1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Android App auf x86 Linux nutzen?

Dieses Thema im Forum "Android auf x86 / PC-Installationen" wurde erstellt von Kerm1t, 05.10.2011.

  1. Kerm1t, 05.10.2011 #1
    Kerm1t

    Kerm1t Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    154
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    21.03.2011
    Hallo,
    es gab vor längerem zwar schon mal eine ähnliche Frage, aber die Antworten haben mir leider auch nicht viel weiter geholfen.

    Ich habe im Grunde zwei Hintergedanken:
    1. Ich möchte gerne eine wirklich gute Android-App (OsmAnd) auf meinem Desktop-PC nutzen, da ich bisher keine vergleichbar gute Software dort gefunden habe :(
    Jetzt schrieb damals jemand, dass wenn man die Android Entwicklungsumgebung am Laufen hat, darin wohl auch Android Apps auf dem Linux PC ausführen könne. Jedoch sei diese SDK wohl nicht einfach zu installieren. Gibt
    es mittlerweile vielleicht eine einfachere Möglichkeit ohne komplette Entwicklungsumgebung?

    2. Über kurz oder lang möchte ich mir ein Tablet-PC anschaffen. Nur würde ich gerne ein x86-System nehmen, da ich darauf auch ein richtiges OpenOffice/LibreOffice nutzen kann und andere wichtige Software. Da wäre es schön, wenn ich auch Android-Programme nutzen könnte.
    Ich habe mir kurz schon mal das Projekt android-x86.org angeschaut. Das wäre als Dual-Boot Lösung wohl zu gebrauchen? Hat jemand Erfahrung damit?
    Der Google-Market soll dort wohl nicht funktionieren, weil Google die Nutzung nur lizensierte Geräte erlaube. Darüber ob man Google nicht irgendwie ein lizensiertes Gerät "Vorgaukeln" kann, um den Market zu nutzen, habe ich auch nichts gefunden. Diese Politik von Google geht mir sowieso ziemlich auf den Senkel und hat mir in Bezug auf Android schon immer schon Bauchschmerzen bereitet (Google-Account Pflicht). Insofern finde ich Android auch nur bedingt besser als das was z.B. Apple macht (Verstehe deshalb nicht, warum Android-User so über Apple schimpfen? Sollen sich doch mal an die eigene Nase fassen...)
    Na ja, irgendwie über Umwege kommt man wohl schon an die Apps aus dem Market? Wenn ich die auf einem Smartphone installiere, kann man doch soweit ich weiß irgendwo das .apk-Paket runterkopieren?
     
  2. Melkor, 05.10.2011 #2
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Team-Mitglied

    Beiträge:
    17,592
    Erhaltene Danke:
    3,893
    Registriert seit:
    24.06.2009
    Phone:
    Ulefone Power + Wiko Darknight
    Tablet:
    Archos G9 Tablet, Odys Wintab 9 plus 3G
    Wearable:
    Xiaomi MiBand
    Nachdem Google das X86 Projekt unterstützt, dürfte sich das Problem schnell lösen.

    Ohne entwiklungsumgebung wird es derzeit auf keinem Linux laufen. Zumindest nicht solange Myriads Alien Dalvik nicht für Linux kommt.

    Ansonsten warum x86-Tablet? OpenOffice gibt es inzwischen doch auch für ARM-Linux
     
  3. meckergecko, 05.10.2011 #3
    meckergecko

    meckergecko Android-Experte

    Beiträge:
    802
    Erhaltene Danke:
    116
    Registriert seit:
    09.06.2010
  4. Kerm1t, 05.10.2011 #4
    Kerm1t

    Kerm1t Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    154
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    21.03.2011
    Ziemlich interessante Idee: Ist auf ARM-Architekturen die Unterstützung von Android besser als auf x86?
    Allerdings: Ich nutze auch einige wenige Windows-Programme, die hier problemlos mit wine laufen (z.B. ein Kartenprogramm vom örtlichen Katasteramt). Ich befürchte, das win32 binaries mit wine nicht auf arm-Systemen laufen? Oder irre ich mich da? Deshalb habe ich zumindest bisher um ARM-Plattformen einen weiten Bogen gemacht.
     
  5. Melkor, 05.10.2011 #5
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Team-Mitglied

    Beiträge:
    17,592
    Erhaltene Danke:
    3,893
    Registriert seit:
    24.06.2009
    Phone:
    Ulefone Power + Wiko Darknight
    Tablet:
    Archos G9 Tablet, Odys Wintab 9 plus 3G
    Wearable:
    Xiaomi MiBand
    Ist auf ARM-Architekturen die Unterstützung von Android besser als auf x86?

    Ähmmm...alle Androids laufen derzeit auf ARM...also jaa ;)
    Ob Wine läuft. Keine Ahnung - denke derzeit eher nicht (wobei eigentlich ja nur der SourceCode neu emuliert werden müsste)
     
  6. mizch, 05.10.2011 #6
    mizch

    mizch Android-Guru

    Beiträge:
    2,310
    Erhaltene Danke:
    371
    Registriert seit:
    05.11.2010
    Du irrst nicht. Wine ist kein Emulator (daher sein Name - da wird nichts emuliert), sondern eine in x86 geschriebene Bibliothek für x86-Binaries. Da es (bisher) kein ARM-Windows gibt, kann es mangels ARM-Windows-Binaries auch kein ARM-Wine dafür geben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2011
    Melkor bedankt sich.
  7. Kerm1t, 05.10.2011 #7
    Kerm1t

    Kerm1t Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    154
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    21.03.2011
    Ich habe zum Testen mal via USB-Stick die aktuelle android-x86-2.3-RC1-eeepc.iso auf mein Samsung NC10 Netbook gestartet.
    Funktioniert eigentlich alles sehr gut! Die meisten Apps sind auch deutlich schneller als auf meinem Smartphone, insbesondere OsmAnd (eine Offline Map/Poi Software), worum es mir eigentlich geht. In manchen Menüs zeigt er mir allerdings die Ausrichtung verkehrt (Um 90Grad gedreht).
    Der Market fehlt zwar wie erwartet, dafür gibt ss aber einen anderen AppStore, wo man zumindest das allernötigste auch schon finden kann.
    Werde vielleicht mal eine Partition auf der Festplatte dafür einrichten. Nur Dual-Boot ist natürlich schon sehr nervig. Schön wäre es, wenn man die Android-Umgebung direkt aus einer Linux-Umgebung heraus starten könnte (ohne virtuelle PC-Emulatoren versteht sich).
     
  8. jackglutsch, 02.05.2012 #8
    jackglutsch

    jackglutsch Neuer Benutzer

    Beiträge:
    1
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    02.05.2012
    Um an die Apps heranzukommen: Aus dem "normalen" Google Market laden und dann auf SD Karte verschieben geht nicht?
     

Diese Seite empfehlen