1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

All about Google - ein Wochenrückblick

News vom 15.04.2012 um 16:16 Uhr von P-J-F

  1. 01.jpg
    Google hat in der vergangenen Woche nicht nur Geschäftszahlen für das erste Quartal 2012 vorgelegt, sondern auch gleich einige Hinweise geliefert, wo ein Teil der unfassbaren 49,3 Milliarden US-Dollar liquider Mittel hineinfließen soll (nicht mehr in Instagram – soviel ist wohl sicher). Der Umsatz im ersten Quartal 2012 lag bei satten $10,65 Millairden, 24% mehr als noch vor einem Jahr ($8,58Mrd.).

    Einen wachsenden Anteil am Einkommen scheinen nicht zuletzt Werbeeinnahmen im Google+ Netzwerk auszumachen, dort soll es im März zu einem sprunghaften Anstieg der besuchten Seiten gekommen sein – 61 Millionen Hits sind gleichbedeutend mit 27% mehr, als noch im Februar 2012. Larry Page spricht in diesem Zusammenhang von 100 Millionen aktiven Nutzern, wobei die Definition „aktiv“ keinem Vergleich mit dem größten Konkurrenten von Facebook standhält: Nutzer verbringen durchschnittlich 3,3 Minuten bei Google+, Facebook-Profile erreichen hier einen Wert von 7,5 Stunden (wobei man sicherlich auch noch den feineren Unterschied zwischen „eingeloggt“ und „aktiv“ machen müsste – aber ein drittel des Tages bei Facebook, das macht mir Angst…).
    01.jpg

    Wer seine 3,3 Minuten mobil auf dem neuesten Stand verbringen möchte, kann sich seit vergangenem Donnerstag übrigens die neue Version der Google+ App für unterwegs im GooglePlay Store herunterladen. Unterstützt werden nun Hash-Tags im Stream, das Teilen von Drittanbieter-Apps wird besser unterstützt und auch sonst wurden einige Fehler glattgebügelt und die Leistung verbessert.

    Es wurde oben bereits angedeutet, Google schläft natürlich nicht, sondern versucht seine führende Position im Web auszubauen. Mit Project Glass, besser gesagt dem Video, das zeigt, wie die Google Glasses funktionieren könnten, hat das Unternehmens in den letzten Tagen große Aufmerksamkeit erreicht – man hatte den Eindruck, N-TV berichtet einen Tag lang über nicht anderes. Die Entwickler hatten um viel Feedback und Input gebeten und offenbar war eine der meistgestellten Fragen: Werden auch Brillenträger das Android-View-Augmentation-Device (AVAD – wir lassen den Namen gerade eintragen und rechtlich schützen) benutzen können? Nun, es ist ein Vorurteil, aber eines was oft bestätigt wird – EDV-Entwickler sind alle kurzsichtig und brauchen eine Brille, so auch die Jungs und Mädels von Google und deshalb werden natürlich auch Menschen mit Sehbehinderung von Project Glass profitieren können, wie das angehängte Bild beweist. Durch die Präsentation vor knapp zwei Wochen ist die Diskussion um solche Geräte natürlich angeheizt worden und auch Spielesoftware-Entwickler Valve (Half Life, Counterstrike) hat geäußert, man sitze an der Entwicklung entsprechender Gerätschaften, sei aber noch in einer frühen Phase des R&D (Forschung und Entwicklung). Dort prognostiziert man die Marktreife solcher Technologie auf jeden Fall innerhalb der nächsten zehn Jahre, wahrscheinlich sogar schon binnen drei bis fünf. Michael Abrash, managing director von Valve:
    02.jpg
    Pic: plus.google.com
    Windows Project Glass: One day too... - YouTube

    Neben den beiden verlinkten Videos hat auch Jon Steward in der Daily Show seine persönlichen Ansichten über die Brille von Google UND den Erwerb von Instagram zum Besten gegeben - das entsprechende Video findet sich hier und sollte man nicht verpassen. Oh und dann gab es diese Woche natürlich noch einen Kommentar von Larry Page, der in Richtung Nexus-Tablet gedeutelt werden kann (neben Area 51, dem Monster von Loch Ness und Samsungs Galaxy S3 DAS Gerücht bei uns in der Redaktion). Tablets im unteren Preissegment seien sehr gefragt, besonders solche mit Android, auch wenn man ihnen nicht ansieht, dass sie mit Google OS laufen (ein Seitenhieb auf Amazons Kindel Fire). Man sei sich bei Google sicher, dass dort große (wirtschaftliche) Erfolge zu erwarten sind und daher sehr fokussiert auf diesen Bereich. Heißt das etwa, es gibt innerhalb der nächsten drei Monate ein Nexus-Tablet für unter $200? Diskutiert mit und habt ansonsten einen schönen Sonntag, eure Android-Hilfe-Redaktion.
    03.jpg
    Pic: phandroid.com

    Diskussion zur Google+ App
    Diskussion zum Nexus Tablet
    Diskussion zu Project Glass

    Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
    http://www.android-hilfe.de/android...-sagt-larry-page.html?highlight=project+glass
    http://www.android-hilfe.de/android...rtrieb-direkt-von-google.html?highlight=nexus
    http://www.android-hilfe.de/android...-tablet-markt-dominieren.html?highlight=nexus

    Quellen:
    Google Earnings hit $10.65 billion in Q1 - SlashGear
    Google+ Grew 27% in March, Logged 61 Million Visits [STUDY]
    Project Glass for Those of us Who Already Have Glass
    Valve confirms Wearable Computing R&D - SlashGear
    CEO Larry Page Says Google Is Focused On Low-Priced Android Tablets – Confirms Nexus Tab?
     
    P-J-F, 15.04.2012
    anime, Lion13, Eclipse6S und 2 andere haben sich bedankt.

Diese Seite empfehlen