1. Nimm jetzt an unserem UMI Z - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Diese Seite empfehlen

asus_logo.jpg
ASUS plant für die Zukunft den großen Coup: Vor Samsung, HTC, Lenovo und Sony will man sich hinter Apple an erster Stelle im Tablet-Markt platzieren. Zwar hat natürlich niemand im Vorstand von ASUS die auszuschaltende Konkurrenz genannt, doch ist der Umkehrschluss ziemlich einfach, wer auf der Strecke bleiben muss, wenn ASUS ganz nach vorn marschiert. Xu Youjia, der Vize-Präsident von ASUS, wird von der China Times zitiert, Ziel des Unternehmens sei es "die erste Marke der Nicht-Apple-Tablets zu werden". Dass dies eine indirekte Kampfansage an die gesamte Konkurrenz bedeutet, sollte jedem klar sein. ASUS hat in der Vergangenheit schon einige ziemlich gute Tablets hergestellt und hat damit eine gute Ausgangsposition, um in der Sparte den Run an die Spitze zu versuchen. Die Transformer Pad Reihe mit der 300er Series und dem Infinity sind solide Standbeine für die Firma. Um allerdings die Spitze des Marktes zu erklimmen, sollte sich ASUS um eine optimierte Logistik bemühen: Am Beispiel des Transformer Pad Prime sieht man hier einige Schwächen. Doch wenn der Trend des Unternehmens weiter in die Richtung geht, günstige Tablet mit guter Technik abzuliefern, so wie man einst mit dem Eee PC die Ära der Netbooks eingeläutet hat, sehen die Chancen für ASUS zumindest verdächtig golden aus.

asus_logo.jpg P_500.jpg

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Asus Padfone Forum")

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
[Update]ASUS Padfone: Vorbestellung in Großbritannien möglich [Asus dementiert Preis]
Nexus-Tablet: Gebaut von Asus, Verkauf schon ab Mai?
ASUS Padfone ab April erhältich, Preis bisher noch unbekannt

Quelle: http://www.unwiredview.com/2012/03/22/asus-wants-to-become-leader-in-non-apple-tablets-says-its-transformers-are-protected-by-patents/
 
anime bedankt sich.

Diese Seite empfehlen