1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Apple vs. Samsung: Designexperte bezichtigt Samsung der Plagiaterie

News vom 07.08.2012 um 10:58 Uhr von don_giovanni

  1. peterbressler.jpg
    Gestern noch berichteten wir euch über den aktuellen Stand im großen Patentstreitverfahren zwischen Apple und Samsung. Ein besonders netter Zeuge ist es nun wert, heute erneut über den Fortgang des Verfahrens zu berichten: Die Rede ist von Peter Bressler, dem ehemaligen Präsidenten der Industrial Designers Society of America. Im Zeugenstand bestätigte der renommierte Designexperte die Vorwürfe von Apple gegen Samsung. Seiner Meinung nach seien zahlreiche Samsung-Smartphones und zwei Tablets in den wesentlichen Bereichen von Designaspekten geprägt, die Apple unter Patent hat. Als Folge daraus könne ein durchschnittlicher Verbraucher die Produkte von Apple und Samsung verwechseln. [Halb ernst gemeinte Frage: Gibt es in Amerika keine Verpackungen mit Firmenlogos? Spätestens dann, beim Griff ins Regel mit der verpackten Ware, merkt ein Kunde, was er in der Hand hat. Aber natürlich sollte er dazu auch schon vorher in der Lage sein.]

    Um diese These zu stützen, zeigte Bressler an einigen Beispielgeräten von Samsung aus der Galaxy S-Reihe und den Galaxy Tabs Ähnlichkeiten mit den Apple-Geräten (den angeblichen Vorbildern) auf. Das von Samsung in seiner Verteidigung angeführte Sharp-Gerät aus dem Jahre 2005 sah Bressler indes nicht als vergleichbares Modell zum iPhone: Die Vorderseite sei hier gewölbt und nicht flach, wodurch das Design doch stark differiere. Als Samsung Anwalt den Zeugen fragte, was er über das Kaufverhalten von Verbrauchern wisse, beschied Bressler, er habe zwar noch nie einen Kunden ein Apple- und ein Samsung-Produkt verwechseln sehen, doch er stütze seine Aussagen hier auf Informationen von Apple, die sich aus einer Samsung-Kundenumfrage ergäben. Bereits bei einer anderen Aussage (hier als PDF) war Bressler der Überzeugung gewesen, dass Samsungs Tablets in ihrem Design nicht allein der Funktion folgten. Da man effektiv die Wahl zu anderen optischen Möglichkeiten gehabt habe, sei keine rein funktionelle Überlegung gegeben gewesen, sondern offensich ein Plagiat des beliebten iPads angestrebt worden.

    Bressler lässt sich seine Aussage vor Gericht natürlich nicht schlecht bezahlen: Der Zeuge/Gutachter kassiert von Apple pro Stunde 400 USD und hat noch Angaben des US-Konzern bereits ein Honorar von 75.000 USD für seine Tätigkeit in diesem Prozess erhalten. Da man mit einer einfachen Hochrechnung auf knapp 190 Arbeitsstunden kommt, kann man erahnen, wie viel Vorarbeit Apple in diesen Mega-Prozess investiert hat, wenn allein ein einfacher - aber wichtiger - Zeuge mehr als einen vollen Monat 40 Stunden in der Woche seine Aussagen vorbereitet.

    peterbressler.jpg apple_bressler.jpg apple_logo2.jpg Samsung-Logo.jpg

    Diskussion zum Beitrag
    (Im Forum "Samsung Allgemein")

    Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
    Apple vs Samsung: Der aktuelle Stand nach drei Prozesstagen - "Fight Club"
    Der große Patentstreit: Samsung gibt zurückgewiesenes Beweismaterial an die Presse
    Samsung: "Ohne unsere Entwicklungen hätte Apple kein einziges iPhone verkauft"

    Quellen: Patentstreit mit Apple: Designexperte nennt Samsung Nachahmer | ZDNet.de
    Apple design expert calls Samsung a copycat | Apple - CNET News
    http://www.me.upenn.edu/images/about-people/profile-bressler.jpg
    http://brennpunkterde.de/wp-content/uploads/2012/07/apple_logo2.jpg
    http://www.talkandroid.com/wp-content/uploads/2012/06/Samsung-Logo.jpg?3995d3
     
    don_giovanni, 07.08.2012
    marco™ und Lion13 haben sich bedankt.

Diese Seite empfehlen