Android-Nr1-USA.png
Im Januar konnte sich Android in den USA erstmals an die Spitze der Smartphonebetriebssysteme setzen, mit 0,8 Prozentpunkten knapp vor BlackBerry von RIM. Jetzt im April ist der Vorsprung deutlich größer geworden: 10,4 Punkte Vorsprung auf das mittlerweile zweit platzierte System iOS von Apple. Mit einem Zuwachs von 5,2 Prozentpunkten manifestiert sich der Marktanteil der über 13 Jährigen Smartphonebesitzer, die sich für Android entschieden haben, auf nunmehr 36,4%. Eine beachtliche Größe angesichts der Tatsache, dass Android im vergangenen Jahr nur rund 10% Marktanteil für sich verbuchen konnte. Und ein Ende dieses Trends ist nicht abzusehen. Selbst AT&T Mobility Chef Ralph de la Vega gab gestern in einem Interview das erste mal zu, die Verkäufe von Windows Phone 7 seien nicht so gut wie man sich das sowohl bei Microsoft als auch bei AT&T vorgestellt hatte. Eine späte Erkenntnis angesichts der massiven Verluste von Marktanteilen auf nunmehr nur noch 6,7%. Und auch Apple hat erkannt, dass nicht alles schlecht ist was von Google kommt. So hat Scott Forstall gestern das neue iOS 5 vorgestellt und sämtliche Neuerungen kennt man bereits von anderen Systemen, die meisten davon bringt Android bereits mit. Entsprechend enttäuscht reagierten deshalb auch viele Beobachter, denen dieses Upgrade doch nur als der Versuch erscheint, Android noch irgendwie einzuholen.

Android-Nr1-USA.png

Diskussion zum Beitrag


Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
http://www.android-hilfe.de/news-an...-weltweit-die-nr-1-a.html?highlight=statistik
http://www.android-hilfe.de/news-an...r-hoeher-installiert.html?highlight=statistik
http://www.android-hilfe.de/news-an...ktivierungen-pro-tag.html?highlight=statistik

Quelle: comScore