Benchmark Archos 101 mit Vergleichswerten und Analyse

Dieses Thema im Forum "Archos 101 (2012) Forum" wurde erstellt von Bluebrain, 01.11.2010.

  1. Bluebrain, 01.11.2010 #1
    Bluebrain

    Bluebrain Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,513
    Erhaltene Danke:
    811
    Registriert seit:
    20.01.2010
    Phone:
    Galaxy S6
    Auch wenn es oft verwendet wird, sind die Benchmark-Ergebnisse von "Quadrant Standard" gelinde gesagt ziemlicher Müll. Zitat Bluebrain Ende.

    Das Problem an den Werten von Quadrant Standard ist, dass die einzelnen Ergebnisse nicht korrekt gewichtet werden.
    So kann man z.B. bei einem Samsung Galaxy-S allein durch ein anderes Dateiformat der internen Speicherkarte die 3-4fache Punktezahl erzielen.
    Es dürfte aber jedem klar sein, dass das Handy deswegen nicht im Allgemeinen 3-4fach schneller geworden ist.

    Mehr Sinn macht da schon die Advanced Version von Quadrant Standard, die man sich im slideme.org Market kaufen kann - was ich auch schon vor längerer Zeit getan habe.

    In der Advanced Version sieht man nämlich, woraus sich die Punktezahl genau zusammensetzt. Nämlich CPU, RAM, Festspeicher, GPU 2D und GPU 3D.

    Hier nun das Ergebnis des Archos 101: ("Your Device: 814")

    [​IMG]

    Was können wir hier nun interessantes ablesen?
    Das Archos 101 ist übrigens der Balken mit "Your device: 814"

    Nun. Zu allererst fallen natürlich sofort die hohen Werte (blau) von CPU vom Nexus One und vom EVO 4G aus.
    Diese sind jedoch nicht weiter verwunderlich, da Sie unter Android 2.2 aka Froyo entstanden sind, welches den JIT Compiler besitzt. (fraglich allerdings, warum das Droid X so weit hinten ist!).

    Nun aber zu den Einzelwerten des Archos 101:

    CPU: (blau) Die Werte sind gut, aber sicherlich nicht hervorragend.
    Hierbei muss bedacht werden, dass das Archos nicht besonders optimiert worden ist, und es das für Android 2.1 sicherlich auch nicht mehr wird, denn im November steht ja schon das versprochene Update auf Andoid 2.2/Froyo an und da können wir uns sicherlich auf einen Performance-Schub einstellen!

    RAM: (rot) Wird eigentlich nur durch das Samsung Galaxy-S und das Droid-X getoppt. Archos scheint also gute Speicher verbaut zu haben! (wenn auch leider nur 256MB)

    Festspeicher: (grün) Auch hier kann man nicht meckern! Platz 2 und sogar um das ca. 3fache Schneller als bereits Platz 3.

    GPU 2D: (rosa) Alle Achtung! Auch hier Platz 2. Noch dazu muss man bedenken, dass das Archos 101 mit 1024x600 eine um 60% höhere Auflösung besitzt als die anderen Kandidaten mit lediglich 800x480 Pixel.

    GPU 3D: (gelb) Zwar nicht überragend, aber dennoch spielt das Archos 101 hier in der Oberliga mit. Auch hier muss die höhere Auflösung beachtet werden!
    Dass das Samsung Galaxy-S hier mit Abstand den besten Wert hat, darf einen nicht wundern. Es enthält eine spezielle und sehr leistungsfähige GPU, wie sonst kein anderen Smartphone besitzt.

    Summa Summarum sind das ordentliche Werte, die im Archos Tablet stecken! Und das für ein Low-Budget Tablet um 300 Euro (sogar nur 210 Euro, wenn man den US-Preis heran zieht)

    Danke, Archos! Ihr habt anscheinend Eure Hausaufgabe gemacht.
    Jedoch 50 Euro mehr hätte sicherlich jeder von uns gerne ausgegeben für ein besseres Display, dass nicht schon bei +/-10° Blickwinkelveränderung anfängt zu invertieren. :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.2010
    elturko und simpson-mania haben sich bedankt.
  2. graysson, 01.11.2010 #2
    graysson

    graysson Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    430
    Erhaltene Danke:
    64
    Registriert seit:
    16.11.2009
    Auch mit 2.2 wird das Archos nur so um die 800 Punkte haben.
    Der Geschwindigkeitsschub bei 2.2 kommt aus den Einstellungen.
    Beim Steak war ein frisches 2.2 auchbloß bei 800 Punkten.
    Nach ein paar Optimierungen kommt man jetzt auf 1300-1400 Punkte.
    D.h. 2.2 nützt uns noch nichts ohne Root.

    Zu den CPU's:
    Im Archos steckt noch ein A8 von Texas Instruments, da nur dort die PowerVR SGX 530 verbaut wurde.
    Schau mal ob dein Quadrant vielleicht die Nummer der CPU ausspuckt.
    Bei mir steht nur Archos A101T Board.
    Die Leistungsspanne der TI-CPU's ist recht hoch und reicht vom Milestone bis zum Droid X.
    Ich tippe fast auf die gleiche CPU wie im Milestone.

    Man kann das gut hier sehen:

    Smartphone Benchmarks - Compare and submit Quadrant benchmark results for HTC, Motorola, Samsung, LG, Sony Ericsson and other smartphones

    Dort sieht man auch, wieviel Einfluss die Einstellungen haben.

    Jetzt stellt sich bloß noch die Frage, warum wird das Archos nach kurzer Zeit so langsam.
    Normalerweise sollte Android Ressourcen wieder freigeben.
    Wenn der feie Speicher unter 50 MB sinkt, wird es spürbar träge und man hat Wartezeiten von bis zu 10 Sekunden.
    Sowie ich den Speicher manuell wieder freigebe, ist alles wieder ok.

    Edit:
    Ich habe mir mal die App Android System Info auf dem Archos und meinem Milestone installiert.

    Im Milestone ist eine Variante 1 verbaut und im Archos die Variante 3.
    D.h. im Archos ist nicht der OMAP 3430 vom Milestone verbaut.
    Die 34er und 36er CPU unterscheiden sich nur in der Fertigungsgröße und der Frequenz.
    Die 34er habe 65nm und die 36er 45nm.
    Da sich der 3620 und 3640 nur in der Frequenz unterscheiden, ist im Archos demzufolge ein OMAP 3640 verbaut.
    Das ist die gleiche CPU wie im Droid X.

    Also sollten 1400-1500 Quadrant Punkte mit optimierten Einstellungen und 2.2 drin sein.
    Durch die 45nm sollte sie sich vergleichsweise gut übertakten lassen.
    Dadurch könnte man noch einmal auf 1900-2200 Puntke kommen.

    Alles was wir dafür brauchen ist Rootzugriff und 2.2.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.2010

Diese Seite empfehlen