1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!

Datei- und TV-Streaming mit VLC und Android (TV auf dem Android)

Dieses Thema im Forum "Sonstige Apps & Widgets" wurde erstellt von k3nscher, 14.10.2010.

  1. k3nscher, 14.10.2010 #1
    k3nscher

    k3nscher Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    245
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    03.09.2009
    Hallo zusammen,
    ich hab mich in letzter zeit mal damit beschäftigt, dass ich mein dvb-t signal übers lan und internet aufs handy streamen kann.

    würd mich freuen, wenn manche das als ansporn nehmen und wir das ganze gemeinsam verbessern können in bezug auf bildqualli etc. Das ergebnis ist bis jetzt ok... aber hat viel verbesserungspotenzial

    Nach endlosen Stunden kann ich jetzt ein Ergebnis präsentieren.

    Wird benötigt:
    vlc 1.1.3 (nein, nicht 1.1.4 weil der probleme mit aac hat)
    android phone:-D

    1. vlc starten
    2. medien > streaming
    3. zu streamende datei wählen (für dvbt auf den tab "aufnahmegeräte öffnen", Auswahl DVB-T. Frequenz müsst ihr euch irgendwoher besorgen (in münchen ist 690000khz sat1, pro7...) bei 8mhz bandbreite)
    4. unten auf "stream" drücken
    5. klick "nächstes"
    6. neues ziel "rtsp", häckchen bei "lokal wiedergeben"
    7. auf "hinzufügen" klicken
    8. port aussuchen und merken (bei mir ist es 5554)
    9. pfad ist "/stream.sdb"
    10. häckchen bei "transcoding aktivieren"
    11. beim format dann am besten ein neues profil anlegen über den button ganz rechts mit dem gelben sternchen
    12 jetzt die einzelnen tabs:

    Verkapselung: MPEG-TS
    videocodec: häckchen bei vdeo, mpeg 4, bitrate 400kb/s, framerate 25, breite 320
    audiocodec: häckchen bei audio, mpeg 4 audio (aac), bitrate 16kb/s, kanäle 1, abtastrate 22050

    13: Namen eingeben und auf Speichern
    14: unten auf "Stream" klicken

    jetzt könnt ihr in den android browser und eintppen: "rtsp://<eureip>:<euerport>/stream.sdb

    Bei der auswahl mit dem Stream player öffnen

    wers übers internet haben will am besten über vpn...
    ich habs noch nicht wirklich hinbekommen.

    Worüber ich jetzt gerne diskutieren will:

    hab ewig gebraucht biss ich ein format gefunden habe, was funktioniert
    würd gern bessere audioqualli machen und besseres video, aber wenn ich beides hochschraube gehts nichtmehr... nurnoch error.
    Ich denke, dass es eine kb/s beschränkung gibt... müsste dann so bei 450 sein.
    wer lust hat, bitte mal mit den einstellungen rumspielen. Besseres audio als 32 kbs hab ich nie hinbekommen. h264 geht auch nicht. nur mpeg 4 und auflösung ist absichtlich gering, weil drüber bei gleicher kb/s zahl gibts artefakte

    Alles ein bisschen auf die schnelle geschrieben, weil ich weg muss... aber ich denk ist nachvollziehbar

    also schreibt mal eure einstellungen bzgl bildqualli (handymodell mit firmware am besten auch dazu)
     
    mn2202, DarkDirk und chris.jan haben sich bedankt.
  2. chris.jan, 17.01.2011 #2
    chris.jan

    chris.jan Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    166
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    16.01.2011
    Mich wundert ja daß sich hier noch niemand gemeldet hat, erstmal Gratulation, ich ahbs nämlich immer noch nicht geschafft :-/
    Welchen player empfiehlst Du? Mein Stock-Player vom HTC Wildfire kann ihn auch nicht abspielen. Ich denke da liegt auch das Problem bei Dir. Das ideale Format läßt vllt. auch noch Platz für besseren Ton.
     
  3. k3nscher, 18.01.2011 #3
    k3nscher

    k3nscher Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    245
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    03.09.2009
    Hey,cool dass sich mal jemand dafür interessiert.
    Ich hab ein paar Player damals ausgesucht und mim Stock-Player gings am besten. Ich glaub das war der, in dem der auch die Youtube Videos abspielt.

    Ich glaube das mit dem Format liegt auch etwas an VLC. Ich versuch zurzeit einen DVB-T Streaming Server einzurichten und es gehen nur manche Formate. Bei den anderen verschickt der den Stream erst garnicht.
    Was aber immer ganz gut klappt ist h264. Nur halt nicht am Handy.

    Ich hab auch beim Handy wiederum dann das Gefühl gehabt, dass der Player willkürlich bestimmte Bitraten nimmt oder nicht.
    Audio über 32 Bit hat glaub nie so richtig geklappt.

    Ich würd mich glaub ich an deiner stelle mal so ganz klein ranwagen.
    so im sinne:
    Verkapselung: MPEG-TS
    videocodec: häckchen bei vdeo, mpeg 4, bitrate 300kb/s, framerate 16, breite 240
    audiocodec: häckchen bei audio, mpeg 4 audio (aac), bitrate 16kb/s, kanäle 1, abtastrate 22050

    Man müsste mal wissen was die Youtube Videos für ein Format haben, die das Handy abspielt. Weiss aber gerade nicht so genau wie man da dran kommt.

    Also wenn dus hinbekommst schau mal obs auch mit h264 läuft. Das wäre einfach das ideale format denk ich.
     
  4. chris.jan, 18.01.2011 #4
    chris.jan

    chris.jan Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    166
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    16.01.2011
    Also youtube sind Flash- Videos. Die Endung ist flv. Kann gut sein daß der Stock-Player nur spezielle Daten raten unterstützt. Grundsätzlich kann der als Datei aber auch fast alles abspielen. Ich mach mich dann mal schlau mit welchem Format genau das Handy-tv verbreitet wird. Das sollte ja eigentlich unterstützt werden.
     
  5. chris.jan, 18.01.2011 #5
    chris.jan

    chris.jan Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    166
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    16.01.2011
    Uiuiuiui, DVB-H stirbt wohl in Deutschland, nicht zuletzt weil schon DVB-T Handys gibt. Aber dennoch nutzen die H.264, QVGA, 300 kbit/s, was ja ideal ist.
    Im selben Format hab ich mir gestern noch mal nen Film konvertiert (Audio mit 96kbit/s und22kHz - gerade noch grenzwertig).
    Damit kam mein recht träges HTC Wildfire locker mit zurecht, und das sind auch keine Datenraten, die zu groß fürs WLAN wären.
    Man kann ja auch gleichzeitig gucken/hören was VLC da berechnet - und da war auch noch ganz viel Luft nach oben.
    Ich denke das Problem ist dann wohl das Containerformat bzw. rtsp?
    Bzw. die zusätzliche CPU-Belastung weil der Stream gepuffert werden muß.

    Die Alternative als Flashvideo zu streamen wäre natürlich auch da,
    nur weiß ich so schnell kein programm was das kann. So ein eigener kleiner youtube-server auf dem PC wäre natürlich ideal.

    Nachtrag: Falls Du ne Happauge hast, wäre diese Software interessant.
    Nachtrag2: ein anderer "richtigen" Streaming-Server wäre Red5
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2011
  6. chris.jan, 18.01.2011 #6
    chris.jan

    chris.jan Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    166
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    16.01.2011
    Inzwischen klappt es bei mir dann auch, wobei ich auf MP4 statt auf MPEG-TS umgeschaltet habe. Audi geht mit 96kBit auch noch. Ist also zu ertragen.
    Mich stört noch, daß man bei VLC jedesmal alles neu eintippen/einstellen muß.
    Aber egal, es klappt! Jetzt fehlt nur noch das Streamen von ProgDVB als Alternative.
     
  7. k3nscher, 23.01.2011 #7
    k3nscher

    k3nscher Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    245
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    03.09.2009
    Jau super.. dann probier ich das Format auch mal aus. Interessant ist die ganze Sache wenn es VLC für Android gibt.
    In Kombination mit DVBViewer kann man sich dann Fernsehn als HTTP Stream aufs Handy streamen.
    Aber interessant das H264 bei dir geht. Bei mir bis jetzt nicht.

    Interessante Möglichkeiten gibts dann auch mit HDMI Anschluss. Einfach wohin gehen, an Fernseh anstöpseln und von daheim was aufs Handy streamen, was dann aufm Fernseh gezeigt wird :-D
     
  8. HeckMc, 02.02.2011 #8
    HeckMc

    HeckMc Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    12.11.2010
    Also...

    ich bastel ebenfalls gerade daran. Ich hab zuhause meine alte DBOX2 von der aus ich mit VLC das Livebild schauen kann.

    Diese Quelle transkodiere ich und streame sie via rtsp.

    Das geht wie folgt:

    DBox-Stream im VLC öffnen
    Meine Dbox läuft mit dem jtg Image welches sich auch prima eignet um Aufnahmen zu erstellen. Am einfachsten ist es, wenn man über das Webinterface geht, den Sender auswählt und kurz das Livebild im Internetexplorer schaut. Irgendwie klappts bei mir ohne den Schritt nicht.

    Danach kann man zum Test im VLC den Netzwerkstream öffnen:
    http://DBOXIP:31339/0

    Im Prinzip müsste die URL noch mit den Programm und Audio Ids versehen werden. Da dies aber nur klappt wenn man den Sender vorher auch ausgewählt hat, kann man es auch weglassen und über die o.g. URL zugreifen.

    VLC zum streamen konfigurieren
    Im Menü "Medien" auf "Streaming" klicken und unter dem Tab Netzwerk die Quelle angeben (Falls es eine Netzwerk-Quelle ist).

    Danach unten "streamen" auswählen und auf die "optionen" Zeile klicken.

    In das weisse, leere Feld dann folgendes eintragen:

    :sout=#transcode{vcodec=h264,vb=512,vfilter=canvas{width=384,height=288,aspect=384:288,padd},venc=x264{profile=baseline,keyint=50,bframes=0,no-cabac,ref=1,vbv-maxrate=512,vbv-bufsize=256,aq-mode=0,no-mbtree,partitions=none,no-weightb,weightp=0,me=dia,subme=0,no-mixed-refs,no-8x8dct,trellis=0,level1.3},acodec=mp4a,ab=64,channels=1,samplerate=44100,audio-sync}:rtp{sdp=rtsp://:8080/stream.sdp} :no-sout-rtp-sap :no-sout-standard-sap :ttl=128 :sout-keep

    Parameter:
    Videocodec: h264
    Bitrate: 512kbit/s
    Breite: 384px
    Höhe: 288px (halbe PAL-Auflösung)

    Audiocodec: AAC/MP4
    Bitrate: 64kbit/s
    Kanäle: 1
    Samplerate: 44100

    Das Streaming über einen klick auf "Streamen" starten. Wenn es erfolgreich war steht im VLC unten "streaming" in der Statusbar. Lokal gebe ich das Bild nicht aus, da mein WHS auf Atom-Basis läuft und eh keinen Monitor hat.

    Ruft man im Browser jetzt die URL: rtsp://streamingserverip:8080/stream.sdp auf öffnet sich der Streaming Media Player auf meinem HTC und ich kann TV schauen.
    Start von VLC ohne GUI über Batch-Datei
    Da ich die GUI ja nicht brauche und nach jedem Senderwechsel das Streaming neu starten muss hier der Aufruf über eine normale Batchdatei:

    "Programmpfad\vlc.exe" -Idummy -vvv Quelle --sout "#transcode{vcodec=h264,vb=512,vfilter=canvas{width=384,height=288,aspect=384:288,padd},venc=x264{profile=baseline,keyint=50,bframes=0,no-cabac,ref=1,vbv-maxrate=512,vbv-bufsize=256,aq-mode=0,no-mbtree,partitions=none,no-weightb,weightp=0,me=dia,subme=0,no-mixed-refs,no-8x8dct,trellis=0,level1.3},acodec=mp4a,ab=64,channels=1,samplerate=44100,audio-sync}:rtp{sdp=rtsp://:8080/stream.sdp}"

    Der Haken:

    Ich habe es noch nicht hinbekommen, dies auch über das Internet zu streamen. Vllt. hat hier jemand einen Tipp?

    Grüße
    HeckMc
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2011
    DPGuide bedankt sich.
  9. chris.jan, 02.02.2011 #9
    chris.jan

    chris.jan Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    166
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    16.01.2011
    Also wenns bei Dir übers LAN schonmal klappt, dann brauchst Du nicht viel neues übers Internet. Du mußt nur nen DYNDNS-Eintrag einrichten und im Router ggf. noch entsprechend den Port von/auf deinen Streaming-server umleiten.
    Dann ist es die selbe Adresse, nur statt der lokalen IP eine dyndns-Domain.
     
  10. HeckMc, 02.02.2011 #10
    HeckMc

    HeckMc Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    12.11.2010
    hehe..soweit bin ich wohl.

    Dyndns Adresse eingerichtet...Router mit Portweiterleitung konfiguriert...aber es klappt nicht. Ein externer VLC stürzt ab und das Desire behauptet keine Verbindung zum Server zu bekommen.

    Hab es jetzt per VPN gelöst...darüber klappts dann auch über UMTS.

    Falls jemand noch einen Fehler sieht, der verhindert, dass es direkt geht bitte trotzdem melden ;)

    Grüße
     
  11. k3nscher, 03.02.2011 #11
    k3nscher

    k3nscher Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    245
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    03.09.2009
    rtsp wird glaub ich nicht gescheit geroutet weil die Time To Live der Pakete recht niedrig ist. Kann man in VLC zumindest einstellen. Mal auf 50 oder so setzen.
    Wenns nicht hilft gehts nur über vpn.

    Oder nicht rtsp nehmen sondern http stream.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.2011
  12. HeckMc, 07.02.2011 #12
    HeckMc

    HeckMc Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    12.11.2010
    Falls du dir den code anschaust, erkennst du, dass die TTL 128 beträgt.

    Den http Stream öffnet das Android irgendwie nicht und behauptet es wäre kein Programm zum öffnen vorhanden.
     
  13. loco-666, 17.06.2011 #13
    loco-666

    loco-666 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    94
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    05.06.2011
    @ HeckMc:

    Hi deine Lösung interessiert mich besonders, da ich auch noch eine DBOX2 rumliegen habe.
    Meine Frage:
    Reicht es zum streamen, dass die DBOX an ist oder muss auch ein Computer mit VLC an sein über den der Stream läuft.

    Ich kann mit meinem S7 auf das DBOX Webinterface schonmal zugreifen.
    Wenn das alles so klappt würde ich mir ne Html-Datei erstellen über die man dann die direkt die Sender auswählen kann.

    @ k3nscher:

    Hast du das ganze schonmal über AndTV probiert ? sieht für mich eigentlich ganz interessant aus.



    Meine Vorstellung von DVB-T Stream sieht folgendermaßen aus:

    1. Eine Benutzeroberfläche in Form eines Apps
    2. In dem App sind alle Sender aufgelistet (am schönsten noch mit Senderlogos)
    3. Wenn man auf einen Sender klickt öffnet sich der Stream im Player
    4. Über zurück kommt man wieder zur Senderauswahl
    5. evt. auch noch EPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2011
  14. loco-666, 20.06.2011 #14
    loco-666

    loco-666 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    94
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    05.06.2011
    Hallo also ich habe es heute Nacht noch hinbekommen :thumbsup:

    Ich habe es folgendermaßen gelöst:

    • die neueste Version von VLC runtergeladen (nicht über AndTV)
    • dann VLC installiert
    • anschliessend die AndVLC.zip einfach auf dem Desktop entpackt
    • Dann folgende Dateien aus AndVLC nach VLC kopiert:
      • lua\intf\modules\common.lua
      • lua\http\requests\status.xml
    • anschliessend habe ich folgende Datei editiert:
      • lua\http\.hosts
      • und zwar müssen unter dem Punkt "private addresses" alle "#" vor den Zeilen entfernt werden.
    • Anders als bei AndTV geschildert habe ich "http" und nicht "rtsp" genommen, ich habe auch den Standart-Port: "1234" gelassen
    • Nun habe ich auf meinem S7 die AndTV-App installiert
    • dort habe ich unter Einstellungen die IP meines Rechners und statt dem "5544"-Port die "1234" eingestellt.
    • Die Chanels.conf hatte ich zuvor von meinem Bruder bekommen, da der Ubuntu nutzt, diese (Berlin) hat mir auch direkt die Sender angezeigt.
    • Ich habe auch bei den beiden Streaming-Optionen "play on Phone" eingestellt.
    • Und siehe da es klappt.
    • Leider habe ich noch ein paar sporadische Abstürtze von VLC auf dem Rechner aber das bekommt man vielleicht auch noch hin.
    Endlich in der Badewanne liegen und fernsehen :thumbsup:
     
  15. kdf

    kdf Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    48
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    01.05.2010
    Phone:
    HTC Desire S
    gibt es denn wohl eine Möglichkeit, yweb auf dem Handy zum Laufen zu bekommen?
     
  16. DPGuide, 17.10.2011 #16
    DPGuide

    DPGuide Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    46
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    30.09.2011

    ok blöde Frage aber ohne Pc wird dies wohl nicht machbar seien also direckt von DBOX2 aufs handy aller Dreambox!
    Denn meine Bro´s haben alle ne Dreambox und die können das ohne PC zu nutzen! Wird wohl dann an unserer alten Dbox 2 liegen oder ?
    Wieso ich das gerne so hätte hatt @loco-666 schon gesagt Badewanne chillen und gucken!
    Denn dein Weg habe ich vor jahren schon mit meiner PSP gemacht ohne prob´s! Nur Strom ist teuer ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.10.2011

Diese Seite empfehlen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. vlc stream android

    ,
  2. android vlc tv stream

    ,
  3. vlc android auf tv streamen

    ,
  4. android vlc auf tv streamen