bei 245 Idle geht oder bei 122 mit jeweils der selben VID dürfte fast nix bringen.


    Da ich leider erst seit 5 Tagen ein Android Phone habe, mangelts mir noch an Wissen wie das umzubauen erfolgreich geht.
    Einfach ändern, compilen und per CustomREcovery "flashen"?

    Was wenns nicht mehr startet? Greift das vor der CustomRecovery? Oder erst danach?
     
  13. Ayur, 22.12.2010 #13
    Ayur

    Ayur Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,276
    Erhaltene Danke:
    149
    Registriert seit:
    18.12.2009
    Jau, das ist wichtig :)

    Naja, ändern, kompilieren, in ein boot.img packen und dann auf das Gerät bringen.

    "There is also another important file you should know about. In /system/recovery.img there is a full copy of everything that is loaded on mtd1. This file is automatically flashed onto mtd1 every time you shut down. That means two things: 1. Any changes you make directly to /dev/mtd/mtd1 get blown away on reboot"

    Das hört sich eigentlich ganz gut dafür an oder? Test im boot.img und wenns nicht geht sollte es automatisch überspielt werden (und in die recovery solltest du sowieso kommen).

    Aber: Keine Garantie *G* Das hab ich jetzt nur aus dem Artikel - wobei ich schon beim extremsten Übertakten wieder in die Recovery kam (klingt auch logisch, dass das Ding einen eigenen Kernel mitbringt).
     
  14. P500, 22.12.2010 #14
    P500

    P500 Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    30
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    26.10.2010
    Das kann ein guter Grund sein. Hab mir nur gedacht dass die CPU auch mitwerkelt.
    Allerdings hat bei mir der CPU Takt beim abspielen eines HVGA Videos immer die volle Leistung angezeigt. Also spart man sich schon was find ich.

    Hab natürlich ~2 Stunden mehr Stand-By Leistung gemeint, beim Spielen wird ja immer die volle Leistung gebraucht.

    Bin heute mit dem OC-Kernel auf stabile 829MHz gekommen, gar kein schlechter Wert find ich.
     
  15. Ayur, 22.12.2010 #15
    Ayur

    Ayur Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,276
    Erhaltene Danke:
    149
    Registriert seit:
    18.12.2009
    Die Frage ist halt: Wofür benutzt er das?

    Sorry, aber das macht keinen Sinn, denn im Standby ist der CPU sowieso gedrosselt und ist normalerweise im Schlafmodus (bei 19MHz oder so). Ohne Nutzung ist Heruntertakten bei einem dynamischen Governor wie Schlangenöl :) Und wie schon gesagt - die Auswirkungen des Netzempfangs wirken sich schon stärker als die 2h aus, daher kannste da nicht wirklich belastbaren Aussagen machen :)

    Das stimmt - meins mag schon alles über 700 nicht mehr (dafür kann ich mein Liquid von 768 auf 1200 hochtakten ohne Probleme :D).
     
  16. Mad-Marty, 23.12.2010 #16
    Mad-Marty

    Mad-Marty Junior Mitglied

    Beiträge:
    35
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    15.12.2010
    Ihr solltet auch beachten, das im standby >50 % des Telefonstromverbrauchs auf den BaseBand Prozessor entfallen.

    Und an den kommen wir garnicht ran ... das einzige was wir beeinflussen können ist der Application Prozessor.

    Aus Sicht der Betreiber ist BaseBand das einzig wahre ... da dort GSM/UMTS gehandelt wird. Und das Teil ist einfach der Chef ...

    Der nicht vertrauenswürdige ApplicationProzessor ist das wo wir rankommen.

    Naja mal sehen wieviel ich Zeit hab die Tage, dann seh ich mir das mal an.


    PS: Da der Baseband Proc am meisten verbraucht, hat auch schlechter Empfang ganz schnell Auswirkungen auf die Akkulaufzeit ... das ist schwer zu testen.
     
  17. ebenholzjunge, 26.12.2010 #17
    ebenholzjunge

    ebenholzjunge Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    300
    Erhaltene Danke:
    24
    Registriert seit:
    13.12.2010
    Phone:
    Huawei Honor 5x
    mit den flugmodus hat er übernacht nur 1% verbraucht, sonst warn das immer 10-15%. ist zwar nicht im sinne des erfinders, aber wenn man mal auf die außenwelt verzichten kann :)
     

Diese Seite empfehlen