1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Allgemeine Frage zu Android Spielen

Dieses Thema im Forum "Android Spiele" wurde erstellt von happyhour456, 09.03.2010.

  1. happyhour456, 09.03.2010 #1
    happyhour456

    happyhour456 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    01.02.2010
    Ich bin seit einer Woche mit dem Nexus One auf Android umgestiegen. Ich bin kein großer Spieler oder lege besonderen Wert auf Spiele, aber trotzdem ist bei mir die Frage auf gekommen, warum es keine vernünftigen Spiele für Android gibt (zumindest habe ich keine gefunden), insbesondere im Vergleich zum iPhone. Alle Spiele, die ich bis jetzt installiert habe, wirken irgendwie schäbig und qualitativ nicht hochwertig. Alles fühlt sich irgendwie "Self-Made" an und kein Spiel wirkte bis jetzt auf mich professionell und flüssig.

    Wie kann man den qualitativen Unterschied zwischen Android Spielen und iPhone Spielen erklären? Auf dem iPhone hatte ich bei vielen den Eindruck ein fertiges Produkt zu haben, bei Android wirkte alles sehr beta und unfertig.

    Ich möchte auch garkeine Android vs iPhone Diskussion anfechten, ich bin super zufrieden mit meinem Telefon und will garkein iPhone mehr haben. :)

    Vielleicht sind anderen Leuten auch schon die genannten Punkte aufgefallen und vielleicht kann mir auch jmd einen Grund oder den Hintergrund dafür nennen.
     
  2. emw, 09.03.2010 #2
    emw

    emw Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    84
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    12.12.2009
    Also wenn ich es richtig verstanden bzw. gehört habe liegt das wohl daran das die Entwickler für Android Apps nur OpenGL ES 1.0 benutzen konnten wobei die für das iPhone 2.0 nutzen konnten.
    Aber wie hier anscheinend gepostet worden ist http://www.android-hilfe.de/news-ankuendigungen/19652-android-ndk-release-3-erschienen.html#post211485 können wir in Zukunft auch auf qualitativ bessere Apps hoffen.

    Aber mir ist das auch schon aufgefallen und das hat mich auch schon geärgert aber naja abwarten :S
     
  3. giminic, 09.03.2010 #3
    giminic

    giminic Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    11.11.2009
    Phone:
    HTC Magic
    Vielleicht liegt es auch daran, dass mit Android eben mehr Hobbyentwickler angesprochen werden, die mit Android ihre ersten Smartphone Erfahrungen sammeln. Beim iPhone stecken oft Selbständige/Firmen/Konzerne/Publisher dahinter die natürlich ganz andere Ressourcen zur Verfügung haben.

    Eventuell liegt es auch daran, dass Android noch recht jung ist im Gegensatz zum iPhone.

    Der Gründe kann es viele geben, dabei sind mir bereits einige Perlen unter den Spielen aufgefallen, die eben nicht diesen Self-Made-Eindruck hinterlassen.

    zum Beispiel:

    Mystique
    Robo Defense
    Jewels
     
  4. Mort, 09.03.2010 #4
    Mort

    Mort Android-Lexikon

    Beiträge:
    960
    Erhaltene Danke:
    262
    Registriert seit:
    16.11.2009
    OpenGL ES 1.0 reicht für etliche Anwendungsfälle aber auch dicke, viele Spiele brauchen überhaupt kein 3D.

    Ich denke, der Hauptgrund liegt schlicht daran, dass es erst seit Ende letzten Jahres für den Massenmarkt interessante Geräte gibt. Das G1 / Android 1.0 empfand ich eher als "Nerd/Beta-Plattform", Hero und Galaxy waren schon relativ erträglich, aber erst mit Droid/Milestone und Nexus One kamen Geräte, die (größtenteils) flott arbeiten und nicht ständig an Speichergrenzen stoßen (was auch an Android 2.x liegt). Offenbar sahen das auch die Kunden so: Das Droid machte schon im Januar fast ein viertel aller Android-Geräte aus.
    Die Gerätevielfalt ist bisher auch immer noch eher begrenzt, die große Welle kommt erst noch angeschwappt - immerhin ist sie jetzt in Sichtweite. Mit mehr verkauften leistungsfähigen Geräten wird dann auch die Entwicklung attraktiver.

    Dazu kommt natürlich noch der riesige Hype um Apple, während gerade viele "professionelle" Medien Google schon wegen Google News und AdSense für ein Teufelsimperium halten. Da sagt dann natürlich so mancher weniger technikaffine Chef: "iPhone muss, da wird so viel drüber geschrieben. Alles andere hab ich noch nie gehört".

    Last not least: Die Zahlungsmoral. Apple kommt aus der Welt der Reichen und Schönen, die sich eine hübsche sinnlose App auch mal was kosten lassen. Android dagegen kommt aus der Linux-Ecke, wo die Entwickler für manche User schon böse sind wenn die Anwendung nicht Open Source ist... Und dann macht Google Checkout den wenigen Zahlungswilligen auch noch das Leben schwer (bei mir ging die Anmeldung nur auf dem Desktop, auf dem Handy kamen nur nichtssagende Fehlermeldungen, dann hat hierzulande nicht jeder 'ne Kreditkarte...).
     
  5. Wingnut, 09.03.2010 #5
    Wingnut

    Wingnut Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,283
    Erhaltene Danke:
    414
    Registriert seit:
    23.10.2009
    Phone:
    Nexus 6P
    Tablet:
    Nexus 7 (2013)
    Ich gebe euch recht, das es einfach daran liegt dass man nur mit Kreditkarte zahlen kann und das einfach viele Leute kein Geld ausgeben wollen (zumindest nicht so viel und oft wie im App Store)

    Jedoch gibt es auch Qualitativ hochwertige Spiele

    Die Spiele von Polarbit sind Stark

    z.B. Raging Thunder 2, Toon Warz oder Wave Blaster

    Dann gibt es Homerun Battle 3D, SpeedX 3D, Doodle Jump, ExZeus

    Es gibt wirklich immer mehr gute Spiele und ab heute beginnt ja GDC wo Google mal zeigen will was unter Android möglich ist mal sehen was da raus kommt.
     

Diese Seite empfehlen