1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Ein Stern geht unter: Nokias Geschäftsbericht verzeichnet 1 Milliarde USD Verlust

News vom 19.07.2012 um 15:17 Uhr von don_giovanni

logo-Nokia-Logo1.jpg
Es hat scheinbar nicht gereicht, dass ich mehr als die Hälfte der Mobiltelefone in meinem Leben von Nokia gekauft habe: Der Konzern ist angeschlagen und strauchelt deutlich. Die Verkaufszahlen gehen zurück, alte Erfolge bleiben aus, Mitarbeiter werden entlassen - der bekannte Teufelskreis. Die Spitze als weltweit meistverkaufender Hersteller mobiler Telefonie musste Nokia bereits im Früjahr an Samsung abgeben, nun sieht der aktuelle Geschäftsbericht entsprechend finster aus. Nun haben auch die drei größten Kreditinstitute Nokia in die Kategorie "Müll/Abfall" heruntergestuft und jetzt liegt mit dem besagten Geschäftsbericht das Desaster in Papierform auf dem Tisch: 1,01 Milliarde USD Verlust wurden gemacht, bei 9,2 Milliarden USD Verkaufsergebnis. Die trotz der hohen Verluste erreichten Verkäufe rühren zum einen von den guten Verkaufsergebnissen der Lumia-Reihe her, zum anderen stiegen die Verkaufszahlen der günstigen Modellreihe Asha. Was Nokia tatsächlich und vorwerfbar verpasst hat, ist ein effektiver Einzug in den US-Markt: Hierher wurden im letzten Quartal nur 600.000 Endgeräte verkauft.

Leider funktioniert unsere Form der Wirtschaft nur über Gewinne und Verlust. Wie sagt man so schön, "das Geld ist nicht weg, es hat jetzt nur jemand anders" - und beschreibt damit quasi den Energie-Erhaltungssatz des Wertkreislaufes. Die durch Mobiltelefone gemachten Gewinne teilen sich zwangsläufig die Anbieter am Markt. Da die Zahl der Konsumenten nicht unendlich steigen kann, kämpfen die Hersteller um die gleichen Kunden wie ihre Konkurrenz. Auf der einen Seite belebt so etwas den Markt - auf der anderen Seite kann es jedoch auch zum Konkurs eines Unternehmens und zum Verlust etlicher Arbeitsplätze führen. Grade bei einem Traditionsunternehmen wie Nokia ist es - trotz dass sie Android-Konkurrenz sind - schade mit anzusehen, wie sie langsam aber sicher vom Markt verschwinden. Aber vielleicht gibt es ja doch noch die Rettung vor dem Aus - vielleicht mit Android-OS?!

logo-Nokia-Logo1.jpg nokiahq.jpg

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Smalltalk und Offtopic")

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
Samsung erneut ganz vorne: In Russland verdoppelt sich Anteil innerhalb eines Jahres
Marktgeschehen: Samsung liefert die meisten Smartphones im 1.Quartal
Marktgeschehen: Nokia streicht 730 Stellen in Deutschland

Quellen: Nokia's Q2 2012 financials: 4 million Lumias sold, $1.01 billion dollar loss -- Engadget
http://www.results.nokia.com/results/Nokia_results2012Q2e.pdf
http://techleash.com/wp-content/uploads/2011/04/logo-Nokia-Logo1.jpg
 

Diese Seite empfehlen