1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Android oder IPhone besser für Mac-Book User?

Dieses Thema im Forum "HTC Desire Forum" wurde erstellt von macker, 25.08.2010.

  1. macker, 25.08.2010 #1
    macker

    macker Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    22
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    23.08.2010
    Moin,
    ich weiß das den meisten diese Diskussion, Iphone oder Desire, gehörig auf den Senkel geht, aber ich würde gerne mal Eure Erfahrungen anzapfen und ne ehrliche Einschätzung hören.

    Ich habe ein Macbook Pro, nutze aber wenig Mac-Software. D.h. ich habe zwar ne gut sortierte iTunes Bibliotheke und meine Kontakte im Adress Book, aber nutze z.B. Mozilla's Firefox und Thunderbird.

    Meine Frage ist, ob ihr nem Macbook Besitzer auch zu einem Android Smartphone wie Desire raten würdet, oder ist es mit nem Macbook einfacher, aufs Iphone zu setzen? Mir ist es halt wichtig, das die ganze Synchronsation von Musik, Kontakten, Kalender usw. problemlos läuft.
    Gibt es fürs Android Apps, die die Synchronisation von Mac und Android ermöglichen/erleichtern?

    Eigentlich würde ich das Desire dem Iphone vorziehen, aber ich habe jetzt schon einige Apps fürs Android gesehen, die Windows voraussetzen, die würden dann ja für mich wegfallen.

    Zudem lebe ich momentan in Australien und hier gibt es das Iphone frei zu kaufen ohne sich einem bestimmten Provider anschließen zu müssen, für einen ziemlich fairen Preis (umgerechnet rund 700 € für die 32GB Version).
    Das ist einer der Gründe, warum das IPhone überhaupt in Frage kommt.

    Gibt es hier Mac-Book User die mir bei der Entscheidung helfen können?

    Danke für Eure Hilfe
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.08.2010
  2. elknipso, 25.08.2010 #2
    elknipso

    elknipso Android-Ikone

    Beiträge:
    4,307
    Erhaltene Danke:
    198
    Registriert seit:
    23.05.2009
    Im Gegensatz zum iPhone braucht man für das Desire kein spezielles Programm (Stichwort iTunes Zwang). Du kannst Lieder, Fotos etc einfach wie auf einen USB Stick "rüber ziehen".

    Was die Synchronisation angeht würde ich Dir sowieso empfehlen das alles über Deinen Google Account laufen zu lassen. Dann musst Du Dich da am Rechner um überhaupt nichts mehr kümmern.
     
  3. Ko_Onrad, 25.08.2010 #3
    Ko_Onrad

    Ko_Onrad Neuer Benutzer

    Beiträge:
    22
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    15.06.2010
    Phone:
    HTC Desire
    Hi,

    ich habe das Desire und ein Macbook Pro und bin rundum zufrieden. Die einzige Windows Software die ich kenne ist HTC Sync und das hab ich bis jetzt noch nie gebraucht.

    Für das Synchronisieren der Emails, Kontakte und Kalender ist es imo am einfachsten entweder direkt die Google Apps zu benutzen oder die Mac Programme mit Google zu synchronisieren.

    Für die Musik binde ich die SD Card des Desire als Festplatte ein und kopiere die Musik rüber. Es gibt aber wohl auch Apps, welche sich direkt mit iTunes synchronisieren, die hab ich allerdings nicht getestet.
     
  4. KainAbel, 25.08.2010 #4
    KainAbel

    KainAbel Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    106
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    29.09.2009
    Phone:
    HTC Desire
    Ich hab auch ein Desire und ein MacBookPro. Einziges Vorteil (bis 2.1) war, dass man mit dem HTCSync-Programm die Internetverbindung des Desire freigeben konnte. Aber mit der HotSpot-Funktion sollte das dann auch erledigt sein (Also mit 2.2).

    Sonst funktioniert alles einwandfrei, ich habe noch nie einen Windows-PC vermisst. Allerdings synce ich meine Daten auch alle mit google, nicht via Outlook oder Thunderbird.

    Itunes halte ich für den größten Müll, bremst das System katastrophal aus. Soll aber, wie oben gesagt, auch Programme geben, die dein Desire mit Itunes snycen.
     
  5. leo_mj, 25.08.2010 #5
    leo_mj

    leo_mj Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    108
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    25.07.2010
    und ich dachte immer wenn man nen Desire an nen Macbook anschließt kommt aus dem Notebook ne kleine Pistole und man wird sofort erschossen :D


    @Topic: Die Frage ist wirklich nicht ob Mac oder Windows, sondern ob man nen Googleacc. hat/will/möchte/gebrauchen kann. Wenn ja dann ist das keine Frage. Und da funktioniert die Synchronisation besser als mit nem iPhone!!! Du tippst am Rechner was in deinen Kalender, nimmst das Desire in die Hand und der Termin ist da!
     
  6. macker, 29.08.2010 #6
    macker

    macker Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    22
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    23.08.2010
    Ok, vielen Dank für Eure Hilfe. Also wenn ich es richtig verstanden habe, ist die beste Möglichkeit sein Desire mit Terminen/Kontakten über ein Gmail account mit dem Mac zu synchronisieren.
    Wenn man sich kein Googleaccount anlegen will kann man auch über Aps seine Mac-Daten (iTunes, Thunderbird usw.) synchronisieren.

    Klingt gut, wichtig ist mir einfach, dass es keine Probleme zwischen Mac und Android in der Zusammenarbeit gibt. Das scheint ja nicht der Fall zu sein.
     
  7. Kiddinx, 29.08.2010 #7
    Kiddinx

    Kiddinx Android-Experte

    Beiträge:
    670
    Erhaltene Danke:
    125
    Registriert seit:
    16.05.2010
    ... leider auch keine Apps aus dem Android Market herunterladen. :winki:
     
  8. hajuro, 29.08.2010 #8
    hajuro

    hajuro Gast

    Zur Synchronisation von iTunes (Musik) nutze ich iSyncr für Mac. Nachteil der Mac-Version gegenüber der Windows-Version, es gibt kein Rating-Widget. Doubletwist hatte ich ausprobiert, ist aber zu langsam. Kontakte und Kalender synchronisiere ich mit meinem Google-Account. Die einzigsten Applikation die ich vermisse, sind die Apple Apps für MobileMe. Auf die iDisk kann man aber auch mittels aFile Lite zugreifen, für die Galerie gibt es halt nichts.
     
  9. stefan461, 29.08.2010 #9
    stefan461

    stefan461 Gast

    Nimm das Desire. Du wirst keine Probleme haben.
     
  10. shadow, 29.08.2010 #10
    shadow

    shadow Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    358
    Erhaltene Danke:
    44
    Registriert seit:
    11.04.2010
    Phone:
    Motorola Moto G
    Ich würde das Ganze nicht so sehr von dem System, sondern vom Typ Mensch abhängig machen der man ist, sprich was man für Ansprüche hat. Und da behaupte ich einfach mal haben überzeugte (!) Mac Jünger keine großen Ansprüche, sonst würden sie jeden Tag den sie ihren Mac nutzen nur noch kotzen. Zumindest was die Software angeht. Die ist im Gegensatz zur Hardware einfach nur erbärmlich. Angefangen vom "Softwareklotz" iTunes, von dem man in den meisten Fällen nicht einmal die Hälfte der Funktionen braucht bis hin zu Unzulänglichkeiten bei Mac OS selbst, dem grundlegende Funktionen fehlen oder bei dem Funktionen total schlecht umgesetzt sind (Thema Dienstekonfiguration, Änderung der Fenstergröße, Schreiben von NTFS Volumes etc.).

    Sprich wenn Du auf diesen ganzen hochgejubelten Apple Mist wie iTunes stehst und meinst das zwingend nutzen zu müssen, dann kauf dir besser ein iPhone. Wenn Du auf den Kram verzichten kannst (und das sollte man können) dann nimm Dir das Desire. Wird auch am Mac keinerlei Probleme machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2010
  11. dj-darkside, 29.08.2010 #11
    dj-darkside

    dj-darkside Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,715
    Erhaltene Danke:
    208
    Registriert seit:
    25.07.2010
    Hey,

    auch ich habe ein Mac und hatte ein iPhone und nun ein HTC Desire.

    Also ich kann dir das Desire nur sehr ans Herz legen.

    iTunes und das iPhone harmonieren zwar gut miteinander aber i-wo finde ich es dann doch bisschen zu übertrieben.

    Mit dem Desire hingegen hab ich alles soweit offen.
    Benutze zur Musik Syncronisierung doubletwist.
    Funktioniert 1A, so bekommst du auch deine iTunes Wiedergabelisten auf das Desire.

    Zudem, mag ja sein das die Software der Macs ziemlich eingegrenzt sind.
    Sprich kein NTFS support etc.
    Diese "kleinigkeiten" kann man allerdings mit entsprechenden Tools nachrüsten.
    Ich würde auch nicht mehr zu Windows zurück wechseln.
    Allein wegen der Stabilität, Support etc.
    Nur das dazu^^

    mfg
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2010
  12. elknipso, 30.08.2010 #12
    elknipso

    elknipso Android-Ikone

    Beiträge:
    4,307
    Erhaltene Danke:
    198
    Registriert seit:
    23.05.2009
    Ist wie schon geschrieben wurde eine Frage des persönlichen Geschmacks und der Vorlieben.
    Apple und Windows verfolgen völlig unterschiedliche Grundkonzepte. Apple bietet sein Kunden ein stark eingeschränktes Feld an Möglichkeit, aber durch diesen massiven Einfluss auf die Produkte die für ihr System erscheinen können sie Hard- und Software zum Teil besser aufeinander abstimmen.
    Microsoft hat ihr System sehr offen ausgelegt, wodurch es auch eine hohe Verbreitung gefunden hat. Dafür hat es aber z.T. mit Problemen zu kämpfen die daraus resultieren, dass sie eben nicht die ganze Kette von der Software unter "ihrer Kontrolle" haben.

    Das Argument der Stabilität ist auch mittlerweile hinfällig. Ein aktuelles Windows 7 System ist extrem stabil und robust. Früher war das sicher mal anders.
     
  13. surtic, 30.08.2010 #13
    surtic

    surtic Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    252
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    12.04.2010
    um itunes mit dem htc desire zu syncen gibt es Double Twist.
     
  14. bimbam, 30.08.2010 #14
    bimbam

    bimbam Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    81
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    07.05.2009
    Apple vertritt ja die "Out of the box" - Philosophie - also auspacken und loslegen.
    Funktioniert im Vergleich zum Wettbewerb auch.
    Klar harmoniert das iPhone mit einem Mac OS besser als es ein Android wahrscheinlich je tun wird.

    Musik, Bilder verwalten geht mit zuästzlichen Tools, die dann z.B. iTunes/iPhoto anzapfen, um einen Sync zwischen Android und Mac OS hinzubekommen.

    Kontakte und Terminverwaltung sollte eigentlich über einen Google-Account laufen - alle anderen Methoden via Kabel/Bluetooth setzen erneut eine Zwischenanwendung voraus und ist in Zusammenarbeit mit iSync bzw. den Sync-Services von Apple nicht immer ganz stabil, problemlos und/oder fehlerfrei.

    Wer also möglichst wenig Aufwand haben möchte ist mit der Kombination MacBook, iPhone am Besten beraten.
    Wer sich nicht vor einem zusätzlichen administrativen Aufwand scheut, kann auch mit MacBook und Android-Phone glücklich werden...
    Entscheidend ist, was man möchte/braucht und welchen Aufwand man dafür betreiben möchte, um die pers. Bedürfnisse bestmöglich abzudecken.
     
  15. shadow, 30.08.2010 #15
    shadow

    shadow Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    358
    Erhaltene Danke:
    44
    Registriert seit:
    11.04.2010
    Phone:
    Motorola Moto G
    lol klar. Dann pack mal ein iPhone aus und leg los. Ohne Rechner. Viel Spass dabei!
     
  16. symphonicky, 11.05.2011 #16
    symphonicky

    symphonicky Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    11.05.2011
    Du hast noch kein aktuelles Mac-System längere Zeit genutzt, oder?

    Also: Für kreative Menschen ist der Mac einfach zeilorientiert. Die Betonung liegt auf EINFACH und auf ZIELORIENTIERT. Ich habe sehr lange intensiv Windows genutzt, nun habe ich einen Mac und bin voll und ganz begeistert.

    Ich nutze zusätzlich das HTC Desire HD und habe alle Daten zwischen meinem Macbook und dem Desire synchron, keine Probleme!
    Was hatte ich damals Probleme mit dem Synchronisieren von Windows mit einem Windowsphone? DAS was schrott...
     
  17. Deerhunter, 11.05.2011 #17
    Deerhunter

    Deerhunter Android-Guru

    Beiträge:
    2,582
    Erhaltene Danke:
    360
    Registriert seit:
    11.04.2010
    So gut kann ein Mac nicht sein, sonst hättest Du gemerkt, daß diese Diskussion hier vor fast einem Jahr beendet wurde. Oder wolltest Du uns nur mitteilen, daß Du Dir jetzt ein MacBook gekauft hast?
    SCNR
    Das Thema "Kreativsystem" stammt noch aus 80/90er Jahren, als Macs das Maß aller Dinge in Sachen Grafik & Design war, so wie Atari das Kreativtool in allen Tonstudios war. Diese Spezialisierung hat beiden das Genick gebrochen - Atari endgültig, Apple konnte sich nur durch die Öffnung für den Massenmarkt öffnen - nicht zuletzt auch durch den Microsoft-Apple-Deal. Seitdem bietet Apple eine gute, homogene Produktwelt für Menschen, die sich nicht viel mit dem System beschäftigen wollen und bereit sind, sich mit allen Vor- und Nachteilen in dieser Produktwelt zu bewegen.
    Mein Kreativtool ist btw seit 20 Jahren in erster Linie ein Linuxrechner, auf dem als Dualboot Windows installiert ist und nebendran steht ein Power Mac - die beiden letzteren Systeme nutze ich gelegentlich für spezielle Aufgaben.
    Alle haben ihre Berechtigung und natürlich auch ihre Stärken und Schwächen - keines ist besser, sondern bestenfalls anders. So gibt's für jeden etwas und keinen Grund, daß eine oder andere System zu bashen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2011
  18. symphonicky, 11.05.2011 #18
    symphonicky

    symphonicky Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    11.05.2011
    Du hast völlig Recht. Und ich schreibe einfach meine Erfahrungen auf, es ist genau das, was der Fragende mit seiner Frage "Android oder IPhone besser für Mac-Book User?" meiner Meinung nach erreichen wollte. Mich hat die Verbindung Windows Phone - Windows Rechner in Sachen Synchronisation sehr viel Zeit gekostet, es gab immer wieder Probleme. Und die habe ich nun mit dem Apple-Rechner und dem HTC Desire HD nicht mehr. Natürlich sollte jeder das System nutzen, was für ihn gut läuft. Ich wollte nichts schlecht machen, wie gesagt, es sind schlicht meiner Erfahrungen, die ich hier schreibe. Und auch jetzt ist der Apple für mich noch der Kreativrechner schlechthin. Eben WEIL ich mich nicht so sehr mit dem System auseinander setzen brauche, sondern schneller GENAU DAS Ergebnis erreiche, was ich will. Ich persönlich arbeite mit dem Mac zielorientierter.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.05.2011
  19. symphonicky, 11.05.2011 #19
    symphonicky

    symphonicky Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    11.05.2011
    Was ich meine ist: Der Workflow beim Mac ist für mich grandios gegenüber windows. Vieles, was ich dort lange Zeit vermisst habe, finde ich nun. Und es funktioniert sehr vieles auf Anhieb, ohne lange "basteln" zu müssen. Das spart mir sehr viel Zeit.
     
  20. dj-darkside, 12.05.2011 #20
    dj-darkside

    dj-darkside Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,715
    Erhaltene Danke:
    208
    Registriert seit:
    25.07.2010
    Geht mir genau so.

    Ich habe seid 5 Jahren jetzt schon mehrere iMacs gehabt, und misse Windows überhaupt nicht.
    Es funktioniert einfach ohne wenn und aber. Keine Treiber (zumindest für keine Exotischen Geräte)
    Die Handhabung der Programme ist sehr Simple und gut Strukturiert.
    Und es ist sehr gut optimiert.
     

Diese Seite empfehlen