1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Betriebssystem nicht sicher?

Dieses Thema im Forum "T-Mobile G1 Forum" wurde erstellt von Bauhamster, 13.02.2009.

  1. Bauhamster, 13.02.2009 #1
    Bauhamster

    Bauhamster Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    77
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    10.12.2008
    Phone:
    T-Mobile G1
    Hallo Habe gerade den folgenden Beitrag gefunden::mad:

    T-Mobile G1: Sicherheitslücke im Android-Browser? - Xonio.com

    http://www.zdnet.de/news/wirtschaft...rowser_entdeckt_story-39001024-41000443-1.htm

    Was haltet Ihr davon? :rolleyes:

    Der US-Sicherheitsexperte Charlie Miller fordert ein Update für den Android-Browser des T-Mobile G1. Miller geht davon aus, dass Hacker Zugriff auf Nutzerdaten erlangen können, wenn der G1-Besitzer eine gefährliche Webseite ansurft.

    Nach Berichten in US-Medien, unter anderem bei Cnet.com, hat der bei Security Evaluators beschäftigte Miller bei Google bereits einen Patch für die Sicherheitslücke entdeckt. Dieser sei aber noch nicht zum Download verfügbar. Nutzer sollen nach Millers Ansicht den Browser erst benutzen, wenn sicher sei, dass er nicht von Hackern kontrolliert werden könne.

    Laut Cnet.com wurde die fehlerhafte Software nicht von Google geschrieben, sondern von PacketVideo, einem Unternehmen, das Multimedia-Programme entwickelt. Google habe inzwischen bestätigt, dass es einen Patch gebe und die G1-Nutzer würden diesen über T-Mobile erhalten.

    Experten geben Entwarnung
    Was eine aktuelle Gefährdung angeht, hat die US-Webseite androidguys.com inzwischen Entwarnung gegeben. Nach Angaben der Experten arbeiten Google-Programmierer mit der „Sandkasten-Methode“. Das bedeutet: Alle Anwendungen für das T-Mobile G1 laufen unabhängig voneinander. Ein Übergriff, etwa vom Browser auf die Nutzerdaten im G1, sei nur nach ausdrücklicher Zustimmung des Besitzers möglich.

    AndroidGuys empfiehlt, nur Programme aus dem Android Market auf dem G1 zu installieren, die Zugriff auf Daten erfordern, wenn dafür ein offensichtlicher Grund vorliegt. Als fiktives Gegenbeispiel nennen sie ein Kartenspiel, das Einträge aus dem Telefonbuch des Nutzers auslesen will. (uba)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2009
  2. McLin, 13.02.2009 #2
    McLin

    McLin Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    352
    Erhaltene Danke:
    21
    Registriert seit:
    08.02.2009
    Es redet irgendwie niemand davon wie unsicher Windows oder Windows Mobile und ihre Browser sind, alle hacken sie immer auf Google und Linux rum...

    Da spricht der Neid, Sicherheitslücken werden nunmal durch die Opensource Geschichte schneller entdeckt...
     
  3. nemmoo, 13.02.2009 #3
    nemmoo

    nemmoo Junior Mitglied

    Beiträge:
    39
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    03.02.2009
    @mclin.
    Da gebe ich dir volkommen recht...ich bin ganz der gleichen meinung
     

Diese Seite empfehlen