1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Die wirklichen Innovationen beim Galaxy S3

Dieses Thema im Forum "Samsung Galaxy S3 (I9300) Forum" wurde erstellt von FranzBrandt, 05.05.2012.

  1. FranzBrandt, 05.05.2012 #1
    FranzBrandt

    FranzBrandt Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    12
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    15.03.2012
    motoxtremo, Bess und Oc3an haben sich bedankt.
  2. myreality, 05.05.2012 #2
    myreality

    myreality Android-Guru

    Beiträge:
    3,774
    Erhaltene Danke:
    3,699
    Registriert seit:
    18.07.2011
    Von dem meisten Artikeln die ich bis jetzt gelesen habe, wird immer wieder gemeint Samsung hätte keine Innovationen gezeigt...

    Dann frag ich mich nur was haben diese Leute erwartet? Einen integrierten Wasserkocher, Rasierer, Impfstation?!
    Was kann ich denn bei Smartphones 2012 noch arg innovatives bringen?

    Die Meisten würden wahrscheinlich nicht einmal verstummen, wenn Sammy nen A15 Quadcore, SuperAmoled HD + und Keramikgehäse gebracht hätte
     
  3. nelson-, 05.05.2012 #3
    nelson-

    nelson- Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    77
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    07.01.2011
    Ich denke es ist gut, dass sich da was tut. Aber das als Argument für ein Telefon zu verkaufen? Schön wäre es, wenn diese updates auch für ältere Geräte angeboten würden! Das wäre ein Kaufargument, aber sicher nicht wenn dies nur auf ein Gerät limitiert ist..
     
  4. MeinNameIstHase, 05.05.2012 #4
    MeinNameIstHase

    MeinNameIstHase Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    296
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    03.04.2012
    Die Features scheinen wirklich sinnvoll, vor allem die User-Awareness. Die Sache mit dem SMS-SChreiben während des Videos ist mMn. ein blödes Beispiel für mehrere Apps auf einmal - schließlich muss ich mich beim Schreiben konzentrieren und werde garantiert Teile des Videos nicht mitbekommen. Den Bildschirm für mehrere Apps aufteilen wie es unter einem modernen Desktop-Betriebssystem möglich ist finde ich aber generell ein wichtiges Feature und freue mich, dass es auch auf mobilen Geräten à la Smartphones und Tablets Einzug nimmt.

    Ich bin gespannt ob Apple soetwas dann auch noch in iOS/iPhone5 einbaut. Und was dann der wütende Mob sagt, der derzeit z.b. im SpOn-Forum nicht mehr als "Billiges Plastik, nur Hardware, scheiß Software" zu rufen weiß (Galaxy S III: Samsung stellt sein iPhone 5 vor), sagt.

    Der ursprüngliche Beitrag von 12:26 Uhr wurde um 12:27 Uhr ergänzt:

    Gute Frage, eventuell ist soetwas ja nachträglich auch per Software (hallo cyanogenmod?) machbar.
     
  5. ToranX, 05.05.2012 #5
    ToranX

    ToranX Android-Experte

    Beiträge:
    513
    Erhaltene Danke:
    147
    Registriert seit:
    30.03.2012
    Phone:
    Samsung Galaxy S3
    Und zuuuuuu!
     
  6. MeinNameIstHase, 05.05.2012 #6
    MeinNameIstHase

    MeinNameIstHase Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    296
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    03.04.2012
    vielleicht ein integriertes Ceran-Kochfeld?
    xphone promo HD - YouTube


    ich finde es durchaus innovativ, wenn das gerät erkennt dass ich das display nutze auch wenn ich seit 20s nichtmehr darauf-getoucht habe.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.06.2015
  7. EnergyShox, 05.05.2012 #7
    EnergyShox

    EnergyShox Gast

    Die wohl nächste, beste Innovation bringt Sony mit ihren Gestensteuerungen.
     
  8. Sashko, 05.05.2012 #8
    Sashko

    Sashko Android-Experte

    Beiträge:
    525
    Erhaltene Danke:
    69
    Registriert seit:
    09.06.2010
    Was ist denn das für ein Argument?
    Du kaufst dir also nur ein Handy wenn es die Features auch bei anderen gibt? :rolleyes:

    Gesendet von meinem Xoom mit Tapatalk
     
  9. Randall Flagg, 05.05.2012 #9
    Randall Flagg

    Randall Flagg Ehrenmitglied

    Beiträge:
    14,472
    Erhaltene Danke:
    5,496
    Registriert seit:
    17.08.2010
    Phone:
    Galaxy S5 Neo
    Also ich mag dieses Sachen auch sehr! Mir gefällt z.B. auch das Feature, dass es direkt anruft, wenn ich es an's Ohr halte.
    Oft möchte man aus einer App jemanden anrufen und muss dann erst den "Knopf" dafür suchen.
    So schreibe ich eine SMS und wenn es mir zu bunt wird, halte ich es einfach an's Ohr.

    Das mit dem Screen On bei Betrachtung gefällt mir auch extrem gut. Kein lästiges antippen, oder Millimeter Scrollen mehr.

    Sicher ist es keine große Revolution, aber das sind Sachen, die man sicher bald als selbstverständlich wahrnimmt und das zeichnet doch Features aus.
    Ich habe früher z.B. immer den Zeam Launcher benutzt, weil er damals der einzige Launcher war, der Gesten drin hatte. 2x antippen und die Tastatur geht auf z.B.
    Wischen nach unten öffnet das Dropdown usw.
    Ich habe mich da so dran gewöhnt, dass ich es nie mehr missen möchte. Mittlerweile kann jeder Launcher so etwas.
    Genau das meinte ich..

    Solche Sachen machen einem das Leben leichter und sind mir viel wichtiger als 0.5% mehr Auflösung, oder 10 Punkte mehr in irgendwelchen Benchs.
     
  10. Galaga, 05.05.2012 #10
    Galaga

    Galaga Junior Mitglied

    Beiträge:
    35
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    30.04.2012
    nicht zu vergessen der Schpäbbel!

    What is the S Pebble? - YouTube
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.06.2015
  11. ToranX, 05.05.2012 #11
    ToranX

    ToranX Android-Experte

    Beiträge:
    513
    Erhaltene Danke:
    147
    Registriert seit:
    30.03.2012
    Phone:
    Samsung Galaxy S3
    Ich versteh nicht - wir haben einen Diskussionsthread, da wurden die Thema schon x-mal angeschnitten. Warum nen eigenen Thread, das wird doch wieder dazu ausarten?

    Aber dann mal Themen bezogen:

    Es gibt viele Bekannte oder auch div. Forenmitglieder die nie verstehen, warum man sich ein iPhone kauft, wo doch Android xxxx mal besser ist als Android a la Freiheit etc.

    Die Antwort liefert doch Samsung gerade selbst.
    Das Zauberwort heißt Usability. Das iPhone ist natürlich auch aufgrund der Marke Apple groß geworden, aber ein Hauptgrund ist einfach das sehr einfach zu bedienende und dem Benutz erleichternde Interface.

    Bei Android ist sowas differenzierter zu betrachten: Jeder Hersteller meint, er müsse das OS mit seiner Oberfläche verschönern, dabei sind viele DInge die sich Google in der Vanilla Version ausdenkt gut und durchdacht. Das führt bei vielen Menschen, die weniger Ahnung von der Technik, OS etc. haben zu Unverständnissen. Ich persönlich kann diese Lobhuddelei auf Sense 4.0 absolut nicht verstehen, das ganze System inkl. derer eigenen Apps waren für mich ein Graus - und ich bin niemand der Probleme mit neuem hat.
    Letztlich ist vieles, was heutige Smartphones besitzen, wo man meint es hätte Apple invented schon lange da. WinMob konnte sovieles, was die Sachen heute können, es war flexibel, ich konnte alles installieren was ich wollte. Einzig das Interface und die Usability dessen war einfach Mist.

    Wenn ich dann die Leute höre: Boah, warum hast du ein iPhone, das Gerät xyz ist doch vieeeeel besser ... mag das sein, aber 95% der Menschne interessiert das nicht, ob das ein oder andere Besser ist - sie wollen es schlichtweg bedienen können. Hier geht mMn Samsung den richtigen Weg, auch wenn ich denke, dass Samsung an sich sich komplett ändern muss um das auch vorzuleben: Usability zählt. Bzw. sie wollen es zählbar machen! Gut, sehr gut. In Zeiten wo Technik mMn ziemlich stagniert sind technische Details wie bspw. Handy an bei lesen etc. deutlich interessanter, als 0,2 Ghz mehr pro Kern oder 2GB Ram. Wenn (!) alles so funktioniert ist das einfach hervorragend - es nimmt einem viel ab.
    Die Systeme müssen einfach dem Kunden angepasst werden und dazu zählt die Usability mehr als die Technik. Ich kenne sehr wenige Menschen, die ihr Smartphone so dermaßen ausreizen, dass heutige Technik umbedingt gesteigert werden muss. Ok, alles muss schneller auf / zu hin und her wechseln. Aber der Rest?

    Ich persönlich glaube, dass das was die nächsten Jahre kommt und zählt nicht die radikale Kraft von neuer Technik ist, sondern das, was das ganze überhaupt sichtbar macht -integration neuer Software (und auch HW Ideen) um dem Menschen einfach gewisse Dinge abzunehmen bzw. besser zu "verstehen". Ich brauch keinen Quad wenn der Rest nicht stimmt. Die Hardware wächst zu schnell, wo die Software heute einfach nicht mehr mitkommt. Gemeinsames entwickeln, lieber kleinere Steps aber dafür Anwendungsfreundlicher, dahin geht die Zukunft.
     
    Kingcold, Mingpatte, Webagent und 5 andere haben sich bedankt.

Diese Seite empfehlen