1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Ein gemeinsames WLAN-Protokoll verhindert zahlreiche Probleme

Dieses Thema im Forum "Android Allgemein" wurde erstellt von WAWA, 23.09.2011.

  1. WAWA, 23.09.2011 #1
    WAWA

    WAWA Threadstarter Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    2,814
    Erhaltene Danke:
    538
    Registriert seit:
    09.11.2010
    Phone:
    Huawei Ascend Mate
    Hatte selber seit Wochen ein Problem mit dem WLan Zuhause.Abgesehen vom Pimpen, Virenscanner, Provider traktieren viel mir nichts mehr ein.

    Auf dem Blade luden Seiten erst 50 % dann nach weiteren 15 Sekunden gemütlich den Rest

    Nach langem denken, habe ich den WLan Dongle vom Kinder PC ersetzt.......und schwuppz alles rennt wieder :)

    Obwohl das Blade mit dem Router nur connectet ist, scheint hier der Kinder PC der Schuldige zu sein.
     
  2. chris67, 23.09.2011 #2
    chris67

    chris67 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,554
    Erhaltene Danke:
    295
    Registriert seit:
    27.10.2010
    Ist das noch ein 802.11b-Teil (11MBit)? Die ziehen das gesamte Netz runter.
     
  3. WAWA, 23.09.2011 #3
    WAWA

    WAWA Threadstarter Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    2,814
    Erhaltene Danke:
    538
    Registriert seit:
    09.11.2010
    Phone:
    Huawei Ascend Mate
    Ich glaube ja.War ein alter Phillips.
     
  4. ric67, 23.09.2011 #4
    ric67

    ric67 Android-Experte

    Beiträge:
    781
    Erhaltene Danke:
    71
    Registriert seit:
    09.08.2010
    Phone:
    Nexus S
    ganz genau!
    Im LAN/WLAN bestimmt immer das langsamste Device die Geschwindigkeit!
    Ist aktuell bei "N" immer noch so und sehr nervig wenn z.B. das telefon nur "G" kann...
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2011
  5. WAWA, 23.09.2011 #5
    WAWA

    WAWA Threadstarter Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    2,814
    Erhaltene Danke:
    538
    Registriert seit:
    09.11.2010
    Phone:
    Huawei Ascend Mate
    Vielleicht hilft dem ein oder anderen da ja.
     
  6. chris67, 23.09.2011 #6
    chris67

    chris67 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,554
    Erhaltene Danke:
    295
    Registriert seit:
    27.10.2010
    Autovervollständigung nicht abgeschaltet :confused2:
     
  7. papa-nundo, 24.09.2011 #7
    papa-nundo

    papa-nundo Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    298
    Erhaltene Danke:
    44
    Registriert seit:
    13.11.2010
    Interessanter Tipp! Bevor ich jetzt aber Handbücher und technische Daten sämtlicher WLAN-Devices suche ... kennt jemand eine App oder ein PC-Tool, das für die Teilnehmer des Netzes diese Angabe ausspuckt? Oder zumindest anzeigt, auf welchem Standard der Router gerade läuft?

    DAnke vielmals!
     
  8. aqua1, 24.09.2011 #8
    aqua1

    aqua1 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,289
    Erhaltene Danke:
    197
    Registriert seit:
    21.06.2011
    Das kann man im Router bequem nachschauen. Im Netgear sowie in der Fritzbox geht das problemlos. Einfach auf LAN-Einstellungen (manchmal auch anders genannt) und nachschauen, welche PCs verbunden sind. Daneben steht dann auch immer die Verbindungsrate (G/N/...)
     
  9. email.filtering, 25.09.2011 #9
    email.filtering

    email.filtering Gast

    Jeder der schlau ist, lässt seinen WLAN-Router ohnedies nur nach einem Protokoll funken. Also nur b oder nur g oder eben nur n. "Schnellere" Adapter können auch langsamer, aber natürlich nicht umgekehrt. Doch der Nettodatendurchsatz im WLAN steigt, wenn alle das selbe Protokoll nutzen. Also weg mit dem Blödsinn "mixed mode"!
     
  10. ric67, 26.09.2011 #10
    ric67

    ric67 Android-Experte

    Beiträge:
    781
    Erhaltene Danke:
    71
    Registriert seit:
    09.08.2010
    Phone:
    Nexus S
    und am besten nur im 5GHz Bereich.... ist deutlich ruhiger dort und halbwegs Konstant:thumbup:
     
  11. email.filtering, 26.09.2011 #11
    email.filtering

    email.filtering Gast

    ric67, ich rede von Möglichkeiten für den Otto-Normalverbaucher, und da ist 802.11a sicherlich keine Alternative. ;)
     
  12. WAWA, 27.09.2011 #12
    WAWA

    WAWA Threadstarter Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    2,814
    Erhaltene Danke:
    538
    Registriert seit:
    09.11.2010
    Phone:
    Huawei Ascend Mate
    Mein Netbook und das Blade sind im Router mit 11g. Ist das nun gut?
     
  13. email.filtering, 27.09.2011 #13
    email.filtering

    email.filtering Gast

    Ja*), aber der wirkliche Knackpunkt ist der, dem Router auch anzuschaffen, nur dieses Protokoll zu unterstützen (~senden)!


    *) Die Protokolle 11a und 11n sind ja nur dann sinnvoll, wenn auch wirklich alle beteiligten Geräte dieses Protokoll unterstützen. (Über das uralte, extrem langsame 11b reden wir erst gar nicht; das ist wie Datenübertragung per GSM oder GPRS.)

    Bei 11n wäre zudem auch noch darauf zu achten, ob jetzt die "volle" oder nur die "halbe" Übertragungsrate genutzt werden kann. Ersteres setzt nämlich drei(!) Antennen voraus, was bei einem Smartphone (wie auch bei allen Netbooks) wohl auch noch länger ein Wunschtraum bleiben wird, denn die müssen erst mal irgendwo untergebracht werden (können). Ein Mischbetrieb aus "voller" und "halber" Übertragungsrate ist nämlich auch hier wieder ein "Topfen" (~Quark).
     
  14. WAWA, 27.09.2011 #14
    WAWA

    WAWA Threadstarter Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    2,814
    Erhaltene Danke:
    538
    Registriert seit:
    09.11.2010
    Phone:
    Huawei Ascend Mate
    Ist 11 g jetzt gut?
     
  15. chris67, 27.09.2011 #15
    chris67

    chris67 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,554
    Erhaltene Danke:
    295
    Registriert seit:
    27.10.2010
    Beim aktuellen Stand der Technik kann man sagen: Ja.

    Immerhin wird das WLAN ja hauptsächlich für den Zugriff auf Inhalte aus dem Internet genutzt. Hier ist der Flaschenhals auf jeden Fall (noch) die DSL-Anbindung. Einziger Vorteil von 802.11n wäre hier die Reichweite. Dafür muss das Endgerät 802.11n aber erst mal unterstützen.
     
  16. email.filtering, 27.09.2011 #16
    email.filtering

    email.filtering Gast

    Meines Erachtens gibt's derzeit in der Praxis nichts besseres als einen reinrassiges WLAN nach 802.11g. Diese Ansicht mag zwar unmodern sein und nicht die schnellste Übertragungsrate bieten, entspricht aber einfach den Tatsachen, und ist bei guten Verbindungsverhältnissen, außer in Fällen von intensivstem Traffic (wie er zum Beispiel beim Streaming von HD-Content entstehen kann), für den Hausgebrauch auch mehr als ausreichend. Wer wirklich mehr oder stabileren Datendurchsatz benötigt, muss ohnedies auf ein (Gigabit-)LAN ausweichen. Aber das ist eine andere Geschichte ...
     
  17. ric67, 30.09.2011 #17
    ric67

    ric67 Android-Experte

    Beiträge:
    781
    Erhaltene Danke:
    71
    Registriert seit:
    09.08.2010
    Phone:
    Nexus S
    Ohne jetzt in allgemeines Netzwerkprotokoll geseier abzudriften :)
    "N" ist tatsächlich Voraussetzung für DLNA oder kabelloses "streamen" von HD Content im allgemeinen...
    Das funzt nämlich nicht ohne ruckeln/aussetzer im "g" wlan.

    wenn man auf dem dorf wohnt mit zwei Häusern in der Strasse die im g netz funken ist auch alles in Ordnung.
    Ich wohne z.B. in einem Mietshaus mit achtzehn Parteien, jeder hat ein eigenes WLAN das nervt ungemein, weil sich die Kanäle immer überlagern.


    Und es stimmt nicht das "g" nicht durch DSL überfordert ist! Ich benutze auch ein linksys 54wrt und komme damit max. auf ~800Kb/s mit einem N Router komme ich auf fast 1300kb/s das ist schon ein großer Unterschied und deutlich näher an den max möglichen 1600kb/s:thumbup:

    Wenn jetzt mein doofes Dsl Modem noch einen Gb Lan Anschluß hätte könnte ich auch praktisch den vollen Durchsatz erreichen....

    Also bevor man sich wundert und den Provider nervt, würde ich mir mal die eigene Hardware genauer ansehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2011
  18. chris67, 30.09.2011 #18
    chris67

    chris67 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,554
    Erhaltene Danke:
    295
    Registriert seit:
    27.10.2010
    Sonderbar, ich erreiche laut Speedtest per WLAN Downloadraten von 19.379 KBit/S. Kabelgebunden komme ich auf 26.944 KBit/S. Der Unterschied kommt vermutlich durch die WPA2-Verschlüsselung (meine blöde Billigkarte überlässt das Ver-/Entschlüsseln der CPU), denn unverschlüsselt erreiche ich bei beiden Anbindungsarten identische Werte.

    [edit] Um es in vergleichbare Werte auszudrücken: Per WLAN (WPA2-Verschlüsselt) erreiche ich 2.422KByte/S, per Kabel 3.368 KByte/S. [/edit]

    Also bevor man hier die Aussagen anderer als falsch einstuft, würde ich mir mal die eigene Nase genauer ansehen :tongue:.

    Und rein rechnerisch kann man über 802.11g (natürlich nur im Idealfall) ca. 38MBit/S an Nutzdaten übertragen. Das sollte auch für HD-Stream reichen.

    Du solltest echt mal dein Setup überprüfen. Vielleicht stören die Nachbarn ja doch mehr als du dachtest.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2011

Diese Seite empfehlen