1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Defy Wasserschaden

Dieses Thema im Forum "Motorola Defy Forum" wurde erstellt von Frank-Vayu, 09.05.2011.

  1. Frank-Vayu, 09.05.2011 #1
    Frank-Vayu

    Frank-Vayu Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    5
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.05.2011
    Hallo,

    ich hätte mal eine Frage!

    Hatte mein Defy mit zum Paddeln und es ist nass geworden, obwohl alle Abdeckungen ordentlich verschlossen waren. Mir ist es leider aber erst nach ein paar Stunden aufgefallen, dass das Telefon nass geworden ist, da sich Kondenswasser hinter dem Display gebildet hatte.

    Das Telefon funktionierte aber noch, ich habe es dann fix ausgeschalten und mehrere Tage trocknen lassen. Leider war aber die Akkuanzeige (also dieser Indikator) schon verfärbt.

    Das Kondenswassser ist inzwischen abgetrocknet und ich hatte das Gerät auch schon b ei dat.repair, da seit dem Wasserschaden ständig die rote LED neben dem Lautsprecher leuchtet. Die sagen, das irgendwelche Sensoren Schaden genommen haben und das Gerät nicht zu reparieren sei.

    Kennt ihr irgendelche Möglichkeiten diese LED abzuschalten (das Gerät funktioniert, ansonsten scheinbar ohne Probleme), oder meint ihr ich sollte es bei Motorola nochmal mit Garantie oder Kulanz probieren?

    Würde mich über Meinungen freuen!

    Frank
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.2011
  2. sbsebbo, 09.05.2011 #2
    sbsebbo

    sbsebbo Junior Mitglied

    Beiträge:
    34
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    04.05.2011
    Die LED abschalten weiss ich nicht ob das geht, aber wenn das Handy nicht älter als 6 Monate ist müssten sie es eigentlich ohne wenn und aber umtauschen gegen ein Neues!
    selbst danach dürft es innerhalb der 2 jahre Gewährleistung getauscht werden müssen.
     
  3. davidv3, 09.05.2011 #3
    davidv3

    davidv3 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    424
    Erhaltene Danke:
    44
    Registriert seit:
    04.01.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy S4 LTE+
    Kein Garantieanspruch.
     
  4. dau_, 09.05.2011 #4
    dau_

    dau_ Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    148
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    05.01.2011
    Sicher? Wenn Wasser reinkommt, obwohl die Abdeckungen geschlossen waren, liegt offensichtlich ein Mangel vor - was sich seitens Motorola/DAT auch recht simpel nachprüfen liesse, indem man nen neuen Indikator draufklebt, die Abdeckungen schliesst und es mal einem "zeitweiligen Untertauchen" unterzieht, das es ja eigentlich aushalten soll.
     
  5. Redirion, 09.05.2011 #5
    Redirion

    Redirion Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    111
    Erhaltene Danke:
    75
    Registriert seit:
    30.04.2011
    Phone:
    Motorola Defy
    ein wasserdichtes Gerät mit Wasserschaden ist eindeutig ein Garantiefall. Wir sind ja hier nicht im Galaxy S - Unterforum.

    Ich verweise dazu auch nochmal auf einen anderen Thread mit meinem Beitrag dazu.
     
  6. sbsebbo, 09.05.2011 #6
    sbsebbo

    sbsebbo Junior Mitglied

    Beiträge:
    34
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    04.05.2011
    scheiss egal was fürn schaden er hat innerhalb von 6 monaten könnt er mit nem Panzer drüber fahren und es einschicken und es MUSS ersetzt werden!! hab leider den & nicht mehr im kopf wo das geregelt ist sonst würd ich den mal zitieren
     
  7. Infinityf41, 09.05.2011 #7
    Infinityf41

    Infinityf41 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    369
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    24.11.2010
    Ich verstehe das auch nicht, wie man das Handy als Wasserdicht verkaufen kann, und bei Wasserschaden die Garantie dann zurückweist...

    Ich würde dahinter bleiben und ne Ordentliche Stellungnahme von Motorola fordern. Kann nicht sein das man sich Extra so ein Gerät kauft und man immernoch die selben Probleme hat wie mit einem normalen nicht wasserdichten Gerät.

    Wie gesagt ich würde dahinter bleiben. Lass nicht los. Da muss was gemacht werden !
     
  8. sbsebbo, 09.05.2011 #8
    sbsebbo

    sbsebbo Junior Mitglied

    Beiträge:
    34
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    04.05.2011
    ist ja nicht "wasserdicht" sondern nur einen wasserschutz/rezistenz für eine gewisse zeit,
    trotzdem bin auch der meinung das es getauscht werden muss!
    schicks einfach dort ein wo de es gekauft hast! und mal sehn was passiert!
     
  9. Redirion, 09.05.2011 #9
    Redirion

    Redirion Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    111
    Erhaltene Danke:
    75
    Registriert seit:
    30.04.2011
    Phone:
    Motorola Defy
    @sbsebbo: das ist nun wirklich Blödsinn... dein "Beispiel" ein klarer Fall von Eigenverschulden oder Fremdverschulen, das hat überhaupt nichts mit Garantie zu tun.
    Die Wasserdichtigkeit des Geräts ergibt sich jedoch durch die Schutzart IP67. Ist das Gerät nicht wasserdicht, liegt ein typischer Garantiefall vor.

    Ich weiß auch nicht, was ihr alle mit 6 Monaten habt.

    Das Defy hat 24 Monate Garantie. Der Hersteller verpflichtet sich das Gerät im Garantiefall zu reparieren oder zu tauschen. Die Garantie könnt ihr beim Händler geltend machen.

    Die 6 Monate spielen bei der Gewährleistung eine Rolle. Die gesetzliche Gewährleistung von 24 Monaten betrifft nur den Händler - nicht den Hersteller. Ab 6 Monaten gilt Beweislastumkehr. Ihr seid dann in der Pflicht nachzuweisen, dass das Gerät bereits vorher mangelbehaftet war bzw. ein verstecker Mangel vorlag. In den ersten 6 Monaten ist der Händler in der Erklärungsnot und daher muss hier in der Regel wie bei der Garantie repariert/getauscht werden.

    Die 24 Monate Gewährleistung spielen aber beim Defy überhaupt keine Rolle. Die Garantiezeit geht bereits über die 24 Monate.. danach gibts weder Garantie noch Gewährleistung.
     
  10. philofax, 09.05.2011 #10
    philofax

    philofax Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    321
    Erhaltene Danke:
    39
    Registriert seit:
    11.03.2011
    was du vermutlich meinst ist die beweislastumkehr ... aendert aber nichts
    an der tatsache, dass du leider nicht recht hast.
     
  11. sbsebbo, 09.05.2011 #11
    sbsebbo

    sbsebbo Junior Mitglied

    Beiträge:
    34
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    04.05.2011
    warum sollt ich nicht recht haben ? da kann er ja sagen da ist mir 1 regentropfen aufs handy gekommen deswegen is mir der schaden entstanden ? wer und wie soll man da es gegenteil beweisen ?! also UMTAUSCH zu 100%
    ohne scheiss man kann jedes technische gerät total zerstören und maßlos übertreiben dabei was im normalfall nieeeeeee passieren würde der schaden und es MUSS umgetauscht werden! ohne wenn und aber!
     
  12. Redirion, 09.05.2011 #12
    Redirion

    Redirion Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    111
    Erhaltene Danke:
    75
    Registriert seit:
    30.04.2011
    Phone:
    Motorola Defy
    sbsebbo: wenn klar erkennbar ist, dass der Schaden durch unsachgemäße Handhabung entstanden ist, hast du auch keinen Anspruch auf Garantie mehr. Das wird in allen Garantiebestimmungen gleich beim ersten Punkt ausgeschlossen. Du kannst auch gern in das Handbuch des Defys schauen. Das geht auch mit deutschem Recht vollkommen konform.

    Deutsches Handbuch Seite 74. "Garantieausschluss":
    Die Garantie für dieses Produkt ist insbesondere ausgeschlossen bei:
    1 Fehlern oder Beschädigungen, die durch unsachgemäße, ungewöhnliche
    oder nicht bestimmungsgemäße Verwendung des Produktes verursacht
    worden sind.
    2 Fehlern oder Beschädigungen, die auf Missbrauch, Zugang zu
    inkompatiblen Quellen, Unfall oder Versäumnis zurückzuführen sind.

    Das hat jetzt konkret nicht direkt mit dem Thread zu tun. Denn hier handelt es sich nicht um unsachgemäße Behandlung, sondern tatsächlich um einen Garantiefall. Ich kann deine Aussage nur nicht einfach so stehen lassen.
     
  13. philofax, 09.05.2011 #13
    philofax

    philofax Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    321
    Erhaltene Danke:
    39
    Registriert seit:
    11.03.2011
    soll ich das jetzt echt ausfuehren?

    also, ein wassertropfen hinterlaesst weniger bis gar keinen rueckstand, ein
    untertauchtes und dann undichtes (was es nicht sein sollte) ungleich mehr
    ablagerungen und nachweisbare spuren.

    einen anspruch auf lieferung eines mangelfreien artikels hast du natuerlich
    immer, innert 6 monaten genauso wie innert der 24 monate gewaehrleistung
    aber das heisst nicht, dass ein schaden, der nicht aufgrund eines mangels
    entstanden ist, von der gewaehr erfasst ist.

    mal im ernst, wenn du einen spiegel kaufst, und der wird nach 2 monaten
    oder nach 1 jahr blind obwohl du ihn bestimmungsgemaess (stichwort) und
    nach vorgabe und allgemeiner lebenserfahrung genutzt hast, dann kannst
    du dies reklamieren.

    wenn du aber keinen bock mehr auf den spiegel hast und schmeisst dein
    defy in das teil und er geht kaputt .. dann kannst du ihn umtauschen?

    wie alt bist du?
     
  14. philofax, 09.05.2011 #14
    philofax

    philofax Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    321
    Erhaltene Danke:
    39
    Registriert seit:
    11.03.2011
    ich meine, hier sollte der TE mal ansetzen. Unter genauer Angabe, was
    passiert ist und dass das geraet korrekt verschlossen (Akkudeckel) war
    und wie lange es dem Wasser ausgesetzt war. Genau beschreiben was
    und wann und wie es passiert ist und dann eine genaue Forderung an
    den Gewaehrleister stellen.

    Ich habe (und hatte) eine gute hand voll navis, die alle nach IPX7
    freigegeben sind/waren und das muessen die bei mir auch beweisen. Ich
    glaube, wenn mir der Hersteller da doof kaeme, ich wuerde den bis
    karlsruhe durchtreten.

    das avatarbildchen ist vom 2. tag, als ich mein defy hatte. erst mal in
    ein glas wasser, warten, telefonieren und dann volles holz ueber den
    boden geschossen, so als wuerde es beim radfahren oder joggen aus
    der tasche plumpsen. wenn ein IP67 Geraet das nicht abkann, weg mit
    dem schrott.
     
  15. sbsebbo, 10.05.2011 #15
    sbsebbo

    sbsebbo Junior Mitglied

    Beiträge:
    34
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    04.05.2011
    philofax 1. bestimmt älter wie du .. aber das nur so nebenbei gesagt
    2. war die rede von mir, bei allen technischen geräten und nicht von einem Spiegel
    aber wer lesen kann is klar im vorteil!
    3. is mir klar das 1 regentropfen kein wasserschaden verursacht, ( sowas nennt man im deutschen sprachgebrauch eine hyperbel kannst gern googeln was das heist )
    natürlich gilt das gesetzliche gewährleistungsrecht 24 monate lang!! das dürfte jedem klar sein, da es dieses gesetz schon mind 6 jahre gibt. aber dennoch gibt es an sich unterschiede vom zeitraum!
    laut gesetz is der hersteller die 1. 6 monate nachweisspflichtig das dies gerät unsachmäßig behandelt wurden ist ( was keiner kann) und danach der Käufer das es durch KEINE unsachmäßige behandlung dennoch kaputt gegangen ist
    ABER dies ist den kunden egal und den firmen auch meistens ... die reparieren/tauschen die geräte(was auch immer) in den 24 monaten und gut. auser es is halt nachweisbar das es unsachmäßig behandelt wurden ist ( zb nach 2 monaten 3. mal display gesprungen) irgendwann stellen die sich dann halt mal dumm und sagen NÖ machen wir nicht weil wir annehmen müssen als firma xyz das sie mit unserem gerät nicht vorschriftmäßig umgehen.
    aber in den 1. 6 Monaten müssen sie's ob sie wollen oder nicht! hab schon leute gesehn die haben ihre mikrowelle(naturlich magnetron unangerührt) fast bis auf die letzte schraube auseinander genommen und haben diese komplett ersetz bekommen ^^^nur so als info )
    hat jetz auch wieder eher weniger mit dem Leiden von Frank-Vayu zu tun und seinem problem als solches ( oder für dich philofax perse kanns auch genannt werden )
    aber ich lass mich bestimmt nicht von jemand als Dumm dastellen bzw ich sags anders um einen konflikt aus dem weg zu gehen als unwissend :) , wenn dieses nicht der fall ist.
    und einige verkäufer tuen halt dumm bei der annahme des beschädigten geräten oder die firmen weil die einfach nur erstmal auf die dummheit der menschen vertraut ..
    vll von 20 leuten die in nen Handy laden geht und sagen mein handy ist kaputt einschicken usw bekommen 15 leute gesagt da sind kratz spuren oder ähnliches vorhanden (ohne vll den defekt als solches zu kennen, bezogen auf die nachweiserbringen vom kunden nach den 6 monaten ^^^) und sagen einem geht nicht mehr auf garantie weil unsachmäßige behandlung bla bla bla, alles schon erlebt) und von den 20 personen hat vll 1-2 personen rechtliche ahnung und bekommt das gerät nach langen diskusionen bzw direkten kontakt mit hersteller kostenlos eingeschickt und repariert.
    weil se zum größtenteil keine ahnung haben zb sich was erzählen lassen und die verkäufer genau so planlos sind bzw kein bock haben sich zu kümmern.
    für mich wars das bei diesem Thema
    Frank-Vayu ich hoffe du bekommst dein recht und erhälst ein gerät was deinen ansprüchen erfüllt.
    mfg
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.2011
  16. philofax, 10.05.2011 #16
    philofax

    philofax Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    321
    Erhaltene Danke:
    39
    Registriert seit:
    11.03.2011
    ok, du bist also über 40. gut.

    außerdem ist es griechisch und ich habe mir erlaubt ein paradigma zu verwenden. ob spiegel oder handy ist egal. aber lass gut sein. wir kommen so nicht weiter.

    Gesendet von meinem MB525 mit der Android-Hilfe.de-App
     
  17. sbsebbo, 10.05.2011 #17
    sbsebbo

    sbsebbo Junior Mitglied

    Beiträge:
    34
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    04.05.2011
    nein deine verzerrung des vergleiches bzw paradigma ist in dem fall völlig unangebracht aber nunja lassen wir das , muss dir zustimmen wir kommen da auf keinen nenner und desweiteren hab ich keine lust auf ein streitgespräch ,wenn es jemand um ein ernstes thema geht wie ihm geholfen wird, da ich auch keine 300 euro einfach so aus dem fenster werfen wollen würde.
     
  18. Frank-Vayu, 10.05.2011 #18
    Frank-Vayu

    Frank-Vayu Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    5
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.05.2011
    Oh, da habe ich ja was losgetreten! :)

    Habe das Gerät bei Amazon gekauft, mich aber gestern nochmal an Motorola gewendet mal sehen was passiert. Wenn Motorola sich immer noch querstellt werde ich es wohl nochmal direkt bei amazon versuchen, mal sehen was die dazu sagen.

    Viele Dank auf jeden Fall für die Meinungen, werde euch auf dem laufenden halten, was daraus geworden ist.

    Muss ich allerdings der Meinung anschließen, dass das Gerät eine Zertifizierung hat und von daher eigentlich spritzwassergeschützt sein müsste...aber wie es immer so ist können die Firmen ja ganz schön stur sein, wenn es um Garantie/Kulanzansprüche geht!
     
  19. davidv3, 10.05.2011 #19
    davidv3

    davidv3 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    424
    Erhaltene Danke:
    44
    Registriert seit:
    04.01.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy S4 LTE+
    Kein Garantieanspruch weil.... Mein Handy vollkommen dicht ist mit korrekt geschlossenen Abdeckungen.Diese dichtigkeit wird bei dir auch geprüft,heißt die machen die Abdeckungen zu und schicken es tauchen.sollte es dann nicht naß werden bist du raus.
    "Solltest"du jetzt was an den Abdeckungen manipulieren (keine Unterstellung)tritt ebenfalls ein Garantieausschluß ein.

    Ich denke das dein Handy eben nicht korrekt verschlossen war und ich paddel auch des öfteren und weiß was an Wasserberührungen entstehen und im Vergleich zum tauchen schicken ist das nicht erwähnenswert.

    Ich denke Kulanz kann man bei Wasserschaden keinen erwarten falls doch dann bin ich sehr überrascht und beeindruckt von dem Kundenservice.

    Mein Defy liegt bei meinem Kajak immer mit einer Sicherheitsschnur befestigt unter dem Packnetz.Kann sich ja jeder vorstellen wieviel Wasser da ran kommt bei etwas wilderen Wassergang .
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 10.05.2011
  20. Buddel, 10.05.2011 #20
    Buddel

    Buddel Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    67
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    11.02.2011
    Blödsinn :thumbdn:

    Noch mal ganz klar und zum mitmeißeln: Motorola muss beweisen, dass die Dichtungsklappen nicht geschlossen waren oder sonst eine Manipulation oder Fehlbedienung des Gerätes vorliegt. Schon wenn ein anderer Zeuge bestätigt, dass das Gerät ordnungsgemäß benutzt wurde, ist für Motorola der Ofen aus. Auch sonst brauchen die dafür ein technisches Gutachten, das nachweißt, dass die Feuchtigkeit durch unsachgemäßen Gebrauch ins Handy gelangt ist. Die Kosten für so was sind eher 4 als 3 stellig.

    Aus wirtschaftlicher Sicht, würde es für Motorola oder eben den Händler keinen Sinn machen sich zu streiten.
     

Diese Seite empfehlen