1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

App-Entwickler ziehen sich aus US-Markt zurück

News vom 19.07.2011 um 11:24 Uhr von quercus

  1. lodsys_apple.jpg
    Unter dem vergessenen Motto: an den Ideen anderer zu verdienen ist erbärmlich - geht es munter weiter. Tatsächlich haben sich in jüngerer Vergangenheit immer mehr Patent-Eigentümer darauf verlegt, unabhängige Entwickler wegen Patentverletzungen zu verklagen und so Einnahmen zu generieren. Die Lizenzklagen des Patentverwerters Lodsys haben die Entwickler von Apps für iOS und Android massiv verunsichert. Laut Shaun Austin, einem App-Entwickler aus Cheltenham, sei der Verkauf von Apps auf dem US-Markt bereits nicht mehr rentabel.

    Erste Anbieter aus Europa ziehen sich deshalb bereits aus dem US-Markt zurück. Ihnen ist die Gefahr zu hoch, lange und teure Prozesse zu führen, hohe Geldstrafen zu bezahlen und massive Lizenzzahlungen leisten zu müssen.
    Nach einem Bericht der Zeitung The Guardian hat der britische Entwickler Simon Maddox deshalb alle seine Anwendungen aus den US-Downloadplattformen von Apple und Google entfernt. Außerdem hat er ein Konto eingerichtet, auf das er einen Teil seiner Einnahmen lagert, um in Zukunft für etwaige Lizenzforderungen gewappnet zu sein. Wie Maddox über Twitter bekannt gab, ist speziell die jüngste Klage von Lodsys Anlass für seinen Rückzug.

    Das Unternehmen behauptet, im Besitz von Patenten zu sein, die In-App-Käufe oder interaktive Werbung schützen, und verlangt Lizenzgebühren. Der Patentverwerter geht jedoch nicht gegen Apple oder Google vor, die diese Möglichkeiten über Schnittstellen und Entwicklungsumgebungen zur Verfügung stellen, sondern gegen die Entwickler, die diese Funktionen in ihren Apps verwenden.
    Lodsys kämpft sehr agressiv gegen die Entwickler. Nachdem Apple sich auf ihre Seite stellte und die Lizenzforderungen für unrechtmäßig erklärte, verklagte der Patentverwerter kurzerhand sieben App-Anbieter. Normalerweise gibt Lodsys Unternehmen, die ihre Patente zu Unrecht verwenden, 21 Tage Zeit, um eine Lizenz zu erwerben. In diesem Fall jedoch haben die App-Entwickler diese Zeit nicht. Man wolle den Prozess beschleunigen, um den Bemühungen von Apple zuvorzukommen, seine Entwickler zu schützen.
    Die unabhängigen Entwickler stehen nun vor der Wahl: Sie können zwar das Risiko eingehen verklagt zu werden und ihre Software weiterhin in den USA anbieten. Vielen ist die Gefahr jedoch zu groß und sie ziehen die Apps zurück.


    lodsys_apple.jpg apple-lodsys-patent.jpg




    Quelle: areamobile
     
    quercus, 19.07.2011

Diese Seite empfehlen