1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Datennetzmodus - Management wird künstlich erschwert?

Dieses Thema im Forum "Android Allgemein" wurde erstellt von ghor, 21.07.2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ghor, 21.07.2012 #1
    ghor

    ghor Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    332
    Erhaltene Danke:
    71
    Registriert seit:
    09.07.2012
    Ich nutze Android erst seit ein paar Tagen, deshalb fallen mir Sachen auf, an die sich andere offenbar längst gewöhnt haben.

    Ich finde das Management der Internetverbindung gelinde gesagt umständlich. Der Normalzustand für das Telefon scheint nach Wunsch der Designer "Mobiles Datennetz aktiv" zu sein. Wenn man das nicht will, macht das Android mir das Leben schwer.

    Im Handbuch steht an keiner Stelle, wie die Datenverbindung auszuschalten ist. Ich habs jedenfalls nicht gefunden. Natürlich findet man das schnell von selber, aber dass es in der Gebrauchsanweisung nicht erwähnt wird, spricht Bände. Unter den Themen "Verbindungen" und "Energiesparmodus" steht alles über das Ein-und Ausschalten von Bluetooth, WLAN, WiFiDirect, Tethering, GPS, aber nichts übers Datennetz.

    Auffällig ist auch, dass so eine zentrale Funktion (Datennetz auschalten) über den doofen Ausschaltknopf implementiert ist. Drückt man zu kurz, sperrt man den Bildschirm. Drückt man zu lange, schaltet man das Telefon aus. OK, mann kann sich ein passendes Widget installieren. Aber auch damit bleibt das Netzmanagement umständlich: Wenn ich eine Anwendung starte, die Netzzugriff braucht, kriege ich erst mal eine Fehlermeldung. Dann aktiviere ich das Netz, und stoße die Anwendung noch mal an. Wenn ich die Anwendung beende, bleibt das Netz offen und häufig vergißt man danach, das Netz zu trennen.

    Eigentlich sollte das alles automatisch gehen, so wie ich das von meinem Nokia gewohnt war: Wenn man eine Anwendung startet, die Netzzugriff barucht, kommt ein popup-Fenster, in dem man die gewünschte Verbindung per Klick aktiviert. Wenn die letzte Anwendung, die Netzzugriff braucht, gestoppt wird, wird automatisch das Datennetz getrennt. So gehört sich das. Der letzte macht das Licht aus.

    Anscheinend will Google, dass wir den ganzen Tag die Netzverbindung aktiv haben, und viele viele Apps mit Werbung nutzen. Nun gut, davon lebt Google, aber hier kriegt man das Gefühl, dass Google den Rachen nicht voll kriegt - zum Schaden des Nutzers. Diese Attitüde "Ich, der Hersteller bestimme, wie du, der Verbraucher, das Produkt nutzt" kennt man eigentlich nur von den Apfelprodukten. Ich dachte immer, die Android-Welt wäre, im Gegensatz dazu, "offen" und "frei".

    Kann natürlich sein, dass ich hier so einiges noch nicht begriffen habe und dass das alles auch bei Android viel eleganter geht.

    Kann auch sein, dass diese Kritik nur für mein Samsung zutrifft und nicht auf Android allgemein.

    In dem Falle bitte ich um Aufklärung, ich würde mich freuen.
     
  2. wuerg, 21.07.2012 #2
    wuerg

    wuerg Android-Experte

    Beiträge:
    624
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    09.05.2010
    Phone:
    Motorola Moto X
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab 3 Lite
    Ein Smartphone ist halt darauf ausgelegt DAUERHAFT online zu sein.
     
  3. Randall Flagg, 21.07.2012 #3
    Randall Flagg

    Randall Flagg Ehrenmitglied

    Beiträge:
    14,472
    Erhaltene Danke:
    5,496
    Registriert seit:
    17.08.2010
    Phone:
    Galaxy S5 Neo
    Klar will Google das wir die ganze Zeit online sind und eigentlich jeder, der sich ein Smartphone kauft auch.
    Ich finde es viel umständlicher, jeder App einzeln zu erlauben, sich mit dem Netz zu verbinden.
    Würde mir total auf den Wecker gehen!!

    Ohne ständig online zu sein, funktionieren auch keine Push Dienst (Mail, Whatsapp etc), die aber meinen früheren SMS Verkehr zu 99% ersetzen.
    Da ich auch berufliche Sachen per Mail bekomme und Termine ebenfalls gepusht werden, wäre es doch absolut sinnfrei, die Netzverbindung abzuschalten bzw. das die App jedes Mal anfragt, ob sie meine Mails/Termine jetzt syncen darf.
    Die Apps syncen sich ja nicht nur beim öffnen, sondern auch im Hintergrund. Das ist ja der Witz daran. Ich möchte z.B. nicht jedes Mal Whatsapp oder GMail öffnen, um eine neue Nachricht zu erhalten, oder alle 15 Minuten meinen Kalender aktualisieren.

    Keine Ahnung, was daran stört. Wenn Nokia so toll wäre, wären sie jetzt nicht kurz vor dem Abgrund und ihr Betriebssystem im Reich der Toten.
    Und auf das "Google ist Böse" Geschwätz... Bitte nicht schon wieder..

    Edit: Das Du Probleme hast, den Power Knopf richtig zu betätigen..
    Das ist doch pure Gewohnheit, mehr nicht. Immer wenn man auf ein neues System/Handy umsteigt, muss man sich erst umgewöhnen.
    Ich hab heute z.B. ein HTC One X bekommen, nachdem ich jetzt 3 Jahre nur Samsung genutzt hab. Da sind auch Sachen anders gelöst und man muss erst etwas suchen. Wenn ich beide Handys vergleiche, dann hat jedes seine Vorzüge, aber eben auch Nachteile.
    Das aber gleich als negativ anzusehen, weil man es selbst anders kennt, ich bitte Dich!
    Bist Du wirklich so alt im Kopf, dass man sich Neuem nicht öffnen kann?
    Worüber reden wir hier? Das ein Internet Handy online geht.. :rolleyes2:
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2012
  4. ghor, 21.07.2012 #4
    ghor

    ghor Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    332
    Erhaltene Danke:
    71
    Registriert seit:
    09.07.2012
    Wir reden darüber, dass das eine Entscheidung des Benutzers sein sollte, ob das Telefon immer oder nur bei Bedarf online ist.

    Mir ist klar, dass es viele Kunden gibt, deren Handy ständig online sein muss. Aber es gibt auch Leute, bei denen das nicht der Fall sein darf. Auch wenn es dir schwer vorstellbar ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2012
  5. Nikon, 21.07.2012 #5
    Nikon

    Nikon Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,311
    Erhaltene Danke:
    305
    Registriert seit:
    30.05.2010
    Android ist nun mal darauf ausgelegt dass es always on ist. Das hat jetzt nichts damit zu tun dass Google mehr Geld durch Werbung verdient sondern ist eher ein Smartphone Nutzungskonzept.

    Always On ist nun mal die Art wie man heute ein Smartphone benutzt. Zu Zeiten bei denen ne Internetflat keine 10 Euro mehr kostet ist alles andere halt auch irgendwie Unsinn. Der normale Smartphonenutzer möchte Push-Mail und Messanger nutzen welche halt nur mit einer permanenten Internetverbindung funktionieren. Letztlich ist es auch das, was Smartphones so mächtig macht. Viele Apps sind bessere Versionen einer Webansicht. Die eigentliche Mächtigkeit von Smartphones entsteht dadurch, dass man 24/7 Zugriff auf das Netz der Netze hat.

    Möchte man ein Betriebssystem entgegen seinem Konzept nutzen dann muss man entweder mit Einschnitten leben oder sich einfach eingestehen dass man das falsche Handy gekauft hat.
    Das aufgezeigte Nokia System stammt noch aus der Steinzeit. Damals wurde halt pro Minute/KB bezahlt und dort macht so ein Verhalten ja auch Sinn. Damals, um das Jahr 1996 rum(also wortwörtlich im letzten Jahrtausend), habe ich die Internetverbindung am PC auch erst aufgebaut wenn ich Mails checken oder surfen wollte. Damals hat man halt auch pro Minute gezahlt. Heute wählt sich niemand mehr explizit ein und die Router stehen sowie auf "immer Online".
    Der Rechner hängt 24/7 am Netz. Genauso wie das Handy.

    Das bringen die Flatrates halt so mit sich.

    Edit:
    Was noch hinzu kommt ist, dass man im Grunde dutzende Apps auf dem Smartphone hat welche ins Internet wollen. Wie oft soll denn da ein Popup kommen?
    Auf den PC ist das genauso. Fast jede Anwendung überprüft nach neuen Versionen etc. Wie oft soll man denn da gefragt werden ob die Verbindung aufgebaut werden soll? Das geht in die dutzende male pro Tag.
    Das kann doch nicht ernsthaft jemand gut finden!

    Nikon

    Gesendet von meinem Galaxy Nexus mit Tapatalk 2
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2012
    Randall Flagg bedankt sich.
  6. Randall Flagg, 21.07.2012 #6
    Randall Flagg

    Randall Flagg Ehrenmitglied

    Beiträge:
    14,472
    Erhaltene Danke:
    5,496
    Registriert seit:
    17.08.2010
    Phone:
    Galaxy S5 Neo
    Und genau die sollten sich überlegen, ob ein Smartphone sinnvoll ist.
    Das es nicht jeder braucht, ist mir schon klar. Aber auch von denen die es nicht unbedingt brauchen, möchten es ja die meisten User so.
    Google verdient ja kein Geld, wenn eine Mail kommt, ein Foto über Whatsapp, oder ein Kollege mir ein Projekt per Dropbox schickt.
    Das Internet zahlst Du vertragsmäßig sowieso und es ist immer da. Warum soll man es dann nicht auch nutzen?

    Ich denke, Android ist eher so ausgelegt, dass Netz mit großem Kompfort zu nutzen, ohne irgendwelche nervigen Barrieren.
    Ob das immer gut ist, darüber kann man streiten. Aber so ist nun mal das Konzept aller Anbieter.
    Und wenn Nokia den Trend nicht verpennt hätte, wäre es dort genau so gewesen.
    Sie verfolgen ja nun das gleiche Konzept, auf WP7 und bald WP8.
     
  7. jna, 21.07.2012 #7
    jna

    jna Ehrenmitglied

    Beiträge:
    7,398
    Erhaltene Danke:
    1,299
    Registriert seit:
    28.01.2011
    Du hast das Galaxy Ace 2, jedenfalls laut deinem Profil. Handbuch Seite 18, direkt unter "Erste Schritte". Also sogar an sehr prominenter Stelle im Handbuch.
     
  8. ghor, 21.07.2012 #8
    ghor

    ghor Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    332
    Erhaltene Danke:
    71
    Registriert seit:
    09.07.2012
    Falsch. Das ist der Flugzeug-Modus (Netz aus, Telefon aus, praktisch alles aus), der hier beschrieben wird, nicht das selektive deaktivieren des Datenmodus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2012
  9. Korynaut, 21.07.2012 #9
    Korynaut

    Korynaut Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    380
    Erhaltene Danke:
    91
    Registriert seit:
    07.09.2011
    Phone:
    Nexus 5; Google Pixel
    Tablet:
    Google Pixel C
    Seite 127:
    Einstellungen
    ››Mobile Netzwerke
    ●● Paketdaten: Lässt die Verwendung von paketvermittelten
    Datennetzen für Netzwerkdienste zu.
     
  10. unbedarft, 21.07.2012 #10
    unbedarft

    unbedarft Gast

    Es gibt viele Argumente, die (derzeit) gegen always-on sprechen, von Pseudo-"Flatrates" mit Volumenüberschreitung bis Akkuleistung, von Datenschutzfragen (was müssen irgendwelche Apps da irgendwas rumfunken, das ich gar nicht will) bis nicht zuletzt werbefinanzierten Apps, die sich dann "leider" kein Werbebanner laden können, oft aber trotzdem funktionieren. Ich habe das mit dem Datenverbindungswidget gelöst und bin zufrieden damit: Ich will Email/Wetter/Webseiten checken, ein Klick und ich bin online. Und hinterher stell ichs kurz wieder ab. Überhaupt kein Problem. Das automatisieren zu können wäre aber natürlich das Tüpfelchen auf dem i.

    Diese überheblichen "Dann-darfst-du-dir-kein-Smartphone-kaufen"-Kommentare nerven hier immer bischen, ich denke Ghor weiß schon selbst, was er braucht und nutzen will. Der will vielleicht nicht den ganzen Tag lang Facebooken oder immer irgendwelchen tollen Sachen hereinbekommen. Lustig wirds immer, wenn dann im nächsten Thread gejammert wird, das Handy hätte ja über Nacht haufenweise Traffic verursacht oder man hätte so ein komisches Symbol oben in der Leiste und auf der Telefonrechnung stünde plötzlich ein Abo und überhaupt sei der Akku immer so schnell leer. Also mein Smartphone funktioniert mit meinem Nutzungsprofil ganz hervorragend, und ich habe mir da wohl genau das richtige gekauft.
     
  11. ghor, 21.07.2012 #11
    ghor

    ghor Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    332
    Erhaltene Danke:
    71
    Registriert seit:
    09.07.2012
    Gut versteckt auf Seite 127, aber OK. Du hast es gefunden, ich nehme meine Behauptung, das sei nicht dokumentiert, zurück.

    Ich hab das gesamte Handbuch online nach dem Wort "deaktivieren" durchsucht. Ich kriegte gefühlte zwei Dutzend Treffer, aber nichts bezüglich Datenmodus.

    Übrigens, der Shortcut mit dem Ausschaltknopf ist nicht beschrieben, behaupte ich weiterhin.
     
  12. Randall Flagg, 21.07.2012 #12
    Randall Flagg

    Randall Flagg Ehrenmitglied

    Beiträge:
    14,472
    Erhaltene Danke:
    5,496
    Registriert seit:
    17.08.2010
    Phone:
    Galaxy S5 Neo
    Unbedarft: Warum in solchen Diskussionen immer gleich Facebook angeführt wird, erschließt sich mir nicht ganz.
    Es gibt auch abseits davon nützliche Funktionen, die aber eine Netzverbindung erfodern. Reicht die Vorstellungskraft da nicht aus? Wegen Volumen heult auch niemand, der einen für seine Bedürfnisse angepassten Vertrag hat.
    Gegen unerwünschte Werbung kann man was tun. Andererseits ist sie der Grund, weshalb auf Android viele Sachen umsonst sind, die woanders Geld kosten.

    Du forderst Verständnis für Dein Profil, stempelst aber alle anderen automatisch zu Facebook Kiddies ab. Und mit der Diskussion "Google speichert alles" müssen wir doch nicht wieder anfangen. Da gibt's doch genug Threads dazu.

    Ghor: Wie lange willst Dich jetzt noch an der Power Taste hochziehen? Freiheit, die Du ja laut eigener Aussage suchtest, bedeutet halt auch, nach Lösungen zu suchen.
    Mit Android lässt sich alles realisieren, selbst das jede App vorher anfragt.
    Das sind aber Lösungen, die nur von wenigen gewollt sind und deshalb stehen sie nicht im Handbuch.
    Nikon hat das schon richtig beschrieben. Wenn ich ein System anders nutzen will, als 99% der anderen, muss ich halt Abstriche machen.
    Oder nach Lösungen suchen.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2
     
  13. Schnello, 21.07.2012 #13
    Schnello

    Schnello Android-Guru

    Beiträge:
    3,816
    Erhaltene Danke:
    618
    Registriert seit:
    03.09.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S5 (G900)
    Das ist aber kein Android "problem" sondern einfach der Zeitgeist.

    Ich würde mal behaupten Geräte die eine Verbindung bei Bedarf herstellen sind Exoten. Zumindest fragt mich mein TV, mein BD Player, meine Playstation, Handy und PC nicht nach ob ich eine Verbindung erstellen möchte sondern tun es einfach.

    Jedoch gibt es bei Android genug Möglichkeiten als User die Verbindung zu steuern. Zb mit Llama ein Profil erstellen (Verbindung ein wenn X)

    Grüße
     
  14. blog_micky, 21.07.2012 #14
    blog_micky

    blog_micky Android-Experte

    Beiträge:
    704
    Erhaltene Danke:
    178
    Registriert seit:
    09.07.2012
    Hi @unbedarft,

    welches "Datenverbindungswidget" nutzt Du den dafür, gibt es einen Link?

    Also ich muss @ghor ein wenig beispringen, so unlogisch ist sein Wunsch gar nicht und ich vermisse auch manchmal diese Funktionalität auf meinem neuen Samsung-Tab ... Mein "uraltes" Nokia-Handy macht es genauso wie von @ghor beschrieben und irgendwie finde ich das sehr gut ... Für mein Tab habe ich extra eine neue Simcard mit Volumentarif besorgt und das schlichte Problem ist, dass die 2 GB Standard schnell verbraucht werden durch das Tab und ich dann in die Drosselung rutsche, was ziemlich nervtötend ist! Soll heißen, auch ich würde mir da eine bessere Übersicht und Kontrolle über den UMTS-Datenverkehr wünschen und die Möglichkeit das auch per Knopfdruck komplett zu deaktiven oder eben wieder anzustellen ... Die Suche nach den Verursachern von hohem Traffic ist doch recht mühsam und aufwendig und hat zumindest bei mir noch nicht so ganz den gewünschten Erfolg gebracht ... Leider habe ich auch bisher noch keine passende App gefunden um das Problem zu lösen; wer da also einen Tipp hat, immer her damit ..!?!
     
  15. Korynaut, 21.07.2012 #15
    Korynaut

    Korynaut Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    380
    Erhaltene Danke:
    91
    Registriert seit:
    07.09.2011
    Phone:
    Nexus 5; Google Pixel
    Tablet:
    Google Pixel C
    Ich bin auch unbedarft, was Samsung angeht (habe ja das htc DHD), deshalb mein Hilfeversuch: ;)

    Führe mal die notwendigen Schritte durch, um ein Widget auf dem Homescreen zu platzieren (Anleitung lesen!). Bei htc werden dann zahlreiche Widgets angeboten, darunter auch ein quadratischer Knopf, über den man die mobile Datenverbindung ein- oder ausschaltet. Die Bezeichnung kann etwas kryptisch sein; Samsung verwendet dafür anscheinend "Paketdaten".
     
  16. skybird1980, 21.07.2012 #16
    skybird1980

    skybird1980 Android-Experte

    Beiträge:
    528
    Erhaltene Danke:
    54
    Registriert seit:
    12.07.2012
    Phone:
    Samsung Galaxy S3
    Es geht sogar ohne sich das Gewurschtel durch die Einstellungen zu zu muten.
    Homescreen -> Nachrichtenzeile runterziehen -> oben nach rechts Scrollen -> Mobile Daten aus - fertig.
     
  17. jna

    jna Ehrenmitglied

    Beiträge:
    7,398
    Erhaltene Danke:
    1,299
    Registriert seit:
    28.01.2011
    Wie man in den Wald hineinruft...

    Es gibt genügend Threads, wie man ein Android ohne permanenten Datenmodus nutzt. Sachlich diskutiert. Wenn Ghor aber unterschwellig Verschwörungstheorien aufbringt (so in etwa "Weil Google über Werbung Geld verdient, ist der Offlinemodus von Samsung nicht dokumentiert"), muss man sich nicht über entsprechende Reaktionen wundern.
     
    Randall Flagg bedankt sich.
  18. ghor, 21.07.2012 #18
    ghor

    ghor Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    332
    Erhaltene Danke:
    71
    Registriert seit:
    09.07.2012
    nee, bei meinem Samsung gibts das nicht.

    Der ursprüngliche Beitrag von 20:28 Uhr wurde um 20:31 Uhr ergänzt:

    Ich wunder mich überhaupt nicht über das Aufheulen dar Fanbois. Ich hab das erwartet.

    Ich hab allerdings auch erwartet, dass ich den einen oder anderen guten Tipp kriege, wie man das besser mänätscht. Und da kommt ja auch was.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2012
  19. Nikon, 21.07.2012 #19
    Nikon

    Nikon Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,311
    Erhaltene Danke:
    305
    Registriert seit:
    30.05.2010
    Was für Fanbois sind wir denn? Das hätte ich jetzt gerne genauer gewusst! Internet,Google oder Apple? Vielleicht auch Microsoft oder Linux? Mein Rechner hat ja schließlich auch eine Verbindung mit dem Internet bis ich die Netzwerkverbindung trenne und nicht bis ich eine Anwendung beende...

    Nur eins ist sicher! Nämlich dass wir keine Fanbois von proprietären Nokiabetriebssystemen sind XD


    Gesendet von meinem Galaxy Nexus mit Tapatalk 2
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2012
    Randall Flagg bedankt sich.
  20. unbedarft, 21.07.2012 #20
    unbedarft

    unbedarft Gast

    @Nikon

    Ich persönlich bin Linux- und Open Source-Fanboy, aber meine Fanboysensoren haben bei dem einen oder anderen Google-in-Schutz-nehmen hier auch schon mal angeschlagen... und ich dachte, das gibts nur bei Apple und die Androiden sind da total entspannt...

    @Micky

    Das Widget bei mir ist von Sony Ericsson, aber wie Korynaut sagt, bestimmt gibts bei dir was entsprechendes.

    @Randall

    Sicher gibts total sinnvolle Superanwendungen für always on, und mit einem Monat Akku und ner echten Flat würde ich vielleicht auch darüber nachdenken. Aber ich brauchs eigentlich nicht. Ich ruf meine Mails ab, guck aufs Wetterradar oder surfe oder up/downloade was, und gut ists. Mir persönlich bringts halt nix und geht nur auf den Akku. Aber ich hab gar nix gegen Leute, die always on oder bei Facebook sind, einige Freunde von mir machen das auch. Nur wenn mich jemand anpampt, ich hätte kein Smartphone verdient oder würde die "neue Zeit" nicht verstehen, reagiere ich etwas allergisch, weil das sind meist Leute, die in ihrem Leben keine Zeile Code programmiert haben und deren Teilnahme an der "neuen Zeit" hauptsächlich daraus besteht, Like-Buttons zu drücken und teure Sachen zu kaufen - das ist aber keine große Kunst und erntet keine Anerkennung von mir.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen