1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Datenlöschung vor Rücksendung

Dieses Thema im Forum "Archos G9 Tablet Forum" wurde erstellt von raymon, 10.05.2012.

  1. raymon, 10.05.2012 #1
    raymon

    raymon Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    77
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    28.02.2012
    Also das würde mich allgemein auch mal interessieren,
    was mit den Daten passiert wenn das Ding zum Händler oder Archos
    zurück geht??
     
  2. misterm15, 10.05.2012 #2
    misterm15

    misterm15 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    206
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    11.01.2012
    Tja, da Gabs mal nen Report in der computetbild zu. Die haben PCs eingeschickt mit uberwachungsprogrammen. Die miarbeiter hatten wohl Daten auf USB Stick nachweisbar kopiert.
    ;)
     
  3. MatthiasM, 10.05.2012 #3
    MatthiasM

    MatthiasM Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    405
    Erhaltene Danke:
    66
    Registriert seit:
    27.01.2011
    Computerbild also:D? Deren Wahrheitsgehalt ist sicherlich mindest genau so gross wie die von Bild. Also etwas ueber 10%.
    Wer Bilder von seiner nackten Freundin auf deinem Tablet hatte muss es ihr ja nicht sagen, dass sich jetzt andere daran erfeuen:love:.
    Wer andere geheime Sachen drauf hatte ist seber Schuld, Android ist doch ein Datensieb mit metergrossen Loechern.
    Und mit ein paar Adressen koennen doch die Mitarbeiter von Archos so wie so nix anfangen.
     
  4. misterm15, 11.05.2012 #4
    misterm15

    misterm15 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    206
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    11.01.2012
    Da hast Du recht.
     
  5. zoomer, 11.05.2012 #5
    zoomer

    zoomer Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    68
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    08.12.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy Note 3
    finde ich nicht.
    Schon meine Anmeldedaten bei Google gehen niemand was an, und die sind ja fast immer drauf, abgesehen von diversen Adressen die auch niemand was angehen müssen.

    Gruß
    zoomer
     
  6. MatthiasM, 11.05.2012 #6
    MatthiasM

    MatthiasM Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    405
    Erhaltene Danke:
    66
    Registriert seit:
    27.01.2011

    Und warum schickst Du sie dann zu Google?
    Und bei wie vielen Apps hast Du die Installation schon abgebrochen weil sie Zugriff auf Dein Adressbuch fordern? Liest Du das ueberhaupt und verstehst Du bei allen Apps die Zugriffsrechte?

    Anmeldedaten Google? Sollten die nicht verschluesselt abgelegt sein?
    Passwort aendern?
     
  7. zoomer, 11.05.2012 #7
    zoomer

    zoomer Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    68
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    08.12.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy Note 3
    irgendjemand muß ich ja vertrauen, sonst bräuchte ich ja keine Passwörter...
    aber man muss das Risiko ja nicht unnötig erhöhen.
    Wenn ich meinen PC oder Laptop zur Reparatur sende, baue ich vorher die Festplatte aus, oder lösche sie entsprechend.
     
  8. MatthiasM, 11.05.2012 #8
    MatthiasM

    MatthiasM Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    405
    Erhaltene Danke:
    66
    Registriert seit:
    27.01.2011
    Ja, siehst Du, _das_ sind ja auch Systeme die man sicher betreiben _kann_.
    Ein Androidsystem ist meiner Meinung nach nicht sicher, oder erfordert dafuer eine sehr hohen Aufwand.

    Meiner Frage: "Liest Du das ueberhaupt und verstehst Du bei allen Apps die Zugriffsrechte?" bist Du ja ausgewichen.*

    So jetzt ueberlege ein mal, welches Szenario wahrscheinlicher ist: Es gibt eine App die deine Daten ausliest und versendet (Google entdeckt das nach 10 Tagen und loescht den unliebsamen Konkurrenten, deine Daten sind aber trotzdem weg), oder Archos-Mitarbeiter misbrauchen deine Daten und riskieren ihren Arbeitsplatz, oder die Firma das Vertrauen ihrer Kunden?

    Das die Deine Fotos in der Mittagspause anschauen und sich darueber lustig machen wirst Du allerdings nicht ausschliessen koennen:D.

    Wenn Du sichere Daten haben moechtest darfst Du kein Android verwenden!

    * Habe gerade mal geschaut:
    Angry Birds fordert:
    Ungefährer (netzwerkbasierter) Standort

    Netzkommunikation
    uneingeschränkter Internetzugriff

    Telefonanrufe
    Telefonstatus lesen und identifizieren
    Ermöglicht der App, auf die Telefonfunktionen des Geräts zuzugreifen. Eine App mit dieser Berechtigung kann unter anderem die Telefon- und Seriennummer dieses Telefons ermitteln und feststellen, ob ein Anruf aktiv ist oder mit welcher Nummer der Anrufer verbunden ist.

    Speicher
    Inhalt des USB-Speichers und der SD-Karte ändern/löschen

    Und Angry Birds ist _nicht_ von Google!
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2012
  9. matula, 12.05.2012 #9
    matula

    matula Android-Experte

    Beiträge:
    895
    Erhaltene Danke:
    127
    Registriert seit:
    31.07.2009
    Phone:
    LG G2
    Tablet:
    Samsung Galaxy Note 8.0
    Ich habe mal einen eigenen Thread draus gemacht.
     
  10. Hoffix, 12.05.2012 #10
    Hoffix

    Hoffix Neuer Benutzer

    Beiträge:
    20
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    02.04.2012
    Empfindliche Daten würde ich sowieso nicht auf dem Tab speichern.
    Dafür gibt es doch die MicroSD, wo ich Fotos und Videos und MP3 Speicher.
    Bevor ich es einschicke einfach die Karte entfernen.
    Ich kann es mir auch nicht Vorstellen das die irgendwelche Passwörter oder so auslesen, und die Kontakte die man drauf hat, hat Google und Co sowieso schon.
    Das einzigste was ich machen würde ist, mein Google Account und mein E-Mail Account ein anderes Passwort per PC zu versehen.
    Damit sie nicht mein Privaten E-Mail lesen.

    Hoffix
     
  11. raymon, 14.05.2012 #11
    raymon

    raymon Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    77
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    28.02.2012
    Was mir hier in der Diskussion immer klarer wird ist
    das ich ein Androidtablet nicht als Ersatz für einen Laptop oder PC nutzen kann.
    Insbesondere weil ich keine Möglichkeit habe meine Daten vernünftig vor Zugriff zu schützen.

    Die Idee sensible Daten auf SD-Karte zu speichern,
    werde ich versuchen direkt bei mir umzusetzen..danke :)

    Für mich ist wichtig das Google ein seriöses Internetunternehmen ist,
    dem ich zumindest teilweise "Vertrauen" kann. Google steckt viel Energie in den Schutz der dort lagernden Daten und hat sehr viel Erfahrung.

    Das bedeutet aber nicht das ich genauso Archos oder anderen Firmen vertraue.
    Mit Google arbeite ich schon seit Jahren, Archos kenne ich erst seit Februar, und habe noch keine Erfahrungen mit dem Unternehmen.

    Was passiert denn wenn mir das G9 gestohlen wird, oder ich es irgendwo verliere oder liegen lasse :scared: ?
    Ist ja eine ähnlich Situation.
     

Diese Seite empfehlen