1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Ein paar Fragen vorm Kauf...

Dieses Thema im Forum "Archos 70 Forum" wurde erstellt von bastifantasti, 30.01.2011.

  1. bastifantasti, 30.01.2011 #1
    bastifantasti

    bastifantasti Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    30.01.2011
    Hallo erstmal! :smile:
    stehe kurz davor mir das Archos 70 zu kaufen, habe da aber im Vorfeld noch ein paar Fragen...

    1. 8 oder 250GB
    Joar, die 250GB Version scheint ja sehr rar verkauft zu werden^^ Gibt es bis auf die Speichergröße und den minimalen Abmessungsunterschieden des Gehäuse noch weitere Unterschiede?

    2. micro SD
    Inwiefern kann die Speicherkarte als Speichererweiterung genutzt werden? Kann man Apps auch auf der Karte abspeichern? Das wäre schön und würde meine Entscheidung zu Gunsten der 8GB-Version lenken.

    3. Android 3
    Wie zukunftsfähig ist das Gerät? Ist eine Android 3 Unterstützung angedacht?

    Das war´s erstmal, ich sag schonmal Danke für eure Antworten. :smile:
     
  2. River, 30.01.2011 #2
    River

    River Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    358
    Erhaltene Danke:
    56
    Registriert seit:
    26.12.2010
    "1. 8 oder 250GB"

    Es kann Unterschiede bei der Akkulaufzeit geben. Eine Festplatte verbraucht zwangsläufig mehr Strom als ein Flashspeicher.

    Letztlich musst du gucken, wie du das Gerät nutzen möchtest. Wenn du bspw. auf Reisen deine komplette Medienbibiliothek dabei haben möchtest (Filme, Musik etc.), dann ist ein größerer Speicher sicherlich sinnvoll.

    Wenn du vorwiegend Inhalte aus dem Web betrachten und nutzen willst, dann tut es auch der 8GB Speicher.

    Kompromiss wäre, sich einfach die Musik und Filme auf einen Stapel SD Karten zu kopieren. Die sind nicht groß und so hättest du den Akku- und Gewichtsvorteil, als auch einen Preisvorteil.

    Persönlich nutze ich das Archos zum websurfen und weiß beim besten Willen noch nicht, was ich mit 8gb eigentlich soll.

    "2. micro SD"

    Als Speichererweiterung im Moment noch gar nicht. Es kann sein, dass mit den nächsten Firmwareupdates das Auslagern einer Swapdatei auf SD möglich wird, ist aber eher unwahrscheinlich.

    Selbstverständlich kannst du Inhalte von SD lesen und auch darauf schreiben bzw. kopieren, bspw. Downloads.

    Apps lassen sich auf SD auslagern, dass hängt aber von der jeweiligen App ab und nicht vom Archos. Manche oder viele Apps lassen sich nicht auslagern, weil die Entwickler das nicht vorgesehen haben. Da bringt dir die Funktion dann nichts, weil sie nicht durchgeführt werden kann.

    "3. Android 3"

    Das kann man erst abschätzen, wenn Android 3 veröffentlicht wurde. Momentan weiß noch niemand genau, welche Mindestanforderungen tatsächlich abgefordert werden.

    Das das Archosgerät mit Android 3 betrieben werden kann, dafür liegen die Chancen bei 50:50. Google wird ein Interesse daran haben, dass Android 3 auch auf leistungsschwächeren Geräten läuft, denn wenn es nur auf hochpreisiger Hardware läuft, dann greifen die meisten Leute direkt zum Iphone. Android hat noch nicht so sehr Markencharakter.

    Ob allerdings Archos sich die Mühe macht, Android 3 für die IT Tablets zu bringen, hängt wohl eher davon ab, ob sie zur Zeit der Veröffentlichung von Android 3 nicht schon die nächste Gerätegeneration am Start haben.

    Sollten sie neue Geräte haben, wird ein Update auf Android 3 wohl nicht kommen, denn dann kauft ja niemand die dann teureren Neuversionen, sondern holt sich die günstigeren Alttablets.

    Ob Android 3 nun so wichtig ist, muss jeder selbst entscheiden. Websurfen geht mit dem momentanen Android problemlos, Android 3 bringt ja eher in Punkto Bedienung eventuelle Vorteile und im Zusammenhang mit bestimmer Hardware. Da das Archos aber hardwaremäßig bleibt, wie es ist, wird man eben abseits der Bedienung wohl kaum Mehrwerte haben.
     
    bastifantasti bedankt sich.
  3. dabayer, 30.01.2011 #3
    dabayer

    dabayer Android-Lexikon

    Beiträge:
    984
    Erhaltene Danke:
    37
    Registriert seit:
    28.09.2010
    River hut ab da hast ja sauber gearbeitet
    Son artikel sollte eigentlich fest oben stehen


    Sent from my A70S using Tapatalk
     
  4. bastifantasti, 30.01.2011 #4
    bastifantasti

    bastifantasti Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    30.01.2011
    Danke River, dein Beitrag war echt sehr aufschlussreich :)

    Denke jetzt, dass die 8GB für mich wohl ausreichen würde - will das Gerät hauptsächlich zum Couchsurfing nutzen und um ab & zu mal nen paar Apps zu zocken.

    Ansonsten läuft das Archos 70 aber ganz stabil? Wie sieht es mit dem Display aus? Hab nen iPhone 3GS...ist die Reaktion des Touchscreens ungefähr vergleichbar?

    Wie angenehm lässt sich das Archos nutzen? Finde ja schonmal super, dass es mit 300g so ferderleicht ist, da schlafen nicht so schnell die Arme ein ;) Displaygröße reicht aus? Mein (nicht vergleichbarer) iPhone-Display ist mir nämlich zum surfen doch oft zu klein, dass ist einer der Hauptenscheidungsgründe zum Tabletkauf.

    MfG
     
  5. wudu, 30.01.2011 #5
    wudu

    wudu Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    99
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    01.12.2010
    Stabil ist relativ. Flott ist es mittlerweile seit den letzten Updates, die Stabilität lässt aber manchmal zu wünschen übrig, das Ding hängt sich gerne mal auf wenn man zuviel auf einmal macht. Beim normalen Surfen oder Zocken hat es sich bei mir aber noch nie aufgehängt, eher wenn man 5 Apps gleichzeitig installiert, heh.

    Die 300g sind toll, das war für mich mit ein Grund gegen das iPad. Preis/Leistung stimmt auch jetzt noch, aus meiner Sicht ist es nach wie vor ein gutes Einsteigertablet mit ordentlichem (in Bezug auf Firmwares) Herstellersupport. Die Displaygroße reicht aus, es könnte allerdings etwas mehr Auflösung sein, Schrift wird doch etwas pixelig manchmal.
     
  6. Indymen, 30.01.2011 #6
    Indymen

    Indymen Android-Experte

    Beiträge:
    573
    Erhaltene Danke:
    50
    Registriert seit:
    18.03.2010
    @bastifantasti,
    für das normale Couchsurfen reicht es allemal, obwohl der Bildschirm nicht mit einem Handy vergleichbar ist, ich habe das Milestone, also auch nicht mit dem I-Phone. Aber trotzdem gewöhnt man sich daran. Ich hatte es auf Reisen mit, und es ist schon klasse, im Hotel mit dem Wlan verbunden sein zu können, und schnell mal Informationen abzurufen.
    Aber wenn man es hat, will man mehr, immer mehr, und dann stösst man doch an die Grenzen des Archos. Als Einsteigertablet ist es ganz gut, aber als Nutzplattform doch etwas zu schmalbrüstig. Ich denke, die neuen Generationen, die demnächst auf dem Markt kommen werden, werden die Vorteile der Tablets erst richtig zur Geltung bringen, und den Netbooks den Gnadenstoss versetzen...Ich habe auch nur die 8GB Version, und die reicht für mich, es gehen genug Daten drauf, um eine Reise mit Filmen und Musik zu würzen, zumal man eine 32 GB Karte mitführen kann...und für zu Hause, da kann man ja per Wlan auf seine Sammlung zugreifen.

    Indy
     
    bastifantasti bedankt sich.
  7. River, 30.01.2011 #7
    River

    River Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    358
    Erhaltene Danke:
    56
    Registriert seit:
    26.12.2010
    Kommt denke ich auf die Nutzung an. Ich nutze es im Grunde nur als Surfgerät, und Apps interessieren mich kaum. Da wüsste ich aber nicht, was ich noch mehr wollen sollte, denn eigentlich geht alles. Filmdateien spielt er ja auch fast alles ab, Musik geht auch.

    Was der Knackpunkt bei Tablets ist und wahrscheinlich bleibt, ist die Tastatur. Solange man da keinen Durchbruch schafft, werden die Tablets keine Netbooks ersetzen können. Ich sehs ja schon bei der Nutzung von Foren, das geht mit einer richtigen Tastatur einfach besser-alleine aus einem zitierten Text etwas auszuschneiden, ist doch wirklich ne Quälerei. Sowas geht mit Tastatur und Maus einfach flotter von der Hand.

    Ich weiß nicht, wie gut diese Thumbkeyboards sind, und wie es auf Tablets mit größerem Bildschirm ist-wobei ich mir bei größeren Geräten auch gleich den Laptop auf den Schoß nehmen kann.

    Ich denke, dass Tablets eher für passiven Konsum genutzt werden werden-also websurfen, Videos abrufen, emails checken etc..

    Und in Zukunft wird wohl das Internet über Fernsehen kommen. Da ist der Fernseher dann im Netz, und man hat ne Bluetoothtastatur und Maus. Bzw. sind alle Bildschirmgeräte am Netz und man hängt sich dann mit den Eingabegeräten ans jeweilige Gerät einfach dran. Daten werden ja auch zunehmend ins Netz ausgelagert, Festplatte und Betriebssystem braucht man in 5 bis 10 Jahren bestimmt nicht mehr, allenfalls noch nen USB-Stick oder ähnliches für Daten, die man auch offline bearbeiten möchte.

    Macht ja auch Sinn, wenn ich mir ein Video on Demand kaufe, dann will ich das auf Großbild haben, und nicht auf dem Tablet schauen.

    Aber im Moment sind Tablets auf jedenfall eine Alternative für alle, die gerne auf der Couch, im Bett oder vielleicht beim fernsehen schnell mal was nachschauen wollen bzw. überhaupt einfach nur "lesen" wollen. Wer viel Text schreiben möchte, also aktiv in Foren unterwegs ist und mehr als nur nen Dreizeiler zu schreiben hat, kommt um ein Netbook/Laptop nicht herum. Zumal die ja kaum teurer sind als Netbooks.

    Insgesamt keine schlechten Geräte, aber mehr als fürs Archos 70 würde ich nicht empfehlen auszugeben. Es lohnt sich nicht, wenn man vergleicht, was man für das Geld sonst bekäme. Das Preisleistungsverhältnis vom Archos stimmt, die Qualität ist gut. Für mehr Geld bekommt man lediglich ein Alugehäuse und nen blickwinkelstabileren Bildschirm-muss jeder selbst entscheiden, ob einem das das wert ist.
     
    bastifantasti bedankt sich.
  8. bastifantasti, 01.02.2011 #8
    bastifantasti

    bastifantasti Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    30.01.2011
    Vielen Dank Euch nochmal...habe mir das Tablet heute im Saturn angeschaut und war begeistert. Läuft wirklich sehr flüssig :) Hab mich schon geärgert, dass ich es nicht gleich mitgenommen habe...jaja, Männer und technisches Spielzeug :D

    Werde dann wohl Morgen nochmal los und zuschlagen. Das 101 lag auch aus und im Vergleich zum iPad ist es im Gewicht schon echt klasse, aber das 70 reicht für meine Zwecke wohl wirklich aus. River hat Recht, um mal kurz seine Mails zu checken oder in paar Forenbeiträge zu schreiben reicht das allemal. Habe auch festgestellt, dass mir selbst die Apps beim iPhone mit der Zeit ziemlich langweilig werden.

    Was benötige ich denn nun dann noch um in den vollen Tablet-Genuss zu kommen? Hab gesehen, dass das Archos mit jeweils einem Mini-USB & -HDMI ausgestattet ist, also wären Adapter sicherlich sinnvoll...sonst noch etwas?
     
  9. trautman, 01.02.2011 #9
    trautman

    trautman Android-Experte

    Beiträge:
    516
    Erhaltene Danke:
    98
    Registriert seit:
    05.01.2011
    Also um genau zu sein, verfügt das Archos 70 über einen Micro-USB und einen Mini-HDMI.
    Ob du ein Kabel brauchst kommt immer auf die Verwendung an.

    Wegen USB-Host Adapter, siehe auch hier: http://www.android-hilfe.de/archos-70-forum/63241-host-adapter.html

    Vielleicht wäre ein Tasche und Schutzfolie noch sinnvoll, findest du alles hier im Forum.
     
    bastifantasti bedankt sich.

Diese Seite empfehlen