1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Android-Newsflash Nummer 1/2011

News vom 09.12.2016 um 05:03 Uhr von Lion13

htc-battery-shot.png
Neues Jahr - neue News! Mit neuem Elan präsentieren wir euch den Newsflash Nummer 1/2011, wie üblich mit einigen kleineren, nichtsdestotrotz interessanten und/oder witzigen Meldungen aus der Android-Welt. Viel Spaß beim Lesen! :)


Office-Dateien (Word, Excel, Powerpoint) erstellen und bearbeiten mit "OliveOfficeEditor"
Kostenlose Betrachter für Office-Dateien gibt es genug im Android-Market - solche Apps, die auch Bearbeitungsfunktionen bieten, kosten dagegen Geld. Dies möchte nun olive_phone ändern und bietet seit kurzem neben dem OliveOfficeViewer auch den OliveOfficeEditor an, der genau dies bietet: das Erstellen und Bearbeiten von Word-, Excel- und Powerpoint-Dateien (auch die Versionen des aktuellen Office 10). Außerdem können PDF-Dateien und die sog. CHM-Dateien ("compiled help manual") angezeigt werden. Office-Dokumente können formatiert und auch unter neuen Namen abgespeichert werden - und das ganze ist kostenlos!

olive-office-1.jpg olive-office-2.jpg
(Quelle: AndroidPIT)

______________________


Neue Digitalkamera SH100 von Samsung verbindet sich per WLAN mit dem Galaxy S
Auf der CES in Las Vegas hat Samsung eine kompakte Digitalkamera angekündigt, an das sich per WLAN ein Samsung Galaxy S ankoppeln kann. Das Smartphone kann als Sucher fungieren und z.B. auch Fotos per Fernauslöser schießen; auch GPS-Daten lassen sich auf die Kamera übertragen und in die Bilddateien einbetten. Die SH100 bietet 14,1 Megapixel und kann über WLAN außerdem DNLA-zertifizierte Clients wie Fernseher ansteuern, außerdem gibt es Schnittstellen zu Facebook, Youtube und Picasa. Die Kamera soll noch im 1. Quartal zuerst in den USA auf den Markt kommen und ca. 200 US-Dollar kosten.

Samsung_SH100_Schwarz_Rueckseite.jpg
(Quelle: Golem.de)

______________________


Made in China: Das "Meizu M9" kann nun auch offiziell nach Deutschland importiert werden
Die chinesische Firma Meizu - der hierzulande bisher eher als Hersteller von Smartphone-Clones wie dem M8, einem iPhone-Nachbau, bekannt ist - bietet inzwischen auch einen Import ihres neuesten Modells an: das Meizu M9 bietet ein 3,5-Zoll-Display mit der gleichen Auflösung (960x640 Pixel) wie das iPhone, dazu den aus dem Samsung Galaxy S bekannten Hummingbird-Prozessor mit 1 GHz sowie jeweils 512 MByte ROM und RAM. Als Betriebssystem kommt Android 2.2 zum Einsatz. Die 16-GByte-Version kann für 499,- US-Dollar bestellt werden (siehe Quellen-Link).

meizu-m9-dealextreme.jpg
(Quelle: DealExtreme.com)

______________________


Freescale kündigt mit der i.MX-6-Serie neue Mehrkern-Prozessoren an
Der Hersteller versorgt bis jetzt vorwiegend eBook-Reader wie Amazons Kindle oder auch Navigations-Geräte verschiedener Hersteller, aber auch diverse Android-Tablets mit Prozessoren. Mit der gerade vorgestellten i.MX-6-Serie hofft Freescale auf neue Kundschaft: Die Chip-Serie umfaßt Ein-, Zwei- und Vierkern-SoCs bis 1,2 GHz und basieren auf dem ARM Cortex-A9; sie bieten volle HD-Video- (1080p) und 3D-Video-Unterstützung und natürlich die übliche I/O-Ausstattung wie HDMI-Out (1.4), mehrere USB-Ports usw. Laut Freescale sollen noch dieses Jahr erste Muster verfügbar sein, die Quadcore-Versionen werden aber wohl erst 2012 kommen.

freescale-new-mobile-processor-i-mx-6quad.jpg
(Quelle: androidandme.com)

______________________


Noch im 1. Quartal diesen Jahres kommt ein "WiFi only" Galaxy Tab von Samsung
Das Galaxy Tab ist für Samsung durchaus erfolgreich: Mehr als 1,5 Millionen Exemplare wurden bis jetzt verkauft. Auf der CES hat Samsung nun angekündigt, daß noch im 1. Quartal 2011 eine Version ohne UMTS-Modul auf den Markt kommen wird. Angesichts des doch recht hohen Preises des bisherigen Modells wäre eine solche "WiFi only"-Version mit entsprechend günstigeren Kosten sicherlich eine Überlegung wert.

_______________________


Android 2.4 auf einem Sony Ericsson Xperia Arc gesichtet - ein Update für Gingerbread?
Gerade mal ein Smartphone ist schon mit dem kürzlich vorgestellten Android-OS 2.3 "Gingerbread" ausgerüstet - nämlich das neue Google-Phone Nexus S von Samsung. Ein niederländischer Android-Blog hat nun auf der CES ein "Xperia Arc" von Sony Ericsson gesichtet, auf dem Android in der Version 2.4 lief. Da die ebenfalls auf der CES vorgestellte kommende Version 3.0 "Honeycomb" angeblich nur für Tablets gedacht ist, könnte es hier um ein kommendes Update für "Gingerbread" handeln, eventuell mit kleineren Neuerungen, die beim Release von 2.3 noch nicht fertig waren - etwas ähnliches gab es ja schon bei den Versionen 2.0 und 2.1, die beide unter dem Namen "Eclair" firmierten.

arc-android24.jpg
(Quelle: inside-handy.de)

______________________


Das wurde langsam auch Zeit: Google bestätigt einen der beiden SMS-Fehler und verspricht Abhilfe - irgendwann...
Seit über 9 Monaten ist er bekannt - ein Fehler in der originalen Android-SMS-App sorgte für verärgerte User: Unter bestimmten Umständen können SMS an ganz falsche Empfänger versandt werden; gerade zum Jahreswechsel, bei dem Millionen SMS verschickt werden, wurde das Thema wieder aktuell. Nun hat Google wenigstens die Existenz dieses Bugs bestätigt, und bei der Analyse gleich noch einen weiteren gefunden: Beim Anzeigen einer SMS kann es hier und da vorkommen, daß eine ganz andere Nachricht dargestellt wird. Leider gibt es keinerlei Informationen darüber, wann und wie Google diese Probleme beseitigen will - und auf einen weiteren, schon im November 2009 (!) bekannt gewordenen Fehler (nämlich daß Nachrichten nicht zugestellt werden, obwohl eine Erfolgsmeldung zugestellt wird - die entsprechende Nachricht ist aber nie angekommen) hat Google nach wie vor nicht reagiert... :(

________________________


Trend Micro bringt "Mobile Security Suite" für Android
Viele Android-Benutzer und -Experten streiten darüber, ob Sicherheits-Software für die Android-Plattform überhaupt notwendig ist - nichtsdestotrotz gibt es schon einige Produkte, und mit Trend Micro steigt ein weiterer Konkurrent in den Ring: Der Hersteller, der sich bisher auf PC-Sicherheitssoftware konzentriert hat, bringt nun eine "Mobile Security"-App für Android. Vor allem der Schutz persönlicher Daten steht im Vordergrund, auch Sicherheit bei Banking-Apps wird geboten. Außerdem können ungewollte Anrufe und Nachrichten blockiert werden, und der Internet-Zugang wird ebenfalls überwacht. "Mobile Security" ist in einer 30-Tage-Testversion verfügbar, die Vollversion kostet derzeit 3,99 US-Dollar.

trend-micro-android.jpg
(Quelle: androidcommunity.com)

______________________


Heimautomatisierung: Hometroller Mini steuert Kühlschränke, Jalousien, Lichtschalter und Küchengeräte
Auf der CES hat die Firma Homeseer einen auf Linux basierenden Controller namens "Hometroller Mini" vorgestellt, der elektronische Geräte im Haushalt steuern kann: Heizungs-Thermostate, Jalousien, die Lichtanlage und sogar Kühlschränke soll das Gerät, das mit einem 1-GHz-Chip ausgestattet ist, steuern können. Unter dem Namen "HSTouch" bietet der Hersteller auch Apps für Android und das iOS an, mit der sich die entsprechenden Funktionen mobil nutzen lassen. Der Hometroller unterstützt die entsprechenden Standards (Z-Wave, UBP und Insteon) und bietet auch Werkzeuge für Programmierer, um Plug-Ins entwickeln zu können.

HomeTroller-Mini.jpg
(Quelle: Golem.de)

______________________


Eigene App für Highendspiele von NVidia: die "TegraZone" bietet auch Previews, Videos, Trailer und mehr
NVidias Doppelkern-Chip "Tegra 2" ist auf der CES in aller Munde - viele versprechen sich damit hohe Leistung, verbunden mit Stromspar-Mechanismen. Nicht nur Tablets, auch einige Smartphones mit entsprechenden Prozessoren wurden auf der Messe vorgestellt; und NVidia kündigte dann auch eine eigene App namens "TegraZone" vor - kein (von Google unerwünschter) "Market im Market", sondern eine Hilfe, um schnell und unkompliziert die entsprechenden Apps finden zu können. Gerade wegen diverser Market-Limitationen (z.B. die Begrenzung auf 50 MByte pro App) könnte für die Spiele-Hersteller ein Argument sein, diesen Weg zu nutzen - wie man beispielsweise an Gameloft sieht, deren Spiele im Market nicht verfügbar sind.

_______________________


Android kann sogar Leben retten - zumindest wenn ein guter Akku verbaut ist!
Die Meldung aus den USA sorgte für einige Überraschung: Der Akku seines HTC Incredible hat einem Besitzer vermutlich das Leben gerettet, denn die auf ihn abgefeuerte Pistolenkugel traf das Smartphone, das in der Innentasche seines Jackets steckte! Es wird zwar öfters über die Kapazität der HTC-Akkus (siehe Desire HD) gelästert, aber stabil scheinen sie durchaus zu sein... :)

htc-battery-shot.png
(Quelle: androidcentral.com)

[YT]http://www.youtube.com/watch?v=AU3TLIrqLRI&feature=player_embedded[/YT]

______________________


Ein 7-Zoll-Display ist zu klein? Wie wäre es mit zwei 7-Zoll-Displays, mag NEC sich gedacht haben...
Manch einer ärgert sich ein wenig darüber, daß z.B. das technisch gelungene Android-Tablet Galaxy Tab von Samsung nur ein 7 Zoll "großes" Display hat; ähnliches mag sich NEC gedacht haben und stellte auf der CES den "Cloud Communicator" vor: das Gerät bietet gleich zwei ebenfalls 7 Zoll große LCD-Displays, einen ARM-Cortex-Prozessor, WiFi, Bluetooth, GPS, eine 3-Megapixel-Kamera und wahlweise auch ein 3G-Modul. Allerdings läuft es nur unter der doch etwas ältlichen Android-Version 2.1 - und wird laut NEC im Laufe des Jahres vorerst in Japan verkauft werden. Eine Verfügbarkeit in anderen Ländern wird aber von NEC nicht ausgeschlossen.

nec-doppel-display.jpg
(Quelle: androinica.com)

______________________


"Nach dem Spiel ist vor dem Spiel": Samsung verspricht neue Doppelkern-Smartphones und -Tablets zum "MWC" in Barcelona
Heute ist letzter Messetag bei der CES in Las Vegas - und das nächste große Event für die Branche steht schon bald an, nämlich der "Mobile World Congress" (MWC) Anfang Februar in Barcelona. Samsung hat zwar auf der CES einige 4G-Geräte vorgestellt, aber weder ein Honeycomb-Tablet (wie z.B. Motorola mit dem "Xoom") gezeigt noch Dualcore-Smartphones wie andere Konkurrenten. JK Shin, Chef von Samsungs Mobil-Sparte, hat aber nun angekündigt, daß auf dem MWC neue Modelle - sowohl Smartphones wie Tablets - mit Dualcore-Prozessoren vorgestellt werden. Wir sind gespannt!

_________________________


Mobience präsentiert ein externes QWERTY-Bluetooth-Keyboard
Noch ein interessantes Konzept von der CES: Die Firma Mobience zeigte dort eine kompakte Bluetooth-Tastatur mit komplettem QWERTY-Design für den kabellosen Anschluß an Smartphones und Tablets. Auf der Rückseite des Gerätes sind außerdem Anschlüsse für ein Mikrofon und Kopfhörer vorhanden für Gespräche ähnlich einem BT-Headset. Ein am angeschlossenen Smartphone/Tablet ankommender Anruf wird durch Vibration am Keyboard signalisiert, und mittels spezieller Tasten kann der Anruf angenommen werden. Der koreanische Hersteller bietet das Gadget derzeit in Korea an, plant aber auch eine Einführung in den USA und möglicherweise auch in anderen Ländern.

Mobience_keyboard_front.jpg
(Quelle: androidcentral.com)

______________________


Der "Wireless Media Stick" von HSTi macht aus Android-Geräten Media-Server
Media-Streaming von Android-Geräten ist zwar technisch schon möglich, aber die Umsetzung mittels diverser Docks, Kabeln, per DLNA und Bluetooth alles andere als einfach umzusetzen - nicht selten macht sich Frust breit. Auf der CES hat nun die Firma HSTi eine interessante Lösung vorgestellt, den "Wireless Media Stick": Im Prinzip ist es eine Netzwerk-Brücke zwischen PC, Mac, einem NAS oder eben auch Android-Geräten, um über einen WLAN-Router auf Ausgabegeräte mit einem Media-USB-Port zuzugreifen, beispielsweise Fernseher, Konsolen, Blu-ray-Player oder digitale Bilderrahmen. Die entsprechende Android-App schickt die Daten (Musik, Video, Bilder und auch Powerpoint-Präsentationen) per WLAN zum Stick, wobei das Smartphone auch zur Steuerung eingesetzt werden kann. Auf der CES demonstrierte HSTi die Ausgabe von einem Samsung Galaxy Tab auf einem Fernseher mit beeindruckener Qualität. Der "Wireless Media Stick" ist beim Hersteller für 119 US-Dollar erhältlich, die passende Android-App soll spätestens Ende Januar verfügbar sein.

wireless-media-stick.png
(Quelle: androidcentral.com)

______________________


Cool - im wahrsten Sinne des Wortes: der Android-Kühler :)
Zum Schluß mal wieder etwas aus der Kategorie "verrückt bis ungewöhnlich": Ein Fan aus den USA hat sich seinen eigenen großenAndroiden gebaut: aber nicht nur einfach eine Figur, unter der Hülle befindet sich nämlich ein ziemliches cooles Innenleben - nämlich ein Kühlschrank! Ziemlich schräge, aber auch witzige Idee; den Werdegang des Projekts zeigt das nachfolgende Video:

androidcooler2.jpg
(Quelle: androidcommunity.com)

[YT]http://www.youtube.com/watch?v=WSeyETo6w_Y&feature=player_embedded[/YT]



Diskussion zum Beitrag

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
http://www.android-hilfe.de/news-an...r-18-kw-51-52-2010-a.html?highlight=newsflash
http://www.android-hilfe.de/news-an...h-nr-17-kw-50-2010-a.html?highlight=newsflash
http://www.android-hilfe.de/news-an...h-nr-16-kw-49-2010-a.html?highlight=newsflash
 

Diese Seite empfehlen