1. Wir haben diesmal 2 Gewinnspiele zeitgleich für euch - Gewinne einmal ein UMI Plus E - Beim 2ten könnt ihr ein Nomu S30 gewinnen!
  1. rotation, 26.08.2011 #1
    rotation

    rotation Threadstarter Android-Lexikon

    Weiß jemand, was die hidden system Settings genau machen?
    enable some hidden system setting [Archive] - xda-developers

    Besonderes interesse habe ich an:

    Code:
    from init.A101IT.rc
    
     # rotation values are (anticlockwise) :
     # 0 for 0 degree
     # 1 for 90
     # 2 for 180
     # 3 for 270
     # (must be in sync with frameworks/base/core/java/android/view/Surface.java) 
     setprop ro.board.display_portrait 3
    Kann damit die Standarddrehung des Bildschirms festgelegt werden, die ja beim A70, anders als beim Galaxy Tab, bei 270° zu sein scheint.
    Was heißt das "must be in sync with ..."?
    Ich habe keinen Ordner frameworks, ist das für mich damit hinfällig?


    Weiters habe ich keine A70... init im root verzeichnis, nur mehrere im /etc/init.
    Welche benötige ich für meinen A70 genau?

    Ich finde dort:
    Code:
    init.A70H.rc
    init.A70H2.rc
    init.A70s.rc
    init.A70S2.rc
    init.Archos.rc
    Oder ist das ganze im init.rc Im Root verzeichnis zu schreiben?
    Welche der bisher genannten Dateien werden bei jedem Reboot aufgerufen, und welche nur einmal bei der Konfiguration des Geräts?


    mfg
    :smile:
     
  2. Cynob, 27.08.2011 #2
    Cynob

    Cynob Android-Guru

    Aaalso:
    Die "hidden system settings" sind nichts anderes als Einstellungen welche beim Start geladen werden, die keinen Menüpunkt in der Grafischen Oberfläche deines Archos gefunden haben. (Zum Teil auch weil man ohne root rechte ja nicht daran herumspielen kann oder für viele "normalnutzer" das nachladen von modulen einfach zu konfus und verwirrend wäre)

    Nach dem Laden des Linux-Kernels wird als erstes überhaupt diese init.rc's gestartet. Diese "init-Programme" starten alle weiteren Programme; welche das sind, wird über die Skripte im Verzeichnis /etc/init.d/ bestimmt (so mal frei aus nem Debian Handbuch zitiert.)

    Das mit dem Frameworks Ordner Gedöns scheint echt hinfällig zu sein. habs grad mal getestet und die Drehung legt nix anderes fest als das Verhältnis vom Lagesensor zu dem was auf dem Bildschirm ausgegeben wird. Bsp.: Stellt man den Wert auf "1" ist nach dem Neustart alles auf dem Kopf :)
    Der nächste Menüpunkt in der init mit dem TV out find ich da schon sinnvoller - wenn man einen Monitor/Fernseher mit Pivot-Funktion besitzt.

    Welche A70* init bei dir geladen wird kann ich jetzt nicht sagen da ich selbst den 101er besitze. Wird was mit der Rev. Nr./Model-Reihe oder so zu tun haben. (vll durch try&error prinzip testen welche für einen in frage kommt)

    Würde selbst also sagen das die "init.rc" für die Systemumgebung; die "init.Archos.rc" für die Hersteller-Einstellungen; und jeweils die "init.A***.rc" für die Gerätespezifischen Einstellungen da rumliegen.
    und zuletzt ja... die drei werden bei jedem Systemstart geladen/abgearbeitet.

    So long...
     
    rotation bedankt sich.

Diese Seite empfehlen