1. masei, 21.09.2009 #1
    masei

    masei Threadstarter Neuer Benutzer

    in Anbetracht der Tatsache, dass ich vor 3 Jahren zum Thema Debian auf dem Handy gesagt hätte "skuriles Wunschdenken". ist mein jetziges Problem wahrscheinlich sehr dekadent - aber es wurmt irgendwie.

    Debian läuft mittlerweile super - auch die kleine Netzwerkprobleme sind gefixt, aber ich bekomme die Umlaute nicht hin.

    Da Problem ist, dass bei einem locale-gen das localdev gekillt wird. Vielleicht ein Speicherproblem.

    Kennt jemand einen Workaround?
    Zur Not muss ich probieren, die locales am Desktop zu generieren. Dazu brauch ich dann aber eine Möglichkeit ins arm-system zu chrooten.

    Oder mehr swap, aber da ist so weit ich jetzt weiß wohl noch kein Kernel mit Swap fürs Galaxy da.