1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Ersatzakkus/Portable Akkus [für DesireHD]

Dieses Thema im Forum "Zubehör für HTC Desire HD" wurde erstellt von mußik, 29.10.2010.

  1. mußik, 29.10.2010 #1
    mußik

    mußik Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    265
    Erhaltene Danke:
    39
    Registriert seit:
    09.09.2010
    Hier mal ein Thread zum Thema mobile Energieversorgung ;)
    Gibts denn schon den original Akku zum nachkaufen?

    mußik
     
  2. PeBo, 29.10.2010 #2
    PeBo

    PeBo Android-Experte

    Beiträge:
    789
    Erhaltene Danke:
    151
    Registriert seit:
    05.11.2009
  3. bohmy1190, 29.10.2010 #3
    bohmy1190

    bohmy1190 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    269
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    01.06.2010
    traurig^^
     
  4. krucki, 29.10.2010 #4
    krucki

    krucki Android-Experte

    Beiträge:
    603
    Erhaltene Danke:
    155
    Registriert seit:
    06.01.2010
  5. PeBo, 30.10.2010 #5
    PeBo

    PeBo Android-Experte

    Beiträge:
    789
    Erhaltene Danke:
    151
    Registriert seit:
    05.11.2009
    Kennt jemand diese Dinger schon genauer? Mich würde interessieren wie der Ladestrom an HTC-Geräten damit ist.

    Werden die als USB mit 500mA oder als AC mit 1A erkannt?
     
  6. walda, 30.10.2010 #6
    walda

    walda Android-Guru

    Beiträge:
    2,659
    Erhaltene Danke:
    650
    Registriert seit:
    17.02.2010
    Ich tippe auf 500 mA. Hab mal wo gelesen, dass die Geräte erkennen obs ein originales Ladegerät ist.

    Ich hab ein paar Nachbaulader, die laden 4h, trotz 220V!
     
  7. PeBo, 30.10.2010 #7
    PeBo

    PeBo Android-Experte

    Beiträge:
    789
    Erhaltene Danke:
    151
    Registriert seit:
    05.11.2009
    Dauert wohl noch bis sich da ein Standard wirklich durchsetzt. Zwischen Sony-Ericsson (X10) und den HTCs sind die Geräte ja schonmal austauschbar. Die scheinen das gleiche System zur Erkennung zu verwenden. Es dürfte nur eine Frage der Zeit sein bis der Zubehörmarkt sich da anpaßt.
     
  8. Vince1990, 30.10.2010 #8
    Vince1990

    Vince1990 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    138
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    28.10.2010
    Den besitz ich schon seit einigen Monaten, ich würde jedesmal wieder zugreifen!!!

    Is echt n optimales teil.
    Weil ich benutz mei Handy oft als Navi (aufn Motorrad-> keine Zigerettenanzünderlademöglichkeit) da gehts schnell leer und mit dem kannstes echt gut aufladen, is hald nervig musstn immer mit rumschleppen aber des geht schon.
     
  9. mußik, 31.10.2010 #9
    mußik

    mußik Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    265
    Erhaltene Danke:
    39
    Registriert seit:
    09.09.2010
    Ich weiß ja nicht wie das bei Handyakkus ist, aber bei meinen AA-Akkus würde ich nicht gerne einen Ladestrom von 1A benutzen... Ich nutze meist 400mA, da es sonst den Akkus schadet....
    Habe ein Ladegerät für die, bei dem man 200,400,800 einstellen kann...
    Ist das nicht auch bei Handyakkus schädlich so ein hoher ladestrom? Die AA-Akkus werden schon bei 400mA ziemlich warm....

    mußik
     
  10. walda, 31.10.2010 #10
    walda

    walda Android-Guru

    Beiträge:
    2,659
    Erhaltene Danke:
    650
    Registriert seit:
    17.02.2010
    Kann ich mir nicht vorstellen, sonst würde HTC ja schwächere ausliefern.
     
  11. PeBo, 31.10.2010 #11
    PeBo

    PeBo Android-Experte

    Beiträge:
    789
    Erhaltene Danke:
    151
    Registriert seit:
    05.11.2009
    Wo 1A reinpaßt kommt normalerweise auch 1A raus, sollte man meinen.

    Nun hab ich hier Lithium-Ionen-Akkumulator ? Wikipedia folgendes gefunden:

    Es sollte also erst bei den größeren Packs, z.B. bei dem mit 5.500mAh, möglich sein ohne dem Akkupack auf Dauer zu schaden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.10.2010
  12. ehrles, 31.10.2010 #12
    ehrles

    ehrles Android-Ikone

    Beiträge:
    7,436
    Erhaltene Danke:
    1,382
    Registriert seit:
    03.10.2010
    Phone:
    Zuk Z1
    Tablet:
    HP Omni 10
    Wearable:
    Mi Band 1S
    Vl. kennt ihr die Ersatzakkus von Mugen .

    fürs Legend haben die damals einen 1800mAh Akku rausgebracht der genauso groß war wie der OriginalAkku , top Qualität 30-40% mehr Power.
    im xda-dev. Forum hat einer bei Mugen nachgefragt ob demnächst ein Ersatzakku fürs DHD rauskommt und die haben gemeint im Novemer :ohmy::cool2:



    [HLI-LegendXL] Buy Mugen Power Extended Battery for HTC Legend BB00100 1800mAh
     
  13. mußik, 31.10.2010 #13
    mußik

    mußik Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    265
    Erhaltene Danke:
    39
    Registriert seit:
    09.09.2010
    Ich weiß jetzt nicht ganz was du mit "Es" meinst, aber das was ich befürchtet hatte trifft dann also nicht zu.
    1A Ladestrom ist für den Akku also kein Problem.
    Dass der Entladestrom nicht 1A betragen sollte ist aber auch interessant, auch wenn ich das auch vermutet hätte.

    Bei diesen Ersatzakkus habe ich aber auch schon viel Gegensätzliches gelesen. Die nominelle Kapazität war bei manchen Akkus irreführend...
    Zwar hatten dann solche Dritthersteller-Akkus "mehr" Kapazität, konnten dafür aber die Spannung nicht bis in die tieferen Regionen halten, sodass sie effektiv dann keinen Deut länger hielten. Hab ich schon öfter gelesen.
    Interessant aber, dass Mugen trotz Unibody einen Akku fürs DesireHD plant!

    mußik
     
  14. PeBo, 31.10.2010 #14
    PeBo

    PeBo Android-Experte

    Beiträge:
    789
    Erhaltene Danke:
    151
    Registriert seit:
    05.11.2009
    "ES" ist diesmal kein Clown sondern bezog sich auf "das Laden mit 1A Ladestrom" aus dem Akkupack ins Telefon. Für mich war zum Beispiel neu, daß die Lithium-Ionen-Akkus einen so deutlichen Unterschied zwischen Lade- und Entladestrom haben. Laden mit 1C scheint völlig ok aber beim Entladen bitte nur 0,2C.

    Selbst wenn die kleinen Notfall-Akkus also 500mA Ladestrom abgeben können werden die Zellen darin dabei schon überlastet denn nach dem Wiki-Artikel sollte z.B. ein 2.000mAh-Akku mit maximal 400mA belastet werden.

    Bei einzelligen Akkupacks kommt noch ein Faktor hinzu der den Strombedarf verändert. Die Nennspannung der Zelle ist 3,7V, also kleiner als 5V, deswegen kommen Converter zum Einsatz die daraus 5V erzeugen. Das bedeutet rein rechnerisch eine Stromentnahme aus der Zelle die 50% über dem Ladestrom am Ausgang liegt. Um also 500mA Ladestrom zu liefern wird die Zelle mit 750mA belastet. Für eine solche Anwendung wäre also eine Lithium-Ionen-Zele mit mindestens 3.750mAh erforderlich um die 0,2C einzuhalten.
     
  15. mußik, 31.10.2010 #15
    mußik

    mußik Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    265
    Erhaltene Danke:
    39
    Registriert seit:
    09.09.2010
    Okok, mein Fehler... ich habe irgendwie nicht aufm Schirm gehabt, dass ja hier logischer Weise von einer Ladungsübertragung von Akku zu Akku die Rede ist... klar, der Wikipedia-Artikel gibt Entwarnung für den Akku der geladen wird, aber nicht für den der entladen wird.

    mußik
     
  16. Dirk, 01.11.2010 #16
    Dirk

    Dirk Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,270
    Erhaltene Danke:
    91
    Registriert seit:
    19.07.2009
    Phone:
    HTC Desire HD
    So groß ist das Teil doch gar nicht :)
     
  17. Vince1990, 01.11.2010 #17
    Vince1990

    Vince1990 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    138
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    28.10.2010
    stimmt, genau deswegen hab ich geschrieben "des geht schon"

    is aufjedenfall ein sehr tolles und nützliches teil
     
  18. walda, 02.11.2010 #18
    walda

    walda Android-Guru

    Beiträge:
    2,659
    Erhaltene Danke:
    650
    Registriert seit:
    17.02.2010
    Huhu

    Wollte mir eigentlich, sobald veröffentlicht - einen Mugen Akku mit (?)1800(?)mAh bestellen. Mein Originaler hält 14h und das ist mir zu wenig. Würde gern bis am Abend auskommen, ohne penibel darauf achten zu müssen, dass ich jetzt WLAN ausschalten sollte und die 3G Verbindung ev auch, weil ich jetzt eh 30 Minuten kein Mail bekomme... Uninteressant!

    Habe jetzt alle "Mugen"-Threads gelesen und dies hat mich ein wenig stutzig gemacht:
    Gilt das nur für den 3200er? Ich lade normal von 22 Uhr bis ca 5:30. So käme ich nieauf 12h. Am Anfang wäre es 5x ok für mich, aber dauernd unmöglich.

    0%: Ich weiß, dass wenn sich ein Handy abschaltet noch keine 0% vorhanden sind, das wissen die Akkuhersteller aber auch, warum schreiben sie es dann so, meinen sie etwa doch, dass das Handy von alleine nicht ausgehen darf? Kann ja nicht sein...

    Weiters: BatteryBoss Calls Out False Capacity Claims! Demnach weisen die 1800er ohnehin nur 14xx mAh auf. Alles nur "Gschichteln" von Mugen?

    Weiß jemand näheres oder hatte schon mal jemand einen 1800er?

    Edit:
    Also ich denke den kann man sich sparen -> http://www.pocketpc.ch/sony-ericsson-xperia-x10/97957-mugen-power-akku-1800-mah-review-2.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.11.2010
  19. mußik, 03.11.2010 #19
    mußik

    mußik Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    265
    Erhaltene Danke:
    39
    Registriert seit:
    09.09.2010
    Also Akkus sind eine verflucht heikle Geschichte. Es kommt ja auf mehrere Faktoren an. Ich sag es mal so, wie ich das verstehe - das muss jetzt nicht technisch korrekt sein ;)
    Einmal haben sie eine bestimmte Kapazität, z.B. Mugens mit 1800mAh. Aber sie müssen auch eine bestimmte Spannung halten können - wird diese unterschritten, so meldet der Spannungsfühler im Handy: Batterie leer und fährt herunter.....
    Bei schlechteren Akkus könnte es zum Beispiel sein, dass, obwohl noch 20% Kapazität vorhanden ist, der Akku bereits die Spannung nicht mehr halten kann und das Gerät somit den Akku als "leer" ansieht.
    Bei einem besseren Akku kann derselbe Fall dann erst bei 5% eintreten.

    Dann gibts noch die Alterung. Die hängt wieder von vielen Faktoren ab, natürlich auch von der Qualität.
    Hier ist es bei den aktuellen Akkus halt nicht "gesund" für den Akku, wenn er zu lange auf 100%, oder zu lange nahe der 0% sich befindet. Wenn man ihn wirklich Tiefentladen (auf 0%) würde, wäre der Akku sogar kaputt. Deshalb schreiben die das da rein.

    Ich misstraue Drittherstellern bei Akkus eigentlich schon aus Prinzip. Aber damit liegt man garantiert auch mal falsch ;)

    mußik
     
    walda bedankt sich.
  20. segelfreund, 03.11.2010 #20
    segelfreund

    segelfreund Ehrenmitglied

    Beiträge:
    12,099
    Erhaltene Danke:
    1,554
    Registriert seit:
    12.01.2010
    Welchen Anschluss hat das DesireHD eigentlich?
    Mini-USB 2B oder 1A?
     

Diese Seite empfehlen