1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Android als Firmenhandy

Dieses Thema im Forum "Android Allgemein" wurde erstellt von Lalle0815, 16.07.2010.

  1. Lalle0815, 16.07.2010 #1
    Lalle0815

    Lalle0815 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    184
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    30.03.2010
    Hallo,

    bei uns in der Firma kommt gerade die Diskussion auf über den Einsatz von Android. Leider kommt damit verbunden auch die Diskussion über die Sicherheit auf.

    Vllt kann mir ja jemand helfen und mal schreiben (Links etc) wie sicher das Android OS ist. Bzw ob sichergestellt ist, das keine Daten zu Google gegeben werden (zwecks Firmengeheimnisse)

    Wäre echt nett.


    Gruß
    Lalle
     
  2. DAEF666, 16.07.2010 #2
    DAEF666

    DAEF666 Android-Experte

    Beiträge:
    713
    Erhaltene Danke:
    103
    Registriert seit:
    20.06.2010
    Phone:
    HTC Desire HD
    Hallo,

    ich bin der Ansicht, dass Android-Handys schon für den firmenseitigen Gebrauch gut nutzbar sind. Seit der Version Android 2.0 wird auch Microsoft Exchange unterstützt und die Bedienung ist einfach klasse.

    Über die Sicherheit braucht man sich keine Gedanken machen, da man das System auch ohne Google-Konto betreiben kann.
    Die Google-Apps, wie bspw. der Market kann man dann allerdings nicht nutzen.

    MfG
     
  3. dereulenspiegel, 16.07.2010 #3
    dereulenspiegel

    dereulenspiegel Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    105
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    16.08.2009
    Da Android völlig offen ist kann man notfalls sogar in die Sourcen gucken. Die IT-Abteilung könnte ein Androidhandy bei euch ja auch mal in ein WLAN hängen und den Datenverkehr ein paar Tage lang mitsniffen. Da sieht man dann sehr genau was gesendet wird (bzw. ob verschlüsselte Sachen gesendet werden).
    Der generelle Einsatz als Firmenhandy ist natürlich dann eine andere Frage. Erst mit Android 2.2 kommen Funktionen zum Devicemanagement. Die Exchangeunterstützung ist zwar da, aber leider noch nicht so gut wie unter WinMo (dafür ist da alles andere schlechter). Die Kamera lässt sich imho auch nicht zuverlässig deaktivieren bzw. es gibt imho noch keine Androidhandys ohne Kamera.
    Diese Punkte müssen aber keine NoGos sein. Es hängt vom Unternehmen und vom Einsatzzweck ab inwieweit sich ein Androidhandy eignet. Bei wenigen Geräten wird man kein Devicemanagement benötigen. Bewegt man sich nie in sicherheitssensiblen Bereichen ist die Kamera egal. Hat man nur ein Exchangepostfach ist die Unterstützung ausreichend.
     
  4. fabian485, 16.07.2010 #4
    fabian485

    fabian485 Android-Experte

    Beiträge:
    558
    Erhaltene Danke:
    85
    Registriert seit:
    01.10.2009
    Phone:
    HTC Desire HD
    Naja wenn es wirklich an diesem Punkt scheitern solllte gibt dafür ja einfache Lösungen.

    Entweder die Linse der Kamera dauerhaft zukleben, dann wäre sichergestellt das nie wieder jemand ein Bild damit macht.
    Die flexiblere gemässigte Lösung wäre allerdings ne Hülle / Case für das Gerät zu verwenden das die Linse verdeckt.

    Ich denke für wenn der Unternehmensbereich in dem man sich bewegt nicht gerade Top-Secret ist dürfte das durchaus ausreichen.

    Auch bei anderen Smartphones ist es nicht gerade einfach was ohne Kamera zu finden.
     
  5. dereulenspiegel, 16.07.2010 #5
    dereulenspiegel

    dereulenspiegel Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    105
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    16.08.2009
    Das war ja auch nur als Hinweis gedacht. Habe schon häufiger gesehen, dass solche Punkte bei Beschaffungen einfach vergessen werden und man dann anfängt die Linsen zuzukleben und die Nutzer dadurch unnötig lange auf die Geräte warten.
    Und gerade im Firmen mit Produktion stellen sich bei sowas manchmal extrem an. Kommt aber immer auf die eigene Firma, bzw. deren Kunden und Geschäftspartner an.
     
  6. balabushka, 16.07.2010 #6
    balabushka

    balabushka Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    100
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    25.07.2009
    Phone:
    Nexus One
    Am Wochenende hat eine Bekannte erzählt, dass alle in der Firma ein Desire als Firmenhandy bekommen haben und die Mitarbeiter sind super zufrieden.
     
  7. dereulenspiegel, 16.07.2010 #7
    dereulenspiegel

    dereulenspiegel Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    105
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    16.08.2009
    Dass die Mitarbeiter zufrieden sind kann ich mir vorstellen :D Aber was ist mit den Admins, die die Geräte administrieren? Im Moment ist das bei Android kaum möglich. Zum Beispiel das Sperren des Markets, Zwangsinstallation von Software, Zwangsupdates von Software, Sperren und und Wipen des Gerätes im Falle von Verlust? Durchsetzen von Regeln für Passwörter? Das sind alles Funktionen die ab einer gewissen Betriebsgröße nötig sind.
     
  8. Lalle0815, 16.07.2010 #8
    Lalle0815

    Lalle0815 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    184
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    30.03.2010
    Na jetzt hab ich hier ja schonmal eine schöne Unterhaltung entfacht.
    Aber generell bekannt ist noch nix darüber, ob irgendwelche Benutzerdaten an Google geschickt werden oder?
     
  9. dereulenspiegel, 16.07.2010 #9
    dereulenspiegel

    dereulenspiegel Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    105
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    16.08.2009
    Ich habe das Handy mal ne Zeit lang per Wireshark beobachtet. Wenn man das Geocoding abschaltet habe ich nichts verdächtiges gefunden. Android halte ich da im Moment auch für sicherer als iOS, wenn man sich bei beiden mal die Terms of Use etc. anguckt.
     
  10. Lalle0815, 16.07.2010 #10
    Lalle0815

    Lalle0815 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    184
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    30.03.2010
    Gibt es denn eine Möglichkeit Android mit zum Beispiel Outlook zu syncen anstatt mit dem Google Konto? Wenn ja wie geht das?
     
  11. dereulenspiegel, 16.07.2010 #11
    dereulenspiegel

    dereulenspiegel Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    105
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    16.08.2009
    Also mit Outlook direkt geht nur z.B. über HTC Sync. Klappt relativ gut. Ansonsten gibt es halt die Exchange-Anbindung, falls ihr über einen Exchange-Server verfügt.
     
  12. Lalle0815, 16.07.2010 #12
    Lalle0815

    Lalle0815 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    184
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    30.03.2010
    Ja Exchange Server ist vorhanden. Aber ohne den Google Account läuft natürlich dann fast nix auf dem HAndy oder? Sprich sowas wie der Market etc...

    Und der Exchange Sync geht erst ab 2.0 oder?
     
  13. wasabi68, 16.07.2010 #13
    wasabi68

    wasabi68 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    286
    Erhaltene Danke:
    22
    Registriert seit:
    24.04.2010
    Phone:
    HTC One A9
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab A 2016 (SM-T585)

    Na ja...was soll auf ´nem Firmenhandy denn alles laufen?
    Der Admin Deines Vertrauens wird sich bedanken, wenn er nicht von seinen Anwendern total zugemüllte Handys betreuen muss...:D


    Es gibt sicher auch für Android < 2.0 Fremdsoftware, die Exchange kann. Ich denke da z.B. an roadsync, das im Gegensatz zum Android Client auch Aufgaben synct. Vom gleichen Hersteller gibt es documents 2 go, womit meines Wissens Office-Dokumente geöffnet und (z.T.?) bearbeitet werden können...

    vg, wasabi68
     
  14. Taunusianer, 16.07.2010 #14
    Taunusianer

    Taunusianer Neuer Benutzer

    Beiträge:
    13
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    26.06.2010
    Phone:
    HTC Desire
    Aus Nutzersicht spricht natürlich erstmal nichts dagegen. Aus Firmensicht in meinen Augen erstmal 2 Punkte:

    1. Kosten: Die Ausgaben für Mobilfunk haben sich in den letzten Jahren vervielfacht. Reichte den meisten Mitarbeitern von einige Jahren noch ein normaler Mobilfunkvertrag, ist es seit 4-5 Jahren üblich gleich noch einen Datentarif hinzuzubuchen, wobei für die meisten Handy eine Option Data 30 zum Empfang von Emails vollkommen aussreichend gewesen ist. Nun sind wir, spätestens mit erscheinen der iPhones da angekommen, dass wir äußerst teuere Datenoptionen zu nahezu jedem Handy hinzubuchen müssen, um nicht in irgendwelche Kostenfallen hineinzulaufen. Wahnsinn, was da in einem mittelständichen Unternehmen an Kosten auflaufen kann.

    2. Je größer ein Unternehmen ist, desto mehr ist man bestrebt, ein einheitliches Equipment einzusetzen, um die Administration kostensparrend und homogen zu ermöglichen. Immer neue Smartphones sind ein Feind dieses Ansatzes. Schon alleine, dass ich für den Remotezugriff auf das Gerät wahrscheinlich für jedes Gerät ein anderes Tool einsetzen muss, ist aber einer gewissen Unternehmensgröße kaum noch handelbar.

    Ich weiß, dass bei uns im Konzern die meisten Bereiche nichts anderes zulassen, als Windows Mobile. Ich bin der einzige, der in seinem Umfeld, iPhone und anderes an die Systeme anbindet, aber ich muss sagen, dass ich dieses selbstgetroffene Entscheidung auch schon mehr als einmal bereut habe.

    Simpler ist einfach die Devise: Ein Gerät für alle, und dann Blackberry oder Windows Mobile.

    VG
    Taunusianer
     
  15. gimpfenlord, 17.07.2010 #15
    gimpfenlord

    gimpfenlord Android-Experte

    Beiträge:
    654
    Erhaltene Danke:
    70
    Registriert seit:
    24.07.2009
    Phone:
    LG G4
    wie wärs mit dem nexus one und dann nen eigens angepasstes custom rom drauf machen ohne kamera usw.?
     
  16. Taunusianer, 17.07.2010 #16
    Taunusianer

    Taunusianer Neuer Benutzer

    Beiträge:
    13
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    26.06.2010
    Phone:
    HTC Desire
    Ja, weil IT-Abteilungen in der Regel auch nichts anderes zu tun haben, als sich mit so einem Müll auseinanderzusetzen. [Achtung: Ironie]

    VG
    Taunusianer
     
  17. wasabi68, 21.07.2010 #17
    wasabi68

    wasabi68 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    286
    Erhaltene Danke:
    22
    Registriert seit:
    24.04.2010
    Phone:
    HTC One A9
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab A 2016 (SM-T585)
    So blöd ist das gar nicht - wenn ich an die Symbol Barcodescanner in unserer Firma denke, die von Haus aus nur WEP128 konnten...die werden bei uns auch auf WPA gepimpt, damit sie in unsere Umgebung passen. Warum also nicht auch ein custom ROM für Androiden basteln?

    Wäre immerhin _prinzipiell_ ein guter Ansatz, die Dinger firmenfähig zu machen.

    vg, wasabi68
     
  18. Reiner, 21.07.2010 #18
    Reiner

    Reiner Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    288
    Erhaltene Danke:
    15
    Registriert seit:
    18.12.2009
    Phone:
    HTC Magic
    Die häufigen Abstürze, träge Reaktion, zweifelhafte Datensicherheit machen jedes Android Handy zum absoluten "no-go" für Firmenanwendung.
    Interessant für Technik Freaks und geduldige Anwender, aber nicht für Leute die auf schnelle Zuverlässigkeit angewiesen sind.
     
  19. wasabi68, 21.07.2010 #19
    wasabi68

    wasabi68 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    286
    Erhaltene Danke:
    22
    Registriert seit:
    24.04.2010
    Phone:
    HTC One A9
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab A 2016 (SM-T585)
    Hi Reiner,

    Du schreibst wohl von WinMob, oder???

    Wenn ich Deinen letzten Satz interpretiere, bleibt dann wohl nur noch RIM/BB übrig...

    vg, wasabi68
     
  20. mcmuller, 23.07.2010 #20
    mcmuller

    mcmuller Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    19.04.2010
    ...übrigens startet die BAHN demnächst ihr Personal mit HTC Desires aus - sagt ein IT-Entscheidet dort...
     

Diese Seite empfehlen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. android firmenhandy

    ,
  2. google konto firmenhandy