1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Dock Erfahrungen und Geplänkel

Dieses Thema im Forum "Asus Eee Pad Transformer TF101 Forum" wurde erstellt von TabAdmln, 09.06.2011.

  1. TabAdmln, 09.06.2011 #1
    TabAdmln

    TabAdmln Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    659
    Erhaltene Danke:
    72
    Registriert seit:
    03.05.2011
    Ich dachte, mach ich mal ein Thread auf, in dem jeder mal so über seine Erfahrungen und Probleme mit dem Dock schreiben kann.



    Update 06.11.2011:

    So, habe auch das Xoom und das Iconia preisgünstig erstanden. Mit dem Transformer + Tastatur-Dock und 3.2 macht man schon einen guten Deal. Beim Acer Iconia gibt es GPS Probleme und das Display ist auch einen Tick schlechter (nicht viel, aber man sieht es schon, wenn man "genau" hinsieht). Auch kann man sich über Bluetooth nicht mit einem anderen Computer verbinden (beim Transformer kein Problem). Das Mikrofon ist beim Iconia ebenfalls schlecht, da der Ton viel zu leise aufgenommen wird. Das Xoom ist in etwa vergleichbar mit dem Transformer, wobei man sagen muss, dass das Xoom schon edler ist und auch die Muskeln bei der Videoaufnahme spielen läßt (1. Sahne, auch der Ton). Wenn beim Transformer die Videoaufnahme nicht so bescheiden wäre, und einen "vollwertigen" USB Anschluss ohne Adapter hätte, dann würde kein Weg an dem Transformer vorbei führen.


    Update 09.08.2011:

    So nachdem ich nun 2 Monate das Dock habe, hier mal ein kleines Fazit:

    Ich habe ja viel rumgemäkelt an dem Dock (mit dem Transformer Tablet selber bin ich zu 99% zufrieden, mal abgesehen von der Kamera). Da war zum einen die zu kleine Tastatur, alles etwas schwerer, Akku des Docks entläd sich zu schhnell im gedockten Zustand im Standby. Es ist wie mit allen Dingen... man gewöhnt sich dran. Sicher die Tastatur ist immer noch etwas klein, aber ansonsten kann man sagen bin ich schon zufrieden. Das Dock-Akku-Problem wurde teilweise durch ein Update behoben, und die neuen Revisionen des Docks, sollen da sogar keine Probleme mehr mit dem Dock-Akku haben. Ich werde mein Dock wohl an Asus zum reparieren senden, dann passt das schon. Übrigens ist es wohl auch bald möglich sich per USB LAN Adapter sich ans Internet anzuschliessen (Prime Rom).

    Diese gewisse Zufriedenheit sieht man auch in den Verkaufszahlen des Transformers, der überall auf der Welt sehr hoch im Kurs liegt. Es ist eben die Kombination zwischen ewig langer Akkulaufzeit (~16h), physischer Tastatur, und das sehr gute Display was den Erfolg ausmachen. Und auch die Tablet/Dock-Kombi für 499€ ist unschlagbar günstig.

    Wer hier zweifelt und sich für ein Acer oder Motorla entscheidet... der macht denfinitiv einen Fehler, den er später einsehen wird.



    Getestete USB-Geräte:

    - Maus: funktioniert
    - Keyboard: funktioniert
    - PS3 Controller: funktioniert
    - Wireless XBox 360 USB Adapter: funktioniert
    - XBox 360 Guitar/Drums (kabelgebunden): funktioniert
    - Playstation 1/2 Joystick mit USB-Adapter: funktioniert
    - Infrarot Empfänger Manta TR 1: funktioniert
    - 256 MB USB Stick: funktioniert
    - 16 GB USB Stick: funktioniert


    Tipp: Man kann das störende Touchpad (Mauspad) mit einem Tastendruck auf dem Dock-Keyboard deaktivieren, damit man beim schreiben, z.B. in Polaris Office, nicht ausversehen durch eine Touchpad-Berührung den Cursor im Text verschiebt (sehr nervig!).
    .
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 06.11.2011
    beafraid, rockster70, Chaosraser und eine weitere Person haben sich bedankt.
  2. DrummingDave, 09.06.2011 #2
    DrummingDave

    DrummingDave Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    269
    Erhaltene Danke:
    62
    Registriert seit:
    17.12.2010
    Phone:
    Nexus 5
    Also ich kann mit dem Dock schneller tippen als ohne und vor allem wesentlich fehlerfreier. Die Touchtastatur schluckt beim schnellen Tippen gerne Mal ein Zeichen oder schreibt was doppelt. Ich würde sagen mit Dock bin ich fast so schnell wie mit meiner normalen Tastatur. Allerdings gehöre ich wahrscheinlich auch nicht zu den High-Speed-Tippern.
    Von mir gibts ne klare Empfehlung für das Dock. Das einzige, dasmich stört, ist dass das Dock im aufgeklappten zustand hinten nicht mehr auf den Gummifüsschen steht und deshalb leicht auf dem Tisch verrutschen kann.
     
  3. erik1977, 09.06.2011 #3
    erik1977

    erik1977 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    304
    Erhaltene Danke:
    46
    Registriert seit:
    30.08.2010
    Phone:
    HTC Wildfire
    Ich bin mit dem Dock auch sehr zufrieden. Die Tasten sind fuer die groesse des Geraets gut zu bedienen und selbst bei der weitest moeglichen Aufklappung ist mein Transformer noch nicht umgekippt.
     
  4. TabAdmln, 09.06.2011 #4
    TabAdmln

    TabAdmln Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    659
    Erhaltene Danke:
    72
    Registriert seit:
    03.05.2011
    Umgekippt vielleicht nicht, aber das ganze ist doch sehr sehr wackelig. Besonders auf den Oberschenkeln. Komfortabel ist was anderes, meiner Meinung nach.

    Und die Tasten sind meiner Meinung nach doch arg klein und eng. Es ist halt eben nur ein 10" pad und kein 13" wo für die Tastatur mehr Platz ist.

    Auf einem 13" Macbook zum Beispiel, kann ich angenehm und gut schreiben.
     
  5. erik1977, 09.06.2011 #5
    erik1977

    erik1977 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    304
    Erhaltene Danke:
    46
    Registriert seit:
    30.08.2010
    Phone:
    HTC Wildfire
    Vermutlich ist das reine Gewöhnungssache. Nachdem ich inzwischen mit meinen Wurstfingern sogar mit der Android-Tastatur auf meinem Wildfire klar komme, ist das Dock gut zu bedienen. Nur an das englische Layout muss ich mich noch gewöhnen.
     
  6. Casamonte, 09.06.2011 #6
    Casamonte

    Casamonte Android-Experte

    Beiträge:
    510
    Erhaltene Danke:
    65
    Registriert seit:
    11.05.2010
    Tablet:
    Pixel C
    @TabAdmIn: Das hört sich jetzt aber so an, als hättest du noch keine Erfahrungen mit dem Tippen auf einem 10.1" Netbook gehabt. Ich kann auf der Chicelet Tastatur meines Samsung NF-310 genauso schnell tippen, wie auf einer Standardtastatur. Auf dem Samsung NC10 ging es vorher genauso gut und auf einem Dell Inspiron Mini auch.

    Daher sehe ich "Keine Probleme mit dem Droiden", denn Asus hat ja eine Netbooktastatur für das Dock genommen.
     
  7. TabAdmln, 09.06.2011 #7
    TabAdmln

    TabAdmln Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    659
    Erhaltene Danke:
    72
    Registriert seit:
    03.05.2011
    Stimmt, ich tippe nur auf 13"ern :) und habe grosse Hände, da nervt die winzige Tastatur etwas. Habs mir größer vorgestellt.
     
  8. TabAdmln, 09.06.2011 #8
    TabAdmln

    TabAdmln Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    659
    Erhaltene Danke:
    72
    Registriert seit:
    03.05.2011
    Aber mal abgesehen davon, entläd sich der Dock-Akku innerhalb von 24h selbst, wenn man das Tablet im Dock im Idle belässt. Normalerweise verliert der Tablet-Akku in der selben Situation (ohne Dock) 1% am Tag im Idle.

    Bedeutet für mich, Dock ist nutzlos. Jedenfalls bei dem was ich bisher herausgefunden habe.
     
  9. DrummingDave, 09.06.2011 #9
    DrummingDave

    DrummingDave Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    269
    Erhaltene Danke:
    62
    Registriert seit:
    17.12.2010
    Phone:
    Nexus 5
    Was meinst du denn mit Idle? Komplett ausgeschaltet oder Standy?
    Bist du dir sicher, dass auch dein Tablet Akku anfangs voll war? Sonst wird das Tablet ja vom Dock geladen...
     
  10. TabAdmln, 09.06.2011 #10
    TabAdmln

    TabAdmln Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    659
    Erhaltene Danke:
    72
    Registriert seit:
    03.05.2011
    Standby.

    Klar, war 100% aufgeladen, beides. Trotzdem verliert das Dock ohne Ende Akkuladung im Standby (Tablet alleine, wie erwähnt, nur 1% pro Tag im Standby). Aber auch im ausgeschalteten Zustand soll es Probleme geben (anderen ist dieses Problem auch schon aufgefallen):
    Battery draining on the dock - xda-developers

    Bin gespannt wie Asus darauf reagiert... haben ja offensichtlich einige schon Asus kontaktiert.
     
  11. DrummingDave, 09.06.2011 #11
    DrummingDave

    DrummingDave Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    269
    Erhaltene Danke:
    62
    Registriert seit:
    17.12.2010
    Phone:
    Nexus 5
    Ja den Thread kenn ich schon. Also mein Tablet verliert im Standby etwa 0,5% pro Stunde.
    Werde gleich mal beides aufladen und über nacht testen. Bis jetzt ist mir aber noch nix aufgefallen.
     
  12. Casamonte, 09.06.2011 #12
    Casamonte

    Casamonte Android-Experte

    Beiträge:
    510
    Erhaltene Danke:
    65
    Registriert seit:
    11.05.2010
    Tablet:
    Pixel C
    Wollte ich auch gerade sagen, so pauschal mit 1% pro Tag kann ich das nicht bestätigen.

    Akku voll. Flugmodus. Standby. Nach 7 Stunden Schlaf (meiner *g*) hat das Tablet noch 98%.

    Sicherlich auch eine Frage der noch geöffneten Anwendungen und ob ein Live Wallpaper läuft (das läuft auch bei abgeschaltetem Display munter weiter, kann man an den Fischen vom Live Aquarium sehen).
     
  13. TabAdmln, 09.06.2011 #13
    TabAdmln

    TabAdmln Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    659
    Erhaltene Danke:
    72
    Registriert seit:
    03.05.2011
    Ob nun 1% oder 2% ist denke ich auch nicht wichtig. Wichtig ist ja nur, dass das Tablet extrem wenig Akkuladung verliert wenn es im Standby steht.

    Doch das Dock saugt, wenn es an das Tablet angeschlossen ist, egal ob Standby oder Off. Und das kann nicht sein.
     
  14. erik1977, 09.06.2011 #14
    erik1977

    erik1977 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    304
    Erhaltene Danke:
    46
    Registriert seit:
    30.08.2010
    Phone:
    HTC Wildfire
    Ich habe festgestellt, dass bei mir das Display beim zugeklappten Tablet von selbst wieder angeht, wenn ich das Wasser Live Wallpaper eingestellt habe. Dadurch war der Akku auch immer schneller entladen. Seit ich ein normales Wallpaper nehmen, ist der Bug verschwunden.
     
  15. TabAdmln, 09.06.2011 #15
    TabAdmln

    TabAdmln Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    659
    Erhaltene Danke:
    72
    Registriert seit:
    03.05.2011
    Was echt nervig ist... Tablet + Dock auf dem Oberschenkel geht garnicht, kippt immer um, oder ich muss das Dock mit den Handballen rechts und links krampfhaft einklemmen.

    Habe eben nochmal mit der virtuellen (Original Android) Tastatur unter Polaris Office, auf dem Oberschenkel geschrieben... wunderbar. Die physischen Tasten sind kleiner als die virtuellen :)

    Also mit dem Dock werde ich nicht so schnell warm.
     
  16. erik1977, 09.06.2011 #16
    erik1977

    erik1977 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    304
    Erhaltene Danke:
    46
    Registriert seit:
    30.08.2010
    Phone:
    HTC Wildfire
    Selbst auf nur einem Oberschenkel geht es bei mir, da ich dann ja die Haende auf den Tasten habe und damit das Dock automatisch im Lot halte.
     
  17. TabAdmln, 09.06.2011 #17
    TabAdmln

    TabAdmln Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    659
    Erhaltene Danke:
    72
    Registriert seit:
    03.05.2011
    Genau das meine ich... man hält es krampfhaft mit den Handballen rechts und links fest (drückt es runter). Hebt man die Hände... fällt es um :) Toll. Das ist doch dämlich.
     
  18. erik1977, 09.06.2011 #18
    erik1977

    erik1977 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    304
    Erhaltene Danke:
    46
    Registriert seit:
    30.08.2010
    Phone:
    HTC Wildfire
    Krampfhaft festhalten muss ich es nicht ... da reicht es, ganz normal die Hand draufzulegen.
     
  19. mysticc, 09.06.2011 #19
    mysticc

    mysticc Android-Experte

    Beiträge:
    832
    Erhaltene Danke:
    83
    Registriert seit:
    12.02.2010
    Phone:
    HTC One M8
    Kann mit der Docktastatur sehr gut schreiben, deutlich schneller als mit der virtuellen.

    Gegen das Rutschen wenn man es aufklappt -> 2 kleine schwarze Gummis an die Kante kleben, schon rutscht es nicht mehr.
    Oder einfacher, nen Tick weniger als voll aufklappen, schon hat es deutlich mehr Halt.

    Kipplig? - Nö - selbst wenn es voll aufgeklappt ist kann es nicht kippen, außer ich stups es mit Absicht deutlich an. Wenn man auf der Tastatur arbeitet kippelt nix.

    Akku muß ich selber erst mal beobachten.
     
  20. donklaos, 09.06.2011 #20
    donklaos

    donklaos Android-Experte

    Beiträge:
    451
    Erhaltene Danke:
    28
    Registriert seit:
    08.05.2010
    @TabAdmIn:
    warum gibst du das Dock nicht einfach zurück und lässt es gut sein?
    Dass du damit im Vergleich zu deinem 3 Zoll größeren Macbooks nicht zurecht kommst, kann ich sogar nachvollziehen.
    Aber du musst nicht jedem widersprechen, der mit dem Dock zufrieden ist.
    Dies könnte man mit so ziemlich jedem Elektronikartikel seitenweise machen...
     
    Paulvon Egal und Casamonte haben sich bedankt.

Diese Seite empfehlen