1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Der z4mod will RFS Filesystem ersetzen

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Samsung Galaxy S" wurde erstellt von GermanHero, 02.10.2010.

  1. GermanHero, 02.10.2010 #1
    GermanHero

    GermanHero Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,358
    Erhaltene Danke:
    574
    Registriert seit:
    31.08.2009
    Ein- wie ich finde ausgesprochen interessanter Ansatz- kein Lagfix sondern ein Unlag.

    Durch diesen Mod soll das RFS Filsystem, durch z.B. ext3, ersetzt werden. Das Ganze befindet sich wohl noch in der "vor Alphaphase", der Ansatz ist aber IHMO der richtige Weg.

    Wenn Samsung ihn nicht geht, dann müssen es eben andere tun. :D

    z4mod - Breaking free from RFS. [Stage I] - xda-developers
     
    Marzl85 bedankt sich.
  2. bytewise, 02.10.2010 #2
    bytewise

    bytewise Junior Mitglied

    Beiträge:
    32
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.09.2010
    Ist das neu? Der Voodoo-Lagfix baut auch das Dateisystem (zumindest einer oder einiger Partitionen) auf ext4 um.
     
  3. GermanHero, 02.10.2010 #3
    GermanHero

    GermanHero Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,358
    Erhaltene Danke:
    574
    Registriert seit:
    31.08.2009
  4. Jl223, 03.10.2010 #4
    Jl223

    Jl223 Gast

    Voodoo wird aber auch für Froyo kommen.
     
  5. skraw, 03.10.2010 #5
    skraw

    skraw Android-Lexikon

    Beiträge:
    955
    Erhaltene Danke:
    139
    Registriert seit:
    15.02.2009
    Wenn der Mann die Finger vom Display-Tuning lassen wuerde koennte man Voodoo vielleicht in Erwaegung ziehen ...
     
  6. TheDarkRose, 03.10.2010 #6
    TheDarkRose

    TheDarkRose Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    1,292
    Erhaltene Danke:
    136
    Registriert seit:
    20.08.2010
    voodoo gibts auch ohne color fix
     
  7. skraw, 03.10.2010 #7
    skraw

    skraw Android-Lexikon

    Beiträge:
    955
    Erhaltene Danke:
    139
    Registriert seit:
    15.02.2009
    Das will der Autor aber wohl so in Zukunft nicht mehr. Beta 4 gibts im Moment nur mit Color. Die FAQ sagt:

    I love the Voodoo thing but the new color settings looks bad on my phone, can I disable them?

    Not currently but you’ll be able to choose to apply or not the new color balance in a next version.

     
  8. MrBusiness, 03.10.2010 #8
    MrBusiness

    MrBusiness Android-Ikone

    Beiträge:
    4,863
    Erhaltene Danke:
    1,164
    Registriert seit:
    02.08.2010
    Im Voodoo Thema alles erklärt:
    beta 4 ist ein Paket aus Lagfix 3.0 und Color fix 1.1 ... eben diesen Lagfix gibt es aber auch einzeln! Und das Zitat aus der FAQ ist Stand beta2 - wurde nie geändert. Die aktuelle Planung sieht vor, dass beta5 als App erscheinen soll und man da dann auswählt was alles passiert.

    Zurück zum eigentlichen Thema: Werde mich direkt mal einlesen. Ist dann das dritte Projekt was zeitgleich in die selbe Richtung werkelt. RyanZa versucht das, supercurio und jetzt der. Naja für uns kann es nur von Vorteil sein, wenn mehr Leute dran sind...
     
  9. GermanHero, 03.10.2010 #9
    GermanHero

    GermanHero Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,358
    Erhaltene Danke:
    574
    Registriert seit:
    31.08.2009
    bezüglich RFS kann es auch nur eine Richtung geben- weg davon.
     
  10. skraw, 03.10.2010 #10
    skraw

    skraw Android-Lexikon

    Beiträge:
    955
    Erhaltene Danke:
    139
    Registriert seit:
    15.02.2009
    Liegt das Problem hier nicht tiefer? Es ist doch eigentlich ein Witz, dass Leute ueberhaupt Tage/Wochen an einem Vorgang werkeln (muessen) fuer den jeder mittelmaessig begabte Linuxer genau 2 Minuten + Kopierzeit braeuchte. Ich bin schon seit einiger Zeit der Meinung dass das ganze Embedded Setup beim Android entsorgt werden muss und stattdessen ein Single-Partition Setup mit klassischen Linux-Boot installiert werden sollte. Das ganze ist doch nur deshalb so kompliziert weil es bewusst so gemacht wurde. Man dachte es waere schlau ein wildes Boot-Setup zu konstruieren wie es viele Embedded Systeme haben. Aber die Realitaet ist dass ein Handy heutiger Generation einem PC naeher ist als beispielsweise einem Druckerspooler.
    Warum sollte es dann nicht genau so booten und ein homogenes Filesystem haben in dem der Kernel ein bzImage File ist, dass man als root halt einfach wechselt wenn man das will?
     
  11. spline, 03.10.2010 #11
    spline

    spline Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    128
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    07.08.2010
    ext3 ist doch das langsamste ... und dann wohl auch noch schneller als rfs?
     
  12. MrBusiness, 03.10.2010 #12
    MrBusiness

    MrBusiness Android-Ikone

    Beiträge:
    4,863
    Erhaltene Danke:
    1,164
    Registriert seit:
    02.08.2010
    Er will eigentlich ext4 machen, hatte aber noch Probleme das dem Kernel beizubringen. Die 2.1 Kernel Datei kann das, die 2.2 aber nicht.

    Es haben sich aber im XDA Thread schon wieder paar Könner versammelt die schon dran sind das zu fixen.

    Supercurio und Ryanza, lesen auch mit. Ich bin mir sicher die Community wird hier was gutes bekommen. Immerhin werden auch da die Erkenntnisse gewonnen, die man für 2.2 Voodoo bräuchte ;)
     
  13. skraw, 04.10.2010 #13
    skraw

    skraw Android-Lexikon

    Beiträge:
    955
    Erhaltene Danke:
    139
    Registriert seit:
    15.02.2009
    Die meisten diskutieren hier in die falsche Richtung. Es geht beim FS nicht in erster Linie darum ob man schnell 5 GB schreiben oder lesen kann. Es geht hauptsaechlich auch darum dass die Caching-Strategie des FS gut sein sollte. ext3 ist in dieser Hinsicht wirklich sehr gut. Es braucht sehr wenig CPU Resourcen und das Caching geht wirklich sehr gut. Daher kommt der eigentliche Performance Gewinn. In dieser Embedded Umgebung kommt es ja nur selten zu _neuen_ Daten. Meist wird nur immer wieder dasselbe gelesen oder geschrieben. Darin scheint RFS wirklich schlecht zu sein.
     
  14. Paddi, 04.10.2010 #14
    Paddi

    Paddi Android-Experte

    Beiträge:
    482
    Erhaltene Danke:
    61
    Registriert seit:
    30.07.2010
    Wieso benutzt man eigentlich immer Ext3/4?

    YAFFS sollte doch für Flashspeicher viel besser sein. Wird ja auch bei anderen Handys eingesetzt
     
  15. loco-, 04.10.2010 #15
    loco-

    loco- Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,001
    Erhaltene Danke:
    237
    Registriert seit:
    18.09.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy Note 4
    Du bist lustig :tongue:
    Es geht nicht darum eine Partition einfach mit ext3/4, btrfs, yaffs, ntfs, fat oder was auch immer zu formatieren, sondern den Kernel so zu ändern, dass er mit dem Dateisystem auch was anfangen kann.
    Formatiere deine Festplatte mal mit ext4 und versuch Windows drauf zu installieren, ich glaube du schaffst das nicht in 2 Minuten :D
     
  16. Bluebrain, 04.10.2010 #16
    Bluebrain

    Bluebrain Android-Guru

    Beiträge:
    2,513
    Erhaltene Danke:
    811
    Registriert seit:
    20.01.2010
    Phone:
    Galaxy S6
    Verstehe ich genauso wenig!

    Welches Dateisystem ist für Flash-Speicher optimiert? YAFFS!
    Welches Dateisystem setzten andere Hersteller ein? YAFFS!
    Welches Dateisystem kann der Android Kernel? YAFFS!
    Welches Dazeisystem nutzt Samsung? KEIN YAFFS, sondern das völlig ungeeignete RFS!!! :cursing:
     
  17. loco-, 04.10.2010 #17
    loco-

    loco- Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,001
    Erhaltene Danke:
    237
    Registriert seit:
    18.09.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy Note 4
    Vielleicht gibt euch das die Antwort:

    Aus dem Project Voodo FAQ

    Why Ext4 instead of YAFFS?


    YAFFS is a filesystem designed to run over RAW flash. On Galaxy S devices, the /data partition is placed on a standard SD/MMC interface, like any other SD card which prevent using YAFFS on it.
     
  18. Bluebrain, 04.10.2010 #18
    Bluebrain

    Bluebrain Android-Guru

    Beiträge:
    2,513
    Erhaltene Danke:
    811
    Registriert seit:
    20.01.2010
    Phone:
    Galaxy S6
    Das ist nun wieder ein eigenes Thema!

    An Ironie wohl nicht zu überbieten! Der weltweit größter Hersteller von Flash-Speicher-Chips setzt für sein eigenes Top-Herzeige-Smartphone diese billige integrierte Speicherkarten-Lösung ein! :thumbdn:
     
  19. loco-, 04.10.2010 #19
    loco-

    loco- Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,001
    Erhaltene Danke:
    237
    Registriert seit:
    18.09.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy Note 4
    Dir ist aber schon bewusst, das in USB Sticks und SD Karten auch Flash Speicher steckt?
    Es geht lediglich um das Interface (= Schnittstelle, Verbindung).
     
  20. Bluebrain, 04.10.2010 #20
    Bluebrain

    Bluebrain Android-Guru

    Beiträge:
    2,513
    Erhaltene Danke:
    811
    Registriert seit:
    20.01.2010
    Phone:
    Galaxy S6
    Ja natürlich. Klar. Flash-Speicher ist aber normalerweise direkt an den Prozessor angebunden. Bei einer SD-Speicherkarte sitzt aber noch ein Controller dazwischen, der dann auch der Flaschenhals ist.
     

Diese Seite empfehlen