1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

app2sd mittels linux live cd

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Motorola Milestone" wurde erstellt von magerquark, 01.10.2010.

  1. magerquark, 01.10.2010 #1
    magerquark

    magerquark Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    110
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    19.07.2010
    Nachdem die Einrichtung von app2sd durch Openrecovery bei mir immer scheitert, will ich den Weg über eine linux-live-cd ausprobieren um mit Gparted die sd-karte zu partitionieren.

    Hat hier jemand es schonmal auf dem Weg versucht, ist evtl irgendwas zu beachten, kann android nur mit ext2 umgehen oder ist es möglich auch ext4 oder btrfs zu nehmen .
     
  2. -FuFu-, 01.10.2010 #2
    -FuFu-

    -FuFu- Android-Urgestein

    Beiträge:
    8,406
    Erhaltene Danke:
    3,148
    Registriert seit:
    17.03.2010
    Phone:
    Motorola Moto E 2.Gen
    android kann nur ext2 durch das extra zu ladene modul, es gibt auch irgendwo ein ext4 modul...
    aber ext2 erfüllt seinen zweck dafür

    beim partitonieren muß man nur darauf achten das die erste partition die FAT ist und die zweite ext2...

    ich selbst erstell die partition immer direkt auf dem Stein mit "parted"
     
    magerquark bedankt sich.
  3. magerquark, 01.10.2010 #3
    magerquark

    magerquark Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    110
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    19.07.2010
    Herzlichen Dank Fufu!

    Soweit bin ich derzeit noch nicht, ich hab mich jetzt doch dazu entschlossen es über ein mit virtualbox virtualisiertes ubuntu zu machen, aber irgendwie zickt da gerade die übergabe des Steins an ubuntu.

    Hast du es denn selber schonmal mit dem OpenRecovery-Skript versucht? Bei mir will das einfach nicht.

    Naja vielleicht klappts ja doch mit neuen Guestadditions.

    Aber herzlichen Dank schonmal.
     
  4. -FuFu-, 01.10.2010 #4
    -FuFu-

    -FuFu- Android-Urgestein

    Beiträge:
    8,406
    Erhaltene Danke:
    3,148
    Registriert seit:
    17.03.2010
    Phone:
    Motorola Moto E 2.Gen
    naja, sagen wir mal, das die scripte für apps2sd zu 99% von mir sind ;)
    und ich weis das es beim partitonieren öfter probleme gibt, da meistens nur die 8gb standard karte richtig erkannt wird von der größe her...

    und das ist der grund warum ich da nicht weiter dran arbeite, da ich einfach nicht den fehler finde...

    und in na virtualbox gibt es oft probleme mit der übergabe von usb geräten, aber für gparted gibt es eine eigene live cd ;) da ist nur gparted drauf und die läuft soweit, nutz die selbst um meine platten am pc zu splitten...

    und ich hab für parted was man am stein direkt nutzen kann mehrere anleitungen geschrieben hier im forum...

    hier nochmal ;)


    zum partitonieren kann man das hier direkt auf dem stein nutzen (vorher inhalt der sdcard sichern, da sie gelöscht wird):
    http://download.fufus-world.de/file.php?id=31

    entpacken, auf die sdcard...
    dann einmal /cache wipen ^^ damit platz für die auslagerung der OpenRecovery ist ^^
    OpenRecovery Starten, Console öffnen
    (p.s. die openrecovery ist dann auch weg ^^, muß man auch sichern dann eben):
    cp /sdcard/update.zip /cache/update.zip
    cp -r /sdcard/OpenRecovery /cache

    cp /sdcard/parted /data/parted
    chmod 777 /data/parted
    umount /sdcard
    /data/parted -s /dev/block/mmcblk0 rm 1
    /data/parted -s /dev/block/mmcblk0 print (zum gucken wie groß die sdcard ist, wichtig für die nächsten 2 befehl ;))
    /data/parted -s /dev/block/mmcblk0 mkpartfs primary fat32 0 7000
    /data/parted -s /dev/block/mmcblk0 mkpartfs primary ext2 7000 7900
    (die fettgeschriebenen Zahlen an die größe der sdcard anpassen (knapp 1gb reichen für die zweite partition))

    open recovery noch zurück kopieren:
    cp /cache/update.zip /sdcard/update.zip
    cp -r /cache/OpenRecovery /sdcard


    das ist meiner meinung nach der leichteste weg, allerdings ist das mit der letzten größe immer so eine sache, man muß ab und an bisschen testen, wenn eine meldung kommt mit irgendwas "cant have a partition outsite the disk" muß man den wert verringern bis er die ext2 partition angelegt hat, bei na 8gb karte sollten das die 7900 sein, bei na 16gb karte etwa 15900 undbei na 32gb karte um die 31900, aber wie gesagt, muß man notfalls testen.

    und nutz dafür am besten die Original OpenRecovery, da diese keine backups der apps und co erstellt wie meine oder die von TimeTurn ;) denn sonst gibt es probleme mit dem auslagern nach /cache...
     
    pauletta05 und magerquark haben sich bedankt.
  5. magerquark, 01.10.2010 #5
    magerquark

    magerquark Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    110
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    19.07.2010
    Ich versuchs erstmal über GParted (ist ja das gleich Programm was du auch verwendest, da ich jedoch kein Informatiker bin bevorzuge ich nicht die Konsole^^.

    Also die Übergabe hat mit den GuestAdditions geklappt (war aber recht umständlich, da man mehrmals zwischen "Nur Laden" und "Speicherkartenverwaltung" umschalten muss).

    Interessanterweise erkennt Gparted die SD-Karte als unformatiert an, während ubuntu aber gleichzeitig problemlos auf die Daten zugreifen kann.

    Was mich weiterhin interessiert ist, ob der Stein bei Formatierungsversuchen sich wie unter windows selbst aushängt.

    Wenn das nicht helfen sollte, dann mach ich deinen oberen Weg^^. Aber eig. bin ich kein leidenschaftlicher Konsolero.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.2010
  6. -FuFu-, 01.10.2010 #6
    -FuFu-

    -FuFu- Android-Urgestein

    Beiträge:
    8,406
    Erhaltene Danke:
    3,148
    Registriert seit:
    17.03.2010
    Phone:
    Motorola Moto E 2.Gen
    benutz lieber die g-parted live cd ;)
    und nicht in na virtualbox ^^ macht manchmal mehr probleme wie spaß ;)

    um die sdcard unter ubuntu/gparted zu splitten mußt du am Milestone auf "nur Laden" stellen, sonst geht das nicht ;)

    aber wie gesagt, die live cd sollte der leichtere weg sein...

    GParted -- Live CD/USB/PXE/HD
    oder
    GParted Live (ISO-Image) - Download - CHIP Online
    die vom zweiten link benutz ich sonst immer ;) wobei es glaub ich beides die gleichen sind :D
     
  7. edehahn, 01.10.2010 #7
    edehahn

    edehahn Android-Experte

    Beiträge:
    712
    Erhaltene Danke:
    192
    Registriert seit:
    28.07.2010
    sicher? aus dem stand behaupte ich spontan, dass die karte an den rechner übergeben werden muss, aber nicht gemountet sein darf
     
  8. magerquark, 01.10.2010 #8
    magerquark

    magerquark Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    110
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    19.07.2010
    Exakt daran liegt das Problem, die Speicherkarte muss übergeben werden, ohne dass sich windows zuerst an ihr bedient.
     
  9. edehahn, 01.10.2010 #9
    edehahn

    edehahn Android-Experte

    Beiträge:
    712
    Erhaltene Danke:
    192
    Registriert seit:
    28.07.2010
    unter windows wäre wohl auch das erstellen einer ext2 partition ein problem :)
     
  10. magerquark, 01.10.2010 #10
    magerquark

    magerquark Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    110
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    19.07.2010
    Es scheint übrigens zu klappen, ursprünglich dachte ich, dass das ein Tutorial werden könnte, mit dem Windows-User ihre Speicherkarte partitionieren könnten, ohne ihren Rechner runterfahren zu müssen und damit weiterhin auf ihre gewohnten Programme zurückgreifen zu können, mit linux zu surfen und zu arbeiten "fühlt" sich einfach anderst an, das wollen die wenigsten.

    Aber es ist zu umständlich.

    @edehahn

    ich denke schon, dass es ein Partitionierungsprogramm unter windows gibt, dass ext2/3/4 partitionieren kann, aber ich kenne es einfach nicht und mir nur mit Versuchsinstallationen mein OS vollzumüllen, das will ich incht^^.
     
  11. -FuFu-, 01.10.2010 #11
    -FuFu-

    -FuFu- Android-Urgestein

    Beiträge:
    8,406
    Erhaltene Danke:
    3,148
    Registriert seit:
    17.03.2010
    Phone:
    Motorola Moto E 2.Gen
    deswegen nutz ich parted direkt auf dem stein :D da ist es nicht so kompliziert :D
    und die paar befehle sollte noch jeder eingeben bekommen ^^
    und durch die OpenRecovery ab Version 1.37 die ja ne Konsola an board hat brauch man keinen PC mehr :D
     
  12. magerquark, 01.10.2010 #12
    magerquark

    magerquark Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    110
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    19.07.2010
    So das Ganze hat unglaublich lang gedauert, aber nichts destotrotz hab ich jetzt meine aufgesplittete SD-Karte mit ext2 Partition und ich kann apps2sd verwenden :) . Herzlichen Dank hier explizit an FuFu.

    Also der Weg geht, aber ich denke, dass man es eher auf FuFus Art machen sollte, die kostet einem nicht einen kompletten Nachmittag^^.
     

Diese Seite empfehlen