1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Droid statt Milestone, da Telefonie nicht genutzt?

Dieses Thema im Forum "Motorola Milestone Forum" wurde erstellt von Loader009, 05.01.2012.

  1. Loader009, 05.01.2012 #1
    Loader009

    Loader009 Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    821
    Erhaltene Danke:
    100
    Registriert seit:
    19.10.2011
    Phone:
    ZTE Axon 7 (A2017G)
    Heyho,
    Seltsamer Gedanke, aber im Grunde berechtigt.
    Ich habe ein Milestone und hätte eigentlich kein Problem damit, es durch einen Droid zu ersetzen.
    Telefonie übers Handy weiß ich, dass ich es selten bis garnicht nutze (deswegen wurde meine letzte Karte deaktiviert) und meine letzte bestellte SIM-Karte lässt seit Monaten auf sich warten.

    Wäre es Sinnvoll vom Milestone aufs Droid zu wechseln? (Aufgrund des offenen Bootloaders)

    Allgemein würde ich nur die UMTS Funktion von Droid nutzen, die glaub ich auch in Deutschland klappt (lediglich GSM und somit GPRS geht nicht).
    Die Frage über den Empfang von UMTS stelle ich mir nach der Sinnhaftigkeit des Wechsels.

    Bin mir diesbezüglich recht unsicher, da der Funktionsumpfang vom cm7 her wohl kaum unterschiedlich sein dürfte und ICS lasse ich vermutlich aufgrund der Performance gleich außen vor.
    Hoffe es gibt ne kleine Pro und Kontra Sammlung :)
    Greetz
     
  2. bingo5, 05.01.2012 #2
    bingo5

    bingo5 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,283
    Erhaltene Danke:
    222
    Registriert seit:
    09.12.2009
    Phone:
    OnePlus Two + Sony Xperia Z Ultra
    Hmm mal von jeglicher Machbarkeitsstudie abgesehen - warum dieser Aufwand? Du musst ja erst einmal ein Droid irgend woher besorgen? Da kommt eigtl. nur die Staaten in Frage - was aber mit hohen Versandkosten und vor allem Zoll und Einfuhrsteuer zusammen hängt.
    Ich glaube kaum dass du die Kosten durch den Verkauf deines Milestones wieder rein bekommst.

    Zum einen das und zum anderen - ist das Droid wirklich so viel besser? bzw. bringt einen der offene Kernel was? Ich glaube kaum, das Milestone ist nunmal relativ lahm und auch das Droid hat nur 256MB... man kann auch mit einen offenen Bootloader nicht hexen ;)

    Da finde ich es sinnvoller das Milestone zu verkloppen und ein ganz anderes Smartphone (evtl. auch Tablet? Wenn es eh mehr um die PDA Funktionen geht) zu kaufen. Wenn es mit Tastatur sein soll dann evtl. das Milestone 2 - welches wenigstens 512MB RAM hat.
     
    Al3xF bedankt sich.
  3. Smoki, 05.01.2012 #3
    Smoki

    Smoki Android-Experte

    Beiträge:
    473
    Erhaltene Danke:
    36
    Registriert seit:
    21.06.2010
    Die UMTS-Funktion wird bei uns genauso wenig funktionieren. Wie denn auch, kannst ja nicht mal eine Simkarte einlegen.
     
  4. Loader009, 06.01.2012 #4
    Loader009

    Loader009 Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    821
    Erhaltene Danke:
    100
    Registriert seit:
    19.10.2011
    Phone:
    ZTE Axon 7 (A2017G)
    Ans Geld hab ich vorerst nicht gedacht, wollte erstmal schaun, wie weit sich denn was ändern würde.
    Sich großartig etwas ändern dürfte sich bei einem Wechsel scheinbar nicht, entsprechend Sinnvoll ist es auch.

    Aber, was ich nicht wusste bzw. nicht weiß, man kann keine Deutsche Simkarte in ein Droid reinstecken?
    Ein anderer Standard? So langsam glaub ich, dass die ganze Welt auf Standards setzt, dann aber doch überall was anderes gemacht wird >.<

    Im übrigen sollte der Thread mich einwenig zum denken anregen.
    Verstehen vom sogenannten Vorteil des offenen Bootloaders und dem Nachteil einer möglichen Umstellung und dessen Ausmaßen.
    Greetz
     
  5. Smoki, 06.01.2012 #5
    Smoki

    Smoki Android-Experte

    Beiträge:
    473
    Erhaltene Danke:
    36
    Registriert seit:
    21.06.2010
    Das Droid hat keinen Simkarten-Slot.
    Bei Verizon (und auch Sprint) gibt es keine Simkarten. Ist alles im Handy fest verbaut. Man kauft das Handy mit Vertrag beim Provider und das wars. Beim ersten einschalten muss es halt noch aktiviert werden.
    Handys von T-Mobile und AT&T funktionieren. Genauso wie diverse Blackberries und bestimmte Handys wie z.B. das Droid 2 Global.

    Hier nochmal ein Thread dazu:
    http://www.android-hilfe.de/motorola-milestone/58803-motorola-droid-usa-mit-deutscher-sim-karte-verwendbar.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2012
  6. Loader009, 06.01.2012 #6
    Loader009

    Loader009 Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    821
    Erhaltene Danke:
    100
    Registriert seit:
    19.10.2011
    Phone:
    ZTE Axon 7 (A2017G)
    Interessante Info, zwar habe ich gedacht, mich halbwegs gut mit Handys auszukennen, aber ausländische Handys hatte ich leider noch nicht in der Hand.
    Somit fällt das Droid und die Diskussion im Grunde flach.

    Kleine Frage um weiter ins Off-Topic zu geraten :p
    In Deutschland wird öfter kritisiert, dass GSM unsicher ist.
    Ist es bei CDMA ebenfalls so?
    Trotz googeln konnte ich keinen Hinweiß auf solche Bedeutenden Schwächen wie bei GSM finden.
    Gesucht habe ich mit CDMA2000 (sonst sucht er nach der Funkübertragungstechnik CDMA, was wenig mit dem Standard und genutztem Band, CDMA2000 zutun hat).
    Greetz
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2012
  7. Loader009, 07.01.2012 #7
    Loader009

    Loader009 Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    821
    Erhaltene Danke:
    100
    Registriert seit:
    19.10.2011
    Phone:
    ZTE Axon 7 (A2017G)
    Heyho, kleines Update zu meinem Off-Topic ^^

    Hier konnte ich einwenig lesen, was CDMA und AMPS/TDMA ist und wie sicher diese sind.
    -> Untitled Document <-
    AMPS ist nicht abhörsicher, da Analog, TDMA hat eine digitale Übertragung und ist recht abhörsicher.
    CDMA ist ähnlich zu UMTS und ist rein digital, also ebenfalls abhörsicher.
    Zumindest momentan. Hab bisher keine Meldungen gelesen, dass CDMA oder UMTS geknackt sei.
    Greetz
     

Diese Seite empfehlen