1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Akkusparplan – Stromverbrauch senken

Dieses Thema im Forum "HTC Desire S Forum" wurde erstellt von Tim2011, 10.07.2011.

  1. Tim2011, 10.07.2011 #1
    Tim2011

    Tim2011 Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    292
    Erhaltene Danke:
    23
    Registriert seit:
    14.04.2011
    Hi,

    ich nehme an die Menüführung des Desire ist dem Incredible S ähnlich, deshalb poste ich hier mal meine Anleitung aus dem Incredible S Forum.

    Schau hier auch von Zeit zu Zeit mal rein und überarbeite sie weiter...

    Ich verwende nicht alle Lösungsvorschläge und konnte trotzdem die Akkuleistung um 50% steigern. Dabei habe ich noch nicht mal ein Custom Rom drauf :)

    Unter Einstellungen>Telefoninfo>Akku seht ihr was am meisten Strom verbraucht.

    Für alle, ich nutze nicht alle dieser Settings und habe es trotzdem damit geschafft von durchschnittlich 16 std auf 38std zu kommen.



    Lösung 1:

    2G Einstellungen als Standard einstellen, manuelle Änderung wenn 3G zum Surfen benötigt wird.
    Resultat besserer Empfang plus Qualität und somit weniger Stromverbrauch...vor allem bei eplus.
    Grund dafür ist auch der ständige Wechsel zwischen den Netzen.
    (nutze Widgetsoid, aber mobile Internetaktivierung geht momentan noch nicht, dafür habe ich im HTC Store ein App gefunden was das kann oder man nutzt nur ein 2G/3G Switch App)



    Lösung 2:

    Viel bedeutender ist die Kontensynchronisation…Einstellungen >Konten und Synchronisierung > Aktien, Google und HTC Sense deaktivieren. HTC Sense zieht sehr viel Strom und das Googlekonto brauche ich zum Glück nicht. Man kann da viel einstellen, einfach mal nachschauen.



    Lösung 3:

    Keine Livewallpaper verwenden



    Lösung 4:

    Fastboot deaktiveren...verbraucht mehr standbystrom, auch im ausgeschalteten Zustand.
    Einige Apps starten angeblich nach einem Fastboot nicht, ein Grund mehr das abzuschalten.



    Lösung 5:

    Wlan switchen verbraucht viel Strom genaueres folgt noch...
    Auf keine Fall "verbesserte Wlanverbindung" einstellen


    Lösung 6:

    Benutzerrechte von Apps ändern...bin noch am testen..weiteres folgt

    Lösung 7:

    Lokalisierungsfunktionen abschalten
    Einstellungen>Ort
    Jedoch funktioniert dann nicht Ortung in GoolgeMaps und z.B. im Wetterwidget, ggf. kann man in der entsprechenden Applikation die Ortung manuell wieder einschalten

    Lösung 8:
    Displayhelligkeit auf 30% setzen mittels Widgetsoid bzw. einem Profil Manager oder auf automatisch


    Wer andere Tipps hat diese bitte posten.

    Und ein Danke schadet nie.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.2011
    MeDesires bedankt sich.
  2. Tim2011, 10.07.2011 #2
    Tim2011

    Tim2011 Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    292
    Erhaltene Danke:
    23
    Registriert seit:
    14.04.2011
    *platzhalter*
     
  3. slimfeed, 10.07.2011 #3
    slimfeed

    slimfeed Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    344
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    14.06.2011
    benutz ich auch vieles von den punkten... am meisten spart man, finde ich, indem man nur GSM (2G) und das automatische syncronisieren ausschaltet bzw. nur die wichtigsten sachen auf sync stellt! :)
     
  4. szallah, 11.07.2011 #4
    szallah

    szallah Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,009
    Erhaltene Danke:
    126
    Registriert seit:
    20.11.2009
    Phone:
    Motorola Razr i
    der haken bei 2g ist jedoch, dass wenn man doch die sync an hat - z.b. weil man talk oder what's app zur live-kommunikation nutzt - dann ist man in zeiten in denen daten übertragen werden nicht erreichbar... 2g kann nämlich nicht zwei sachen auf einmal.
    in meinem fall schließe ich mein handy dann doch lieber mit 50% restladung vor'm schlafen gehen an den strom als mit 60% restladung... ^^
     
    MeDesires bedankt sich.
  5. Lip, 11.07.2011 #5
    Lip

    Lip Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    418
    Erhaltene Danke:
    41
    Registriert seit:
    18.05.2011
    Phone:
    HTC Desire S
    Bei mir am Arbeitsplatz ist es leider so, dass ich ganz schlechtes HSDPA habe oder sehr gutes Edge. Somit wechselt mein Handy ständig das Netz->zieht extrem viel Akku. War auch beim Milestone 2 zu beobachten. Daher nutze ich zwangsweise nur 2g.
    Den Sinn von Fastboot habe ich immer noch nicht erkannt, die Informationen im Forum dazu sind leider auch sehr spärlich...
     
  6. Derfel, 11.07.2011 #6
    Derfel

    Derfel Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    21.06.2011
    Meinem Gefühl nach kann mit den beschriebenen Lösungsvorschlägen doch eigentlich nur die standby-Zeit verlängern. Sobald man das Gerät in die Hand nimmt und das Display einschaltet, sind die ganzen Aktionen doch wohl eher nur Makulatur. Im Vergleich zum Display verbraucht die Synchronisation nur einen Bruchteil an Energie. Ihr solltet euch im Klaren sein, dass bei einer halben Stunde surfen, nicht die Datenverbindung die Energie frist, sondern die Anzeige. Dass die Deaktivierung der Synchronisation möglicherweise 5% an Energie spart ist in Anbetracht von 70% Energieverbrauchs des Display unerheblich.

    Es sollte sich jeder die Frage beantworten, wozu er ein Smartphone kauft und dann viele der Funktionen abschaltet.

    Mein Fazit lautet.
    Entweder nutze ich das Gerät als Smartphone, dann muss ich mich damit abfinden, dass Gerät nahezu jeden Tag ans Netzteil zu hängen, oder ...
    Ich benutze das Smartphone als Handy mit übergroßem Display. Wenn man auf die meisten der Komfortfunktionen eines Androiden verzichtet kann man mit den beschriebenen Maßnahmen, die Ladeintervalle bestimmt ein wenig vergrößern. Aber dann so viel Geld auszugeben :confused: Nun, das muss jeder selber wissen.



    Es gibt bei den Livewallpapers sicher unterschiede, aber meine Akkuverbrauchsanzeige denkt, dass die Wallpaper bis zu 2% der Energie benötigt. Nur mal so als Hausnummer.

    Die Ortungsfunktion auf Standby dürfte imho gar keinen Strom verbrauchen. So lange man darauf verzichtet, dass die Apps automatisch den Ort aktualisieren, wie z.B. das Wetterwidget, braucht man GPS nicht abzuschalten. D.h. solange keine App GPS benötigt, wird sie auch nicht aktiv.
     
  7. MeDesires, 11.07.2011 #7
    MeDesires

    MeDesires Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    191
    Erhaltene Danke:
    33
    Registriert seit:
    26.03.2011
    Hi, da hätte ich noch 2 Fragen:
    1.
    Was genau synchronisiert Sense eigentlich? Also wenn man bei Synchro in den HTC Sense Eintrag geht, hat man ja die Wahl, HTC Sense und HTC Hub zu synchronisieren. Hub ist ja klar, aber was genau macht Sense? Hat das was mit HTCSense.com zu tun (was bei mir eh nicht funzt...)?

    2.
    Hast du oder irgendwer mal damit rumhantiert, jederzeitigem Datenempfang auszustellen? Man kann ja W-LAN Standbyrichtlinie auf 15 Min stellen (erweiterte W-LAN Einstellungen, per Menütaste) und bei beim Mobilnetz den jederzeitigen Datenempfang deaktivieren.
    Bringt das was? Wenn das Handy zwischendurch länger mal rumliegt, müsste das doch ein bisschen was bringen, sofern man die Synchro-Intervalle auf längere Zeiträume gestellt hat.
    Bzw. kann die Synchronisation das Mobil- bzw. das WLAN-Netz dann überhaupt selbstständig aktivieren?
     
  8. Tim2011, 11.07.2011 #8
    Tim2011

    Tim2011 Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    292
    Erhaltene Danke:
    23
    Registriert seit:
    14.04.2011
    Es sind nur Tipps..

    Am Anfang hatte ich mit einem Livewallpaper und ohne den obenen genannten Einstellungen eine Leistung von 14-20 Stunden.

    Alle Tipps nutze ich auch nicht selber.

    Aber nun komme ich auf 35 Stunden und mehr.
    Die meisten Apps sind auch im Standbymodus aktiv. Zudem habe ich immer Wlan an, GPS aus und alle Emailkonten auf 5min eingestellt.

    Was HTC Sync macht weiß ich nicht, aber an der CPU Last sieht man das es Leistung verbraucht.

    Und den meisten Strom zieht immer noch das Display, was kalr ist, neben dem Empfang
     

Diese Seite empfehlen