1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Eigener Standort: Sensorunterstützung verwenden

Dieses Thema im Forum "Samsung Galaxy S (I9000) Forum" wurde erstellt von Gast5698, 10.03.2011.

  1. Gast5698, 10.03.2011 #1
    Gast5698

    Gast5698 Threadstarter Gast

    Standort und Sicherheit --> Eigener Standort: Sensorunterstützung verwenden

    Was genau ist das, was bringt das und wie funktioniert das?
    Welche Auswirkung auf dem Akku hat es?
    Hat da jemand nähere Informationen?

    Gruß
     
  2. xnickyduckx, 10.03.2011 #2
    xnickyduckx

    xnickyduckx Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    230
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    25.02.2011
    Ja genau das gleiche frage ich mich auch :)

    Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
     
  3. Peace, 10.03.2011 #3
    Peace

    Peace Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    76
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    14.07.2009
  4. ninjafox, 10.03.2011 #4
    ninjafox

    ninjafox Android-Guru

    Beiträge:
    3,062
    Erhaltene Danke:
    690
    Registriert seit:
    13.01.2010
    Phone:
    LG G4
    Das Funktioniert vermutlich mit den Lage und Beschleunigungssensoren....
    Wie genau, ka... es ist primär für den Fußgängermodus gedacht...
    normal scheinen navis nämlich bei bewegung einfach zu erahnen/interpolieren wo es lang geht,
    und wenn man geht ist das bischen blöd, wenn man laut navi angeblich schon über die straße gelaufen ist,
    weil das programm noch "weiterrechnet"
    vermutlich erkennt das gerät dann über sofort die g-sensoren, dass man anhält oder die richtung wechselt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2011
  5. Gast5698, 10.03.2011 #5
    Gast5698

    Gast5698 Threadstarter Gast

    Der Kompass funktioniert bei mir ohne dass ich die Funktion eingeschaltet habe
     
  6. ninjafox, 10.03.2011 #6
    ninjafox

    ninjafox Android-Guru

    Beiträge:
    3,062
    Erhaltene Danke:
    690
    Registriert seit:
    13.01.2010
    Phone:
    LG G4
    der kompass ist ja ein seperater sensor, erkennt nur die orientierung im erdmagnetfeld und ist immer automatisch an glaub ich.

    die g-sensoren erkennen bewegungen und die lagesensoren ob das gerät quer oder längs gehalten wird.
     
  7. Peace, 10.03.2011 #7
    Peace

    Peace Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    76
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    14.07.2009
    steht auch in meinem link ^^

    Sensorunterstützung aktivieren: Ist meist dann sinnvoll, wenn man das Handy als Fußgänger oder Fahrradfahrer zur Navigation benutzt. Das Handy registriert dabei Richtungswechsel und ist vergleichbar mit einem Kompass (kostenlos)
     
  8. SGSler, 11.03.2011 #8
    SGSler

    SGSler Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    116
    Erhaltene Danke:
    37
    Registriert seit:
    09.03.2011
    Und wie funktionierts?

    Alle die in Physik aufpassten wissen, dass die Beschleunigung, die zweite zeitliche Ableitung des Ortes (als Vektor) ist. Wenn ich darüber integriere, erhalte ich die Geschwindigkeit (als Vektor). Und wenn ich dann nochmals über die Geschwindigkeit integriere erhalte ich, na was wohl: den Ort.

    Also, was passiert in Handy? GPS-Signal reißt ab. Beginnend an diesem Ort integriert das Handy zweifach über die gemessenen Beschleunigungen und erhält theoretisch den Ort an dem ich gerade bin. In Praxi eine Annäherung. Und warum nur theoretisch? Genauigkeit der Sensoren, Messunsicherheit, zeitliche Auflösung, Genauigkeit der Anfangswerte für Ort und Geschwindigkeit etc.

    Aber das ist immer noch besser als das normale Verhalten eines Navis ohne Sensoren. Denn dass nimmt einfach an, das wenn das Signal abreisst, ich mit konstanter Geschwindigkeit mich weiter auf der Strasse fortbewege, auf der ich vorher war. Kann jeder gut erkennen, der in einen Tunnel fährt. Kannst im Stau stehenbleiben, aber das Navi "fährt" weiter. Oder Du im Tunnel abbiegst. Das Navi fährt geradeaus weiter.

    Und durch die Beschleunigungssensoren bekommt das Handy eben dieses "Stehenbleiben" oder "Abbiegen" mit.

    Und Edith sagt:
    Sorry, aber das ...und ist vergleichbar mit einem Kompass (kostenlos) im Post über meinem ist Unsinn. Denn mit einem Kompass kannst Du Rotationsbewegungen in der Ebene feststellen, mit den Beschleunigungssensoren Translationsbewegungen wie oben dargestellt. Auf Deutsch: Drehe Dein Handy flach auf dem Tisch liegend. Die Blickrichtung des Handy ändert sich, der Kompass zeigt es Dir an. Aber der Ort des Handy ändert sich nicht!
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.03.2011
    kufi, pannes, harms und eine weitere Person haben sich bedankt.
  9. ninjafox, 11.03.2011 #9
    ninjafox

    ninjafox Android-Guru

    Beiträge:
    3,062
    Erhaltene Danke:
    690
    Registriert seit:
    13.01.2010
    Phone:
    LG G4
    ey krass alta professooooooor. ;-)
     
  10. Gast5698, 11.03.2011 #10
    Gast5698

    Gast5698 Threadstarter Gast

    Danke für die Erklärung:thumbsup:

    Und warum verbraucht das ganze weniger Strom und wird vom umliegenden Magnetfeld beeinflusst (sagt das Handy) wenn der Kompass ja sowieso an ist??
     
  11. Donald Nice, 11.03.2011 #11
    Donald Nice

    Donald Nice Android-Guru

    Beiträge:
    3,143
    Erhaltene Danke:
    2,537
    Registriert seit:
    30.09.2010
    Hammer Erklärung, SGSler! Vielen Dank!
     
  12. kasa999, 11.03.2011 #12
    kasa999

    kasa999 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    21
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    29.11.2010
    Altaaa nur weil du genasium bist:-D danke für die ausführliche Erklärung! ;-)

    Sent from my GT-I9000 using Tapatalk
     
  13. Taj Maral, 12.03.2011 #13
    Taj Maral

    Taj Maral Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    437
    Erhaltene Danke:
    31
    Registriert seit:
    11.02.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy S3
    Man achte auf "genasium" :lol::lol::lol::lol::lol:
     

Diese Seite empfehlen