1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Allgemeine akkuinfo

Dieses Thema im Forum "Cat Nova Forum" wurde erstellt von ANDROMAT, 05.12.2011.

  1. ANDROMAT, 05.12.2011 #1
    ANDROMAT

    ANDROMAT Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    11
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    05.12.2011
    Moin, moin Mädels und Jungs

    Seit ein paar Tagen erfreue ich mich an meinem CAT-NOVA und wühle mich durch dieses Forum. Da es mein erster Kontakt mit einem Tablet und einer Linux-basierten Software ist, gab es jede Menge Lesestoff für mich.
    Auffällig für mich war der Hickhack um die elektrische Leistung des CAT.
    Ich werde euch dann und wann um Hilfe bitten und darum gebe ich erstmal was. Informationen zum AKKU.:cool2:

    Wenn der AKKU leer (15%) gemeldet wird, heißt das gar nichts.
    Es ist die Meinung der Verwaltungselektronik die erst anständig arbeiten kann, wenn ihr die innereien eures Gerätes kalibriert habt. Das gillt für alle modernen akkubetriebenen Geräte.

    Die Akkuleistung wird meßtechnisch erfaßt, womit wir schon beim Problem sind. Heutzutage werden Lithium-Ionen (LI) oder Lithium Polymer (LP) Akkus eingesetzt. Gegenüber den früheren Akkutypen wie z.B. Nickel - Metallhybrid (NiMh) oder ähnlichen halten LI Akkus ihre Betriebsspannung bis kurz vor der endgültigen Entladung aufrecht. NiMh Akkus machen das nicht. Ab der ersten Entladungssekunde sinkt die Betriebsspannung. Dieser Vorgang kann gut erfaßt werden.
    Das Problem der LI/P Akkus liegt nun darin, daß ihre Restladung von der Elektronik nur schlecht erfaßt werden kann. Das Teil sieht über weite Strecken "fast voll" aus. Oft wird viel zu früh die Meldung " Lade mich" ausgegeben. Nicht umsonst wird bei diesen Akkutypen vier Stellen hinter dem Komma gemessen...:crying:

    Was tun?:confused2:
    Die Elektronik anlernen.:razz:
    Wenn die ersten Tage mit einem neuen Gerät vorbei und der Spieltrieb ein wenig nachgelassen hat, ist auch der AKKU durchformatiert und soll zeigen was er kann. Dazu lädt man das Gerät am besten im Standby voll auf - und fährt die Kiste mit regelmäßiger Last (Video, WLan, etc) Gnadenlos runter. Ohne Unterbrechung bis zur SELBSTABSCHALTUNG.
    Ladeaufforderungen sind dabei zu ignorieren.

    Erst jetzt kennt die Elektronik die wahre Kapazität des Akkus und wird dementsprechend reagieren. Eine Wiederholung sollte nach einem Root/ Werksreset und allen speicherlöschenden Vorgängen durchgeführt werden.

    Liebe Grüße aus Hessen.
     
    twingo704, dreamsword, Cian und eine weitere Person haben sich bedankt.

Diese Seite empfehlen