1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

[ERSTE SCHRITTE] Leitfaden und Überblick für Modding-Einsteiger

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für LG Optimus Speed" wurde erstellt von PatSend, 27.04.2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. PatSend, 27.04.2011 #1
    PatSend

    PatSend Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,432
    Erhaltene Danke:
    497
    Registriert seit:
    21.03.2010
    Die Übersicht in diesem Thread soll einen Überblick für alle Modding-Einsteiger geben, in welchen Schritten Root, Recovery und Custom-ROMs auf dem LGOS installiert werden können. Diskussionen und Fragen sollen in den jeweiligen Threads zum Thema geführt werden.

    Auch wenn eigentlich nichts schief gehen kann: Immer Vorsicht walten lassen! Zudem müsst ihr euch im Klaren sein, dass durch Veränderungen am Gerät der Garantieanspruch verwirkt.

    1. Schritt: ClockworkMod installieren

    Zuallererst sollte der sog. ClockwordMod installiert werden, der weitreichende Eingriffe in das System vereinfacht und viele Funktionen, wie z.B. systemweite Backups, ermöglicht.

    Eine Anleitung zur Installation des ClockworkMods findet sich hier.

    1,5. Schritt: Root-Zugriff

    Dieser Schritt ist nur für diejenigen interessant, die keine Custom-ROMs verwenden, sondern weiterhin das Standard-ROM von LG. Durch die Installation des ClockwordMods ist das Gerät zwar gerootet, aber wichtige Systemdateien fehlen, um die Root-Rechte anwenden zu können.

    Für den Fall, dass ihr also keine Custom-ROMs nutzt, könnt ihr mit dem Tool SuperOneClick euer Gerät mit den entsprechenden Funktionen ausstatten. Eine Anleitung findet ihr hier.

    2. Schritt: Backup erstellen

    Bevor ihr weitere Änderungen am LGOS vornehmt, solltet ihr ersteinmal ein Backup eures bisherigen Systems erstellen. Das könnt ihr über den ClockwordMod machen, den ihr erreicht, indem ihr das ausgeschaltete LGOS mit gedrückter Power- und unterer Lautstärke-Taste einschaltet, bis ein gelber ANDROID-Schriftzug erscheint. Dort könnt ihr den Menüpunkt "Backup & Restore" auswählen.

    Ein Backup sollte grundsätzlich vor jeder Veränderung am System vorgenommen werden, um im Falle einer Bootschleife das Gerät wieder funktionsfähig zu machen.

    3. Schritt: Custom-ROM einspielen

    Custom-ROMs sind von versierten Android-Usern abgewandelte und optimierte Android-Versionen, die in der Regel deutlich leistungsstärker, stabiler und akkuschonender sind als die Original-ROMs der Hersteller. Die ROMs könnt ihr als .zip-Datei herunterladen und auf die externe SD-Karte verschieben, um sie anschließend im ClockworkMod über den Menüpunkt "install zip from sdcard" zu installieren.

    Vor dem Flashen eines Custom-ROMs sollte grundsätzlich der Menüpunkt "wipe data/factory reset" ausgewählt werden. Dadurch werden alle persönlichen Daten und Apps gelöscht, weshalb mit einem Programm wie Titanium Backup vorher alle Userdaten gesichert werden sollten, so dass diese nach dem Flashen wieder zurückgespielt werden können.

    Eine Liste u.a über alle verfügbaren Custom-ROMs findet sich hier.

    Wenn gar nichts mehr geht: NVFlash

    Sollte gar nichts mehr gehen, kann das LGOS mit dem Programm NVFlash wieder zum Leben erweckt werden - also dann, wenn das Gerät gar nicht mehr starten will. Eine Anleitung findet sich hier.

    Was gibt es sonst noch?

    Es gibt noch viel mehr weitere Dinge, die am System geändert werden können - Kernel, Themes etc. Seid ihr nach einigen ersten Gehversuchen in der Materie vertraut, könnt ihr auch solche Mods vornehmen. Entsprechende Vorgehensweisen finden sich in den jeweiligen Threads bzw. gleichen in der Regel auch der Vorgehensweise beim Flashen von Custom-ROMs.

    Eine Gesamtübersicht über alle Modding-Threads findet ihr hier.
     
    Pipolino, luk, rüdigerbrezel und 30 andere haben sich bedankt.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen