1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Dual-Boot (Stock/Custom-ROM)

Dieses Thema im Forum "Motorola Milestone 3 Forum" wurde erstellt von 1of16, 10.05.2012.

  1. 1of16, 10.05.2012 #1
    1of16

    1of16 Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    639
    Erhaltene Danke:
    92
    Registriert seit:
    23.02.2012
    Moin,

    bei XDA gibt es eine Anleitung ([How to] Stock to Stock/CM9 Dual Boot - xda-developers), wie man auf dem Droid sowohl Das Stockrom als auch ein Custom-ROM (z.B. CM)) installieren kann, was m.E. Sinn macht, besonders wenn man trotz der vorlüge von CM9 z.B. Full-HD Videos aufnehmen möchte.

    Ich bin gerade noch dabei ein paar Informationen zu sammeln, da ich das noch nicht komplett durchblickt habe, vielleicht kann cuco ja helfen ;)

    Kann man das aktuelle OTA ROM, also 5.7.906, als Stock Rom nutzen?
    Ist es eigentlich egal welche Fastboot files man flasht? Bei XDA wurde mir nun gesagt, dass man von hier die Bell-Files nehmen solle: Droid-Developers SBF Wobei es da ja eigentlich um das Milestone 3 (also XT860) geht.
    Bricken kann man das Droid 3 ja eigentlich gar nicht, oder? :)
    Wie läuft dann der Wechsel beim Dual-Boot? Safesystem aus für Stock und an für CM9?

    Schon mal vielen Dank für die Hilfe!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.2012
  2. cuco, 10.05.2012 #2
    cuco

    cuco Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,748
    Erhaltene Danke:
    367
    Registriert seit:
    30.08.2011
    Phone:
    Motorola Photon Q
    Die Anleitung würde ich aus mehreren Gründen mit äußerster Vorsicht genießen.
    1.) Sie ist für das XT860, welches ein paar Besonderheiten nötig hat beim Flashen, die beim XT862 (der Verizon-Version, die wir wohl größtenteils einsetzen) nicht nötig sind.
    2.) Da wird irgendein mexikanisches Stock-ROM geflasht - warum? Ich bin der Meinung das XT860 ist eigentlich die kanadische Version. Warum flasht er dann ein mexikanisches Image? Naja, das sollte auf keinen Fall auf unser XT862 kommen.
    3.) einige Infos sind veraltet, da wird z.B. noch von der CM9 Alpha 6 gesprochen usw.
    4.) er macht das verdammt umständlich. Wieso läd er ClockWorkModRecovery und macht damit Backups, deinstalliert es dann wieder, installiert dann Safestrap usw. - das geht alles schön mit Safestrap ganz alleine. Da spart man sich das ganze extra-rumgewurschtel.

    Zum Thema Dual-Boot hab ich schon mal geschrieben, dass das ganze evtl. kritisch ist, weil ich dachte, dass nur die System-Partitionen der beiden ROMs durchgetauscht werden und sich die Systeme die kompletten Datenparitionen, den Cache usw. teilen. Inzwischen weiß ich, dass das nicht ganz stimmt. Wenn man das Safesystem komplett jeweils an oder abschaltet, wird zumindest die Datenpartition auch mit gewechselt. Ich schätze, auch der Cache. Damit sind die parallel verfügbaren Daten für beide Systeme recht überschaubar und die Probleme sollten nicht mehr ganz so groß sein. Kommt drauf an, was man so im Dalvik-Cache findet und wie ausschalggebend für manche Apps der Rest der Daten (Speicherkarte, Interner Massenspeicher) ist. So wie ich das sehe, KÖNNTE das aber einigermaßen funktionieren mit dem Dualboot, der Wechsel der Systeme nimmt aber vermutlich jedes Mal ein paar Minuten in Anspruch.

    Ich versuche mal eine Anleitung zusammenzustellen, wie das gehen müsste - aber ich baue die Anleitung halb aus meinem Kopf zusammen, getestet habe ich sie nicht!

    Zuerst würde ich für ein "sauberes" Handy mit aktuellem Versionsstand sorgen. Nicht, dass irgendwelche vorhergegangenen Frickeleien einem mit komischen Eigenarten graue Haare hervorsprießen lassen. Das geht so:
    1.) Handy aufladen! Wichtig! Das Handy muss während der ersten Flashvorgänge über 50% liegen und darüber bleiben. Also erstmal in Ruhe den Akku aufladen. Und nicht nur knapp über 50%, sondern am besten ganz voll
    2.) Motorola-Treiber laden (die normalen gehen dafür evtl. nicht! Also diese benutzen!) Motorola_End_User_Driver_Installation_5.2.0_64bit.msi für 64 bit, Motorola_End_User_Driver_Installation_5.2.0_32bit.msi für 32 bit und den entsprechenden für euer System installieren
    3.) Multiupload.nl - upload your files to multiple file hosting sites! das Archiv runterladen, da steckt das "Grundsystem", Radio-Image usw. drin
    4.) Archiv entpacken
    5.) Handy ausschalten
    6.) Auf dem Keyboard die Taste "X" gedrückt halten, Powertaste drücken
    7.) Wenn das Android-Männchen mit dem Ausrufezeichen erscheint, "X" loslassen, dann gleichzeitig "lauter" und "leiser" drücken
    8.) Mit "leiser" den Punkt "wipe data/factory reset" auswählen
    9.) Mit Power anwählen
    10.) Mit "leiser" auf "Yes -- delete all user data" gehen
    11.) Mit Power auswählen
    12.) wenn das durch ist: "reboot system now" sollte angewählt sein, Taste "M" gedrückt halten und Powertaste drücken
    13.) Es erscheint das "Boot Mode Selection Menu", "M" loslassen, hier mit "leiser" auf "AP Fastboot" gehen
    14.) Mit "lauter" anwählen
    15.) Handy mit dem USB-Kabel mit dem PC verbinden und warten (!) bis alle (!) Treiber installiert sind (Icon in der Taskleiste beobachten), evtl. einfach eine Minute warten.
    16.) Im Ordner, in dem ihr das Archiv aus Schritt 3 entpackt habt, klickt ihr nun doppelt die Datei "CLICK HERE - Flash Verizon DROID 3 OTA 5.6.890 to phone.bat" an.
    17.) Warten... Das Handy wird nun komplett neu installiert.

    So, jetzt ist das Handy frisch neu installiert und hat die Version 5.6.890 drauf. Gerade erschienen ist aber die neueste Version 5.7.906, mit einigen Sicherheitsproblembehebungen, einem neuen Radio-Image (besserer Empfang?) usw. Das wäre sinnvoll, dies auch zu installieren. Achtung! Das kann nicht rückgängig gemacht werden!!!
    1.) Update runterladen: Dev-Host - The Ultimate Free File Hosting / File Sharing Service
    2.) nicht entpacken! einfach so, wie es ist, auf eine externe/echte (!) Micro-SD-Karte kopieren und die Karte ins Handy einlegen. Auf dem internen Massenspeicher im Handy bringt euch diese Datei nichts, sie muss auf eine Micro-SD-Karte
    3.) Handy ausschalten
    4.) "X" gedrückt halten, Powertaste betätigen
    5.) Wenn das kleine grüne Androidmännchen mit dem Ausrufezeichen erscheint, "X" loslassen, dann "lauter" und "leiser" gleichzeitig drücken
    6.) mit "leiser" auf "apply update from sdcard" gehen
    7.) mit Powertaste auswählen
    8.) mit den "lauter"/"leiser"-Tasten die Datei mit dem Update auf der SD-Karte auswählen
    9.) Mit dem Powerknopf die Datei auswählen
    Ab hier kann ich es momentan nicht testen, daher aus dem Kopf:
    10.) Vermutlich muss jetzt wieder "yes" angewählt werden mit den Laustärketasten und mit dem Powerknopf der Vorgang gestartet werden
    11.) Warten, das Update wird nun installiert
    12.) Ich schätze, danach landet man wieder im Hauptmenü, "reboot system now" auswählen

    Nächster Schritt geschafft, nun haben wir ein Handy, das den neuesten Softwarestand drauf hat und außer SD-Karte und interner Massenspeicher sollte alles "fabrikneu" sein. Nun geht es ans rooten. Das Handy also anschalten, die Konfigurationsdialoge nach belieben ausfüllen, wegdrücken, wie auch immer, das Einrichten ist eure Sache :)
    0.) Falls ihr "später eingestiegen" seid und nicht ganz oben mit der Anleitung angefangen habt: Motorola-Treiber laden (die normalen gehen dafür evtl. nicht! Also diese benutzen!) Motorola_End_User_Driver_Installation_5.2.0_64bit.msi für 64 bit, Motorola_End_User_Driver_Installation_5.2.0_32bit.msi für 32 bit und den enstprechenden für euer System installieren
    1.) Menütaste drücken, "Settings" auswählen
    2.) "Applications" auswählen
    3.) "Development" auswählen
    4.) Haken bei "USB-Debugging" machen
    5.) Handy per USB an den PC anschließen, warten bis alle Treiber installiert sind (das kann etwas dauern, da es diesmal mehrere sind.)
    6.) Diese Datei laden: http://www.corusa.com/public/motofail.exe und starten. Beliebige Taste drücken, wenn man euch dazu auffordert
    7.) Jetzt wird das Handy eine Weile arbeiten und ein paar Mal (2 oder 3x) neustarten.
    8.) Das Programm teilt euch mit, dass der Vorgang abgeschlossen ist. Fertig. Gerootet :)

    Ab hier könnt ihr einsteigen, wenn ihr meint, euer Handy sei nicht "verfrickelt" oder ihr wollt euch das Neuinstallieren sparen und habt schon gerootet usw. Wenn es also wirklich NUR um die Dual-Boot Anleitung geht, dann ab hier anfangen - mit der Installation von Safestrap
    1.) Unsignierte Anwendungen zulassen - Menütaste drücken, "Settings" auswählen
    2.) "Applications" auswählen
    3.) Haken bei "Unknown sources" machen
    4.) Safestrap runterladen: http://bit.ly/wwqy6y
    5.) Die Datei aufs Handy laden. z.B. gleich mit dem Handy downloaden oder per USB übertragen, ...
    6.) Die Datei ausführen bzw. installieren. Wenn ihr sie direkt mit dem Handy heruntergeladen habt, könnt ihr sie vermutlich direkt im Downloadverlauf anwählen und starten, ansonsten den Dateibrowser starten ("Files" in der Anwendungsübersicht), zur Datei navigieren und anwählen, "Install" drücken
    7.) Wenn er fertig ist "Open" drücken.
    8.) "Superuser Request" mit "Allow" bestätigen ("Remember" sollte auch angewählt sein)
    9.) Warnung mit "Agree" bestätigen
    10.) "Install Recovery" auswählen

    Nun ist Safestrap drauf - damit machen wir ein Backup und installieren unser Custom-ROM - im Beispiel CM9: (einige Schritte schreibe ich gerade wieder aus dem Kopf auf, ich hoffe, es passt alles so. Wenn irgendwas nicht 100%ig genau so funktioniert - mitdenken! ;))
    1.) Neueste Version von CM9 runterladen: Index of /ROMs/solana/cm9
    2.) Inzwischen sind alle Bugs mit den GApps behoben, so dass ab jetzt (!) die offiziellen GApps mit den neuesten Versionen von CM9 benutzt werden können. Die neuesten Google Apps gibt es hier: Goo.im Downloads - Browsing gapps , oben unter "CyanogenMod 9.0.x"
    3.) Die beiden heruntergeladenen Archive nicht entpacken! So wie sie sind auf das Handy kopieren. Entweder in den internen Speicher oder auf die externe SD-Karte, ist egal.
    4.) Handy neu starten
    5.) Wenn der Safestrap-Screen kommt (direkt nach dem "Motorola Dual Core" Logo): Menütaste drücken
    6.) Safestrap öffnet sich - mit "lauter" und "leiser" wird hier hoch/runter navigiert, mit dem Powerknopf ausgewählt. Zunächst auf "backup and restore" gehen.
    7.) Dann "Backup" auswählen.
    8.) Auswählen ob ihr das Backup intern oder extern speichern wollt und Vorgang starten. Das dauert ein paar Minuten.
    9.) "safe boot menu" auswählen
    10.) "Toggle Safe System" auswählen und damit das Safesystem aktivieren
    11.) Nun im Hauptmenü auf "install zip from sdcard" gehen
    12.) Dann "choose zip from sdcard".
    13.) auswählen, wo ihr die Dateien (CM9, GApps) gespeichert habt - interner oder externer Speicher?
    14.) Zu der CM9-Datei navigieren, auswählen
    15.) vermutlich mit "yes" bestätigen
    16.) CM9 wird geflasht, warten ^^
    17.) die letzten Schritte wiederholen, diesmal die GApps-Datei auswählen und den Flashvorgang starten
    18.) fertig ist CM9 auf eurem Droid 3, mit "Go Back" geht ihr in den Menüs zurück, mit "reboot system now" startet ihr das Handy neu und bootet jetzt CM9

    Soooo, jetzt habt ihr ein frisches Stock-ROM und ein frisches CM9 installiert. Momentan bootet immer CM9. Also noch die Anleitung, wie man zwischen den ROMs wechselt:
    1.) Handy neu starten
    2.) Wenn der Safestrap-Screen kommt: Menütaste drücken
    3.) "safe boot menu" auswählen
    4.) "Toggle Safe System" auswählen
    5.) Das Sichern der Data-Partition kann kurz dauern. Abwarten, dann im Hauptmenü "reboot system now" wählen.
    6.) Jetzt bootet das jeweils andere System. Um wieder zu wechseln, das gleiche ab Schritt 1 nochmals ausführen.



    Hoffe, ich konnte damit helfen :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2012
    Max7676, wechselgnom und 1of16 haben sich bedankt.
  3. 1of16, 10.05.2012 #3
    1of16

    1of16 Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    639
    Erhaltene Danke:
    92
    Registriert seit:
    23.02.2012
    geiler scheiß! DAS ist mal ne gute anleitung! Ich werde das ausprobieren, berichten und wenn nötigen korrigieren :)

    Anbei: Ist es schlimm das neuste OTA-Rom zu installieren? Es ist ja rootbar und dass man nicht mehr "zurück" kann, ist doch eigentlich egal, oder?
     
  4. cuco, 10.05.2012 #4
    cuco

    cuco Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,748
    Erhaltene Danke:
    367
    Registriert seit:
    30.08.2011
    Phone:
    Motorola Photon Q
    Ich wollte nur gewarnt haben ;) Ich denke aber nicht, dass es ein Problem ist. Es kann sein, dass Custom-ROMs, die auf dem alten Build basieren, nicht mehr funktionieren. CM9 sollte aber funktionieren - getestet habe ich es wie gesagt nicht, da ich jetzt erstmal auf Maverick 4.0 umgestiegen bin (mal schauen, wie lange ich das durchhalte. Gefallen tut mir das nicht, aber ich brauch momentan die Videokamera und Dual-Boot wollte ich eigentlich nicht). Aber eigentlich müsste das gehen.
    Es ist bloß immer gut, sich vor einem nicht-rückgängig-machbaren Update kurz ein paar Gedanken zu machen. Im Milestone 2 Forum sind einige, die das erstbeste Recovery benutzt haben, um bei Problemen ihr Handy wieder in den Auslieferungszustand zu versetzen. Leider ist die verbreitete Version eine brasilanische und nicht rootbare Version. Also haben sie danach keine deutsche Sprache mehr und keine Möglichkeit mehr, ein Custom-ROM aufzuspielen. Das ist natürlich ärgerlich, daher sollte man aufpassen. Dieses Update sollte aber meiner Meinung nach nur Vorteile enthalten und ist rootbar. Also sehe ich keinen Nachteil.
     
  5. Rennert, 12.05.2012 #5
    Rennert

    Rennert Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,859
    Erhaltene Danke:
    207
    Registriert seit:
    07.11.2010
    Kommt man mit fastboot nicht mehr aufs alte rom zurück? Werde das mal probieren, da ich lieber die 890 wiederhaben möchte wegens overclocking.

    ...Tapatalk
     
  6. cuco, 12.05.2012 #6
    cuco

    cuco Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,748
    Erhaltene Danke:
    367
    Registriert seit:
    30.08.2011
    Phone:
    Motorola Photon Q
    nope... no way back... auch nicht mit Fastboot/Recovery/... Endet im Bootloop.
     
  7. Rennert, 12.05.2012 #7
    Rennert

    Rennert Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,859
    Erhaltene Danke:
    207
    Registriert seit:
    07.11.2010
    Am ms2 ging das mit ner sbf und rsdlite, sowas gibts sicher fürs droid3 nicht.
    Zum fastbootfile stand, das man nicht von neuerer version auf die alte flashen kann:-( naja vielleicht gibts ja irgendwann ein neues overclock modul.

    ...Tapatalk
     
  8. cuco, 12.05.2012 #8
    cuco

    cuco Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,748
    Erhaltene Danke:
    367
    Registriert seit:
    30.08.2011
    Phone:
    Motorola Photon Q
    Sowas gibt es auch für das Droid 3, doch. Damit kann man auch neuere und ältere Firmwares flashen, um zum Beispiel auf 5.5.959, auf 5.6.890 oder auf 5.7.894 zu flashen. Nur 5.6.906 nimmt da eine Sonderstellung ein. Aufgrund der vielfältigen Updates "außerhalb des ROMs" ist danach kein Weg zurück möglich, auch nicht mit sbf/rsdlite. Vermutlich wäre ein Weg zurück möglich, wenn die Dateien der vorhergehenden Firmwares Baseband, Bootloader usw. enthalten würden, so dass diese wieder zurück-überschrieben werden. Tun sie aber nicht. Und daher gibt es keinen Weg zurück. Ja, vielleicht gibt es ein neues OC-Modul, so lange musst du wohl ohne auskommen :(
     
  9. 1of16, 13.05.2012 #9
    1of16

    1of16 Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    639
    Erhaltene Danke:
    92
    Registriert seit:
    23.02.2012
    Aber muss man diese Rennmaschine eigentlich wirklich übertakten?
    Beim Desire Z war es ja noch nötig, denn 800MHz waren etwas lächerlich ;)
     
  10. cuco, 13.05.2012 #10
    cuco

    cuco Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,748
    Erhaltene Danke:
    367
    Registriert seit:
    30.08.2011
    Phone:
    Motorola Photon Q
    Ich vermisse es nicht... ;) Ein vernünftiges ROM scheint viel mehr auszumachen, als 2x1GHz nochmal um 10-15% zu übertakten. Aber das kommt immer auf die Anwendung drauf an, daher kann man nie sagen: Übertakten braucht man nicht.

    Ich kann mir z.B. vorstellen, dass man hier jedes MHz brauchen kann:
    Ubuntu for Android | Ubuntu


    [Platforms] Android Platform "Ubuntu" On Android Devices - YouTube
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.06.2015
  11. Rennert, 13.05.2012 #11
    Rennert

    Rennert Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,859
    Erhaltene Danke:
    207
    Registriert seit:
    07.11.2010
    Ich bin schon immer auf 1150mhz, der go launcher ex läuft dadurch flüssiger. Habe da eben viele 3d effekte und die benötigen bissel was. Aber brauchen tut man es nicht unbedingt.
    Ich sage mir aber immer, nachm update sollte auch das funktionieren was vorher ging. Von daher hat mich das mitm übertakten gestört.

    ...Tapatalk
     
  12. Max7676, 17.05.2012 #12
    Max7676

    Max7676 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    190
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    07.01.2012
    Phone:
    OnePlus One
    Tablet:
    Sony Xperia Tablet Z2
    Könnt ihr mir erklären wie ich auf 1150mhz komme? ^^
     
  13. 1of16, 23.05.2012 #13
    1of16

    1of16 Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    639
    Erhaltene Danke:
    92
    Registriert seit:
    23.02.2012
    10. kannst du wegfallen lassen...es geht einfach los :)
    der rest stimmt....weiter bin ich noch nicht...ich berichte...
     
  14. 1of16, 03.06.2012 #14
    1of16

    1of16 Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    639
    Erhaltene Danke:
    92
    Registriert seit:
    23.02.2012
    falls es interessiert: [6-1-2012] .906 sbf - xda-developers

    ich habe es gerade ausprobiert und habe scheinbar "nur" den neuen Kernel von 906er update, sonst ist noch alles laut "About phone" auf dem Stand von 890.
     
  15. cuco, 03.06.2012 #15
    cuco

    cuco Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,748
    Erhaltene Danke:
    367
    Registriert seit:
    30.08.2011
    Phone:
    Motorola Photon Q
    Jip, damit wirst du vermutlich aber auch das alte Radio-Image behalten. Das heißt das Update macht nur Sinn, wenn man es als Hauptsystem einsetzt, es also das verwendete System ist. Das als Grundsystem neben einem Custom-ROM zu benutzen bringt nichts, dann kann man auch gleich auf dem 892 bleiben schätze ich. Zumindest wird man nicht alle Vorteile nutzen können.

    //EDIT: Aber den neuen Kernel kann man natürlich nutzen! Das wird vermutlich auch schon einige Bugs beheben. Ist auch die Frage, ob man überhaupt zurück auf .892 will ;)
     

Diese Seite empfehlen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. customs roms para Motorola xt860