1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

App - uneingeschränkter Netzzugriff und ähnliche Dinge

Dieses Thema im Forum "Sonstige Apps & Widgets" wurde erstellt von RatRex, 19.09.2009.

  1. RatRex, 19.09.2009 #1
    RatRex

    RatRex Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    15.09.2009
    Hallo,

    ich habe gesucht und es kommt mir komisch vor dazu nichts gefunden zu haben. Ich suche gerade ein paar lustige Spielchen im Store.
    Aber immer wieder kommen vor dem Installieren Warnhinweise wie:
    "Diese Anwendung kann auf Folgendes zugreifen: System-Tools - Standby-Modus deaktivieren"

    Habe auch was von uneingeschränkten Netzzugriff oder ähnliches gelesen. Was soll das und warum ist das so? Wie siehts das von der Sicherheit her aus? Warum muss ein Spiel überhaupt den Standby-Modus deaktivieren? Wenn ich das Handy schnell aus der Hand lege, wäre es ja sogar wünschenswert das es sich auch ausschaltet um Energie zu sparen.

    Aber gerade andere zugriffe machen mir doch etwas sorgen...

    Danke ...
     
  2. flori9100, 19.09.2009 #2
    flori9100

    flori9100 Android-Experte

    Beiträge:
    820
    Erhaltene Danke:
    110
    Registriert seit:
    24.06.2009
    Standby-Modus nervt bei Spielen schon ungemein. Vor allem natürlich, wenn Spiele auch mal für eine gewisse Zeit ohne direkte Eingaben über den Bildschirm oder die Tasten laufen (z.B. weil sie nur den Neigungssensor benutzen oder es mal für 30 Sekunden für den Spieler nix zu tun gibt).
    Es ist doch ansich auch kein Weltuntergang, wenn ein Spiel das Recht hat, während seiner Laufzeit das Handy wachzuhalten.
    Ich selber habe bei meinem Spiel ursprünglich darauf verzichtet, nach massiven Userprotesten, die das gestört hat, aber dann doch eingebaut.

    Der "uneingeschränkten Netzzugriff" klingt da natürlich schon deutlich böser, aber auch da muss man sich eigentlich keine Sorgen machen. Wird ja in der Regel verwendet, um Highscore-Einträge o.ä. zu machen (wofür man eben Internetzugriff braucht - und eine Berechtigung "eingeschränkten Internetzugriff, um einen Highscoreeintrag zu machen" gibt's halt nicht).
    Angst um deine Daten musst du nicht haben, da die Anwendung ja nur auf ihre eigenen Daten zugreifen kann - und ob sie die jetzt verschickt oder nicht, dürfte dich kaum stören.
     
  3. RatRex, 19.09.2009 #3
    RatRex

    RatRex Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    15.09.2009
    gut ist auch: genauer GPS-Standort / ungefährer Standort
    Ohne eine Verbindung von Standorten in der realen Welt im Spiel ... finde ich schon komisch.
     
  4. flori9100, 20.09.2009 #4
    flori9100

    flori9100 Android-Experte

    Beiträge:
    820
    Erhaltene Danke:
    110
    Registriert seit:
    24.06.2009
    Auch dafür gibt's eine harmlose Erklärung: der bekannteste Android-Werbeanbieter (Admob) unterstützt ortsbezogene Werbung - wenn der Anwendungsentwickler das aktiviert, wird halt der ungefähre Standort benötigt.
    Falls man seinen Standort nicht (z.B. für positionsbezogene Werbung) preisgeben will, kann man das ja in den Android-Einstellungen festlegen. Oder die werbefreie Version des Spiels kaufen (Entwickler müssen auch von was leben).
    Diese Permission sollte also eigentlich kein Weltuntergang sein ...
     
  5. RatRex, 20.09.2009 #5
    RatRex

    RatRex Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    15.09.2009
    Finde diese absolut nicht unerhebliche Info sollte schon dran stehen ...
    Bzw: sollte man das im Spiel, optional aktivieren können.

    Wenn man die Spiele versilbern will, kann man ja nichts gegen sagen. Aber diese Infos sollten dann schon klar erwähnt werden.
     
  6. flori9100, 20.09.2009 #6
    flori9100

    flori9100 Android-Experte

    Beiträge:
    820
    Erhaltene Danke:
    110
    Registriert seit:
    24.06.2009
    Die Berechtigung musst du trotzdem bei der Installation geben, anders geht das bei Android halt nicht. Als Programmierer kann man das dann zwar ggf (de)aktivierbar machen (weiß ich ehrlichgesagt nicht, ob es da eine Möglichkeit gibt bei der Werbeanzeige), aber die prinzipielle Möglichkeit (=Berechtigung) musst du so oder so geben, wenn du das Spiel installieren willst. Daran ist aber wie gesagt Android schuld, und weniger der einzelne Spielentwickler....
     
  7. RatRex, 20.09.2009 #7
    RatRex

    RatRex Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    15.09.2009
    Wenn ich dich richtig verstehe wird also:
    Das Spiel installiert und fragt dann beim Start oder wenn die Situation es erfordert, ob ich erlaube jetzt meinen Standort preiszugeben. Und da kann ich dann (ja) (jetzt nicht) (nie) auswählen?

    Das wäre natürlich vollkommen ok.

    PS: Welche Sprache wird überhaupt genutzt?
     
  8. Teracon, 28.06.2010 #8
    Teracon

    Teracon Neuer Benutzer

    Beiträge:
    22
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    26.06.2010
    Das sind ja jetzt alles noch harmlose Dinge was ich verstehe aber nicht warum ein Programm meine SD karte lesen will.oder warum es meine Gespräche überwacht

    ich hatte Glaube ich auch mal eins das die Telefonbücher durchsucht. Ich finde das jedenfalls sehr merkwürdig
     
  9. Kranki, 29.06.2010 #9
    Kranki

    Kranki Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,831
    Erhaltene Danke:
    814
    Registriert seit:
    19.07.2009
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab 3 7.0 Lite
    Telefonstatus lesen kann schon etwas banales sein wie eine Pause bei eingehenden Anrufen.
    Sd Karten Inhalt braucht das Programm vermutlich, um Daten drauf abzulegen. Das kommt recht häufig vor.

    Sent from my Nexus One
     
  10. flori9100, 29.06.2010 #10
    flori9100

    flori9100 Android-Experte

    Beiträge:
    820
    Erhaltene Danke:
    110
    Registriert seit:
    24.06.2009
    Das ist der typische Fall von „könnte was böses damit machen, aber wahrscheinlich ist es völlig harmlos“. Viele Berechtigungen klingen erstmal erschreckend, aber das Programm benötigt sie für simpelste und absolut unbedenkliche Funktionen.

    Wenn einer in den Laden geht und ein Messer kauft, kann er damit auch jemanden erstechen – oder sich einen Apfel schneiden.
     

Diese Seite empfehlen