1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Cat Nova - Sicherheitssoftware

Dieses Thema im Forum "Cat Nova Forum" wurde erstellt von Aydim, 08.06.2012.

  1. Aydim, 08.06.2012 #1
    Aydim

    Aydim Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    79
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    29.05.2012
    Hallo! Ich habe mir vor 2 Wochen das Cat Nova zugelegt und möchte es gerne mit in den Urlaub nehmen. Im Urlaub möcht ich gerne über HotSpot, Hotel-WLan und UMTS Stick online gehen, aber auch für zuhause interessiet es mich, welche Sicherheitssoftware ein absolutes MUSS ist!?!:unsure:
     
  2. Baer65, 08.06.2012 #2
    Baer65

    Baer65 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,094
    Erhaltene Danke:
    265
    Registriert seit:
    05.09.2011
    Auf meinem NOVA (mit Gingerbread) laufen derzeit:

    Lookout Security Antivirus (in der Premium-Version mit Browserschutz für 29,99 €/ Jahr)

    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.lookout&feature=search_result

    Lookout ist Virenscanner, Backup-Tool, Browser-Schutz und Ortungs-Software (falls dein NOVA mal weg kommt)



    LBE Privacy Guard (erfordert ein gerootetes NOVA)

    https://play.google.com/store/apps/...1bGwsMSwxLDEsImNvbS5sYmUuc2VjdXJpdHkubGl0ZSJd

    LBE bietet eine Firewall und einen Permission Manager um Zugriffsrechte für Apps einzuschränken

    Ich denke, mit diesen zwei Sachen ist man schon recht gut geschützt :sneaky:
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.06.2012
  3. marc132, 08.06.2012 #3
    marc132

    marc132 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,045
    Erhaltene Danke:
    115
    Registriert seit:
    16.04.2012
    Bei android ist eine sicherheitssoftware überflüssig, da es auf linux basiert und für linux gibt es keine viren ausser smsabos, aber davon ist ein tablet ja nicht betroffen. Virenscanner machen nur das System langsam.

    Gesendet von meinem CAT NOVA via Tapatalk II - (c) 2012 marc132
     
  4. Baer65, 08.06.2012 #4
    Baer65

    Baer65 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,094
    Erhaltene Danke:
    265
    Registriert seit:
    05.09.2011
    Vielleicht sollte man es so formulieren, dass es *noch* keine (oder wenige) Viren gibt :winki: Mit der stetigen Verbreitung von Android wird sich das sicher bald ändern. Und ob es z.B. nötig, und erwünscht, ist, dass jedes Spiel auf dem NOVA meinen exakten Standort (via GPS und/oder WLAN) auslesen, und an seinen Betreiber senden kann, soll jeder für sich selbst entscheiden :sneaky:
    Auch dafür ist der Einsatz bestimmter Sicherheits-Apps durchaus interessant.
     
  5. Aydim, 08.06.2012 #5
    Aydim

    Aydim Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    79
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    29.05.2012
    Google Play zeigt für LBE Privacy Guard folgendes an:

    Diese App ist nicht mit Ihrem Telechips CAT NOVA-Gerät kompatibel. :-(


    Ich sehe gerade, dass GData MobileSecurity für 9,99 EUR / Jahr anbietet! Gibt es damit irgenwelche Erfahrungen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.06.2012
  6. Baer65, 08.06.2012 #6
    Baer65

    Baer65 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,094
    Erhaltene Danke:
    265
    Registriert seit:
    05.09.2011
    Ja, das Problem ist bekannt, leider werden viele Apps im Playstore als inkompatibel gekennzeichnet, die letztlich aber dann doch laufen.
    Was LBE angeht, kann ich dir versichern, die App läuft problemlos. Du musst halt nur die APK von der Webseite auf deine externe SD-Karte runterladen, und dann im NOVA per Hand installieren. Dazu ist nötig, dass du in den Einstellungen unter *Anwendungen* das Häckchen bei *unbekannte Herkunft* setzt.
    (Evtl. nach der Installation das Häckchen wieder rausnehmen, ist insgesamt schon sicherer)
    Und nicht vergessen... LBE Privacy Guard braucht Root!
     
  7. Aydim, 08.06.2012 #7
    Aydim

    Aydim Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    79
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    29.05.2012
    d.h. ich muss mich mit dem rooten auseinandersetzten......au weia
     
  8. Baer65, 08.06.2012 #8
    Baer65

    Baer65 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,094
    Erhaltene Danke:
    265
    Registriert seit:
    05.09.2011
  9. xminister, 08.06.2012 #9
    xminister

    xminister Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,000
    Erhaltene Danke:
    3,958
    Registriert seit:
    08.11.2011
    Phone:
    LG, Wiko, Huawei, HTC
    Tablet:
    Acer W3-810, Dell Venue 8 Pro, i.onik 11.6
    Danke. ;)
    Android-Hilfe.de - Profil ansehen: xminister

    Auch wenn Android überwiegend Java ist, welches auf einem Linux-Kernel aufsetzt.
    Leider gibt es mittlerweile nicht nur Schadsoftware, die ins Geld geht (SMS), sondern auch alle anderen Spielarten, die kommen zwar derzeit noch nicht einfach so durchs Surfen auf das Gerät aber bei schadhaften Apps steht leider auch nicht dabei, das man sie besser nicht installieren sollte.
    Und wann nen exploit für Flash oder so erscheint, ist auch nur ne Frage der Zeit, durch Werbeeinblendungen wäre es auch möglich ein System zu infiltrieren.

    So sieht das aus. ;) Wer sich alles gefallen lässt, ist selber Schuld.
     
  10. throwaway, 08.06.2012 #10
    throwaway

    throwaway Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    63
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    27.10.2011
    Wenn du über unsichere Netze ins Internet gehen willst, solltest du dir eher Gedanken über einen VPN-Zugang machen, anstatt Geld für Schlangenöl in Form von Antivirus-Software aus dem Fenster werfen. Die schöne WPA-Verschlüsselung hört sonst nämlich am AccessPoint auf und jeder, der danach Zugriff auf die Leitung hat, kann deine Daten lesen.

    Wenn man dann noch drauf achtet, nicht blind jede App zu installieren und die geforderten Rechte zu prüfen, kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

    Das wären dann Trojaner, aber welcher Android-Virenscanner kann die denn erkennen? Das funktioniert doch auf dem PC schon nicht vernünftig.
     
  11. xminister, 08.06.2012 #11
    xminister

    xminister Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,000
    Erhaltene Danke:
    3,958
    Registriert seit:
    08.11.2011
    Phone:
    LG, Wiko, Huawei, HTC
    Tablet:
    Acer W3-810, Dell Venue 8 Pro, i.onik 11.6
    Trojaner...

    Der Virus heißt Google,... denn solange die Apps niemand prüft, gibts auch keine Sicherheit. :cursing:
     
  12. throwaway, 08.06.2012 #12
    throwaway

    throwaway Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    63
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    27.10.2011
    Als Programmierer muss ich dir leider sagen, dass das aussichtslos ist, selbst wenn man sich prüden Moralaposteln wie Apple unterwirft. Es stimmt übrigens nicht, dass Google die Apps nicht überprüft, Stichwort "Bouncer".
     
  13. xminister, 08.06.2012 #13
    xminister

    xminister Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,000
    Erhaltene Danke:
    3,958
    Registriert seit:
    08.11.2011
    Phone:
    LG, Wiko, Huawei, HTC
    Tablet:
    Acer W3-810, Dell Venue 8 Pro, i.onik 11.6
    Ja, das kommt das Stichwort.
    Bouncer kann das Risiko aber auch nur verringern und nicht ganz ausschließen.
    Okay, 100% Sicherheit gibt es nie.

    Aber vielleicht hat er ja ausgebounced, muss Google nochmal ran, bekommt er Gold Status ?
    heise online | Googles Android-Malware-Scanner Bouncer gepwned

    Man sollte schon immer mal im Auge haben, was gewisse Software so macht und das kann man Dank gewisser Apps auch auf Android machen.
    Ich finde es schon Richtig, das man sich Gedanken über die Sicherheit macht, bei Windows ist das ja immer noch vielen egal.
     
  14. marc132, 08.06.2012 #14
    marc132

    marc132 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,045
    Erhaltene Danke:
    115
    Registriert seit:
    16.04.2012
    ein vortschritt ist, zumindest, dass man einsehen kann, worauf die apps zugreifen.
     
  15. throwaway, 08.06.2012 #15
    throwaway

    throwaway Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    63
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    27.10.2011
    Das muss jeder selbst entscheiden, wie realistisch diese "Sicherheit" einzuschätzen ist. Es gibt auch genug Beispiele, wo sich Viren und Würmer der Kontrolle entziehen oder den Scanner einfach unbemerkt lahmlegen. Das ist aber ein anderes Thema.

    Ich finde man sollte eine vernünftige Abwägung zwischen Kosten und Nutzen durchführen. Was nützt ein teurer Virenschutz, der die Handvoll bekannter Android-Viren vielleicht erkennt, wenn im Hintergrund ein böser Bube meine vermeintlich verschlüsselte Kommunikation abhört.
     
  16. Johanna S., 08.06.2012 #16
    Johanna S.

    Johanna S. Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    69
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    24.11.2011
  17. Aydim, 08.06.2012 #17
    Aydim

    Aydim Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    79
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    29.05.2012
    Wenn ich zuhause auf einer https, also verschlüsselten Seite, per Kreditkarte zahlen will besteht ja ein "Sicherheit". Wie ist denn das mit dem Cat Nova Browser? Gibt es einen Unterschied zwischen dem browsen auf dem PC und dem Tablet oder ist das gleich zu sehen?
     
  18. weilian, 08.06.2012 #18
    weilian

    weilian Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    90
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    20.12.2011
    Phone:
    Huawei Vision
    Tablet:
    Cat Nova
    Versuch es mit Avast ..
     
  19. throwaway, 08.06.2012 #19
    throwaway

    throwaway Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    63
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    27.10.2011
    Scheint ein guter Tipp zu sein, hier gibt es einen recht frischen Test verschiedener Anbieter, die Vollversion leider nur auf Englisch.

    Trotzdem muss man sich darüber im klaren sein, dass das Sicherheitsmodell von Android es der Software z.B. nicht erlaubt, in den privaten Verzeichnissen anderer Apps zu lesen. Manche Tools funktionieren auch nur mit dem Standardbrowser und nicht mit Firefox & Co. Wachsamkeit ist also weiterhin nötig.

    Edit: Ups, ich sehe gerade, mein Link ist die Quelle aus dem Chip-Artikel von Johanna S.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.06.2012
  20. dreamsword, 10.06.2012 #20
    dreamsword

    dreamsword Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    183
    Erhaltene Danke:
    39
    Registriert seit:
    23.10.2011
    Man kann aufpassen wie man will, wenn es jemand mit den erforderlichen Kenntnissen es auf einen abgesehen hat, der kommt auch an einen ran.

    Am besten aufpassen auf welchen Seiten man Surft und es nicht darauf anlegen sich was einzufangen ist denk immer noch die beste Sicherheit. Wer heute noch Blind alles aufmacht was in einem Anhang ist der braucht sich nicht zu wundern was dann passiert. Benutze selber Avira auf meinem Android Handy da man damit sein Handy auch orten kann. Auf meinem NOVA und CSG habe ich Dr.Web antivirus.
     

Diese Seite empfehlen