1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

"billiges" Plastik beim S3 - Sammelthread

Dieses Thema im Forum "Samsung Galaxy S3 (I9300) Forum" wurde erstellt von sarathai, 11.05.2012.

  1. sarathai, 11.05.2012 #1
    sarathai

    sarathai Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    181
    Erhaltene Danke:
    68
    Registriert seit:
    23.02.2012
    Nachdem das Thema des "billigen Plastiks" nun schon in gefühlten 25 Threads auftaucht mache ich mal einen eigenen auf, da hier die Gemüter recht hoch kochen.

    @Mods: Wenn das nicht gewünscht ist bitte gleich wieder schließen (bin noch nicht so lange dabei).

    Hier nochmal eine kurze Zusammenfassung meiner Agrumentation, warum ich das Plastik (nachher nur noch korrekt Kunststoff genannt) beim S3 als sehr gut empfinde.

    Kunststoffe bieten im Gegensatz zu Naturwerkstoffen enorme Vorteile. Beim Verbau eines Mobiltelefons sind dies die folgenden:
    Kratzfestigkeit, Flexibilität, Gewicht, Hitzeunempfindlichkeit, Alter- und UV-Beständigkeit, Preis

    Da ich das S3 noch nicht in der Hand gehalten habe, gehe ich gerade bzgl. des Akkudeckels vom S2 aus. Hierbei handelt es sich um ein Polycarbonat mit 10%iger Glasfasterverstärkung. Dieses Material findet u. a. in der Medizin- und Lebensmittelbranche Einsatz, da es sehr strapazierfähig ist und preislich günstiger liegt als beispielsweise ein Polyamid, welches auf glasfaserverstärkt ist (in Normalfall).

    Nun beschweren sich viele Leute dass Samsung unbedingt was gegen den Kunststoff machen sollte, da das iPhone durch das Metall und das Glas schwerer und wertiger erscheint. Meiner Ansicht nach, und diese wird eigentlich von allen großen Industriezweigen verfolgt, gehört diese Bauweise in die Altpapiertonne. Zum einen sind diese Materialen nur mit hohem Energieaufwand recyclefähig, wohingegen Kunststoffe in vielen Fällen einfach nur eingemahlen werden müssen um wiederverwertet zu werden (was für Niederqualitätsprodukte nicht unbedingt 100%ig sortenrein erfolgen muss), zum anderen strapazieren Kunststoffe nicht so sehr Ressourcen. Sicherlich hängen Kunststoffe auch teilweise vom Öl ab, aber nur marginal.

    Auch das Gewicht eines Telefons hat hat Auswirkungen (Fracht/Verpackung etc). Ein großer Punkt ist aber sicherlich der Preis. Ich kann zwar nicht sagen was das Metall bei Apple kostet aber der Kilopreis von einem Polycarbonat mit Glasfaserverstärkung liegt bei ca. 2,90 €, und das bei einem westeuropäischen Unternehmen. Wenn man eine entsprechend große Maschine mit mehreren Nestern hat sind die Maschinenkosten zu vernachlässigen. Ihr könnt euch also ausrechnen was so ein Deckeln dann im EK kostet. Somit ist Samsung auch ohne den Namen "Apple" in der Lage die Geräte günstiger anzubieten und trotzdem eine gesunde Marge zu erreichen.

    Die Tatsache dass in der Automobilindustrie in der Hauptsache Kunststoffe verarbeitet werden, wo es nur geht, ist nicht nur dem Gewicht geschuldet, sondern auch dem Preis, der Belastbarkeit und der Kreativität die man bei der Materialauswahl walten lassen kann, spricht ebenfalls für Kunststoff.

    So, das zumindest aus der Sicht von jemandem der seit seinem 8. Lebensjahr täglich mit Hochleistungskunststoffen in Berühung kommt und diese mittlerweile europaweit verkauft. :biggrin:
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2012
    Randall Flagg, Lizzy1965, boredbeyondbelief und 12 andere haben sich bedankt.
  2. Xoxo, 11.05.2012 #2
    Xoxo

    Xoxo Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    109
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    13.08.2010
    also ich muss auch sagen das ich den kunststoff nicht als störend finde. ich habe gestern mein annähernd 2 jahre altes sgs 1 verkauft und es sah noch fast so gut aus wie am ersten tag. auch die rückseite.
    Du hast m.M.n. alle vorteile aufgezählt.
    Viele leute kaufen sich für 2000 euro einen LCD TV der ebenfalls einen kunststoffrahmen hat und beschweren sich dort nicht.
     
  3. sarathai, 11.05.2012 #3
    sarathai

    sarathai Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    181
    Erhaltene Danke:
    68
    Registriert seit:
    23.02.2012
    Das ist nämlich genau der Punkt, ich habe letztes Jahr einen 55 kg schweren Plasma gegen einen 28 kg schweren LED ausgetauscht (und noch 5" größer).

    Wenn man überlegen würde wie schwer das S3 werden würde, wenn man es aus den Apple Werkstoffen herstellen würde, wäre das nicht mehr "wertig weil schön schwer" sondern "Mist meine Hemdtasche hats verrissen!". Immerhin ist das Ding ein ganzes Stück größer als das Apfelmus.

    Ich denke es gibt eine feine Linie zwischen "wertig" und "zu schwer", also setzt Samsung lieber gleich auf eine Leichtbauweise mit den o. g. Vorteilen.
     
  4. peex, 11.05.2012 #4
    peex

    peex Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    368
    Erhaltene Danke:
    66
    Registriert seit:
    22.02.2011
    Wenn ich mich an mein altes nokia 3210 erinner, 151g waren es glaube damals und das war echt schwer. Die rund 135g (galaxy nexus z.b) für so ein "riesiges" Gerät sind doch echt gut :)
     
  5. sarathai, 11.05.2012 #5
    sarathai

    sarathai Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    181
    Erhaltene Danke:
    68
    Registriert seit:
    23.02.2012
    Eben, Samsung schafft es durch die Konstruktionen große Geräte mit wenig Gewicht herzustellen. Apple verfolgt halt die gegenläufige Philosophie, die nicht mehr zeitgemäß nicht. Autos werden ja auch nicht in "Kilos" eingeteilt, sondern wenn dann in Leistung und Verbrauch...
     
  6. funnyluke, 11.05.2012 #6
    funnyluke

    funnyluke Android-Experte

    Beiträge:
    720
    Erhaltene Danke:
    209
    Registriert seit:
    05.10.2009

    Da muss ich jetzt aber mal einschreiten.

    In Autos wird Leichtbau betrieben, da jedes Kilo den Spritverbrauch erhöht.
    Ob ein Handy nun 130 oder 170g wiegt ist den meisten herzlich egal, da es weder die Akkulaufzeit noch die Usability beinflusst. Ich denke erst ab 200-250g wird einem das Handy merklich zu schwer!

    Und auch dazu soll dir gesagt sein, das z.B der Audi A6 vom ersten bis zum heutigen Modell ca 500kg zugelegt hat. Gleiches ist auch beim Golf und 99% aller anderen Autos passiert! Apples Philosophie als nichtmehr zeitgemäß zu bezeichnen ist schlicht und ergreifend Blödsinn! Es wird immer Anhänger dieser Materialien geben!

    Ich verstehe das, wenn man aus der Branche kommt, man neigt seinen eigenen Werkstoff zu hypen. Dein Ziel war es m.M nach einen objektiven Thread zu erstellen, dann bleib bitte auch dabei!

    PS: Ich komme aus der Gießerei-Branche. Und der ach so tolle Kunststoff im Cockpit wird gerade durch Mg-Druckguss abgelöst, da es noch leichter ist ;-)
     
    Deichschaf, gregorgruen und Locke18 haben sich bedankt.
  7. ToranX, 11.05.2012 #7
    ToranX

    ToranX Android-Experte

    Beiträge:
    513
    Erhaltene Danke:
    147
    Registriert seit:
    30.03.2012
    Phone:
    Samsung Galaxy S3
    Das interessiert mich persönlich als angehender Ingenieur sehr ;) Vllt PN ich dich mal an ;D
     
  8. peex, 11.05.2012 #8
    peex

    peex Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    368
    Erhaltene Danke:
    66
    Registriert seit:
    22.02.2011
    Also ich hatte beim 151g Nokia Sorge um meine Jackeninnentasche ;)

    Aber kommt immer aufs Nutzerverhalten an, nur die Hose sollte es einem nicht ausziehen :D
     
  9. sarathai, 11.05.2012 #9
    sarathai

    sarathai Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    181
    Erhaltene Danke:
    68
    Registriert seit:
    23.02.2012
    Erstmal habe ich oben neben meiner Meinung auch Fakten genannt. Was jemand damit macht ist seine Sache. Klar werden die Autos schwerer, aber stelle dir mal vor was der Audi wiegen würde, wenn er nicht z. b. eine Motorhaube aus Alu hätte? Das Beispiel Audi ist hervorragend weil die das erste Auto mit einer Karosserie mit (so glaube ich mich zu erinnern) 70% Aluanteil gebaut haben. In den neuen Autos stecken auch mehr Technik, mehr Spielereien und größere Motoren drin. Mit der Werkstofftechnologie der 90er dürfte ich den A6 wahrscheinlich gar nicht mehr fahren (mein Führerschein geht nur bis 3,5t). Genauso ist es mit den Handies auch.

    Wenn dir 40g Gewichtsunterscheid egal sind, ist das ja ok. Die meisten Leute die ich kenne, auch im Geschäftsbereich, sind froh wenn die Dinger leichter sind. "Schwer" ist relativ, nur kann ich nicht nachvollziehen warum man ein Handy absichtlich schwerer baut als es sein müsste.

    Dass Apples Geschäftsphilosophie Blödsinn ist (zumindest bezogen auf die Materialien) ist Fakt, allein schon durch die Umweltaspekte, was sich NICHT wegdiskutieren lässt.

    Außerdem hype ich keinen speziellen Werkstoff, PC verarbeiten wir hier nichtmal. Wir haben damit in keinster Weise was zu tun, also ich mache hier keine Werbung für unsere Firma. Keine Angst.

    Dein Kommentar bzgl. MG-Druckguss freut mich sehr, da siehst du dass zumindest die meisten Automobilisten auf Leichtbauweise um jeden Preis setzen. Und wie du wissen wirst, ist die Autobranche in vielen Segmenten Vorreiter (leider auch bei den Zertifitzierungen).

    Ein Metall was sich einfach recyclen lässt, leicht ist u. s. w. wäre mir genauso lieb wie ein Kunststoff. Lässt sich denn eurer Material mit geringem aufwand wiederverwerten?
     
  10. Benz-Driver, 11.05.2012 #10
    Benz-Driver

    Benz-Driver Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,252
    Erhaltene Danke:
    157
    Registriert seit:
    24.11.2010
    Kunststoff hitzeunempfindlich? Schon mal gesehen, wie sich das Armaturenbrett eines älteren Saab in der Sonne wellt? Und alterungsbeständig kann man auch nicht sagen. Mit der Zeit geht der Weichmacher raus und die Angelegenheit wird brüchig.
     
  11. funnyluke, 11.05.2012 #11
    funnyluke

    funnyluke Android-Experte

    Beiträge:
    720
    Erhaltene Danke:
    209
    Registriert seit:
    05.10.2009
    Zu aller erst muss man sich die Frage stellen: Was ist Leichtbau? In meinen Augen ist Leichtbau ist ein Zusammenspiel aus konstruktiven und werkstoffseitigen Optimierungen.

    In meinen Augen arbeitet der Apfel mit Leichtbau par excellence. Sonst würde das Eierphone ettliches mehr wiegen. Einziger Unterschied sie verwenden einen anderen Werkstoff, mit höherer Dichte, daher ist das Gesamtpaket schwerer!

    Ich persönlich finde Kunststoff am Handy auch sinnvoller, trotzdem sind die Materialen kein Blödsinn. Unbestritten ist Kunststoff der am besten recyclebare Werkstoff. Und ja Magnesium ist in der Hinsicht kritisch. Trotzdem ist Kunststoff kein Wundermaterial.
    Und das "Anfassgefühl" wird m.M nach mit Metall oder Glas immer besser sein. Das Bruch und Sturzmechanische Verhalten im Lebenszyklus eines Handies ist dann wieder was anderes....daher finde ich Kunststoffe sinnvoller!

    Tja sprengt alles ein bisschen den Rahmen hier, könnte man mal eine schöne Talkrunde zu machen :)

    PS: Übrigens ist der kommende A6 der erste jemals, der leichter ist als sein Vorgänger und fährt laut Aussage eines Audi-Ingenieurs auf einer Tagung vor 3 Wochen mit 5,8L/100km --> Übertriebene Werbung gibts überall, genießen wir einfach das WIR die Wahl haben was wir kaufen :)
     
  12. sarathai, 11.05.2012 #12
    sarathai

    sarathai Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    181
    Erhaltene Danke:
    68
    Registriert seit:
    23.02.2012
    TPE-V (als Beispiel) hitzebeständig bis 180° C bei Dauerbelastung, bis 220° Ckurzzeitige Belastung. Entspricht ungefähr einer Santoprenequalität, für den Automobilsektor entwickelt. Alterbeständigkeit inkl. UV ca. 35 Jahre.

    Wenn es ein älterer Saab ist, will ich nicht wissen was da eingesetzt wurde. Mein Punkt ist ja gerade, dass wir Hochleistungskunststoffe zur Verfügung haben. Bzgl. der Weichmacherwanderung hängt es stark von den Stabilisatoren ab. Mittlerweile ist der Kram so vollgepumpt, dass da so gut wie gar nichts mehr passiert (bei PVC schlimmer als bei PA z. B.). Ich kann dir mit relativ großer Sicherheit sagen, dass der Kunststoff sicherlich bei einem Handy am längsten leben wird (und am schnellsten wiederverwertet ist).

    Die Geschichte mit den Weichmachern wurde in den 90ern während der "Töpferkrise" hochgepusht, seitdem hat die Branche dazugelernt. Oder hattest du bei einem neueren Auto auch schon mal ein welliges Cockpit?
     
  13. darky207, 11.05.2012 #13
    darky207

    darky207 Gast

    Ich habe auch kein Problem mit Kunstoff.
    Die Fixierung auf "edle Materialien" find ich sowieso schwachsinnig. Aber der fixe gedanke der von Apple gesäht wurde ist ziemlich harneckig in den Köpfen vieler.
    Metall hin oder her, ich hab es lieber leicht und Robust.
    Mal davon abgesehen ist Kunststoff nicht gleich Kunststoff.
    Ich hatte nur 1 Handy bis jetzt das nicht aus Kunstoff war. Und mit dem hatte ich zugegeben um einiges schlechteren Empfang als mit meinen anderen. Und was mir noch aufgefallen ist. Bei dem Unibody hatte ich arge schwierigkeiten den Akku rauszubekommen, ich vermute das es sich verzogen oder leicht eingedrückt hat.
    Das metallische Gehäuse den Empfang verringern dürfte mittlerweile jedem klar sein. Und wie sich Glas bei sturzschäden verhält will ich jetzt ned weiter erklären da gibt es genug Bilder im netz.

    Ich bin für Kunststoff, und das wird auch so bleiben.

    mfg darky
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.05.2012
    Andii S bedankt sich.
  14. KaiOliver, 11.05.2012 #14
    KaiOliver

    KaiOliver Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    178
    Erhaltene Danke:
    35
    Registriert seit:
    08.05.2012
    Phone:
    Samsung Galaxy S3
    Ich hatte gerade noch ein IPhone in der Hand. Zweifelsohne ein feines Gerät. Aber mich stört ganz einfach das Gewicht. Das ist für mich gefühlsmäßig ein richtiger Klopper. In die Hosentasche gepackt und man spürt es deutlich. Somit ein ganz klares Plus für Samsung von mir mit Ihrer Leichtbauweise.....
    Könnte man nicht auch ein Kohlefasergehäuse nehmen, ist auch schön leicht....
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2012
  15. sarathai, 11.05.2012 #15
    sarathai

    sarathai Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    181
    Erhaltene Danke:
    68
    Registriert seit:
    23.02.2012
    Ich wäre für Kevlar, dann würden auch Silvester, Bruce und Arnold eins haben ;)

    Der Punkt ist ja gerade dass es viele Möglichkeiten gibt die Geräte besser handlebar zu machen, und Apple das nicht nutzt. Natürlich gibt es Leute die darauf wert legen. Das iPhone ist der Cayenne des kleinen Mannes. Das Schiff braucht auch kein Mensch, aber es wird gekauft. Können die Leute ja auch machen. Aber es kann mir keiner glaubhaft erklären warum er gerade dieses Riesenviech braucht. Das einzige Argument für mich ein iPhone zu kaufen ist wirklich die "Fauna" von dem Ding. Ich kenne genug Applejünger, bzw Geschädigte. Wenn die mein S2 in der Hand halten sagen die "Ihhhh Plastik....hui aber schön leicht und flach....und das DISPLAY!!!" Die werden es sich auch das nächste mal gut überlegen.

    Dass Samsung weiterhin auf fortschrittliche Werkstoffe setzt kann nur positiv für die Branche sein.
     
  16. Xoxo, 11.05.2012 #16
    Xoxo

    Xoxo Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    109
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    13.08.2010
    was m.M.n. am wichtigsten allerdings ist das jedes material seinen Abnehmer findet. Ob wir uns hier die Köpfe einschlagen (wörtlich gesehen) oder nicht stört den absatz nicht.

    Wie schon gesagt ich hatte ein SG 9000i es ist mir 1 mal runtergefallen und es hatte keine kratzer oder sonstige beschädigungen. Wenn ich mir jetzt glas oder metall vorstelle hätte ich da entweder vielleicht einen glasbruch oder dellen im metall
     
  17. SirNorman, 11.05.2012 #17
    SirNorman

    SirNorman Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    326
    Erhaltene Danke:
    83
    Registriert seit:
    20.01.2012
    Dieses "Plastik ist leichter" Argument kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ich besitze einen Asus Transformer Prime mit einem Alu-Uni-Body. Das weitestgehend baugleiche Transformer Pad TF300T ist aus Kunststoff und wiegt deutlich mehr.

    Prime 586g vs. TF300 635g
     
  18. Vraser, 11.05.2012 #18
    Vraser

    Vraser Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    168
    Erhaltene Danke:
    47
    Registriert seit:
    11.09.2011
    Naja das Iphone mit einem nur 3,5 Zoll winzigen Display ist schwerer als das große S3, mehr muss man nicht sagen. Ich hatte auch mal diesen Alu Wahn, bis ich mich mal mit der Materie beschäftigt habe und festgestellt habe das Aluminium kein guter Werkstoff für Smartphones ist...

    Der ursprüngliche Beitrag von 15:39 Uhr wurde um 15:40 Uhr ergänzt:

    Guck euch das Video an, dann seid ihr froh das man das S3 nicht so konzipiert hat...

    iPhone 4S vs Samsung Galaxy S II Drop Test - YouTube
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.06.2015
    Werner303 und sarathai haben sich bedankt.
  19. sarathai, 11.05.2012 #19
    sarathai

    sarathai Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    181
    Erhaltene Danke:
    68
    Registriert seit:
    23.02.2012
    Beim Kunststoff kommt es auch auf die Dichte an, vermutlich ebenso wie bei Alu die Dicke des Bleches. Wobei es natürlich bei unterschiedlichen Geräten auch das Gewicht der Bauteile relevant ist. Ein Weich PVC (zum Beispiel) hat eine Dichte von 1,3. Ein EPDM (Gummi) ca. 1,2. Moosgummi dann wiederum zwischen 0,5 und 0,8. Das wirkt sich entsprechend aufs Gewicht aus.
     
  20. peex, 11.05.2012 #20
    peex

    peex Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    368
    Erhaltene Danke:
    66
    Registriert seit:
    22.02.2011
    Karbon wär sicher toll, grade der Look mit den Fasern, das Material und die Fertigung ist aber garantiert teurer. Formen, backen usw. Wahrscheinlich rechtfertigen die Anschaffungskosten und ggfs höherer Anteil von Fehlerhaften Bauteilen den Aufwand nicht (schiefe Fasern, alle wollen natürlich ein Premium-Aussehen bei dem Premium-Preis)

    Beim Razr ist die Rückseite aus Karbon, allerdings fällt auf, dass das "inlay" nicht gebogen ist, was die Herstellung sicher vereinfacht,ergo vergünstigt. Für nen wirklichen Gewichts/Stabilitätsvorteil müsse man wohl mehr Karbon nehmen.

    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen