1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Bilder und Musik über WLAN

Dieses Thema im Forum "Toshiba Folio 100 Forum" wurde erstellt von Hobi123, 28.11.2010.

  1. Hobi123, 28.11.2010 #1
    Hobi123

    Hobi123 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    58
    Erhaltene Danke:
    21
    Registriert seit:
    17.11.2010
    Hi!

    Ich versuche Bilder und Musik über WLAN wieder zu geben. Mit diesem dämlichen Stock Player funktioniert das überhaupt nicht. Nicht einmal die Demobilder die bei Windows 7 dabei sind lassen sich anzeigen. "Datei ist beschädigt" oder so ähnlich...

    MP3s findet er aber kann sie nicht abspielen. Er springt immer einen Titel weiter und nach 10-15 Stück schmiert er ab. Dann hilft meist nur noch ein Reset.

    Kann mir jemand ein gutes Programm zum wiedergeben von Mediendaten über Wlan empfehlen?

    Der Rock Player ist sicher gut aber wie komme ich damit an meine Daten übers Netzwerk?
     
  2. shinebar, 28.11.2010 #2
    shinebar

    shinebar Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    224
    Erhaltene Danke:
    24
    Registriert seit:
    12.11.2010
    Ich benutze jetzt 2Play, kommt wunderbar zurecht auch mit mehreren tausend MP3s. Bei Bildern stürzt er (bei mir) mit FolioMod 1.0a leider ab. Ansonsten: Andromote wäre auch eine Option, find' ich aber nicht so hübsch.
     
  3. Hobi123, 29.11.2010 #3
    Hobi123

    Hobi123 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    58
    Erhaltene Danke:
    21
    Registriert seit:
    17.11.2010
    danke für die Tipps....

    Kann vielleicht jemand nochmal hier den Unterschied zwischen SMB und U???? erklären? evtl. auch wie man das am besten mit dem Folio und einem windows 7 Rechner zum laufen bekommt?

    Ich bin da ein absoluter Noob... :crying:
     
  4. Trumpf, 29.11.2010 #4
    Trumpf

    Trumpf Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    179
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    25.04.2010
    U ?? Meinst du UPNP ??
    Also mit SMB ist normalerweise Samba gemeint. Das ist ein Protokoll um unter Linux Verzeichnisse freizugeben die dann in Windows ganz normal als Netzwerk-Laufwerk sichtbar sind und darauf zugegriffen werden kann.

    UPNP ist Universal-Plug-and-Play ist auch ein Netzwerkprotokoll das man sozusagen nicht einrichten muss, sondern von der Software selbst eingerichtet wird. UPNP muss aber von der Software unterstützt werden.

    such mal im Market nach "UPnPlay". Der lief bei mir recht stabil... natürlich musst du eine Media-Software am laufen haben die UPNP unterstützt.
    Und vielleicht auch mal die Konfiguration deines Routers durchschauen ob er UPNP unterstützt.
     
  5. garak, 29.11.2010 #5
    garak

    garak Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,794
    Registriert seit:
    12.12.2009
    SMB steht für "Server Message Block", wurde Anfang der 80er von IBM entwickelt und gelangte über OS/2 (wurde von IBM und Microsoft gemeinsam entwickelt) als Kernprotokoll in alle Microsoft Netzwerkdienste. Um mit UNIX/Linux auf Windows-Server zugreifen zu können und selber Dienste für Windows-Clients zur Verfügung zu stellen, wurde das Samba-Projekt Anfang der 90er Jahre in Leben gerufen, ursprünglich nur für SunOS gedacht und später auf die IXe portiert.

    In reinen UNIX/Linux-Netzen verwendet niemand SMB, weil so toll ist es nicht. Hier kommt NFS "Network File System" zum Einsatz.
     
  6. Trumpf, 29.11.2010 #6
    Trumpf

    Trumpf Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    179
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    25.04.2010
    Naja, ok. Ich hab hier nur Linux (und nur ein emuliertes Vista), und smb taucht bei mir eben nur als Abkürzung für Samba auf.
    Ich kann mir aber kaum vorstellen dass man unter Windows 7 nur zur Konfiguration einer Software irgendwo mit dem SMB Protokoll in Berührung kommt, oder ??
     
  7. garak, 29.11.2010 #7
    garak

    garak Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,794
    Registriert seit:
    12.12.2009
    Man kommt bei MS recht selten direkt mit Protokollen in Berührung, es sei denn man ist Entwickler oder Administrator größerer Netzwerke. Und selbst da versteckt sich vieles hinter Fenstern und macht das Leben unnötig kompliziert. Dabei kann man über die Konsole mittels "NET" so einiges effizienter steuern. Aber das ist nur die unbedeutende Meinung eines ehemaligen MS Enterprise-Entwicklers.
     
  8. Nickl, 08.01.2011 #8
    Nickl

    Nickl Neuer Benutzer

    Beiträge:
    1
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    03.01.2011
    Hallo,
    Gibt es denn jemanden, bei dem der upnp-server vom toshiba media player erkannt wird?
    Ich bekomme immer nur die fehlermeldung "leere liste von upnp server erhalten" obwohl zB Andromote den server sofort erkennt (kein mod) ?!:mad2:

    Gruss
    Nickl
     
  9. garak, 08.01.2011 #9
    garak

    garak Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,794
    Registriert seit:
    12.12.2009
    Den MediaServer der FritzBox 7270 zeigt er an und es lässt sich auch Musik abspielen (mehr habe ich da nicht drauf).
     
  10. Gutsu, 08.01.2011 #10
    Gutsu

    Gutsu Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    190
    Erhaltene Danke:
    47
    Registriert seit:
    23.06.2010
    Phone:
    OnePlus One
    Hallo, habe zu Hause meinen Acer Revo 3610, Xbox 360 und meinen Windows 7 PC miteinander vernetzt. Kann über die 360 und den Revo auf den Windows Rechner zugreifen und Filme streamen.
    Das Folio findet den PC sowie die Fritzbox 7270 (AMV FritzMediaserver) über den Toshiba Mediaplayer in der Serverliste.

    Kann Filme Filme und Musik streamen, Bilder gehen leider nicht.
     
  11. loop0815, 09.01.2011 #11
    loop0815

    loop0815 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    18
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    18.11.2010
    Windows home server wird zwar angezeigt aber läuft nur bescheiden bis gar nicht...
    Bilder laufen in den bekannten Fehler.
     

Diese Seite empfehlen