1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Dell Audio Ausgang ins Autoradio einschleifen. Brummgeräusche

Dieses Thema im Forum "Dell Streak 5 Forum" wurde erstellt von hansdampf15, 10.05.2011.

  1. hansdampf15, 10.05.2011 #1
    hansdampf15

    hansdampf15 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    148
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    08.01.2011
    Hallo liebe Helfer hier.

    Ich möchte mich mit meinem kleinen Problem nun an euch wenden. Kurz zu Erklärung.

    Ich besitze ein DELL Streak Handy mit einem 3,5 Klinke Ausgang. Nun habe ich ja auf diesem Gerät eine Radio App die ich sonst gern zum Radio hören verwende. Ich wollte dieses Gerät über die 3,5 Klinke Buchse an den Line/ In Eingang meines Radios anschließen. Habe dafür ein 3,5 Klinke zu Chinch Line/ In Kabel gekauft. Das funktioniert auch alles bestens. Nun aber Folgende Fehler.

    Da meine Radio App als eine Art Streaming App für Radio über das Mobilfunknetzwerk funktioniert, bekomme ich nun über das Kabel die Typischen Handy Ticker Geräusche wenn man eben Daten Sendet oder Empfängt. Sobald ich aber das Kabel anfasse sind Diese Störgeräusche Fast Null.

    Frage zu diesem Punkt oben:
    Würde es denn reichen wenn ich einen Metallschirm um das Kabel mache in der Länge wie es am Handy Vorbei geht. Oder muss dieser Schirm über das gesamte Kabel gezogen werden und einseitig geerdet werden.


    Des weiteren habe ich ein KFZ Ladekabel das ich parallel zum laden des Handys nutze. Nun wenn ich das Ladekabel in die Buchse stecke bekomme ich ein leichtes rauschen ein-geschliffen. Dieses Verstärkt sich wenn die Lichtmaschine angeht ins Unerträgliche. Ich habe bereist einen Endstörkondensator den ich direkt an der Lichtmaschine einbauen werde um diese zu entkoppeln.


    Diese leichte Rauschen ohne Lichtmaschine und das starke Pfeifen wird ja nur dann hörbar wenn mein Handy mit dem 3,5 Klinke Kabel verbunden ist.


    Frage zu diesem Punkt.
    Ist mein Ansatz falsch ein direktes KFZ Ladekabel zu verwenden. Oder wäre es besser ein Spannungswandler zu benutzen und mit einem 220Volt Ladegerät mein Vorhaben das Dell als Radio Streaming Client zu nutzen.

    Oder habe ich auch hier mit den Richtigen kabeln die Möglichkeit effektiv Störungen zu vermeiden.

    denn es ist schon schön wenn man ständig einen perfekten Radio Empfang hat der ja über das Mobilfunknetz gespeist wird. das war eben mein Wunsch dies Umzusetzen.

    Wenn nur nicht die Probleme mit den ein geschliffenen Störungen wäre.

    Für Hilfe oder nützliche Tipp würde ich mich freuen.

    Vielen Dank und Gruß

    Markus
     
  2. Dearhunter, 10.05.2011 #2
    Dearhunter

    Dearhunter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    315
    Erhaltene Danke:
    37
    Registriert seit:
    23.10.2010
    Ein Cich-Kabel IST normalerweise abgeschirmt, die sind koax-ähnlich aufgebaut, bei Klinkensteckern mit Kabel ist das meist nicht so. Ich würde versuchen, ECHTE Cinch-Kabel zu benutzen, dazu am Ende einen einfachen Adapter, dann hat man schon mal eine gewisse Abschirmung.

    Nebenbei gibt ein Klinkenausgang keine Cinch-Pegel ab, sondern ein Signal für einen Kopfhörer, da der Pegel ein völlig anderer ist, kann allein das zu Störungen führen.

    Der Auto-Ladeadapter dürfte ein geregelter Spannungswandler sein, auch die können stören. Störungsfrei könnte man das durch einen fetten Widerstand machen, an dem 7 Volt abfallen, bleiben bei 12 eben 5 übrig, aber leider geht das in der Praxis nicht, da das Bordnetz ganz "legal" zwischen 11 und 15 Volt schwanken kann, da würde man das Gerät bei Schwankungen eben töten, also MUSS es eien aktive Regelung sein.

    Manche stören aber mehr, manche weniger, man kann einen Universal-Wandler fürs Auto versuchen, an dem man schaltbar 3,5 bis 12 in mehreren Stufen für KLeingeräte anschließen kann. Wenn man Glück hat, stört das weniger oder garnicht. Ein dickerer Kondensator nach dem normalen oder einem anderen Spannungswandler ist übrigens immer einen Versuch wert, funktioniert oft.

    Diese Erfahrungen stammen nicht direkt vom Streak, sondern damals erarbeitet im Zusammenhang mit CB-Funk im Auto ... ist schon ewig her.

    Da gab es eben zum Teil ähnliche "lustige" Effekte, besonders, wenn die Sendeleistung "etwas" höher war als zugelassen.



    DH
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.2011
  3. hansdampf15, 10.05.2011 #3
    hansdampf15

    hansdampf15 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    148
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    08.01.2011
    @Derahunter.

    Also mal von der ganzen Sache abgesehen. Würde das geschirmte Kabel dann die Störungen abwehren die eben entstehen wenn das Handy die Datenpakete sendet. Denn ich wollte ja Radio über das Mobile Internet hören. Denn so kann ich egal wo ich bin meinen Sender hören. Sobald ich die Radio App nicht nutze funzt alles perfekt. Mp3s laufen sauber und auch keine Störgeräusche. Außer ich stecke dann das Ladekabel rein und mach das Auto an. Dann geht die Lutzi ab. Dann kommt eben noch dazu wenn ich die radio app starte und will Radio hören das es eben klopft wie man das kennt wenn eben ein Handy im Radio stört.
    werde wohl das nicht ganz so nutzen können wie ich will. Was hältst du von FM Transmitter usw??
     
  4. Georgius, 10.05.2011 #4
    Georgius

    Georgius Android-Guru

    Beiträge:
    2,017
    Erhaltene Danke:
    219
    Registriert seit:
    09.09.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy Note 4
    Tablet:
    Samsung Galaxy NotePro 12, Lenovo TAB 2 A10-70
    Kauf ein Autoradio mit BT
     
  5. hansdampf15, 10.05.2011 #5
    hansdampf15

    hansdampf15 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    148
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    08.01.2011
    Ja ich habe schon eines mit Bluetooth aber eben nur für die Telefonfunktion wenn jemand Anruft. Das Audiosignal wird nicht stetig übertragen und wenn ich Auflege ist dann eben auch die Verbindung weg. Überträgt denn das Dell auch das Protokoll um eben über Bluetooth alle Audiosignale an das Empfängergerät zu streamen. denn ich fahre kein gewöhnliches Auto ist eben so eines aus USA wie Pimp my Ride eben. Soll auch in denn Doppel Din Schacht passen.
     
  6. AlexMuc, 11.05.2011 #6
    AlexMuc

    AlexMuc Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    87
    Erhaltene Danke:
    15
    Registriert seit:
    27.04.2011
    Probier vielleicht mal einen USB-Adapter/Charger statt dem normalen Kfz-ladegerät...
    Stell das Streak doch mal in den Flugmodus, um zu testen ob die Störung tatsächlich durch die Mobilfunkverbindung entsteht,
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2011
  7. TimoBeil, 11.05.2011 #7
    TimoBeil

    TimoBeil Ehrenmitglied

    Beiträge:
    5,867
    Erhaltene Danke:
    3,530
    Registriert seit:
    20.09.2010
    Hallo,

    ich glaube, das kriegst du nur mittels richtig hochwertiger Entstörfilter in den Griff. Zur Zeit kämpfe ich mit fast demselben Problem. Nur nicht im Auto, sondern hier auf dem Schreibtisch. Solange mein Streak nur artig die mp3s per Klinke an das kleine PC-Soundsystem (mit Subwoofer und richtig gutem Kang sowie Bass :D) liefern soll, ist eitel Sonnenschein. Aber wehe, ich stecke ein Ladekabel an...Brummschleifen ohne Ende. Egal ob der Ladestrom vom Netbook oder aus der Steckdose kommt. Ich hab schon vieles versucht - nichts bringt wirklich Abhilfe. Ich hab (fast) resigniert und entscheide mich derzeit zwischen Laden oder Musik streamen :huh:

    Zu deinem Problem speziell im Auto kann ich mich nur zu gut an die Zeit erinnern, wo ich dieselben (über das Radio/CD hörbaren) Lima- oder Zündspulengeräusche nur mittels eines (damals 50 DM teuren) Entstörfilters, der etwa so groß und schwer wie ein kleiner Netztrafo war, restlos beseitigen konnte. Alle anderen Versuche waren halbherzige Fehlinvestitionen.

    Ich denke, sowie der Streak ein (Musik)Signal an ein Gerät abgibt, das sehr dicht im selben Stromnetz hängt, kommt es zu diesen Brummschleifen bzw. es werden Störquellen mit übernommen.

    PS: die Idee mit dem Spannungswandler (230V) hat mir bereits eine herbe Enttäuschung beschert. Zumindest mit einem Billigteil; Brummen ohne Ende und Netbook lädt gar nicht! Ich hab mir jetzt 'nen Sinus-Wechselrichter geholt. Der taugt aber kostet auch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2011
  8. enidandreas, 11.05.2011 #8
    enidandreas

    enidandreas Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    349
    Erhaltene Danke:
    101
    Registriert seit:
    13.01.2011
    Moin,

    Nur mal kurz angelesen, aber probiert doch mal sowas hier:

    Slim A2DP Stereo Bluetooth Headphone Headset | eBay

    Mit vernünftigen Kopfhörern war das schon okay, und ne Brummschleife braucht man nicht erwarten.

    Evtl. findet man sowas in der Art ja auch mit nem Extra StromEingang. Der den ich hatte war nach 4 Stunden Musik hören alle...

    Gruß
     
  9. hansdampf15, 11.05.2011 #9
    hansdampf15

    hansdampf15 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    148
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    08.01.2011
    Also bin ich schon mal froh das ich nicht der einzige bin der das Problem hat. Es ist eben ein bischen zum verrückt werden. Ich denke zumal werde ich evtl. darüber nachdenken doch mein Radio nochmals auszutauschen das eben Bluetooth fähig und A2DP und AVCR tauglich ist. Dennoch werde ich wohl das typische Handy Störsignal nicht ganz weg bekommen wenn das Gerät zu nah am Radio hängt. Denn ich habe das Handy mal ohne alles beim Datenaustausch mit dem Mobilfunknetz nahe ans Autoradio gehoben und Bums auch da kamen die Störsignal schon stark rein. Gut Handy war schon sehr nahe am Radio. Hmmm da kannst du echt verzweifeln echt.

    PS. gibt das Dell nicht auch ein Audio Signal über den Multistecker ab oder nur über die 3,5 Klinke Buchse.
    @AlexMuc das mit dem USB Lader hat auch nicht genutzt. ich vermute das mein radio eben schon etwas minderwertiger Qualität ist was gerade die Abschirmung angeht. werde wohl mal einen Test in der Hifi Apotheke " bin doch nicht blöd " abhalten um mal zu sehen wie sich mein Gerät dort verhält.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2011
  10. TimoBeil, 11.05.2011 #10
    TimoBeil

    TimoBeil Ehrenmitglied

    Beiträge:
    5,867
    Erhaltene Danke:
    3,530
    Registriert seit:
    20.09.2010
    Ja, das Audiosignal kommt auch über den PDMI-Stecker. Aber verwerten kann man das bisher meines Wissens nur mittels der original Dockingstation.

    Nochmal zu den "Mobilfunk"-Störgeräuschen: im 3G-Netz dürften diese nicht auftreten. Ich kenne das nur aus dem GSM (2G)-Netz
     
  11. hansdampf15, 11.05.2011 #11
    hansdampf15

    hansdampf15 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    148
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    08.01.2011
    @timo
    das Problem ist eben wenn ich auf 3G umstelle dann habe ich hier kaum Empfang denn bei uns ist 3G nicht flächend ausgebaut. Bei mir zu hause ist es sogar so. wenn ich am Schreibtisch sitze habe ich 3 G am Wohnzimmertisch habe ich dann nur 2 G. dann wechselt das Handy ständig und in der zeit bekomme ich auch keine SMS zugestellt. Alles doof eben
     
  12. TimoBeil, 11.05.2011 #12
    TimoBeil

    TimoBeil Ehrenmitglied

    Beiträge:
    5,867
    Erhaltene Danke:
    3,530
    Registriert seit:
    20.09.2010
    Aha. Ich kenne das glücklicherweise ganz anders. Im Büro hab ich "H" und höre viel und gerne Radiostreams. Störungsfrei, auch wenn SMS oder Mails reinkommen. Bis auf das Netzbrummen während der Ladung halt.
    Zuhause fällt er hin und wieder auf "E" zurück. Nur dann höre ich das typische gepulste Störgeräusch. Seltsam und schlecht eingrenzbar :huh:
     

Diese Seite empfehlen