1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Externe USB Festplatte an HC 3.2

Dieses Thema im Forum "Acer Iconia A500/A501 Forum" wurde erstellt von karstenk, 22.08.2011.

  1. karstenk, 22.08.2011 #1
    karstenk

    karstenk Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    22.08.2011
    Moin,
    habe nun soeben auf 3.2 upgedated,was gut geklappt hat (allerdings über 300MB),
    jetzt kann ich auch vom Market Apps installieren und die externe SD Card wird auch erkannt.
    Es funktioniert aber immer noch nicht eine externe USB Festplatte,die wird noch nicht einmal erkannt. Braucht man da eine mit zusätzlicher Stromversorgung? Oder weiß wer mehr?
    Habe das 501er und bin ansonsten sehr angetan von dem Gerät.
    Beste Grüße
    Karsten
     
  2. ItsLeo, 22.08.2011 #2
    ItsLeo

    ItsLeo Android-Experte

    Beiträge:
    544
    Erhaltene Danke:
    111
    Registriert seit:
    17.04.2011
    Wenn die USB-Festplatte an einem PC mit einem USB 2.0-Anschluß funktioniert, dann sollte sie auch am A501 funktionieren.
    Nur eine Sache musst Du beachten.
    Die Festplatte muss FAT32 haben, nicht NTFS !
    Die meisten Festplatten laufen heute mit NTFS, auf Grund der Speichergesamtgröße der Festplatte.
    Darum ist es auch ein großer Nachteil, dass der USB-Anschluß des A500/A501 bis jetzt kein NTFS unterstützt.
    Nur mit einen Rooteingriff in die Firmware wäre das möglich.
     
  3. beast75, 22.08.2011 #3
    beast75

    beast75 Junior Mitglied

    Beiträge:
    35
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    01.07.2011
    Mit Root und "Drive Mount" aus dem Market geht´s dann aber problemlos.

    LG Beast75
     
  4. karstenk, 22.08.2011 #4
    karstenk

    karstenk Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    22.08.2011
    Uuppss,jetzt habe ich mir beim Neuformatieren mit HP.. sonstwas die Platte zerschossen...auch ein Recoverytool findet nix mehr. Von den ehemals 500 GB sind noch 120 da,was mach ich,wegschmeissen?
    Ich weiß gehört jetzt nicht mehr hierher,trotzdem Danke
    Karsten
     
  5. ItsLeo, 22.08.2011 #5
    ItsLeo

    ItsLeo Android-Experte

    Beiträge:
    544
    Erhaltene Danke:
    111
    Registriert seit:
    17.04.2011
    No Panik, solange da keine wichtigen Daten drauf waren.
    Ich vermute mal die 500GB-Platte hatte NTFS drauf und Du wolltest die Platte jetzt mit FAT32 formatieren ?
    Wichtige Daten waren da ja nicht drauf, oder ?
     
  6. karstenk, 22.08.2011 #6
    karstenk

    karstenk Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    22.08.2011
    Die Daten hatte ich anderswo schon gesichert,ich laufe immer parallel,weißt Du ne Lösung?
    Karsten
     
  7. ItsLeo, 22.08.2011 #7
    ItsLeo

    ItsLeo Android-Experte

    Beiträge:
    544
    Erhaltene Danke:
    111
    Registriert seit:
    17.04.2011
    Die Platte an den Windows-PC hängen und neu mit NTFS formatieren.
    (mit Schnellformatierung)
    Nach der Formatierung sollte die Platte wieder ca. 500 GB haben.
     
  8. karstenk, 22.08.2011 #8
    karstenk

    karstenk Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    22.08.2011
    Alles schon probiert,es werden nach einer nochmaligen Formatierung dort mittlerweile nur noch 90 Gb angezeigt ??
     
  9. ItsLeo, 22.08.2011 #9
    ItsLeo

    ItsLeo Android-Experte

    Beiträge:
    544
    Erhaltene Danke:
    111
    Registriert seit:
    17.04.2011
    Was für ein Betriebssystem verwendest Du ?
    Wolltest Du die Platte auf FAT32 fromatieren ?
    Wurden bei der Formatierung Fehler angezeigt ?
     
  10. cha-cha, 22.08.2011 #10
    cha-cha

    cha-cha Android-Guru

    Beiträge:
    2,650
    Erhaltene Danke:
    350
    Registriert seit:
    24.01.2010
  11. ItsLeo, 22.08.2011 #11
    ItsLeo

    ItsLeo Android-Experte

    Beiträge:
    544
    Erhaltene Danke:
    111
    Registriert seit:
    17.04.2011
    @karstenk,
    also auf eine USB-Festplatte mit FAT32 kann mein A501 mit Android 3.2 ohne Probleme zugreifen. Habe ich gerade mal probiert.

    Mit einer Formatierung kann man eigentlich keine Platte kaputt machen. Es sei denn, die Platte ist gerade am Sterben.

    Auf meinem Notebook nutze ich WinXP Prof. SP3.
    Hier mal eine kleine Testanleitung:
    1. die Platte neu an den USB-Port des PCs/Notebooks anschließen
    2. unter Verwaltung (Computerverwaltung) kann man die Datenträgerverwaltung aufrufen
    3. in der Datenträgerverwaltung muss die Platte zu sehen sein, dort kann man auch die Gesamtgröße sehen
    4. alle Partitionen des Datenträgers (der USB-Platte) löschen
    5. eine Primäre-Partition von ca. 30GB mit FAT32 anlegen und formatieren
    6. auf diese Partition Testdaten kopieren und an den A501 anschließen
    7. der Zugriff vom A501 auf die Testdaten muss ohne Probleme möglich sein

    Wenn Du wieder eine NTFS-Platte haben willst, dann wieder die Partition löschen und eine neue Partition mit der kompletten Größe in NTFS anlegen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.2011
  12. Marvin-42, 23.08.2011 #12
    Marvin-42

    Marvin-42 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    131
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    06.04.2011
    Windows kann nur "kleine" Platten in FAT32 formatieren, obwohl man FAT32 bis 2TB(?) nutzen könnte. man braucht also spezielle Tools zum Formatieren. Das vorgenannte scheint zu funktionieren. Ansonsten Fat32Formatter und diverse andere Freeware. FAT32 hat gegenüber NTFS vorallem ein Problem: Die Dateigröße ist auf 2 (oder4?) GB beschränkt. Dies betrifft vorallem HDTV-Filme oder Sicherungsdateien, große Archive etc., die man eben NICHT unter FAT32 ablegen kann.

    Bei Bedenken wegen der Sicherheit der Platte sollte man immer noch H2testw, Download bei heise benutzen. Das Programm entlarvt auch gefakte USB-Sticks, SD-Crads oder externe Festplatten mit Größenproblemen.
     
  13. karstenk, 23.08.2011 #13
    karstenk

    karstenk Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    22.08.2011
    Vielen Dank an alle Helferlein,aber die Sache funktioniert immer noch nicht. Mittlerweile habe ich die Platte mit dem empfohlenen Partition Wizard mit 32 FAT formatierten können,das wird bei Windows auch alles schön erkannt.
    Nur auf dem 501er wird immer noch nix angezeigt,habe den File Manager HD und auch den ES,gibt es vielleicht einen besseren?
    Karsten
     
  14. ItsLeo, 23.08.2011 #14
    ItsLeo

    ItsLeo Android-Experte

    Beiträge:
    544
    Erhaltene Danke:
    111
    Registriert seit:
    17.04.2011
    Also für den ersten Test würde ich so vorgehen wie oben beschrieben.
    Nur die Windowstools verwenden und die FAT32-Partition ca. 30GB groß machen. Erst wenn diese 30GB-FAT32-Partition vom A501 fürs Schreiben und Lesen funktioniert würde ich weitere Tools und weitere Experimente unternehmen. Der oben beschriebene Weg hat bei mir ohne Probleme funktioniert. Für den Zugriff vom A501 auf die USB-Platte habe ich die App: "ES Datei Explorer" verwendet.
    FAT32 ist nicht immer FAT32 und Formatierung ist nicht immer Formatierung.
    Erst sollte der oben beschriebene Weg funktionieren.
    Dann kann man weiter Experimentieren.
    Die Frage ist, ob die A501-Treiber mehr als 32GB-FAT32-Partitionen erkennen können. Hatte noch keine Zeit das zu Testen.
     
  15. Android_Panda, 23.08.2011 #15
    Android_Panda

    Android_Panda Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    114
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    24.05.2011
    Bei win 7 oder Win XP mußt du unter systemsteuerung "Verwaltung" suchen dann "Computerverwaltung" dann wählst du Datenspeicher aus...er müsste kurz arbeitn und dann deine festplatten anzeigen...In diesem Menü kannst du formatieren und sollte eigtl auch großteils so Probleme wie 100 statt 500gb lösen...wennn nicht mehrmals formatieren. Partitionmagic ist aber auch eine Option.

    Gruß
    Android_Panda
     
  16. ItsLeo, 23.08.2011 #16
    ItsLeo

    ItsLeo Android-Experte

    Beiträge:
    544
    Erhaltene Danke:
    111
    Registriert seit:
    17.04.2011
    @karstenk, gute Nachricht.
    Ich habe gerade meine 300GB-USB-Festplatte mit FAT32 partitioniert. Und mein A501 erkennt die Platte mit 279GB. Also no Problemo.
    1. das kostenlose Programm: "EASEUS Partition Master 9.0.0.0 Home Edition" auf dem PC installieren
    http://www.chip.de/downloads/Easeus-Partition-Master_32927259.html
    2. die USB-Platte am PC anschließen
    3. das Programm: "Easeus Partition Master" starten
    4. alle Partitionen der USB-Platte löschen
    5. dann oben auf "Apply" klicken (jetzt wird das Löschen ausgeführt)
    6. eine neue, Primäre FAT32-Partion auf der USB-Platte anlegen
    7. dann oben auf "Apply" klicken (jetzt wird die FAT32-Partition erstellt)
    8. das Programm: "Easeus Partition Master" beenden
    9. Testdaten (z.B: Bilder) auf die Platte kopieren
    10. Platte am A501 anschließen

    jetzt sollte die Welt in Ordnung sein
     
  17. Android_Panda, 23.08.2011 #17
    Android_Panda

    Android_Panda Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    114
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    24.05.2011
    Warum sollte man sich so biegen das man dem System entspricht und nicht das System so biegen das es den Ansprüchen von sich selbst entspricht.

    Warum deine festplatte FAT32 formatieren und damit verhindern das dateien größer als 4GB gespeichert werden können wenn man via root auch NTFS fähigkeit erlangen kann...wartet einfach paar tage bis es auch für HC 3.2 root gibt und ladet euch drive mount...

    Gruß
    Android_Panda
     
  18. ItsLeo, 23.08.2011 #18
    ItsLeo

    ItsLeo Android-Experte

    Beiträge:
    544
    Erhaltene Danke:
    111
    Registriert seit:
    17.04.2011
    Also es erschreckt mich schon mit welcher Lockerheit hier übers Rooten geschrieben wird.
    Mit dem Rooten geht man erhebliche Risiken ein.
    Im Forum gibt es ja schon genügend Einträge von zerschossenen Betriebssystemen durchs Rooten.
    Und durchs Rooten geht die Gerätegarantie verloren.
    Es ist halt die Frage ob man 400 bis 500 Euro so einfach aus dem Fenster werfen will.
    Wer vom Rooten schreibt, sollte auf jedem Fall immer auf die Risiken und möglichen Kosequenzen hinweisen.
     
  19. Android_Panda, 23.08.2011 #19
    Android_Panda

    Android_Panda Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    114
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    24.05.2011
    Auch wahr. Da geb ich dir recht. Risiken-los ist es nicht. Wobei ich dennoch der Auffassung bin das erst nach dem rooten und all den Möglichkeiten die es dadurch gibt die Wahre Philosophie eines offenen Betriebssystems zu Tage gebracht wird. Viele in diesem Forum werden sich denke ich auch gerade aus dem Interesse an Android und eben den Möglichkeiten Dinge zu verändern / modifizieren eines dieser Tablets kaufen und sich im Anschluss in diesem Forum oder besser möglichst schon vorher über die Möglichkeiten informieren. Man sollte eben beides erwähnen.

    Rooten beinhaltet ein Risiko und man verliert die Garantie.
    Rooten ermöglicht vollen Zugriff auf das Tablet.

    Gruß
    Android_Panda

    P.S.: Was allerdings die elegantere Lösung ist, stellt sich hierbei wohl als Frage...Alle Festplatten FAT 32 formatieren und auf über 4GB große Dateien verzichten oder diese Splitten / Zippen oder 1 Gerät Rooten und NTFS via einer App und deren Konfigurationen ermöglichen. Man muss ja nicht das erst beste Root-Tool auf dem Markt das es nächste Woche wahrscheinlich gibt dazu verwenden...
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.2011
  20. Kruemeltiger, 25.08.2011 #20
    Kruemeltiger

    Kruemeltiger Junior Mitglied

    Beiträge:
    32
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    20.08.2011
    Naja ganz so einfach ist es mit dem Verlust der Gewährleistung nicht...hier gibt es mal ein paar ganz interessante Ausführungen dazu.

    Fest steht jedoch, wer sein System rootet, der sollte wissen was er tut. Wer dann noch den Bootloader verändert, S-OFF aktiviert oder das Stock gegen ein anderes ROM flasht, der sollte sich zumindest vorher informieren, wie und ob er das ggf. wieder rückgängig machen kann.
     

Diese Seite empfehlen