1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Design von Android Apps

Dieses Thema im Forum "Android App Entwicklung" wurde erstellt von zx128, 15.02.2009.

  1. zx128, 15.02.2009 #1
    zx128

    zx128 Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,179
    Erhaltene Danke:
    143
    Registriert seit:
    23.01.2009
    In dem "Missed Call"-Thread wurde gerade von zwei Forum-Kameraden die Frage des Design, des Aussehens von Android Apps aufgeworfen.

    Da ich mir auch in letzte Zeit diverse Gedanken in diese Richtung erlaube, wollte ich hier mal hören, was unsere Gemeinde so darüber denkt.

    Ich denke folgendes:

    Klar, Design ist Geschmacksache. Einer will einen einheitlichen Look&Feel für alle Apps im System. Vlt. etwas schlichtes, funktionelles, kein Schnickschnack.

    Der andere mag bunte Bilder, Hintergründer, ausgefallene Fonts etc.

    Weder das eine, noch das andere ist verwerflich und verdient Kritik.

    Ich fände es optimal, wenn eine App mindestens zwei Skins bietet. Einen Standard-Skin (schwarzer Hintergrund, normale Fonts etc. wie Settings z.B.) und einen eigenen (bunt, cool usw.)

    Da wären zumindest schon mal zwei Ansprüche gedeckt.

    Was meint ihr?
     
  2. davidhellmann, 15.02.2009 #2
    davidhellmann

    davidhellmann Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    186
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    23.01.2009
    Hier mal ein paar Punkte:

    - dezent und schick
    - einheitliche großzügige Buttons
    - zwei bis drei Skinfarben (Schwarz, Grau, Weiss) zum Beispiel
    - kleine Info wie man Grafiken vielleicht selber ändern kann

    Ich finde ein einheitlicher Look / Aufbau erleichtert vieles. Wahrscheinlich liegt es daran das Entwickler meistens keine Designer sind und ziemlich wenig Wert auf die Optik legen. Das Phonebook zum Beispiel ist schon ganz schick aber die Icons und das Blau ist auch nicht gerade schön. Allgemein ist alles meistens Dunkel.

    Vielleicht sollte man auch mal paar Apps aufführen die Optisch recht hübsch sind, ich fang mal an:

    - Usefull Switcher
    - Greed
    - meebo (sehr schön!)
    - Skype Beta
    - Twidroid

    Nicht so schöne:

    - quick calender
    - missed call
     
  3. norbert, 15.02.2009 #3
    norbert

    norbert Ehrenmitglied

    Beiträge:
    9,394
    Erhaltene Danke:
    1,631
    Registriert seit:
    10.02.2009
    Phone:
    LG G3
    Tablet:
    Medion Lifetab P9516
    Design wird ohne Frage immer ein Streitpunkt sein, zu verschieden sind die Geschmäcker. Aber reden kann man in jedem Fall darüber, oft kann man für die breite Masse dann doch vielleicht einen besseren Konsens finden.

    Was ich mir wünschen würde, daß die Kritik nicht mit "schön ist App1, App2, ..." und "nicht schön ist App6, App7" endet, sondern vielmehr einmal hervorgehoben wird, wo die Vor/Nachteile liegen.

    Die Beschreibung von Phonebook ist da schon mal ein gutes Beispiel :)

    Dazu würde mir auch noch etwas einfallen (auch wenn's eher eine funktionale als optische Anregung wäre): Die Bedienung sollte über das Programm einheitlich sein, nicht einmal oben und einmal unten, dann links oder doch wieder rechts drücken müssen. Dem sind natürlich Grenzen gesetzt, weil je nach Umfang die Bedienelemente in der Anzahl variieren.

    Ich persönlich bevorzuge bei Tools eher die Auslegung auf Funktion als auf Design, schon allein weil ich sie zu selten aktiviere als daß es mich sonderlich stören würde.

    Meine persönlichen Favoriten in dieser Richtung sind Toogle-BT/-Wifi/-GPS, die verzichten komplett auf ein UI und beschränken sich auf ein gefälliges Icon :D

    N.
     
  4. zx128, 15.02.2009 #4
    zx128

    zx128 Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,179
    Erhaltene Danke:
    143
    Registriert seit:
    23.01.2009
    Usefull Switcher find ich auch sehr sehr schön. Da hat der Autor sich verdammt viel Mühe gegeben.

    Und was Entwickler angeht, da ich selbst einer bin, erlaube ich mir paar bissige Bemerkungen :D

    Es sind meistens überhaupt keine Designer und können kaum eine gescheite GUI auf die Beine stellen. Es liegt an der Denkweise eines Entwicklers.

    Da ein Entwickler sein Programm auswendig kennt, fällt es im schwer sich in die Lage eines Anwenders zu versetzten. Nur weniger können sich vorstellen, wie ein Benutzer das Programm "sieht", welche Fragen er hat, was er nicht versteht etc.

    GUI-Design ist eine Sache, die leider viel zu oft vernachlässigt wird. Obwohl es ja sogar Bücher gibt, die sich ausschließlich dem Thema widmen.

    Die Extremen sehen dann so aus, dass die Entwickler mit dem Satz "diese dumme User" im Kopf durch die Gegend rennen. Obwohl gerade "diese dumme User" das Ziel ihrer Arbeit sind.

    Es ist wirklich ein guter Ansatz sich paar hübsche Apps anzusehen. Oder jemanden zu fragen, der kein Entwickler ist. Nur machen das nicht alle. Denn der Szene-Spezifischer Autismus hat gewisse Auswirkungen auf das Verhalten :D

    Sind zum Glück nicht alle so. In großen Firmen gibts extra Leute für GUI-Design. Und die One-Man-Developer wachsen ja auch mit Jahren bzw. die natürliche Selektion erledigt das schon.

    Ich darf mal die Worte von einem "Software-Guru" zitieren:

    Etwas zu schreiben was läuft - können viele. Aber es so zu schreiben, dass es auch nach etwas aussieht ... da trennt sich Stroh vom Weizen.

    Nun aber genug gelästert :D


    Ich denke, der Ansatz mit unterschiedlichen Skins - ist die Lösung. Will man einheitlich Look - bitte schön. Will man Pink auf Rosa - haben wir auch :)
     
  5. norbert, 15.02.2009 #5
    norbert

    norbert Ehrenmitglied

    Beiträge:
    9,394
    Erhaltene Danke:
    1,631
    Registriert seit:
    10.02.2009
    Phone:
    LG G3
    Tablet:
    Medion Lifetab P9516
    Die Sache mit den Skins, ich weiß nicht ob das wirklich so der Renner wird. Normalerweise ist das eher etwas für Freaks (ok, hier im Forum dürften wir fast alle Freaks sein :D ), aber die Mehrheit der Nutzer wird wohl mit der Standardeinstellung leben. Daher sollte diese auch schon vernünftig sein.

    Schaut euch mal die PC's von Nachbarn, Freunden, Arbeitskollegen an, ich behaupte ganz locker, der großteil davon wird mit der Standard-Windows-Oberfläche (XP oder klassisch) laufen, gerade mal das Hintergrundbild ist individuell.
    Die die ein anderes Theme oder gar ganz andere Oberflächen haben, könnt ihr wohl an einer Hand abzählen...

    Zum Programmierer: im Idealfall werden ein paar Freunde als Beta-Tester mißbraucht, die einmal ohne Erklärung mit dem Prog. arbeiten müssen. Das sollte schon brauchbare Rückmeldungen geben.
    Die Variante bei anderen Apps abzugucken ist auch nett, jedoch ist die Frage ob die Vorbilder gut sind, zum anderen könnte es rechtlich dann auch noch lästig werden (das aber zum Glück eher selten)
     
  6. davidhellmann, 15.02.2009 #6
    davidhellmann

    davidhellmann Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    186
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    23.01.2009
    Das was du sagst ist doch schon mal was. Einheitliche Anordnung der Elemente. Inhalt oben Buttons unten oder wenn m an Tabs nutzt diese dann oben. Aber mal so mal so und dann mal wieder so ist halt nicht schön.

    Ich finde auch das dieses Schwarz nicht wirklich schön ist. weiss auf schwarz liest sich einfach schlechter als schwarz auf weis. man könnte hier sicher das ein oder andere verbessern was die anwendungen angeht. Und sicher wäre da auch nicht viel aufwand nötig.

    Nehmen wir die Standard Kontakte,

    Die Tabs sind grau wenn sie aktiv sind. Da könnten die einzelnen einträge dann auch grau sein mit etwas leichtem verlauf um das ganze etwas plastisch aussehen zu lassen. Vorne noch ein kleines Bild vom jeweiligen Kontakt falls vorhanden. Als standardbild könnte man eins vorgeben und den user dieses aber ändern lassen.

    DAs sind zwar alles kleine DInge aber die machen das ganze doch erst interessant. ich glaube hier kann man schon mal zu apple rüberschielen.

    Ich bin vor kurzem von PC auf MAC umgestiegen und die ganzen Programme auf dem Mac schauen recht ähnlich aus und sind leicht zu verstehen. Designrichtlinien nennt sich das ganze. Somit ist alles klar und leicht verständlich. Und gut ausschauen tut es auch noch.

    Wo liegen denn die einzelnen Programmgrafiken? Hab mit LindaFileManager gesucht aber nichts gefunden, vielleicht kann man da ja mal ein wenig rumspielen?
     
  7. davidhellmann, 15.02.2009 #7
    davidhellmann

    davidhellmann Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    186
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    23.01.2009
    vielleicht sollte man dieses Thema ins Software Board mit verschieben da es dort wohl mehr beachtung findet.
     
  8. zx128, 15.02.2009 #8
    zx128

    zx128 Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,179
    Erhaltene Danke:
    143
    Registriert seit:
    23.01.2009
    hm, oder Entwicklung?
     
  9. norbert, 15.02.2009 #9
    norbert

    norbert Ehrenmitglied

    Beiträge:
    9,394
    Erhaltene Danke:
    1,631
    Registriert seit:
    10.02.2009
    Phone:
    LG G3
    Tablet:
    Medion Lifetab P9516
    zum thema schwarz/weiss nur aus dem bauch heraus eine frage:
    hat es auf die energieaufnahme des displays einen einfluss, ob das gesamtbild eher hell oder dunkel ist?
    falls ja, ist die option weiss auf schwarz vielleicht in hinblick auf die betriebszeit zu berücksichtigen
     
  10. davidhellmann, 15.02.2009 #10
    davidhellmann

    davidhellmann Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    186
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    23.01.2009
    Das wäre in der Tat interessant :)
    Aber bitte verschiebt das Thema mal dahin wo es auch der ein oder andere Entwickler sieht. Sticky wäre noch schicker. Denke das ist ein interessantes Thema.
     
  11. zx128, 15.02.2009 #11
    zx128

    zx128 Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,179
    Erhaltene Danke:
    143
    Registriert seit:
    23.01.2009
    Habe nach "Entwickler Forum" verschoben. Design von GUIs ist schließlich auch Entwicklung.
     
  12. enjoy_android, 16.02.2009 #12
    enjoy_android

    enjoy_android Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,258
    Erhaltene Danke:
    390
    Registriert seit:
    10.12.2008
    Möchte mich auch mal dazu melden. :) Als erstes möchte ich sagen das Missed Call im Moment wirklich nicht schick ist. :D Aber ehrlich gesagt habe ich darauf auch keinen wirklichen Wert gelegt. Und das ist mir sehr wohl bewusst. :)

    Für mich stellt ein schönes Design vor allem ein konsistentes Design dar. Konsistenz fängt bei den verwendeten Widgets an und hört bei den Farbschemata auf. Genau hier sehe ich bei Android einen der größten Nachteile, jede App sieht anders aus, verhält sich anders, nutzt andere Arten bestimmte Aufgaben zu erledigen. Und dazu kommt das die Nutzer bestimmte Dinge erst lernen müssen. (wobei hier schon wieder fraglich ist ob diese Dinge überhaupt usablity technisch wirklich glücklich sind) Ein Beispiel wäre hier der LongPress auf Listenelemente. Ich musste erst leidlich feststellen, das gerade mal 2 von 20 dieses Feature kannten und in meiner Anwendung kapiert haben. (selbst nachdem es mehrere Hinweise gab, kam die Frage was mit langem drücken gemeint sei)

    Für haben Last.FM und Shop Savvy sehr schöne UIs. Beide verwenden die zwar andere Farben, aber im Gesamten passen sie sich doch sehr fein in Android ein.
     
  13. g-man, 16.02.2009 #13
    g-man

    g-man Android-Experte

    Beiträge:
    546
    Erhaltene Danke:
    28
    Registriert seit:
    06.02.2009
    Zwar kann man sich um das Design von Android streiten, allerdings würde ich jedem Entwickler raten, sich an diese GUI zu halten. Denn egal wie gut oder schlecht (ich finde sie super) ist der Nutzer genau daran gewöhnt...
    Beispiel: Labyrinth Lite.
    Android verzichtet ja im Moment gänzlich auf Gestensteuerung (Vgl. Bilder G1 und Bilder iPhone).
    Beim iPhone war mir also instinktiv sofort klar das ein Wisch über den Bildschirm das nächste oder vorherige Level aufruft.
    Beim G1, selbes Programm hab ichs sofort über die Menu Taste versucht, musste dann aber feststellen, das auch hier Gestensteuerung benutzt wird.

    Hier liegt der Punkt "Gute GUI - Schlechte GUI" - das Programm war nämlich identisch, beim iPhone aber angenehm passend und intuitiv, bei Android dann aber leider nicht mehr so.

    so on
    g-man
     
  14. davidhellmann, 16.02.2009 #14
    davidhellmann

    davidhellmann Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    186
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    23.01.2009
    Es muss ja nicht alles gleich aussehen aber eine gewisse Linie sollte sich durch die Apps schon ziehen. Es soll ja ruhig jedes Programm seinen eigenes Look & Feel haben.

    Bei Missed Call ist das alles viel zu klein klein. Warum nicht vier große Buttons:

    OO
    OO

    schöne Icons und schöner Rahmen und fertig. :)

    Vielleicht kann man ja im Forum auch sowas anfragen das man eine App macht und einen Grafiker sucht der das ganze bissl aufwertet.
     
  15. g-man, 16.02.2009 #15
    g-man

    g-man Android-Experte

    Beiträge:
    546
    Erhaltene Danke:
    28
    Registriert seit:
    06.02.2009
    Auf diese Anfragen warte ich,...allerdings ist vieles davon ja Programmiersache
     
    xXB0URN3Xx bedankt sich.
  16. davidhellmann, 16.02.2009 #16
    davidhellmann

    davidhellmann Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    186
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    23.01.2009
    ja da hab ich keinen einblick wie das genau abläuft :) hehe.
     
  17. davidhellmann, 17.03.2009 #17
    davidhellmann

    davidhellmann Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    186
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    23.01.2009
    Ich bin sehr enttäuscht. Mir gefällt das G1 und Android eigentlich aber jede App hat eine andere Optik. Das ist wirklich grauenhaft. Wenn das neue OSX fürs Iphone endlich mal die Grundlagen kann ( copry & paste ) und das neue Iphone auch gut ist werde ich wohl wechseln. Man bräuchte ein Interface was jeder nutzt so Grundelemente eben. Manche Sachen sind einfach unglaublich hässlich und nicht tragbar.

    Profietieren würden vorallem die Entwickler die nun mal keine Designer sind oder besser gesagt einfach nicht das Auge für sowas haben.

    Schade schade...
     
  18. ikarusx3, 17.03.2009 #18
    ikarusx3

    ikarusx3 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    449
    Erhaltene Danke:
    516
    Registriert seit:
    03.02.2009
    Phone:
    Z5C & M7
    Wearable:
    LG GWR
    Dafür kann doch das G1 nichts. Die UI-Elemente sind im SDK vorgegeben, genauso wie die Beispielanwendungen die zeigen sollen wo es hingehen soll, auch optisch. Ich finde nicht dass die Anwendungen designtechnisch große Unterschiede aufweisen, habe aber bisher auch nur wenige getestet. Alles in allem finde ich es schon sehr intuitiv, habe bei noch keiner Anwendung lange überlegen müssen wie dies oder das wohl dort funktioniert. Die UI-Elemente finde ich funktional und "schön", verglichen mit Windows Mobile ein Meilenstein.
     
  19. enjoy_android, 17.03.2009 #19
    enjoy_android

    enjoy_android Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,258
    Erhaltene Danke:
    390
    Registriert seit:
    10.12.2008
    Sehe ich auch so. Man hat als Developer definitiv die Möglichkeit sich an die vorgegebenen Widgets zu halten. Man muss auch dazu sagen das es auf dem iPhone ebenfalls Design Sünden gibt, aber im großen und ganzen beweisen OSX/iPhone Entwickler trotzdem mehr Gefühl für UI Design. (war schon immer so auch vor dem iPhone)
     
  20. davidhellmann, 17.03.2009 #20
    davidhellmann

    davidhellmann Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    186
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    23.01.2009
    Es ist überhaupt keine klare Linie zu erkennen beim Android. Ja das das G1 nicht dafür kann ist mir klar.

    Mal ist der hintergrund schwarz, mal weiß, mal die buttons groß, mal klein, mal der text so mal so. Also ich teste hier und da einige apps und manche fliegen gleich runter wenn ich schon von der optik schüttelfrost bekomme.
    Es ist ja schön das mancher individualität in seine Apps bringen möchte aber dann bitte nicht in der Optik sondern in der technik.

    Schaut euch mal Sweeterhome an. Ansatz ist sicher gut aber die optik ist unterste Schuhblade.

    Naja mal abwarten wie sich das Entwickelt und wie es bei payed Apps ausschaut. Aber wie gesagt, das enttäuscht mich ein bisschen. Vielleicht liegt das auch daran das ich einen kreativen Beruf ausübe und somit vielleicht mehr auf sowas achte als manch anderer.
     

Diese Seite empfehlen