1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

App um Internetnutzung zeitlich einzugrenzen

Dieses Thema im Forum "Sonstige Apps & Widgets" wurde erstellt von mistermullen, 16.11.2011.

  1. mistermullen, 16.11.2011 #1
    mistermullen

    mistermullen Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    16.11.2011
    Hallo,

    ich suche nach einer App, mit der es möglich ist, die Internetverbindung auf ein Zeitfenster von z.B. 8:00 Uhr - 18:00 Uhr zu begrenzen. Dieses Programm müsste außerdem mit einem PW geschützt werden können.

    Ziel ist es, div. Tablets herauszugeben und Internetverbindung über "unseren" Provider nur während der Bürozeiten zu ermöglichen. Was über private WLAN-Verbindungen gemacht wird, interessiert uns nicht, WLAN muss also nicht deaktiviert werden.

    Ich habe schon von Apps wie JuiceDefender oder Tasker gelesen, glaube aber, dass die beiden nicht in Frage kommen, da man keine festen Zeiten regeln kann. Ist das korrekt?

    Ich bedanke mich für eure Hilfe,
    viele Grüße
     
  2. ANDROIDBENE, 16.11.2011 #2
    ANDROIDBENE

    ANDROIDBENE Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,639
    Erhaltene Danke:
    458
    Registriert seit:
    20.01.2010
    Phone:
    Galaxy A3 (2016), iPhone 6s
    Tablet:
    Galaxy Note 8.0, Kindle HDX 7
    Mit JuiceDefender geht das eher nicht, da das dafür gedacht ist, die Internetverbindung zu kappen, wenn der Bildschirm nicht genutzt wird - und bei Nutzung wieder aufzubauen.

    Mit Tasker sollte das gehen. Ob man die App dann noch mit einem Passwort schützen kann, weiß ich nicht, es gbt aber andere Apps, die nur dafür da sind um Apps mit einem Passwort zu schützen, zB AppLocker.

    Solange kein Root gemacht wird, evtl. ein Weg. Keine Garantie, dass es funktioniert.

    Sorry, Denkfehler. Was tasker abschaltet, kann man in den Einstellungen manuell wieder einschalten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2011
    mistermullen bedankt sich.
  3. mistermullen, 17.11.2011 #3
    mistermullen

    mistermullen Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    16.11.2011
    Hallo Androidbene,

    danke für deine schnelle Antwort und sogar noch einen Nachschlag.

    Wäre es denn über so ein weiteres Programm auch möglich das Einstellungsmenü mit einem PW zu versehen? Dann wäre das ja kein Problem mehr... Oder?

    Danke und viele Grüße!
     
  4. ANDROIDBENE, 17.11.2011 #4
    ANDROIDBENE

    ANDROIDBENE Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,639
    Erhaltene Danke:
    458
    Registriert seit:
    20.01.2010
    Phone:
    Galaxy A3 (2016), iPhone 6s
    Tablet:
    Galaxy Note 8.0, Kindle HDX 7
    Weiß ich nicht. Musst Du mal ausprobieren, ob Applocker auch die App "Einstellungen" mit Passwort versehen kann.

    Vermutlich geht es auch, wenn man die Tablets rootet und durch eine geschützten Superuser einschränken läßt. Da müssen andere was zu sagen.

    Grundsätzlich würde ich mir das Vorgehen nochmal überdenken. Wenn es nur um den Punkt Kosten sparen geht, kann doch eine private Nutzung des von der Firma bezahlten Internets kein großes Problem sein. Und die anderen relevanten Punkte wie zB Sicherheit werden doch sowieso ausgehebelt, wenn man WLAN zulässt.
     
  5. mistermullen, 17.11.2011 #5
    mistermullen

    mistermullen Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    16.11.2011
    Die Kosten sind nicht das Problem. Es geht um die rechtliche Seite.

    Private W-LAN-Netze laufen nicht über die Firma. Was bei den Mitarbeitern zuhause passiert, ist deren Sache, nur möchten wir nicht für evtl. "Netzvergehen" gerade stehen müssen, nur weil in der Freizeit jmd. über das Firmennetz surft. Wobei natürlich nicht auszuschließen ist, dass sich auch während der Bürozeiten jmd. daneben nimmt. Ein wichtiger Punkt ist auch, dass die Tablets nicht an einzelne Personen vergeben werden, sondern mit der Zeit rotieren. Somit weiß man so gut wie nicht, wer was wann und wo gemacht hat.

    Vielen Dank für deine Hilfe.

    Hat noch jemand Ideen wie wir vorgehen könnten?

    Viele Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. Apps zeitlich steuern