1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Das leidige Thema Performance

Dieses Thema im Forum "HTC One X Forum" wurde erstellt von rs3hc, 24.06.2012.

  1. rs3hc, 24.06.2012 #1
    rs3hc

    rs3hc Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    32
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    18.04.2010
    Hallo Leute!

    ich möchte nun nach der langen Zeit, in der ich mich mit einem lahmenden und batteriefressenden Hero herumärgere, ein neues Smartphone zulegen.

    Das ganze soll bei 1&1 mit der Allnet-flat landen, da ich einfach nix besseres im D-Netz finde.

    Ich wähle zwischen One X und One S.

    Es heist immer das One X wäre langsamer als das One S.
    Wo liegt dann der Vorteil des Quadcore?
    Warscheinlich wenn mehrere Apps gleichzeitig laufen.
    Gibt es einen Performace-Schub wenn man z.b. Facebook, skype, etc im Hintergrund laufen läßt?
    Da ist mit dem Hero garnicht daran zu denken.

    Danke im Vorraus für Eure Hilfe.

    Mfg Robert
     
  2. Dawid111, 24.06.2012 #2
    Dawid111

    Dawid111 Gast

    Keinesfalls ist das One S schneller ! Die meisten Anwendungen, auch Benchmarks unterstützen keine Quadcore-SoCs. Deshalb können sie ihre Leistung nicht richtig nutzen. In Zukunft wird der Tegra 3 eine deutlich bessere Leistung bieten, das Entwickler nun auch Apps für Quadcores programmieren. Hier siehst du einen Vergleich mit dem One X und dem One XL:

    HTC One X: Snapdragon S4 vs Tegra 3 in performance, GPU, battery life, and web browsing | Android and Me

    Wie du sehen kannst, ist der Tegra 3 in den meisten Benchmarks deutlich besser. In den anderen, wo er ein schlechteres Ergebnis erziehlt, sollte es daran liegen, das der Benchmark nicht richtig mit dem Prozessort arbeitet. Im Alltag, wo viele berichten, dass Sense ruckelt, liegt es daran das Sense nicht richtig optimiert ist. Auch liegt es an dem so genannten Companion-Kern, der lediglich nur mit 500 Mhz taktet. Hier findest du noch einen kompletten Artikel zum Tegra 3 Prozessor:

    NVIDIA Tegra 3 – Quad-Core Prozessor mit fünf Kernen | HTCInside.de

    Der große Vorteil bei Quadcore Prozessoren liegt im Multitasking. Aber in Zukunft, bei aufwendigen Spielen, wirst du es deutlich merken. Du siehst also, dass du mit dem One X besser bedient bist. Das One S ist auch ein schönes Gerät, meiner Meinung nach aber dem One X weit unterlegen. Ich hoffe, ich konnte dir helfen. :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.06.2012
  3. proph, 24.06.2012 #3
    proph

    proph Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    333
    Erhaltene Danke:
    43
    Registriert seit:
    16.05.2011
    Vergleiche doch einfach mal die Displays des S und des X. Dann wirst du nie wieder was anderes als das X haben wollen. :cool2:
     
  4. shox22, 24.06.2012 #4
    shox22

    shox22 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    214
    Erhaltene Danke:
    67
    Registriert seit:
    13.03.2012
    Tablet:
    Asus Eee Pad Transformer TF101
    Das S ist schon extrem schnell. Das liegt aber unter anderem an der niedrigeren Auflösung (QHD) und an der, noch nicht vorhandenen, Quadcore Unterstützung.
    Die Gpu´s sind auf selber Auflösung fast identisch schnell (mit Schwankungen). Daher lässt das S das X in Sachen FPS stehen. Ob und wieviel da noch durch Treiber und durch das neue Update 1.3x. beim X rauszuholen ist muss man sehen. Ich persönlich hätte mir eine stärkere GPU im T3 gewünscht.
    Was mich definitiv beim S abgeschreckt hat: Das Display
    Das geht einfach gar nicht. Du erkennst die billige Pentile-Technologie zu jeder Zeit. Die Schriften sind alle verschwommen. Surfen macht so keinen Spaß.

    Falls du noch warten kannst:
    Vor 2 Tagen ist das One XXL in der Gerüchteküche aufgetaucht. Ob was dran ist weiß man nicht. Wenn es aber kommt wird es wohl der Hammer:
    Qualcomm Quadcore (Krait) mit Adreno 320 GPU.
    Das bedeutet: Die Cpu hat eine um einiges höhere pro Kern Leistung und ist dabei um ein vielfaches effizienter als der T3 (40nm gegen 28nm wenn ich mich nicht irre). Auch die GPU lässt alles was momentan auf dem Android Markt zu haben ist, extrem alt aussehen (Selbst das S3 würde um längen geschlagen werden). Als Schmankerl oben drauf gibts noch 2GB Ram.
    So sollten auch um einiges längere Laufzeiten als beim X möglich sein.
     
  5. rauke, 24.06.2012 #5
    rauke

    rauke Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,603
    Erhaltene Danke:
    193
    Registriert seit:
    05.11.2009
    Phone:
    Sony Xperia Z3 Compact
    Tablet:
    Sony Xperia Z3 Tablet Comact, Nexus 10
    Der S4 ist schneller und energieeffizienter als der Tegra3. Das liegt einerseits an der moderneren Architektur und andererseits an der noch kleineren Bauweise.
    Daher wird auch "in Zukunft" der Tegra nicht schneller sein. Und ihr solltet auch nicht immer so auf diese Benchmarks achten: es ist ein Smartphone und kein Earthsimulator.

    Gesendet von meinem HTC One X mit Tapatalk 2
     
    sensor99 bedankt sich.
  6. Der_Karlson, 24.06.2012 #6
    Der_Karlson

    Der_Karlson Android-Experte

    Beiträge:
    500
    Erhaltene Danke:
    83
    Registriert seit:
    13.12.2011
    Phone:
    Motorola Moto G 4 Plus
    Hi,

    ein Arbeitskollege hat das OneS; ich habs mir angeschaut und mich dann trotzdem fürs X entschieden.
    Gründe: Displaygröße (obwohl die Geräte fast gleich groß sind, hat das X ja das größere Display), Display-Qualität (einfach nur geil ;) ) und ebenn der QuadCore. Und genau beim letzten Punkt habe ich etwas gepokert, denn immo ist es schon so, dass sich das S etwas smoother anfühlt. Damit mein ich z.B. das durchscrollen durch die Homescreens. Da zuckelt das X etwas. Andererseits werde ich das X jetzt 2 Jahre lang behalten und da denke ich, dass a) das X noch besser seitens HTC optimiert werden wird und b) man auch zukunftssicherer unterwegs ist. Wie gesagt, das ist hoch gepokert, denn was wenn der Tegra3 nie "richtig" optimiert bzw ausgelastet werden wird?
    Aber wie auch immer: Das X ist n gutes, großes Handy und ich bereuhe die Entscheidung bisher nicht :)

    EDIT: Auf Benchmarks würde ich primär nix geben - denn wie gesagt, es ist doch wichtig, ob sich das Handy flüssig und schnell anfühlt, und nicht, was es theoretisch in Benchmarks leisten kann.
     
  7. rauke, 24.06.2012 #7
    rauke

    rauke Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,603
    Erhaltene Danke:
    193
    Registriert seit:
    05.11.2009
    Phone:
    Sony Xperia Z3 Compact
    Tablet:
    Sony Xperia Z3 Tablet Comact, Nexus 10
    Wenn es dir schon um die Zukunft geht: A15 schlägt A9. Und jetzt rate mal welche Architektur welcher Prozessor hat ;)

    Die ganze Kerne Geschichte ist reinstes Marketing auf Chip-Niveau. Entscheidend für die Performance ist die Architektur, die Speicheranbindung etc. Und hier unterliegt der Tegra3 im Vergleich mit dem modernen S4.

    Aber wie gesagt: es ist egal weil es nur ein Smartphone ist. Es laufen darauf keine wirklich rechenintensiven Anwendungen, weil das allein schon der Akku mit mitmacht. Und eine recht rechenintensive Geschichte ist das kodieren von FullHD h.264 Videos - und das war schon um vergangenen Jahr kein Problem für die Hardware.

    Verlasse dich auch nicht darauf, dass die Hersteller noch irgendetwas optimieren werden: sie wollen nur neue Hardware verkaufen und das möglichst schnell.

    Gesendet von meinem HTC One X mit Tapatalk 2
     
  8. rs3hc, 24.06.2012 #8
    rs3hc

    rs3hc Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    32
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    18.04.2010
    Naja das in einem smartphone keine Mega Hardware brauche ist mir klar.
    Obwohl es mich wundert das bei den, im Vergleich zum Hero, viel schnelleren CPUs immer noch der homescreen ruckelt :blink:

    Für mich kommt aber auch ein anderer Aspekt in Sicht.
    Irgendwie reizt mich "Ubuntu on Android" sehr, zumal ich es auf Arbeit sehr gut gebrauchen könnte.
    Da würden sicher auch die extra Kerne gut genutzt!?

    Würde das mit dem One x überhaupt funktionieren?
     
  9. rauke, 24.06.2012 #9
    rauke

    rauke Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,603
    Erhaltene Danke:
    193
    Registriert seit:
    05.11.2009
    Phone:
    Sony Xperia Z3 Compact
    Tablet:
    Sony Xperia Z3 Tablet Comact, Nexus 10
    Der hero hat auch eine deutlich geringere Auflösung und damit weniger Pixel zu schubsen. Beim Ubuntu werden dich weniger die Kerne ausbremsen als viel mehr der Recht knappe Arbeitsspeicher von einem Gigabyte minus GPU RAM.

    Gesendet von meinem HTC One X mit Tapatalk 2
     
  10. frankenchris, 24.06.2012 #10
    frankenchris

    frankenchris Android-Lexikon

    Beiträge:
    958
    Erhaltene Danke:
    101
    Registriert seit:
    11.04.2012
    Phone:
    Samsung Galaxy S3
    Och hatte beide zum testen in der Hand. Meiner Meinung gibt es nur einen grossen Unterschied und das ist die Displaygrosse.

    Mir war das hox zu gross. Das One finde ich sehr angenehm von der Displaygrösse und der Performance. Kein ruckeln nix.

    Am besten zu MM und Co und testen.

    Gesendet von meinem HTC One S mit der Android-Hilfe.de App
     
  11. Schaeferreiner, 24.06.2012 #11
    Schaeferreiner

    Schaeferreiner Android-Ikone

    Beiträge:
    5,128
    Erhaltene Danke:
    1,486
    Registriert seit:
    19.05.2011
    Phone:
    Honor 8
    Die Kombi aus verschiebbarem HD-Hintergrund anstelle des in 3.5 noch festeingestellten in Zusammenarbeit mit dem Core-Management und der ständig im Hintergrund laufenden Optimierung sorgt für diese Ruckler. Ich wäre dafür, dass HTC sich wieder für ein festes Wallpaper entscheidet zugunsten des flüssigeren Scrollens durch die Screens. Denn beim DHD lief das Scrollen sehr flüssig, auch bei Live-Wallpapern, da diese nicht mitwanderten.
     
  12. Readler, 24.06.2012 #12
    Readler

    Readler Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    228
    Erhaltene Danke:
    51
    Registriert seit:
    12.05.2012
    Phone:
    Samsung Galaxy S7 edge
    Mal 'ne Frage: Was kann man an Optimierung noch alles erwarten?
    Die kurze Akkulaufzeit und Wärmeentwicklung scheint ja mehr oder weniger behoben zu sein ("da geht zwar noch mehr, aber für den Moment müsste es reichen", dachte sich HTC ;)), aber was ist mit ICS und Sense? Da treten ja vereinzelt noch einige Mikroruckler auf, an der Power kann's ja nicht liegen. Laut Benchmarks ist der Tegra 3 doch einer der stärksten Prozessoren (auch stärker als die S4s, wenn man AnTuTu, dem einzigen Quad-Core optimierten Benchmark, Glauben schenken darf).
    HTC haut ja fast wöchentlich neue Firmwares raus, also sollte sich da was tun oder? Im Moment scheint es so, als würde man ein kleines Kind darum sich selbst das Essen zu machen, HTC muss noch ein wenig lernen wie man mit dem Quad umgeht ;)

    Grüßele
     
  13. Schaeferreiner, 24.06.2012 #13
    Schaeferreiner

    Schaeferreiner Android-Ikone

    Beiträge:
    5,128
    Erhaltene Danke:
    1,486
    Registriert seit:
    19.05.2011
    Phone:
    Honor 8
    Zum einen ändert sich bei ICS ja auch noch dauernd was, seit es mit dem Galaxy Nexus erstmals auf einem Gerät verfügbar war und HTC muss allein deshalb auch Sense und andere Komponenten anpassen, zum anderen sind immer mal neue Treiber der Hersteller der unterschiedlichen Hardwarekomponenten verfügbar, die für Verbesserungen sorgen sollen, aber zunächst von HTC getestet werden. Deshalb folgen bei einem neuen Gerät häufiger Updates, bis die optimale Abstimmung gefunden worden ist. Insbesondere, wenn soviel neue Hardware wie beim One X verbaut wurde, die auf anderen Geräten nicht verfügbar ist. Wenn die Hardwareteile von mehreren Herstellern und/ oder in ein einer breiten Masse von Geräten eingesetzt werden, finden sich auch schneller Lösungen.
     
  14. Erik83, 25.06.2012 #14
    Erik83

    Erik83 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    338
    Erhaltene Danke:
    82
    Registriert seit:
    06.08.2010
    der Quadcore ist vielleicht eine Investition in die Zukunft.
    HTC bringt in der Regel 3 Major Updates für seine Geräte, bei denen auch die Androidversion aktualisiert wird. Laut Gerüchten soll schon im Juli Android 4.0.4 für das One X ausgeliefert werden. Ob das jetzt schon als Major Update zu sehen ist, weiß ich nicht. Auf alle Fälle kommen danach noch 2 Updates und in späteren Versionen kann es schon sehr gut sein, dass Quadcores von Android nativ unterstützt werden. Lassen wir uns mal überraschen.
     
  15. Der_Karlson, 25.06.2012 #15
    Der_Karlson

    Der_Karlson Android-Experte

    Beiträge:
    500
    Erhaltene Danke:
    83
    Registriert seit:
    13.12.2011
    Phone:
    Motorola Moto G 4 Plus
    Moin,

    ich bin gestern nun doch mal auf eine CustomROM umgestiegen (Android Revolution HD 7.1.0), die auf Android 4.0.4 basiert und sonstige "kleinere" Optimierungen hat (GPU Rendering z.B.). Man merkt auf jeden Fall sofort, dass sich das Gerät flüssiger anfühlt beim scrollen (und das obwohl ich 7 (!) volle Homescreens habe ;) ).
    Also daran sieht man wieder ganz gut, dass der Tegra3 noch lang nicht am Ende ist - er braucht nur n bisschen Optimierung ;)
     
  16. rs3hc, 25.06.2012 #16
    rs3hc

    rs3hc Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    32
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    18.04.2010
    Willst du damit sagen das android an sich noch keine quads unterstützt?
    Das s3 rennt dafür aber sehr gut?!

    Gesendet von meinem HTC Hero mit der Android-Hilfe.de App
     
  17. Randall Flagg, 25.06.2012 #17
    Randall Flagg

    Randall Flagg Ehrenmitglied

    Beiträge:
    14,472
    Erhaltene Danke:
    5,496
    Registriert seit:
    17.08.2010
    Phone:
    Galaxy S5 Neo
    Na ja, auch beim S3 ist noch nicht alles so optimal.
    An sich läuft es gut, man merkt der Firmware aber noch Ecken und Kanten an.
    Scrollen läuft soweit flüssig, nur wenn man aus rechenintensiven Anwendungen kommt, baut sich der Homescreen öfters neu auf. Das Speicher Management ist also auch noch nicht optimal.
    Samsung leakt momentan auch einige FW's und betreibt ebenfalls Feintuning.

    Getaptalkt von unterwegs
     
  18. marco köhler, 25.06.2012 #18
    marco köhler

    marco köhler Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,821
    Erhaltene Danke:
    245
    Registriert seit:
    28.03.2010
    Android unterstützt natürlich quadcores, der s4 basiert übrigens auch auf der corex a9 Architektur, ist nur etwas verändert worden, beim tegra 3 bleibt der a9 Kern weitgehend unverändert. ob das jetzt wirklich so viel unterschied macht ist die frage, Speicheranbindung und gpu wird beim s4 etwas besser sein, dazu die geringere Auflösung und schon läuft das one s besser. Die ui wird ja nicht von der CPU gezeichnet sondern der gpu, da is es einfach egal ob das jetzt 2 oder 4 Kerne sind.
     
  19. Erik83, 25.06.2012 #19
    Erik83

    Erik83 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    338
    Erhaltene Danke:
    82
    Registriert seit:
    06.08.2010
    Zumindest die Senseoberfläche nutzt wohl nur 2 Kerne. Bisher. Und das S3 hat Android 4.0.4 und das One X "nur" 4.0.3. In ca. 4 Wochen erhält das One X auch 4.0.4 und soll wohl auch die Performance deutlich verbessern. Aber die Zukunft wird diese Frage sicher beantworten.
    Fakt ist jedoch, dass im Tegra 3 noch ein paar Leistungsreserven schlummern. Ob man es schafft, diese frei zu legen, wird man sehen!
     
  20. marco köhler, 25.06.2012 #20
    marco köhler

    marco köhler Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,821
    Erhaltene Danke:
    245
    Registriert seit:
    28.03.2010
    Fakt ist aber auch, dass die gpu vom tegra zwar für tegra optimierte games taugt, für alles andere aber gerade mal Durchschnitt oder sogar unterdurchschnittlich ist, fullhd videos stoßen da schon sehr ans limit, da lacht sogar der alte exynos vom galaxy von vor über einem Jahr und auch die snapdragons handeln das besser.
     

Diese Seite empfehlen