1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Diskussion: Infos zum Milestone-Akku

Dieses Thema im Forum "Motorola Milestone Forum" wurde erstellt von payce, 28.02.2010.

  1. payce, 28.02.2010 #1
    payce

    payce Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,133
    Erhaltene Danke:
    1,133
    Registriert seit:
    15.02.2010
    \/ Da unten gehts los \/
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.2010
    AndrewHilkowitz bedankt sich.
  2. payce, 28.02.2010 #2
    payce

    payce Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,133
    Erhaltene Danke:
    1,133
    Registriert seit:
    15.02.2010
    Allgemeine Infos zum Milestone Akku:

    • Lithium-Ionen Akku, Nennspannung 3,6 .. 3,7 V, ~ 1400 mAh Kapazität
    • Maximale Spannung im Milestone: 4,2 V; Abschaltung bei 3,0 V Spannung (interne Spannungsangabe des Steins)
    • Weitere, interessante Infos zum Thema Lithium-Ionen gibts hier
    • Ein sehr interessanter, englischer Artikel, der mit einigen Mythen aufräumt (Memory-Effekt, "tiefes Zykeln", Lebensdauer) ist hier zu finden.
    • Pflicht: http://batteryuniversity.com/
    Seitens der Hersteller wird empfohlen, Lithium-Ionen Akkus immer "flach" zu zykeln. D.h. die Akkuspannung sollte nicht unter 3,5 V fallen (beim Milestone heißt das < 10%!). Dies soll die Lebensdauer erhöhen. Die gefürchtete Tiefentladung findet erst bei etwa 2,5 V und darunter statt. Da der Milestone schon bei 3 V abschaltet ist der Akku also gut geschützt.

    Akkuladezustand im Milestone:

    Der Milestone bzw. die Android-Software liest den Akku anscheinend durch eine Formel aus, die sowohl die aktuelle Zellenspannung *und* die bisherige Laufzeit interpretiert. Dabei handelt es sich immer um eine "Einbahnstraße". D.h. fällt der Ladezustand einmal auf bspw. 40% (weil gerade HSDPA läuft plus Musik plus volle Bildschirmhelligkeit plus x), steigt dieser nicht wieder an! Wenn der Milestone also in den Standby geht und die Akkuspannung wieder steigt (da keine echten Verbraucher mehr vorhanden sind), bleibt die Akkuanzeige bei 40% stehen, obwohl bspw. 60% realistisch wären. Bei einem Neustart wird der Ladezustand gelöscht. D.h. es können vor dem Neustart 40% angezeigt werden und danach plötzlich 60%, da der Ladezustand neu ausgelesen wird.

    Die Interpretation von Spannung zu Ladezustand ist dabei recht gut getroffen worden. Wenn jemand Interesse an Details hat, kann er gerne die Diagramme im Anhang anschauen. Sollten selbsterklärend sein. Wenn man sich mit Entladekurven auskennt, entspricht das einer guten Interpretation des Ladezustands. Bei der Nennspannung des Akkus (~ 3,6 .. 3,7 V) werden etwa 30% .. 50% Restladung angezeigt. Die letzten 30% werden *etwas* verfrüht angezeigt, d.h. die Zahl ist etwas geringer, als der Akku noch Saft hat.

    Kalibration des Ladezustands durch volle Entladung: !NOCH NICHT VERIFIZIERT!

    Anscheinend ist es so, dass eine komplette Entladung des Milestone Akkus (bis zur selbstständigen Abschaltung des Milestones) den Ladezustandsinterpreter "(re-)kalibrieren" kann. Dabei handelt es sich nicht um ein "Training" des Akkus oder ein Vermeiden des "Memory-Effekts". Beide letztgenannten Punkte treten bei modernen Lithium-Ionen-Akkus nur marginal und vernachlässigbar auf. Der Interpreter gibt dem Milestone Akku bei Auslieferung anscheinend eine etwas zu niedrige Ladung. Nach etwa zwei- bis maximal dreimaliger voller Entladung ist der Interpreter aber bereits sehr gut kalibiriert und der Zustand wird korrekt dargestellt.
    ACHTUNG! Wie oben bereits geschrieben: Die Hersteller empfehlen ein flaches zykeln des Akkus! Eine komplette Entladung bis auf 3V gilt als tiefes zykeln und beeinträchtigt die Lebensdauer des Akkus! Bei zweimaligem Vorkommen ist davon auszugehen, dass man davon nichts merkt, aber trotzdem sollte einem dies bewusst sein! Es sollte also keine Angewohnheit werden, den Milestone jedes Mal auszusaugen bis zur Abschaltung.

    Alternativen zum originalen Milestone Akku:

    Seido bietet einen Monsterakku mit 2600 mAh an, dessen Form den Milestone keinen Design-Preis abräumen lässt ... milde ausgedrückt. Ansonsten gibt es natürlich Alternativen zum Original-Akku, die ungefähr die gleiche Kapazität haben.
    Hier noch der BP-7x (original Motorola) mit 1860 mAh und inzwischen ein paar getreuen Anhängernn: http://www.android-hilfe.de/zubehoer-fuer-motorola-milestone/51121-akku-bp7x.html
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2011
    Cronus, casula, kripo und 14 andere haben sich bedankt.
  3. payce, 28.02.2010 #3
    payce

    payce Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,133
    Erhaltene Danke:
    1,133
    Registriert seit:
    15.02.2010
    Typische Verbrauchswerte:

    Die Verbrauchswerte kann man in Einstellungen/Telefoninfo/Akkuverbrauch erfragen. Hier ungefähre Richtlinien, was dort stehen kann:

    • "Display" 30% .. 50% (je nach Helligkeit und Dauergebrauch)
    • "Handy-Standby" & "Telefon inaktiv" 10% .. 30% (für 3G höher als 2G)
    • "Android System" & "Android OS" 15% .. 40% (quasi die CPU-Auslastung. Sollte Android-System mal extrem hoch sein, handelt es sich wahrscheinlich um diesen Bug)
    Für alle Werte gilt Folgendes: Wenn Ihr einen Tag telefoniert, dann sind die Verbrauchswerte komplett auf den Kopf gestellt. Wenn Ihr den MS nur selten anschaltet, ist Standby/inaktiv plötzlich bei 40%. Also bitte obige Werte als GROBE, GROBE Richtwerte verstehen. Soll nur helfen, falls mal Probleme auftreten. Typsich sind eben Android System Bug und erhöhter Standby wegen 3G.

    Strom sparen
    :

    Hier einige allgemeingültige Aussagen:
    • Manch alte SIM-Karte läuft noch auf 5 V. Gerade der Milestone verträgt sich damit nicht sonderlich gut, siehe bspw. hier (die beiden Beiträge von mysticc auf dieser Seite). Das liegt an der Spannung des Lithium-Ionen Akkus von ~3,7 V. Die müssen auf 5 V hochtransferiert werden, was gut Akku saugt. Es sollte daher auf jeden Fall eine SIM-Karte mit 3 V oder besser 1,8 V (quasi alle SIM-Karten seit letztem Jahr laufen auf dieser Spannung) verwendet werden. Zwischen 3 V und 1,8 V gibts nach bisherigem Wissen keine gravierenden Unterschiede der Laufzeit. Die Voltzahl ist in 80% der Fälle auf die SIM-Karte aufgedruckt. Ist dies nicht der Fall, kann einem nur der Provider/ServicePoint weiterhelfen bzw. Auskunft darüber geben. Im Zweifelsfall gilt: Läuft Euer MS länger als 1 1/2 Tage *im Standby(!)*, habt Ihr keine 5 V Karte.
    • Je heller der Display, desto schlechter, völlig klar. Die minimale Displayhelligkeit des Milestones beträgt originär 8%. Mit diversen Apps ("Quick Settings", "Brightness Profiles") kann man diese noch auf 0% herunter regeln, was aber nur eine etwas höhere Laufzeit bringt (Einsparung im Eintrag "Display" vielleicht 5% bis 10%). Man sollte sich außerdem angewöhnen, den Bildschirm immer manuell abzuschalten und nicht die automatische Abschaltung abwarten, auch klar.
    • WLAN zieht weniger als HSDPA/UMTS. Warum? Der Mast ist 500 m entfernt, der WLAN Router 10 m. Also wenn möglich, sollte man eher WLAN verwenden. Achtung! Ist WLAN im Hintergrund aktiv (im Standby) kann das natürlich ebenfalls enorm ziehen!
    • Alles was den MS "warm" macht - Spiele, CPU-intensive Aktionen, WiFi Tethering - saugt richtig.

    Spezialthema Taskkiller:
    Taskkiller bringen NICHT - ich wiederhole - NICHT unbedingt Akkulaufzeit! Taskkiller sollten nur für Programme eingesetzt werden, von denen man nachgewiesenermaßen *weiß*, dass diese Akku ziehen (im Akkuverbrauch nachschauen). Killt man alle "unnötigen" Proggis, sind darunter auch sicher welche, die lediglich für die Möglichkeit einer Widget-Verknüpfung laufen und sich völlig passiv verhalten (fast kein RAM, null CPU und damit null Akkuverbrauch). Beim andauernden killen der selben werden diese durch Android wieder neu gestartet, sobald der Homescreen erscheint. Und DAS zieht Akku! Taskkiller können sich also als echte Akkukiller entpuppen!

    Spezialthema APN abschalten:
    Die Abschaltung des APN (also Abschalten aller Internetverbindungen) kann enorm Akku sparen. Leider können dadurch bestimmte Programme in Mitleidenschaft gezogen werden, vor Allem, wenn eine andauernde Verbindung benötigt wird (Musikstreams alias Last.fm oder Twitter/Blogger/multi Clients). Hier muss jeder selbst entscheiden, was die beste Lösung ist. "JuiceDefender" ist eine solche APN-Abschaltungsapplikation, welche inzwischen recht populär ist. Hier wird die APN gekappt, sobald der Bildschirm ausgeht. Zum Abruf von Emails im Hintergrund wird die APN regelmäsig kurz aktiviert. "APNDroid" ermöglicht die manuelle Abschaltung via Widget. Mit APN-Abschaltung sind mögliche Laufzeitverbesserungen von etwa 50% durchaus machbar.
    Mit dieser App wird hauptsächlich der Verbrauch für "Handy Standby" gedrückt und zwar etwa auf die Hälfte. Außerdem wird auch ein wenig an "Android System" genagt, allerdings nicht viel (vllt. 10%).

    Spezialthema CPU runtertakten: (DANKE an raven1)
    *root wird benötigt*
    Laut einigen Berichten soll es einiges bringen, den CPU vor Allem während des Standbys stark runterzutakten (ähnlich wie bei Netbooks bspw.). Android tut dies meines Wissens bereits, aber man kann noch deutlich mehr herauskitzeln. Bekannte Apps dafür sind SetCPU (kostet nen Dollar, ist dafür aber automatisiert) und Overclock Widget (umsonst, aber manuell). Es sollen 50% mehr Laufzeit rauszuholen sein. Meine Erfahrungen sind da etwas konservativer: Ich konnte etwa 20-30% mehr Laufzeit rausholen.
    !ACHTUNG! Die Originaleinstellungen von SetCPU sind für den MS wohl nicht immer so ganz geeignet. Hier meine empfohlenen Einstellungen, bei denen kein merkbares Laggen auftritt und die Taktfrequenz trotzdem immer ordentlich herunter gesetzt wird: (min/max) Standard 125/550 Standby 125/250 Charging 550/550 Failsafe 125/250, Advanced: Sampling Rate 15625, Up Threshold 80, Ignore Nice Load 0 und Powersave Bias 0.
    Mit diesen Einstellungen kann der Verbrauch für "Telefon inaktiv" etwa halbiert werden und "Android System" geht auch etwas runter (etwa auf 3/4).

    Neue Möglichkeit: Herabsetzen der CPU-Spannung
    Seitdem Overclocking auf dem Milestone möglich ist, kann man auch die CPU-Spannung für alle Zustände des CPUs herunter regeln. Das ist zwar eine Methode für eher hartgesottene Modder, die aber gerade den StandBy Verbrauch gut drosseln kann. Momentan sind Spannungen um die 80% der Originalspannung möglich, also nur 65% Akkuverbrauch der CPU im StandBy. Allerdings finden alle Veränderungen auf eigene Gefahr hin statt! Genaueres kann man in diesem unheimlich tollen (Eigenlob stinkt) Thread lesen, im letzten Kapitel. Hier sollte man sich aber erst rantrauen, wenn man mit dem Stein und dem Thema Overclocking vertraut ist!
    Mit angepassten Spannungen kann man vor Allem "Android OS" und "Android System" anscheinend stark drosseln (auf etwa 10% jeweils).
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2011
    Cronus, casula, DrFlow und 15 andere haben sich bedankt.
  4. payce, 28.02.2010 #4
    payce

    payce Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,133
    Erhaltene Danke:
    1,133
    Registriert seit:
    15.02.2010
    Zusammenfassung:
    Der Milestone wird auch mit obigen Tips nicht zum Dauerläufer! (nicht mit einem 1400er Akku für den Display & CPU) Aber ich komme inzwischen auf gute zwei Tage Laufzeit (48 h) und benutze ihn recht ordentlich (2..3 Stunden am Tag, meist Telefonieren, Surfen, Navi etc.). Ohne obige Maßnahmen hätte er da eher um die 24 .. 36 Stunden gehalten. Vor Allem der Standyverbrauch wird immens gesenkt und beträgt bei meinem Stein inzwischen so 10% bis 15% (jeweils "Handy Standby" und "Telefon inaktiv"). Dabei haben vor Allem SetCPU und JuiceDefender bei mir die gravierendsten Einflüsse gezeigt. Und um es klar zu stellen: Diese Laufzeitverlängerung geht *nicht* auf den Komfort bzw. Leistung! Der MS läuft genauso wie vorher, nur effektiver!
    Man muss ja auch nicht alle Tips beherzigen: Ich schalte bspw. auch nicht mehr auf 2G um (da die APN eh abgeschaltet wird und ich recht guten 3G Empfang habe).

    Wenn Ihr mit den Tips einen Unterschied bemerkt, würde ich mich gerne über Erfolgs- oder auch Niederlage-Berichte freuen! Und wenn es etwas Wichtiges anzumerken oder zu diskutieren gibt, immer her damit.

    Apps zum Thema:
    (wo kein Preis steht -> gibts umsonst)

    • APNDroid - manuelle Abschaltung Internetverbindung
    • JuiceDefender - das gleiche automatisiert (Lite Version umsonst, Vollversion 2,45€)
    • Battery Left - Batteriezustandsanzeige + -vorhersage verbleibender Laufzeit (sehr praktisch mE)
    • Systray Monitor - Alternative zum originalen Akkusymbol in der oberen Taskbar inkl. zahlenmäsige Ladezustandsanzeige
    • Android Battery Watchdog - Protokollierung aller Akkuinfos als .csv
    • Battery Logger: Das gleiche wie der Watchdog, allerdings ausschließlich Ladezustand wird geloggt. Dafür "hübscher". ;) (Danke webmichel)
    • 2G-3G OnOff - Widget-Verlinkung zur Umschaltung zwischen 2G/3G
    • Brightness Profiles - Einstellung der Bildschirmhelligkeit (0% möglich)
    • Quick Settings - gehört gefälligst auf jeden Milestone! So! Minimale Bildschirmhelligkeit 3%
    • SetCPU (1$): CPU anhand von Profilen runtertakten (bspw. im Standby) - set it and forget it Tool zum Strom sparen. *benötigt root* (Danke raven1)
    • Overclock Widget: Macht das Gleiche, allerdings manuell. *benötigt root*
    Außerdem:

    • TasKiller - Ein populärer Taskkiller, der mal so richtig Akku ziehen kann, also Vorsicht!
    • Auto Task Killer - mE die etwas bessere Alternative, die weniger Akku zieht
    • Autokiller - die beste Alternative, weil Android-interne Regularien verwendet werden. Zieht also null Akku und killt nur die Apps, die gekillt werden sollten. *benötigt root*
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.03.2010
    Cronus, casula, DrFlow und 9 andere haben sich bedankt.
  5. rittersmann, 28.02.2010 #5
    rittersmann

    rittersmann Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    13.02.2010
    Danke für deine Mühe, das ist ja eine schöne Übersicht.

    Meine Erfahrung als Neuling:

    Beim ersten Mal ausprobieren und rumspielen war der Akku schon nach wenigen Stunden leer. Der nächste Ladevorgang stand nach 1 1/2 Tagen an. Nach dem Lesen hier habe ich nun zweimal den Akku vollständig leer gesaugt und jeweils über Nacht ans Netz gehängt. Und siehe da, nun hat er schon 48 Stunden rum und zeigt immer noch 40 Prozent, das bedeutet, daß er heute den Tag wohl auch noch durchhält. Dabei war die ganz normale Nutzung drin: Einige Telefonate, Musik gehört beim Joggen, etwas W Lan und eine Stunde GPS im Auto. Wenn das so weiter geht, dann bin ich da sehr zufrieden mit. Und wenn die Tiefentladung die Lebensdauer verkürzt, dann gibts halt einen Neuen. Der kostet doch nicht die Welt. Nerviger ist es, wenn man ständig die Akkuanzeige im Auge halten und jedn Tag laden muß.

    GM
     
  6. raven1, 28.02.2010 #6
    raven1

    raven1 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    100
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    22.01.2010
    Hi,
    Ich finde die übersicht sehr gut. Ich selbst verwende noch die App "setcpu" (root wird benötigt) um das milestone bei nichtbenutzung runterzutakten. Seitdem zeigt mir "Battery Left" eine vorraussichtliche Laufzeit von über 100 Stunden an. Im Verbrauchsmonitor bin ich jetzt bei 4Tage und 1h Laufzeit und habe noch 30% Akku also geht noch was. Die benutzung war moderat ca. 2-3h Wlan 30min telefonieren paar SMS schreiben 2h Musik hören (insgesamt in den 4 Tagen).

    Gruß
     
    payce bedankt sich.
  7. SinTo, 28.02.2010 #7
    SinTo

    SinTo Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    52
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    17.02.2010
    Ich bin in der Hinsicht ja ersteinmal schon froh, den Akku überhaupt bei Bedarf wechseln zu können.

    Die ersten 2 Ladungen waren nach max. nem halben Tag leer. Gut, natürlich extrem viel herumgespielt.. Die nächsten wurden, möglichst Objektiv betrachtet, besser..
    Dennoch war ich entäuscht: 2 mal legte ich mich abends ins Bett, den Wecker eingeschaltet und schlief morgens länger als gewollt: Stein war beide male aus. Am ersten Abend war der Akku bei ca. 50%, am zweiten Tag ähnlich. Abends um 23 Uhr eingeschalten, Weckzeit ca. 7 Uhr.
    Bluetooth und Wlan aus, 2G eingeschalten.

    Auch habe ich so schon das Gefühl, dass der Akku sich proportional schneller entlädt. Von 50% auf 0% geht es spürbar schneller als von 100% auf 50%.


    Was mein Wissen zu Lithium Ionen Akkus angeht:

    Tiefentladung -> unter 2V können Zellen zerstört werden.
    Jedoch hängt die Lebensdauer auch stark von der Anzahl der Ladezyklen ab.
    Ob ein Ladezyklus nun 5 min. dauert oder 1,5 Stunden ist dabei egal.
    Das spricht dafür den Akku erst spät und dann möglichst voll zu laden.
     
  8. webmichl, 28.02.2010 #8
    webmichl

    webmichl Android-Experte

    Beiträge:
    856
    Erhaltene Danke:
    139
    Registriert seit:
    20.11.2009
    Phone:
    Vernee Thor
    • "battery left" lässt sich offensichtlich leicht aus den Tritt bringen, wenn man mal den Akku längere Zeit richtig fordert: ich hatte mal versehentlich das Navi-Programm nicht beendet, sondern nur in den Hintergrund geschickt und in diesem Zustand nen halben Tag in der Tasche rumgetragen. Seitdem zeigt mir das Widget nach Vollaufladung eine wesentlich kürzere Laufzeit an (ca 2/3 vom korrekten Wert). Werd's wohl neu kalibrieren müssen...
    • "BatteryLogger" ist eine App, die man im Auge behalten sollte. Falls sie weiterentwickelt wird, könnte sie interessant werden...
     
    payce bedankt sich.
  9. payce, 28.02.2010 #9
    payce

    payce Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,133
    Erhaltene Danke:
    1,133
    Registriert seit:
    15.02.2010
    @raven: Danke, wird mit aufgenommen ... und gleich mal ausprobiert!:D

    @webmichel: Battery Logger schau ich mir gleich mal an.
     
  10. KisteBier, 28.02.2010 #10
    KisteBier

    KisteBier Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,591
    Erhaltene Danke:
    314
    Registriert seit:
    30.11.2009
    Phone:
    Huawei P9 EVA-L19
    @payce
    laß dir von raven mal seine settings geben ^^
    ich hatt´s auch installiert, allerdings schätzungsweise zu niedrige takt-werte eingesetzt. folge: bootschleife, aus der der einzige ausweg das flashen des sbf-files war... nicht mal factory reset half da noch raus.
     
  11. payce, 28.02.2010 #11
    payce

    payce Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,133
    Erhaltene Danke:
    1,133
    Registriert seit:
    15.02.2010
    Wups, gute Idee. Gut, das Du das geschrieben hast, hätt wohl gleich den MS zu nem einfachen Stein gemacht.

    raven? Kannst Du da mal Erfahrungswerte posten? Danköö!
     
  12. ahRDie, 28.02.2010 #12
    ahRDie

    ahRDie Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    45
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    20.02.2010
    Phone:
    Nexus 5
    Ich habe hier noch einen sehr interessanten Artikel bei anythingbutipod.com gefunden.

    Er ist (leider) in englisch und klärt über viele Mythen auf.

    Bitte lesen

    Vielleicht kannst du das eine oder andere mit in deine Übersicht nehmen.


    RD
     
    payce bedankt sich.
  13. KisteBier, 28.02.2010 #13
    KisteBier

    KisteBier Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,591
    Erhaltene Danke:
    314
    Registriert seit:
    30.11.2009
    Phone:
    Huawei P9 EVA-L19
    @payce
    genau deswegen :) muß ja nicht sein, daß man sonntags seinen gut eingestellten stein erst durch flashen und ne installier-orgie wieder zum laufen bringt ;)
     
  14. Cotte, 28.02.2010 #14
    Cotte

    Cotte Junior Mitglied

    Beiträge:
    27
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    28.02.2010
    Hallo,

    kann mir jemand seine Einstellungen von SetCPU sagen, besonders die für Stand by?

    Danke
     
  15. raven1, 28.02.2010 #15
    raven1

    raven1 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    100
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    22.01.2010
    Auf jeden fall muss setcpu wenn es nach root rechten fragt auf "Always" drücken nicht nur auf yes. Dies könnte zu deinem Problem geführt haben. Meine einstellung:
    -Normalbetrieb: 500Max 125Min (dies ist die Einstellung direkt im Programm NICHT unter "Profiles")
    und bei Profiles dieses:
    -Charging: 550Max 125Min
    -Sleep/Standby: 125Max 125Min
    -Power < 22%: 250Max 125Min
    -Failsave Profile: Battery >38.0°C 250Max 125Min

    bei Power<22% ist er etwas laggy der Homescreen etc. Stell ich auch manuell höher wenn ich weiß ich kann bald laden nur wenn das morgens vor der Uni auf 20% nur noch ist hält der so wenigstens noch die 8-10h an der Uni durch. die 125Mhz Max im Sleep/Standby könnten auch auf 250Mhz hochgesetzt werden (der anrufer muss es zweimal klingeln lassen bis der anruf annehm bildschirm erscheint). Ansonsten bin ich recht zufrieden 102h laufzeit hab ich jetzt und bin auf 20% akku. Achso ich hab auch das "how to speed up your milestone" tutorial fast komplett gemacht. Aber den 2.0.1 lauchner mit 5 homescreens der ist total schnell.
    Ich hab mal die unterste stufe ausprobiert max125Mhz da ists laggy dauert bis zu 5 sek bis setcpu wieder gestartet ist und ich umstellen konnte. :D
     
    NONAME111 und Cotte haben sich bedankt.
  16. payce, 28.02.2010 #16
    payce

    payce Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,133
    Erhaltene Danke:
    1,133
    Registriert seit:
    15.02.2010
    @raven: Welcher Launcher? Der 2.1er oder open home (oder home++)?

    Dankö! :)

    PS: Hatte gerade mit setcpu bisher keine Probs. Wahrscheinlich lag es echt am "always".
     
  17. wurstbrot, 28.02.2010 #17
    wurstbrot

    wurstbrot Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    16.02.2010
    Also bei mir hält der Akku 3 Tage.
    Wenn der leer ist - dann lad ich ihn auf.
    Wozu das ganze gedöns hier ?
    Bevor man sich über den ganzen unsinn, der eh kaum was bringt gedanken macht, kauft man sich eine sekundäre ladeschale und einen 2t akku.
    Problem gelöst - fertig.
     
  18. garak1971, 28.02.2010 #18
    garak1971

    garak1971 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    15
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    12.01.2010
    Gerade der Tipp mit JuiceDefender ist Gold wert, spart ENORM Akkulaufzeit, der Nachteil ist nur, dass nach Aktivieren des Displays es eine ganze Weile dauert, bis man wieder online ist, hoffe, der Autor von JuiceDefender schafft das vielleicht noch zu fixen.
     
  19. raven1, 28.02.2010 #19
    raven1

    raven1 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    100
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    22.01.2010
  20. payce, 01.03.2010 #20
    payce

    payce Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,133
    Erhaltene Danke:
    1,133
    Registriert seit:
    15.02.2010
    So, probiere jetzt auch gerade SetCPU aus. Erster Eindruck ist gut. Allerdings stelle ich im Standard auf 550/550, weil es mir so vorkommt, als würde der MS sonst *ein wenig* laggen (wahrscheinlich eher subjektiv). Im Standby bin ich auf 250/125. Werte gibts, sobalds Werte gibt.

    Sorry für das lahme Updating, ich hocke mich später aber nochmal ran.

    Notiz an mich: SIM-Karte 5V, 3V, 1,8V

    @wurstbrot: Schön, dass Du den Thread mit "Gedöns" abtust - so wünsche ich mir das hier. :cool:
    Aber im Ernst: Wenn Dein Akku 3 Tage hält, ist das doch wunderbar! Bei mir tut er das inzwischen *noch* nicht, aber ich wäre extrem zufrieden. Der Thread soll auch nicht dazu dienen, die Akkulaufzeit zu maximieren, sondern denen helfen, die damit Probleme haben. Wenn der Akku nur einen Tag läuft, wärst Du auch nicht zufrieden, denke ich. Und Abhilfen dazu stehen halt nun mal auch dabei (CPU Bug nach Laden, 5V Sim Karte (kommt noch), andauernde APN etc. pp.). Und außerdem kann man dann mal mit den "Mythen" alias Task-Killer, Memory-Effekt etc. pp. aufräumen. Also weiß ich nicht, warum das hier "Gedöns" und "Unsinn" sein soll.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.03.2010

Diese Seite empfehlen